• nerovipus
    Dabei seit: 1437350400000
    Beiträge: 6
    geschrieben 1437437764000

    Hallo Community, moin Forumsmitglieder,

    anfang August werden wir, meine Freundin und ich, uns mit ihrer in Kanada lebenden Schwester und ihrem Freund, für zwei Wochen in Kanada treffen, die ersten 6 Tage

    Vancouver, von da geht es weiter über Banff, Jasper nach Regina. Viel Reise wenig Zeit, 

    ich weiß. Größtenteils ist alles bereits geplant, Unterbringungen, Flüge und einige der wichtigsten Attraktionen, unter anderem auch 1! Tag auf Vancouver Island + Capilano Suspension Bridge und 1x Whalewatching. Wir sind in Burnaby Nord untergebracht.

    Hier noch ein paar Fragen.

    -Habt ihr einen Tipp für ein Whalewatching Unternehmen, habe gehört, kleinere Boote sollen besser sein, vom Erlebnis her?

    -Mein Reisebuch sagt der Capilano Salmon Hatchery soll toll sein. Wenn man eh 350m bei der Bridge parkt, sollte man vorbeischauen?

    -Von den Museen in der City ist da etwas das man der Landschaft /Wandern vorziehen sollte. Natürlich ist das Geschmackssache. Aber ist eines der Museen/ Attraktionen in der City unbedingt zu besuchen?!?

    -Und gaaanz wichtig, wenn man vor hat, viel Wandern zu gehen, auch in Banff/ Rockys, hat jemand einen Tipp für gutes Schuhwerk /Klamotten. 

    - Würdet ihr einen größeren Teil Geld schon in Deutschland teilweise tauschen? 

    das muss erstmal reichen ;-) Über Antwort für eine der Fragen oder mehrere würde ich mich sehr freuen! Weitere werden evtl. noch folgen.

  • struppi2209
    Dabei seit: 1153353600000
    Beiträge: 641
    Zielexperte/in für: Québec Ontario
    geschrieben 1437459329000

    Hallo,

    nur eine kurze Antwort zum Thema Geld - für alles andere gibt es sicher kompetentere Kenner:

    Ich würde mir hier nur einen Grundstock von ca. 50 Dollar für erste Tips besorgen. Alles andere kannst Du vor Ort bei Bedarf mit der EC/Maesto-Karte aus dem Automaten ziehen. Das allermeiste kannst Du ohnehin mit Kreditkarte bezahlen, so dass Du nicht sehr viel Bargeld brauchen wirst.

  • harryhh
    Dabei seit: 1192492800000
    Beiträge: 892
    geschrieben 1437464782000

    ......Na, da habt ihr euch ja allerhand vorgenommen.

    Das Besuchsprogramm in Vancouver wird sicherlich durch den Besuch des Stanley Parks, Grouse Moutains, Granville Island und Steveston Village erweitert werden. Ab hier kann man auch zum Whale Watching rausfahren.

    Normale Wanderschuhe werden mit Sicherheit für die Hikes in Banff reichen, warscheinlich auch schon Turnschuhe oder Sneakers, also alles was ein wenig fester als Flip Flops sind.......

    Was ein 1-Tages Ausflug nach VI soll erschliesst sich mir nicht.

    Ihr werdet doch sicherlich auch nach Jasper und Wells Gray fahren wollen? Wenn dem so ist, habt ihr schon fast zu viel auf dem Zettel.

    Viel Spass beim Planen

    Harry

  • tancarino
    Dabei seit: 1394668800000
    Beiträge: 1051
    Verwarnt
    geschrieben 1437480845000

    Hallo! In Vancouver kann man zur Übersicht zunächst mal eine Hop-On-Hop-Off-Tour machen für einen Überblick. Der Stanley-Park im Norden ist ein fatastisches Refugium für ausgedehnte Wanderungen und auch Fahrradtouren. Der Grouse Mountain hat mir super gefallen: oben gibt es einiges zu entdecken. Es gibt eine fantastische Präsentation von Greifvögeln und die Lumberjack-Show ist ein echter Hit. Wirklich gut gemacht, mit Überraschungseffekten. Ganz großes Kino und sehr unterhaltsam.

    Wenn man Glück hat, ist man in der Stadt, wenn in der Malkin Bowl im Stanley Park eine Open Air Musical-Vorstellung gegeben wird. Das habe ich mit Cole Porter's "Anything Goes" erlebt, es war einfach fantastisch. Tickets kann man buchen unter www.tuts.ca

    Whale Watching hatte ich von Victoria (Vancouver Island) aus unternommen. Es gibt doch zahlreiche Anbieter und große Unterschiede in der Qualität konnte ich da nicht erkennen. Die diversen Boote stehen untereinander in Funkkontakt und teilen einander mit, wo es gerade gute Beobachtungschancen gibt, so dass einem eigentlich nichts entgehen sollte. Ob es den Walen gefällt, dass egal wo sie sich aufhalten, sogleich eine ganze Armada von Schnellbooten herbeibrettert, mag auf einem andere Blatt stehen... ich stelle es mir für die Tiere ziemlich stressig vor.

    Eine Überfahrt mit BC Ferries von Tsawwassen nach Sidney auf Vancouver Island ist immer ein schönes Erlebnis. Die Fahrt dauert ca. 1:45 Stunden und führt durch die wunderschöne Fjordlandschaft der Inside Passage, also richtig sehenswert und Vancouver Island bietet natürlich tolle Naturerlebnisse. Vorbuchen sollte man die Überfahrt auf jeden Fall zur gewünschten Zeit auf der Website von BC Ferries.

    Eine richtig schöne Zeitreise in die alten Tage des Goldrausches kann man in Barkerville unternehmen. Dieser Ort bietet sogar ein in der Saison bewirtschaftetes Hotel und viele Freiwillige aus der Umgebung in Originalkostümen beleben den Ort, so dass ein Besuch in Barkerville wie eine echte Zeitreise anfühlt. Die Details sind entscheidend: wer im Krämerladen etwas kauft, dem wird es mit Packpapier und Schnürband verpackt, und nicht in einer Plastiktüte. Aber keine Sorge: es gibt ein Kreditkartengerät, das dezent unter der Theke verborgen steht. Die Stadt liegt etwas abgelegen, aber wenn es auf dem Weg liegt (auch wenn man vom Hauptweg eine Stunde lang Richtung Osten abweichen muss), muss man es umbedingt gesehen haben:

    www.barkerville.ca

    Gute Reise und glückliche Heimkehr!
  • pkallief
    Dabei seit: 1159920000000
    Beiträge: 136
    geschrieben 1437553889000

    whalewatching haben wir von granville island bei Wahles Vancouver aus gemacht. boot mit ca 25-30 Personen und einer sehr netten biologiestudentin als guide.

     

    statt der capilano suspension bridge kann man auch zum lynn canyon. dort hängt auch eine ähnliche brücke (ok kleiner ist sie), dafür kostenlos und dahinter auch ein schöner kleiner trail durch die landschaft. kann ich nur empfehlen.

    wir haben ca 300 euro in deutschland getauscht, war jedoch gar nicht nötig. geldautomaten gibts genug und vielleicht hat man ja sogar eine visa karte mit der man im ausland kostenlos geld abheben kann.

    grundsätzlich halte ich 6 tage vancouver für zuviel, vor allem wenn man sich die restliche strecke noch anschaut.

    normale feste lauf/sportschuhe sind eigentlich ausreichend. da wo wir waren (z.b. johnston-canyon war vom weg her kein problem.

  • Reisefreund65
    Dabei seit: 1419033600000
    Beiträge: 21
    geschrieben 1437909037000

    Hallo!

    Wir sind erst vor kurzem aus Vancouver zurückgekommen und die Erinnerungen sind noch ganz frisch.

    Also: Natürlich muss man bei gutem Wetter eine Fahrradtour durch bzw. um den Stanley-Park machen und kann dabei auch das Meeres-Aquarium im Park anschauen. Daraus kann man einen Tagesausflug machen oder auch nur in 2 Stunden herum radeln. Wir haben uns Räder bei Yes Cycle in der Denman Street geliehen und waren damit sehr zufrieden. Es liegt sehr nahe am Stanley Park,wir mussten erst nach der Fahrt bezahlen und alles war bestens, sogar von deutschem Personal wurden wir bedient. Preis war auch ok.

    Weil ich ein Fan der anderen Perspektive bin, waren wir im Vancouver Lookout; mit 16,25 CAD nicht gerade günstig, aber man hat einen tollen Blick auf VC und kann an diesem Tag so oft kommen wie man will. Das macht man natürlich am Tag nicht, aber, wenn man die Möglichkeit hat, sollte man bei Dunkelheit noch mal hochfahren. 

    Dann kann ich noch eine Fährüberfahrt nach North Vancouver empfehlen, kostet mit dem Tagesticket keinen Cent extra. Ist eine schöne halbstündige Überfahrt. Von dort aus hat man einen fantastischen Blick auf die Skyline Vancouvers. Auch kann man drüben schön essen oder im Einkaufszentrum bummeln. Von dort aus könnte man mit dem Bus weiterfahren nach Deep Cove, einem kleinen Urlaubsort,der zu North VC gehört, und wo man wunderbar abgeschieden ist von der Großstadt,obwohl die doch so nah ist. Am Wochenende soll es dort sehr voll sein (mit Einheimischen), aber unter der Woche war es herrlich ruhig und man kann dort Kajaks oder ähnliches mieten. Die Stunden gehören mit zu meinen schönsten Urlaubserinnerungen. Wir sind allerdings am Anfang unserer Womo-Tour dort gewesen (also mit dem Womo), wie gut die Busverbindungen sind, weiß ich nicht.

    Außerdem hat uns noch ein Ausflug mit dem Wasserflugzeug gereizt, nach VC Island oder nach Whistler wird das angeboten, aber unsere Zeit war dann doch zu kurz.

    1 Woche in VC und Umgebung zu verbringen, kann ich mir gut vorstellen und man könnte dort auch tausend Dinge machen, aber wenn man nur 2 Wochen für Kanada hat, würde ich doch früher weiterreisen, um mehr von diesem wunderbaren Land zu sehen.

  • nerovipus
    Dabei seit: 1437350400000
    Beiträge: 6
    geschrieben 1437953620000

    Vielen dank, für die vielen Tips und Anregungen. Der Grouse Mountain Vorschlag ist auch im Bekanntenkreis häufiger gemacht worden, klingt super, denke das werden wir auch machen. Das mit dem Aquarium im Stanley Park hatte ich noch nirgends gelesen. Deshalb Top Tip, der ist sozusagen eh in unserer direkten Nachbarschaft und natürlich ganz oben auf der Liste! Das mag vllt. etwas naiv erscheinen aber ich denke, auch wenn eine Kanu Tour noch geplant ist. Wir werden das schon alles schaffen. Es wird sogar denke ich noch etwas Raum für Spontanes bleiben. Klar zwei Wochen sind eigentlich viel zu kurz, eig. reichen ja nichtmal drei Wochen, ist eben so. Um das beste daraus zu machen, noch ein paar Fragen zur Reise.

    -wir dachten an den Goldstream Park auf VI und Victoria, mehr wird man wohl nicht schaffen. Oder ist ein anderer Park/ Gegend auf VI dem vorzuziehen?

    Ich habe gehört Tofino soll toll sein. Aber auch schnell zu erreichen? Sind hier Leute, die da schon etwas erlebt haben?

    - ich wollte mir evtl noch ein Fernglas kaufen, habe Steiner 10x26 ins Auge gefasst, andere Idee?

    - was haltet ihr dort für die totale Touristenfalle und was dagegen für Unterschätzt und evtl. sehr reizvoll oder wenig besucht und Lohnenswert?

    Bald gehts los. Ich hoffe wirklich alles klappt und wir brauchen das Bärenspray nicht....apropros sollten wir uns eine Klingel besorgen?

  • pkallief
    Dabei seit: 1159920000000
    Beiträge: 136
    geschrieben 1437982917000

    es laufen zumindest mehr leute mit glöckchen als mit bärenspray umher ;-)

  • tancarino
    Dabei seit: 1394668800000
    Beiträge: 1051
    Verwarnt
    geschrieben 1438007411000

    Das Glöckchen kann man hören, das Bärenspray wird bei den meisten im Rucksack stecken. Wichtig ist es, die Verhaltensregeln zu kennen, wenn man einem Bären begegnet. Und die erste Regel lautet immer: laut sein und AUF KEINEN FALL weglaufen!

    Gute Reise und glückliche Heimkehr!
  • nerovipus
    Dabei seit: 1437350400000
    Beiträge: 6
    geschrieben 1438012413000

    Hahaha....ja pkallief, jetzt hab ich mich selbst ertappt. Vorsorgen ist ja auch besser, als eiligst das Bärenspray rausholen zu müssen. Dahinter steckt unterbewußt bestimmt der Wunsch, einen aus der nähe zu sehen!!! Werde Glöckchen besorgen!

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!