• maliabeach
    Dabei seit: 1300233600000
    Beiträge: 69
    geschrieben 1394394176000

    Hallo liebe HolidayCheck Mitglieder,

    eure Erfahrung ist wiedereinmal gefragt. In diesem Jahr sind wir ziemlich unflexibel was den Reisezeitraum angeht. Unser Jahresurlaub wird dieses Jahr definitiv in den Zeitraum 07.06 - 22.06.2014 fallen.

    Facts:

    - Art: Fernreise

    - Monat: Juni

    - Dauer: 14 Tage

    - Budget: max. 2000 EUR p.P

    Da es unbedingt wieder eine Fernreise werden soll und aufgrund des Zeitraums viele Destinationen durch die dann dort herrschende Regenzeit wegfallen, sind noch Kenia, Tansania (Sansibar) und Dubai (Stopover) + X in der engeren Auswahl verblieben. 

    a) Aus dem einfachen Grund das es wahrscheinlich am realistischsten mit unserem Budget ist und dazu am einfachsten zu bewerkstelligen sein wird, ist Kenia aktuell unsere No1. Angedacht sind 4 Tage Safari + 10 Tage Strandurlaub um Diani oder Watamu. Welche Region ist in diesem Zeitraum für eine Safari zu bevorzugen? Welche Safari Anbieter sind zu empfehlen? Gibt es Hoteltipps für die Region Diani oder Watamu? 

    b) Unser eigentlicher Favorit! Allerdings ist hier wahrscheinlich eine Safari + Strandurlaub auf Sansibar vom Budget nicht realisierbar. So traumhaft die Strände auf Sansibar auch sind, für einen reinen Badeurlaub nach Tansania zu kommen wäre mir zu Schade. Denke eine Safari, ist zumindest beim Erstbesuch pflicht! Denkt ihr es ist möglich dieses Vorhaben innerhalb des Budgets zu bewerkstelligen?

    c) Alternativ haben wir schon lange eine Kombination mit Stopover in Dubai/Abu Dhabi mit anschließendem Strandurlaub im Sinn. In Asien haben wir schon viele Länder bereist und ist aufgrund der Regenzeit im Juni auch nicht die optimal Lösung. Das einzig trockene Fleckchen (Bali) zu dieser Jahreszeit haben wir schon 2011 besuchen dürfen. Habt ihr hier evtl. eine Vorschlag?

    Ich bin gespannt auf eure Antworten!

    Grüße

    Nic

  • mayfieldfalls
    Dabei seit: 1107820800000
    Beiträge: 1389
    geschrieben 1394431547000

    Jambo Maliabeach,

    du kannst von jeden Ort in Kenya eine Safari starten egal ob Nord oder Südküste.

    Was suchst du genau in Watamu ? Ein AI Hotel oder etwas kleines mit selbstversorgung? 

    2000 Euro könnten knapp werden.....

    LG Jasmin

    "Wer sich je von Afrika hat verführen lassen, der findet sein Lebtag kein Messer mehr, um die Fesseln zu zerschneiden, die ihn am das Land binden. Die Nase gibt den Duft von Afrika nicht mehr frei, die Ohren nicht seine Melodien."
  • Gabi2001
    Dabei seit: 1181260800000
    Beiträge: 3482
    geschrieben 1394447131000

    Jambo,

    2000€ für 10 Tage Strand und 4 Tage Safari wird sehr eng, es ist Juni, somit Nebensaison, da könnte es gerade gehen.

    Ich persönlich mag die Südküste mehr, eine Flugsafari in die Mara ist bei dem Budget nicht drin, ich wüde Dir den Tsavo Ost und den Amboseli empfehlen.

    Um einen Überblick von den Preisen zu bekommen schau mal auf die Seite von DM-Tours ( bei Goggle eingeben) dort findest Du viele Informationen und die Preise sind transparent dargestellt. Bin seit Jahren ohne jegliche Probleme mit denen unterwegs.

    Gabi 2001 ( Franz )

    man lebt nur einmal, erben braucht auch keiner, deshalb lebe jetzt !!!, denn es nützt nichts, der Reichste auf dem Friedhof zu sein.
  • Greno
    Dabei seit: 1292716800000
    Beiträge: 599
    geschrieben 1394474490000

    Hallo,

    hatte eben einen ausführlichen Text geschrieben - weg.

    Die 2000€ sind eng, aber möglich. Es sei denn, man plant schlecht.

    Der Flug kostet mit Turkish Airlines derzeit 720€. Möglich ab Berlin, Düsseldorf, München, Frankfurt, Hamburg, Leipzig.

    Transfer kostet 70 € (Südküste) und 140€ Nordküste (hin und zurück), buchbar bei deinem Safariveranstalter.

    Hotel Nordküste oder Südküste?

    Die Nordküste ist ursprünglicher, Watamus Strände sind aber geschmackssache. Vorteil Nordküste: Viele Ausflugsziele. Nachteil: Recht italienisch.

    Die Südküste hat den Diani Beach, der klasssicher und 20km lang ist. Dafür wesentlich mehr Touristen und Hotels. Dafür aber eben auch deutsche Safariagenturen.

    Ich präferiere ebenfalls die Südküste, meine Freundin die Nordküste.

    Hotel: Bekommst du ab ca. 40€ - open end

    Beispiel Nordküste: Temple Point (4 Sterne), HP für 48€ / Nacht

    Beispiel Südküste: Southern Plams (4 Sterne), HP für 38€ / Nacht

    All Inklusive: Ocean Village (4 Sterne) für 53€

    Macht bis dato: 720€ Flug + 70 - 80€ Transfer + 500€ Hotel = 1300€. Blieben noch 700€.

    Die Mara fängt für 3 Tage bei ca. 750€ an. Es sei denn, die Buchungslage ist sehr schlecht.

    Die Tsavos sind locker drin, der Amboseli könnte für den Preis möglich sein.

    Du musst dir Angebote schicken lassen. Jeder könnte hier seinen Favoriten nennen.

    Aber: Nur durch Vergleiche hat man das Gefühl, ein gutes Angebot später anzunehmen. Die Preise für safaris sind sehr hoch, die Unterschiede können spürbar sein.

    An der Südküste gibt es u.a. folgende meist deutsche Safariagenturen:

    you and nature (Elisabeth), bush adventure (Olaf), bush and beach adventure (Kerstin), aqua paradise, ITA Tours, MoLu Safari (Monica), Lady M (Kurt), DM Tours (Denis). 

    Mit etwas Recherche ist es also durchaus möglich, den Preis einzuhalten. Es wird allerdings eng und Taschengeld ist nicht dabei. Kenia ist leider extrem teuer geworden, die Bevölkerung merkt das, der Politik ist es aber egal.

    Viel Spass beim Planen und Grüße

    Greno

  • Gabi2001
    Dabei seit: 1181260800000
    Beiträge: 3482
    geschrieben 1394485146000

    Jambo,

    da Dein Budget für Strand und Safari etwas eng ist und wenn es nicht unbedingt ein Hotel sein muß, dann schau mal hier bei HC nach den Diani Cottages, eine kleine feine private Anlage 6 Häuser um einen großen Pool gruppiert, Weiterempfehlung hier bei HC 100%. Hier einige Preisbeispiele:

    2 Wochen Urlaub im Diani Cottages

    inkl. 2-tägiger Jeepsafari nach Tsavo Ost

    Preis pro Person: ab 599 €

    2 Wochen Urlaub im Diani Cottages

    inkl. 3-tägiger Jeepsafari nach Tsavo West & Amboseli

    Preis pro Person: ab 849 €

    2 Wochen Urlaub im Diani Cottage

    inkl. 4-tägiger Jeepsafari nach Tsavo West & Amboseli & Tsavo Ost

    Preis pro Person: ab 999 €

    2 Wochen Urlaub im Diani Cottages

    inkl. 3-tägiger Flugsafari in die Masai Mara

    Preis pro Person: ab 1.149 €

     

    Eine große Küche, mit Kühlschrank und Herd ist vorhanden, gegenüber der Anlage ist das Baharini EK Center dort gibt es alles was man braucht. Alternativ kann man auch UF oder HP hinzubuchen, das Essen ist super und wird täglich frisch geliefert.

    Da die Anlage ebenfalls DM Tours gehört hättest Du Transfer vom Airport, Unterkunft und Safari in einer Hand, es gibt deutsche Ansprechpartner in Deutschland, Reisepreissicherungsschein und includierte Flying Doctors Versicherung sind eine Selbstverständlichkeit.

    Gabi 2001 ( Franz )

    man lebt nur einmal, erben braucht auch keiner, deshalb lebe jetzt !!!, denn es nützt nichts, der Reichste auf dem Friedhof zu sein.
  • Dubhe
    Dabei seit: 1183420800000
    Beiträge: 2162
    geschrieben 1394530851000

    Jambo,

    ein entscheidender Punkt fehlt hier wohl (was die Safari betrifft)... die Angebote sind für maximal 5 Gäste im Landcruiser.... wer´s mag, okay... käme aber nicht für jeden infrage...

    Ausserdem: nicht enthalten sind die Kosten für den Airporttransfer ( buchbar für 20€ pro Person und Strecke), Halbpension ( 15 € pro Person und Tag), Stromverbrauch.

    LG Dubhe **** "Die schnellste Verbindung zwischen 2 Menschen ist ein Lächeln" ****
  • Gabi2001
    Dabei seit: 1181260800000
    Beiträge: 3482
    geschrieben 1394559746000

    @ Dubhe,

    wenn man ein begrenztes Budget hat und das sind 2000€ nun mal für Langstreckenflug,Unterkunft, Verpflegung und Safari,  dann kann man schlecht eine Privatsafari allein im Minibus oder Landcruiser machen, das gibt es einfach nicht her.

    wenn ich Kosten sparen möchte, dann kann ich mich auch selbst verpflegen, ist in diesem Fall kein Problem, das Baharini Einkaufscenter liegt 100 m entfernt und der Cassandra Supermarkt führt alles was man benötigt.

    Es sollte nur eine Anregung sein, wie man so was auch mit kleinem Budget abhandeln kann.

    Gabi 2001 ( Franz )

    man lebt nur einmal, erben braucht auch keiner, deshalb lebe jetzt !!!, denn es nützt nichts, der Reichste auf dem Friedhof zu sein.
  • Greno
    Dabei seit: 1292716800000
    Beiträge: 599
    geschrieben 1394567527000

    Weiter oben habe ich ausführlichst aufgezeigt, dass ein Hotelaufenthalt mit einer schönen Safari durchaus möglich ist. Privatsafaris in der Mara sind Glückssache oder kosten teilweise 200€ extra / Tag.

    Das Ganze ist keine Kostenfrage, sondern eine Planungsfrage.

    Abgesehen davon möchte nicht jeder sich im Urlaub selbst verpflegen oder erst eine Wanderung zum Strand unternehmen, um sich dann dort gegen Bestechung in einem Hotel niederzulassen.

  • Dubhe
    Dabei seit: 1183420800000
    Beiträge: 2162
    geschrieben 1394574922000

    Jambo,

    als "Neuling" in Kenya würde ich keinem empfehlen sich selbst zu verpflegen - da ist ein Hotel sicher die bessere Variante...  es ist sehr wohl möglich in der vorgegebenen Reisezeit mit dem Budget alles unter einen Hut zu bekommen - auch mit einer privaten Safari ;)

    LG Dubhe **** "Die schnellste Verbindung zwischen 2 Menschen ist ein Lächeln" ****
  • Malini
    Dabei seit: 1215043200000
    Beiträge: 8740
    Verwarnt
    geschrieben 1394614091000

    @Dubhe,

    würde mich mal interessieren: Warum keine Selbstverpflegung für Ersttäter? :question:

    Stay hungry. Stay foolish. (Steve Jobs) *** Menos mimimi, mais attitude!
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!