• Anja & Marco
    Dabei seit: 1248480000000
    Beiträge: 12
    geschrieben 1249307427000

    Wir wollen unseren nächsten Urlaub nächtes Jahr in Italien verbringen. Da wir bei jedem Flug den wir jedes Jahr mitmachen immer wieder einen "Helden-Tod" sterben wollen wir nächstes Jahr definitiv nicht mehr mit dem Flugzeug verreisen. Wir wollen (so blöd es auch klingt) mit der Bahn in den Urlaub fahren. Gibt es Ecken in Italien die man gut mit der Bahn erreicht?? Wo vielleicht der ICE (oder wie der in Italien heißt) fast dort vorbei fährt?? Vielleicht hat jemand Erfarhunge damit??  Vielleicht kann auch jemand aus der Erfahrung sagen wie teuer so Tickels sind und wie lange man unterwegs sein wird.Ich würde mich natürlich über Eure Antworten freuen.

    P.S. Es soll ein schöner Badeurlaub werde, evlt. an der Adria und direkt am Strand.

  • Tirrenia
    Dabei seit: 1234742400000
    Beiträge: 439
    geschrieben 1249307831000

    Ähem, jede italienische Stadt ist mit der Bahn erreichbar, Bahnfahren ist im Vergleich zu deutschen Preisen deutlich billiger und das ICE-Zeitalter hat längst auch in Italien Einzug gehalten.

    Wo solls denn hingehen? Italien ist ja nun ein bißchen größer als beispielsweise Liechtenstein :p

    Aha. Editiert. Adria - z.B. Rimini, Ravenna, Riccione, hat alles Bahnhöfe. Die Linie nach Apulien führt direkt an der Küste entlang. Dann natürlich Venedig, von da aus allerdings Bus, da die Bahn ein bißchen im Hinterland verläuft.

  • saintvalentine
    Dabei seit: 1222473600000
    Beiträge: 554
    geschrieben 1249308966000

    Hallo Anja und Marco!

    Ich bin auch schon mit dem Zug an die Adria gefahren, ist ganz lustig. In Italien ist das Zugfahren nicht teuer. Ich war sogar schon in Apulien mit dem Zug, Maturareise vor vielen, vielen Jahren.

    Nach Rimini geht, wenn ich nicht komplett falsch liege, jeden Tag ein ICE

    LG

    saintvalentine

    Laufe nicht der Vergangenheit nach, und verlier dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr. Die Zukunft ist noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt. (Buddha)
  • layla2
    Dabei seit: 1123632000000
    Beiträge: 1904
    geschrieben 1249311180000

    weiß nicht ob ich dort mit der bahn fahren würde. die streicken ja ständig, meine mum ist schonmal festgesessen für paar tage.

    bin bis jetzt 2 mal nach bolognia mit dem zug und einmal von florenz wieder nachhause. hat alles geklappt. in die großen städte zu kommen ist denke ich nicht das problem. fand die preise aber schon recht hoch von florenz bis österreich 80€

  • mawota
    Dabei seit: 1140048000000
    Beiträge: 1324
    geschrieben 1249313594000

    Hallo

    Mit der Bahn nach Italien ist gar nicht so verkehrt, ein bisschen Planung vorausgesetzt. Ab München und auch aus dem Raum Frankfurt/Basel gibts neben relativ schnellen Tagesverbindungen auch Nachtzüge mit Liege- und Schlafwagen.

    Neben der Adria ist auch die Riviera bzw Ligurische Küste zwischen Portofino und San Remo sehr gut mit der Bahn erschlossen. Süditalien (Apulien etc) ist doch schon sehr sehr weit mit der Bahn, aber durchaus machbar. Auf db.de findest du die aktuellsten Verbindungen.

    Ein Tipp zu den Hotels an der Küste: In Italien ist es fast immer so, dass zwischen dem Hotel und dem Meer noch eine vierspurige Küstenstrasse oder eine Bahnlinie liegt. Dies ist zu beachten, denn die Mofa und Autos fahren hier die ganze Nacht. Achte doch bei den Hotels genau wo sie liegen.

    Gruss Markus

    Im Leben wie auf Reisen: Qualtität ist wichtiger denn billig
  • har
    Dabei seit: 1106697600000
    Beiträge: 492
    geschrieben 1249368568000

    Ich kann Dir auch nur Mut machen. Bahnfahren in Italien hat mit unserem Bahnsystem keine Gemeinsamkeiten! So sind die Preise schon einmal mit unserer Preisen nicht zu vergleichen. In Italien kann sich Jedermann, sogar Familien, das Bahnfahren leisten und die Strecken gehen wirklich noch den wichtigen Verkehrsadern entlang. Ich denke Ihr werdet überall hinkommen. Und was nicht zu vergessen ist: Wenn keine Bahn geht, dann findet Ihr jedenfalls den Nahverkehr mit den Bussen. Die bringen Euch jedenfalls in jeden Ort.

    Und der Hinweis zu den Streiks, den würde ich vergessen. Das kann Euch mit dem Flugzeug passieren, mit einem Streik der Mautstellen ...

    Viel Spas in Italien

    har

  • Tirrenia
    Dabei seit: 1234742400000
    Beiträge: 439
    geschrieben 1249377004000

    Bahnfahren in Italien ist nicht prinzipiell anders als in anderen Ländern. Verbindung aussuchen, Ticket besorgen, den Zug besteigen. Die italienische Bahn ist sehr viel besser als ihr Ruf und meist auch pünktlich.

    Ich halte nichts davon, wenn aus Unwissenheit das Märchen von der "Streikanfälligkeit" verbreitet wird. Streiks unterliegen auch in Italien gewissen Vorschriften und müssen vorher angekündigt werden. Wer wann streikt weiß das Transportministerium:

    http://www.trasporti.gov.it/page/NuovoSito/site.php?p=scioperi

    Und meist betrifft es nur den Flugverkehr.

  • layla2
    Dabei seit: 1123632000000
    Beiträge: 1904
    geschrieben 1249397355000

    also die bahn streikt in italien definitv mehr als in österreich. ich glaub bei uns habens noch nie gestreikt.

    wollts nur erwähnt haben, kann halt sein das man dann mal irgendwo paar tage fest sitzt.

  • Tirrenia
    Dabei seit: 1234742400000
    Beiträge: 439
    geschrieben 1249398832000

    Von Österreich weiß ichs nicht, aber wenn ich bedenke an wievielen Tagen die letzten Jahre in Deutschland bei der Bahn Streikchaos war :?

    Im Ernst: Auf der von mir verlinkten Ministeriums-Seite findet man alle italienischen Transportstreiks der kommenden 2 Monate. Da ich öfter in Italien bin, schau ich die mit einer gewissen Regelmäßigkeit an. Und da hat sich der Bahnsektor in den letzten Jahren als nicht sehr streikanfällig erwiesen. Natürlich, wenn man von dem einen Streiktag im Jahr betroffen ist, ist das ärgerlich. Aber die Wahrscheinlichkeit ist bei der Fliegerei sehr viel höher.

  • mawota
    Dabei seit: 1140048000000
    Beiträge: 1324
    geschrieben 1249491834000

    @layla2 sagte:

    also die bahn streikt in italien definitv mehr als in österreich. ich glaub bei uns habens noch nie gestreikt.

    wollts nur erwähnt haben, kann halt sein das man dann mal irgendwo paar tage fest sitzt.

     

    Hallo

    Die Oesterreichische Bahn wurde im 2003 einige Male bestreikt, einmal sogar mit 66 Stunden.

    "Bei der ÖBB standen alle Räder still:

    Bilanz des EisenbahnerInnenstreiks

    66 Stunden Streik - und es ist noch nicht vorbei!

    (Titel aus ORF-Online)"

    Da sind die Streiks in Italien doch einiges besser organisiert. Man erfährt fast immer welche Züge ausfallen und welche Züge garantiert verkehren, zudem umfasst der Streik normalerweise 24 Stunden und nicht den ganzen Zugverkehr. Es braucht dann einfach ein bisschen mehr Planung.

    Auch im normalen Bahnverkehr sollte man sich auf eine Umsteigefrist von unter 30 Minuten in Milano oder anderen grossen Bahnhöfen nicht verlassen. Lieber von Anfang an einen späteren Anschlusszug buchen und dazwischen noch einen leckeren Espresso trinken.

    Gruss Markus

    Im Leben wie auf Reisen: Qualtität ist wichtiger denn billig
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!