• Chrissy
    Dabei seit: 1086912000000
    Beiträge: 2360
    Zielexperte/in für: Sonstiges Kenia Kenianische Küste
    geschrieben 1319396697000

    Jambo,

     

    das ist die Versicherung, die jeder gute Safariveranstalter für seine Kunden für die Dauer der Safari abschließt. Gib mal bei google "flying doctors" und Kenya ein, dann erhältst du entsprechende Infos.

    Aber auch jede gute Krankenversicherung (privat oder Zusatzversicherung für`s Ausland) enthält diesen Service.

     

    Viele Grüsse

    Chrissy

    CARPE DIEM
  • ollihaus
    Dabei seit: 1159056000000
    Beiträge: 378
    geschrieben 1319403505000

    @ betty 2008

     

    Hallo und guten Abend,

     

    soll ich dich jetzt mal ganz verwirren ? Nein, Spass beiseite. Vor gar nicht alzu langer Zeit habe ich auch mit den Planungen unseres ersten Keniaurlaubs begonnen und nun glücklicherweise zum Abschluss gebracht :p

     

    Am Anfang hatte ich  mir auch das NEptune Village in Galu Beach herausgesucht, dann noch viele andere Hotels in die engere Wahl gezogen und jetzt aus Überzeugung etwas ganz anderes gebucht und zwar über FTI, war unschlagbar im Preisvergleich:

     

    6 Nächte Papillon Lagoon Reef  - etwas einfacher vom Standard her aber sehr gut bewertet-kenn auch ein Paar, die schon da waren und die fanden es gut !

     

    Dann 3 Tage Leeraufenthalt -ohne Bezahlung bei FTI

    In der Zeit Safari

     

    Dann 7 Nächte Momabsa Continental am Shanzu  Beach an der Nordküste - gehobener Standard und wohl sehr sehr schöner Strand....

     

    Transfer vom Flughafen und zum Flughafen am Ende des Urlaubs erfolgt durch Fti, Transfer von der Süd zur Nordküste nach der Safari erfolgt durch den Safarianbieter, ebenso der Koffertransfer von einem zum andern Hotel

     

    Das ganze war dann vom Budget her ok, sogar bei All inn in beiden Hotels....

     

    Freuen uns riesig auf diesen Urlaub und wünsche dir weiterhin viel Spass bei der Planung. Weitere Fragen gerne per PN

     

    LG Gabi

  • sabine1965
    Dabei seit: 1204848000000
    Beiträge: 1035
    geschrieben 1319445245000

    Hallo Betti!

     

    Ich finde dein Safariprogramm SUPER!!!!! Du wirst den Aufenthalt in den Serenalodges traumhauft finden, schau Dir nur die Bewertungen an.  Du hast auch deswegen einen besseren Preis, weil Du 2 x Serena genommen hast. Haben wir auch so gemacht.  Gute Wahl!

    Ja, in Camps ists uriger, aber auch in den Lodges hast sehr schönes Safarifeeling, allein schon der Ausblick in der Kilaguni.

    Man kann sowieso nicht alles beim ersten Mal sehen. Vielleicht gefällt es euch so gut, dass ihr wieder mal auf Safari geht, dann nehmt ihr einfach andere Unterkünfte.

     

    Außerdem find ich es toll, dass ihr 2 Tage im Tsavo West seid, ich finds besser als länger im Amboseli zu bleiben. Amboseli ist klein, eben - da hast schnell alles gesehen. Klar, die Tiere sind leicht zu finden. Aber im Tsavo West hast landschaftlich viel, viel mehr Möglichkeiten. Die Tiere sind zwar nicht so leicht zu finden, aber trotzdem ist der Park traumhaft schön. UND: nicht so überlaufen. Du wist an mich denken, wenn Du die schönen Hügel siehst, und eventuell vom Poachers Lookout runter schauen kannst, oder durch Ngulia Valley fährst.

     

    Viel Spaß!!!!

    LG Sabine

  • Tabaluga1111
    Dabei seit: 1322870400000
    Beiträge: 3
    geschrieben 1323634883000

    Hallo ihr lieben Keniaexperten!

     

    Erst einmal ganz herzlichen Dank dafür, dass ihr hier so aktiv seid und uns Neulingen mit so vielen Ratschlägen die Planungen erleichtert.

     

    Auch ich möchte euch heute um eure Meinungen bitten.

     

    Mit einer Freundin möchte ich gerne im Feb/März 2012 für 14 Tage das erste Mal nach Kenia. Wir würden uns gerne 7 Tage was von Land, Landschaft & Leuten ansehen und dann noch ein paar Tage entspannen und evtl. tauchen.

     

    Für meine Freundin kommt nur einer der "großen" Anbieter für unsere Minibus / Loge-Safari in Frage :?   und so sind wir nun bei einem 7nächtigen Angebot von Jahn gelandet, welches von Mombasa über Tsavo Ost nach Nairobi führt, weiter geht in die Masai Mara, den Naivasha See, über den Amboseli Nationalpark nach Tsavo West und wieder zurück nach Mombasa. Preislich liegen wir hier bei ca. 1300 €.

     

    Um den preislichen Rahmen nicht zu sprengen dachten wollen wir auch zum Baden gerne in Kenia bleiben und so kommt für uns eigentl. nur der Diani Beach in Frage.

    Wir können gar nicht einschätzen ob es preislich interessanter ist AI zu buchen oder ob die Möglichkeit besteht, sich mit Getränken einzudecken, für den Fall, dass wir nur HP buchen. Davon würden wir auch unsere Hotelentscheidung abhängig machen, denn grds. brauchen wir nicht rund um die Uhr essen. :laughing:

     

    Nun zu meinen unzähligen Fragen. :frowning:

     

    Was haltet ihr von der Safari, mal abgesehen davon, dass wir wohl bei einem Grossveranstalter buchen "müssen"? Was gibt`s hier noch zu beachten?

     

    Ein Tag in Nairobi, ist der gut investiert oder sollen wir lieber nach einer Tour suchen, die diese Stadt ausspart?

     

    Reicht der Aufenthalt im Amboseli um sich ein "fernes" Bild vom Kilimandscharo zu machen?

     

    Und nun zum Plantschen... Was bucht ihr als Keniakenner? HP, VP oder AI und welches Hotel könnte ihr uns empfehlen? Wir brauchen keinen großen Luxus, wenn die Anlage sauber ist und im afrikanischen Stil erbaut sind wir total happy, eine gute Tauchbasis wäre das I-Tüpfchen, doch bei den Preisen :shock1: muss das nicht unbedingt sein....

     

    Ich danke euch schon im Voraus ganz herzlich für eure Ratschläge!

    Sandra aus Regensburg

  • Gabi2001
    Dabei seit: 1181260800000
    Beiträge: 3487
    geschrieben 1323635685000

    Jambo,

     

    als erstes versuch Deine Freundinn zu überzeugen nicht mit so einem großem Anbieter zu fahren, die Veranstalter stopfen die Mini Busse voll, Ihr seit mehr auf den Straßen als auf Pirschfahrten, das ist Stress pur.

     

    Nairobi ist ein Moloch, würde ich mir schenken.

     

    Ob Ihr den Kili seht hängt vom Wetter ab, wir hatten Glück, die nächste Woche war er komplett zu.

     

    Man bucht in Kenia max. HP, AI ist zu teuer, kann man niemals abtrinken.

     

    Schaut euch mal hier bei den Hotelbewertungen die Diani Cottages an, eine neue kleine Anlage, es wurden beste Materialien und Hölzer verbaut, der Pool ist schön groß. Gegenüber ist das Ushago, da kann man gut und preiswert essen, einen Supermarkt zum Eindecken mit Getränken gibt es auch. Die Cottages sind mit großem Kühlschrank etc ausgestattet.

     

    Eine Tauchbassis ist 300 m von den Diani Cottages entfernt, wird von einem Deutschen geleitet.

     

    Grüßle

     

    Gabi 2001 ( Franz )

    man lebt nur einmal, erben braucht auch keiner, deshalb lebe jetzt !!!, denn es nützt nichts, der Reichste auf dem Friedhof zu sein.
  • Stueppi
    Dabei seit: 1182470400000
    Beiträge: 3268
    geschrieben 1323638467000

    Dem kann ich mich nur anschließen, diese Wochensafaris von Jahn & Kollegen sind Kilometerabspulerei auf sehr sehr schlechten Strassen. Ihr habt kaum etwas von den Parks bzw. den Pirschfahrten, da Ihr einfach nur von einem Punkt zum nächten hechtet.

     

    Meine Meinung ist eigentlich immer dieselbe - entweder ich mache die "unteren Parks", sprich die Tsavos und Amboseli oder die nördlichen. Zumindest dann wenn alles ohne Inlandsflüge stattfinden soll. Wenn die mit drin sind sieht die Sache anders aus.

    Überlegt Euch das gut mit der Safari - wenn es denn unbedingt einer der großen sein muss,

    Ihr mit den vollgestopften Bussen klar kommt und mit einem strikt vorgefertigtem Programm leben wollt und könnt, dann bucht wenigstens eine Kombi wo Ihr auch von den

    Parks selber etwas habt. Schaut Euch die Tsavo/Amboseli Kombis mal an.

    Toll wäre sicher auch eine reine Flugsafari in die Mara, aber die sind einfach nur maßlos überteuert bei den großen...das geht wesentlich günstiger bei wesentlich besserer Qualität!

     

    Versuch' Deine Freundin zu überzeugen, Ihr werdet es nicht bereuen!

    Alles was ich mir wünschte war nach Afrika zurück zu kommen. Wir hatten es noch nicht einmal verlassen, und doch war ich wenn ich nachts wach lag und lauschte schon heimwehkrank - E.Hemingway-
  • Tabaluga1111
    Dabei seit: 1322870400000
    Beiträge: 3
    geschrieben 1323640567000

    Jambo Gabi & Stueppi!

     

    Vielen Dank für eure Ratschläge.

     

    Mir ist die Thematik "Großveranstalter" durchaus bewusst, ich würde das sehr gerne anders angehen, wenn da nicht immer diese Kompromisse wären. :?  

     

    Wie bucht ihr denn eure Safaris und mal angenommen, ich kann meine Freundin überzeugen, welche Flugsafari könnt ihr empfehlen, wenn wir sowohl die unteren Parks, als auch die Mara besuchen möchten?

     

    Die Diani Cottages machen auf den Bildern einen klasse Eindruck und 300m zu einer deutschgeführten Tauchbasis ist ja genial. Schade, dass man sich hier kein Preisgefühl verschaffen kann.

     

    Noch einmal vielen Dank im Voraus!!!

    Sandra

  • Stueppi
    Dabei seit: 1182470400000
    Beiträge: 3268
    geschrieben 1323641261000

    Wir haben 2009 mal folgendes gemacht- eine Kombination von Tsavo Ost, Amboseli und Mara , erst Tsavo Ost, dann Amboseli, von dort in die Mara geflogen und von dort auch wieder zurück zur Küste geflogen. Diese Kombination finde ich super, bieten alle Veranstalter vor Ort an, die Unterkünfte könnt Ihr Euch aussuchen. Durch die beiden Flüge spart Ihr sehr sehr viele Fahrstunden.

    Vielleicht würden je Park 2 Nächte in Frage kommen, mit den beiden Flügen habt Ihr dann auch in der Mara genügend Zeit für Gamedrives.

     

    Die Nacht in Nairobi spart Ihr Euch somit auch, bei den langen Safaris auf der Strasse muss diese Übernachtung einfach her, sonst würdet Ihr 10 Stunden im Auto sitzen. Nairobi selbst

    hat mit einigen Ausnahmen nicht wirklich etwas zu bieten.

    Alles was ich mir wünschte war nach Afrika zurück zu kommen. Wir hatten es noch nicht einmal verlassen, und doch war ich wenn ich nachts wach lag und lauschte schon heimwehkrank - E.Hemingway-
  • Gabi2001
    Dabei seit: 1181260800000
    Beiträge: 3487
    geschrieben 1323642010000

    Jambo,

     

    gib mal bei Google Diani Cottages ein, da kommst Du auf eine Seite wo Du auch Preise checken kannst. Der Eigentümer  betreibt auch ein Safariunternehmen, den Namen darf man hier nicht nennen ( Werbung ). In Verbindung mit einem Aufendhalt bekommt Ihr für eure Safari eine Super Preis.

     

    Ihr müßt für eine Flugsafari in die Mara  je nach Unterkunft von 599 nach oben offen rechnen. Die Jeep Safari in die unteren Parks liegen wenn mal alle 3 sehen will um die 500 €. pro Person. ( 4 Tage )

     

    Grüßle Gabi 2001 ( Franz )

    man lebt nur einmal, erben braucht auch keiner, deshalb lebe jetzt !!!, denn es nützt nichts, der Reichste auf dem Friedhof zu sein.
  • Stueppi
    Dabei seit: 1182470400000
    Beiträge: 3268
    geschrieben 1323643584000

    Ich würde diese beiden Kombinationsmöglichkeiten der Safari mal unverbindlich anfragen.

    Was ich allerdings persönlich nicht für sinnig halte ist je eine Nacht Tsavo Ost, West und

    Amboseli, da verbringt Ihr wieder elendig viel Zeit auf der Strasse und habt fast nichts von

    den Parks. Das haben wir bei unserer ersten Safari auch gemacht, und daraus habe ich gelernt.

    Alles was ich mir wünschte war nach Afrika zurück zu kommen. Wir hatten es noch nicht einmal verlassen, und doch war ich wenn ich nachts wach lag und lauschte schon heimwehkrank - E.Hemingway-
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!