• alessandro
    Dabei seit: 1127692800000
    Beiträge: 3931
    geschrieben 1186486316000

    @marina2303 sagte:

    ...weil es in Neapel die leckerste Pizza der Welt gibt, weil ... usw. usf.

    Ganz genau... und nicht nur: 1830 eröffnete die älteste, noch heute existierende Pizzeria „Port’ Alba“ in Neapel/Napoli...

    Eine Pizza, die erstmals heutigen Vorstellungen entspricht, wurde sehr wahrscheinlich am 11. Juni 1889 vom Pizzaiolo Raffaele Esposito von der Pizzeria Brandi hergestellt, 8der gerufen worden war, um König Umberto I. und seiner Frau Margherita (!!) eine Pizza zu servieren.

    & by the way: Die erste Pizzeria Deutschlands, „Sabbie di Capri“ wurde 1952 in Würzburg von Nicola di Camillo eröffnet

    LG Alessandro

  • marina2303
    Dabei seit: 1169078400000
    Beiträge: 86
    geschrieben 1186490039000

    @Alessandro: Genau, die Pizza Margherita für Königin Margherita in den Italienischen Nationalfarben. ;o)))))

  • winnie1178
    Dabei seit: 1167782400000
    Beiträge: 291
    geschrieben 1186494498000

    Gut, ihr habt natürlich Recht. Wenn man es rein aus touristischer Sicht für einen Nachmittag diskutiert, dann stimme ich Euch zu. Wenn ich es auch ein wenig kurzgefasst finde, denn egal wo ich auch nur für einen Nachmittag hingehe interessiere ich mich für ALLES, sprich alle Facetten einer Stadt und nicht nur für die leckere Pizza.

    Wir sind aber in unsere Diskussion eben abgekommen, und natürlich sind von anderen hier auch solche Dinge gefallen wie "tollste Stadt der Welt" usw..

    @marina: Dann mache ich es einfach mal an ein paar Aussagen von Dir fest. Du hast von Vorurteilen geredet. Und es damit belegt, dass Du ja schon oft in Neapel warst und nie beklaut wurdest. Das ist natürlich eine subjektive Meinung, so wie sie jeder anders erlebt, und damit absolut OK. Nur ist es eben auch eine "Verniedlichung" der echten Lage von Dir, denn wenn schon echte Italiener vor den Gefahren in der Stadt warnen (und davon kenne ich einige) kann man die Probleme auch nicht immer damit wegwischen indem man nur über die Vorurteile herzieht.

    Es ist Aufgabe der Stadtverwaltung, der Wirtschaft und der Menschen vor Ort, diese Vorurteile mit Taten zu widerlegen. Du kannst ja für Dich die Stadt als Dein Paradies empfinden, aber Du kannst anderen welche Dir widersprechen nicht sofort Rassismus vorwerfen nur weil es Dir nicht passt. Eine faire Diskussion erfordert immer Rede und Gegenrede, Du brauchst Dich also nicht gleich aufregen wenn mal jemand anderes anderer Meinung ist wie Du, Marina ;). Z.B. meinte ich mit meiner Kritik am Chaos in Neapel nicht so sehr die Leute (über die ich mir kein einziges Mal ein Urteil erlaubt habe, wenn Du meine Beiträge aufrichtig liest), sondern die Müllbeseitigung, das Verkehrsverhalten, die verschmierten Häuserblöcke oder die Dominanz der Camorra in der heimischen Wirtschaft. Von den Mensch dort habe ich mit keinem Wort geurteilt, das hast Du mir in den Mund gelegt. Du findest Sie supernett, andere sagen sie seien superunfreundlich und wahrscheinlich liegt die Wahrheit wie so oft in der Mitte. Wie kann man auch 1,5 Millionen Menschen in irgendeine Schablone pressen!

    So, und jetzt lassen wir die Kohrintenkackerei. Ich denke, auf eine Art haben wir alle hier in diesem Thread recht, nur kommt halt jeder von einer anderen Sichtweise. Ich komme von der kosmopolitischen Sichthweise, die sich um die Zustände in der jeweiligen Stadt interessiert und analysiert. Das liegt sicherlich auch daran dass ich mich auch in Deutschland überwiegend um die Wirtschafts- und Sozialpolitik kümmere und versuche, die Zustände zu analysieren. Und weil ich nicht will, dass auch bei uns irgendwann einmal neapolitanische Zustände herrschen sollen, kritisiere ich es. Ganz einfach.

  • marina2303
    Dabei seit: 1169078400000
    Beiträge: 86
    geschrieben 1186502582000

    @winnie:

    Also, so langsam reicht es mir... Du bist also der schlaue Kosmopolit und ich die blöde Verniedlicherin, die wegen der leckeren Pizza nach Neapel fährt? Nur weil Du Wirschaftspolitik oder etwas in der Art studierst, hast Du nicht mehr Ahnung vom Leben als ich - und auch nicht mehr Durchblick. Nur, weil ich mich damit nicht beruflich befasse, interessiern mich die politischen und sozialen Zustände in Deutschland wie auch in Italien sehr. Und ich würde es den Leuten dort unten im Süden sehr wünschen, dass es ihnen finanziell und wirtschaftlich besser ginge. Und ich wünsche mir natürlich, dass die Vorherrschaft der Camorra aus dieser Stadt verschwindet, und ich blende diese Gegebenheiten nicht aus! Und wie gesagt: Meine Verwandten leben da. Somit kann! ich das gar nicht ausblenden.

    Vom Flair her ist Neapel für mich eine der tollsten Städte der Welt - Gründe hierfür habe ich genannt. Und ich bewege mich nicht nur auf für Touristen hergerichteten Plätzen. Auch Du solltest Texte richtig lesen. Und wenn man nicht gerade bettelarm ist, ist es vielleicht sogar schön in Neapel zu leben, denn es gibt dort, wie gesagt, nicht nur arme Menschen. Und wenn man dort lebt und nicht arm ist, muss man die Armut trotzdem nicht ausblenden und ignorieren. Dann ist man vielleicht trotzdem nicht so oberflächlich, dass es einem egal ist. Dies hier ist aber ein Urlaubsforum und es ging um einen Nachmittag in Neapel und um jmd, der behauptet hat, man könnte dort den Bus nicht verlassen und Du kamst mit Deinen subjektiven Sichtweisen, und ich habe diese wiederlegt. Zwielichtige Typen sind überall unangemnehm und kommen in der Großstadt häufiger vor als auf dem Land. In Neapel gibt es vielleicht mehr davon, aber unangenehm sind sie überall auf der Welt. Und es reicht einer von denen, z.B. in Kamen, um Dich zu überfallen, deswegen muss man in Neapel nicht mehr Angst haben als in jeder anderen Stadt. Und wenn jemand sich dafür entscheidet ängstlich durch die Welt zu gehen, dann kann er das doch tun! Man soll eben nur nicht verbreiten, dass man in Neapel nix anderes erlebt als Armut und Kriminalität und ein paar kulturelle Highlights, denn damit tut man den Menschen dort und der Stadt unrecht.

    Ich habe von meiner subjektiven Sichtweise gesprochen, um damit solcherlei Aussagen von Dir vorzubeugen. Ja, es ist mein subjektives Erleben, die Frau, die behauptet, der Bus der Reiseleiterin sei geklaut worden, kann diese Gesichte ja nur vom Hörensagen berichten. Es ist ihr also nicht perönlich und subjektiv passiert. Und auch Du wurdest in Neapel nicht beklaut, wenn ich mich recht erinnere?

    Und ich habe auch nicht behauptet, dass alle Neapolitaner nett sind, weil ich natürlich weiß, dass Pauschalisierungen solcherlei Art Quatsch sind. Natürlich kann man nicht alle Menschen einer Millionenmetropole in die Schublade "Nett, lieb und freundlich stecken". Deswegen schrieb ich ja "Pauschalisierungen sind immer doof". Aber die Leute, die mir in dieser Stadt begente sind, waren überproportional freundlich. So wie die Leute auf Mallorca überproportional unfreundlich waren. Und ich würde deswegen niemals behaupten, dass alle Mallorciner unfreundlich und doof sind!

    Aussagen wie "Du kannst die Stadt ja als Dein Paradies empfinden" finde ich mehr als frech, da ich solcherlei Aussagen nie getätigt habe!

    Und ich rege mich nicht auf, weil jemand anderer Meinung ist als ich, auch hier habe ich oben bereits geschrieben, dass ich mich nicht aufgeregt habe. Ich rege mich auf, weil Du mir hier Dummheit und Naivität unterstellst, mich somit also beleidigst und mir Aussagen in den Mund legst, die ich so nie getätigt habe. Ich rege mich auch nicht auf, wenn jemand Neapel nicht gefällt, er dort niemals hin möchte oder sonstwas, aber dann soll derjenige auch keine Gerüchte in die Welt setzen. Geschichten, die persönlich erlebt wurden, höre ich mir gerne an.

    Mein Vater wollte übrigens auch nicht durch Forcella laufen und die Quatieri Spagnoli, weil er dort in den 50ern zuletzt gearbeitet hatte, und Angst hatte. Nachdem ich ihn überzeugt hatte, die Straßenzüge trotzdem zu besuchen, war er mehr als begeistert. Soviel zu den warnenden Italienern. Ich kenne sie also höchstselbst. Oder ist mein Vater kein ECHTER Italiener? Und Alessandro ist wohl auch keiner...

    Ich betreibe hier bestimmt keine Korinthenkackerei.

    Ich habe übrigens auch nie behauptet, dass Du Dir über die dort leben den Menschen ein (gutes oder schlechtes) Urteil gebildet hast, wenn Du meine Texte richtig lesen würdest, könntest Du auf solche Aussagen gar nicht kommen.

    Neapel ist eine tolle Stadt, die man gefahrlos bereisen kann. Basta.

    (Und es heißt "...anderer Meinung ist als Du.." - um dann doch mal Korinthen zu kacken.)

  • kruemel1312
    Dabei seit: 1136246400000
    Beiträge: 1295
    geschrieben 1186503384000

    @winni1178

    Also irgenwo finde ich diese ellenlangen Aussagen zu einem Nachmittag in Neapel ein bisschen albern... :shock1:

    Wenn ich mir Venedig ( eine zweite unglaublich faszinierende Stadt ) Objektiv betrachte, so finde ich hier Häuser vor, die bei uns in Deutschland als heruntergekommende Bruchbuden gelten würden... :frowning: :frowning:

    In Venedig sind diese die tollen Pallazzi die jeder bewundert..... Es stört also eigentlich auch keinen.... :( :D

    Es ist genauso wie Neapel eine richtig tolle Stadt - Basta -

    Ich denke auch meine Mitstreiter kennen die Problematiken in Neapel und verharmlosen diese nicht. Aber die kosmopolitische Seite spielt letzlich überhaupt keine Rolle wenn man diese Stadt besucht und sie auf sich wirken lässt..... :p :D

    Aber by the way DIE PIZZA IST WIRKLICH DIE BESTE :p :p :p

    Kruemel1312 - Rioja und Amarone Liebhaber
  • winnie1178
    Dabei seit: 1167782400000
    Beiträge: 291
    geschrieben 1186514094000

    Marina, ich wollte Dich doch bestimmt nicht persönlich angreifen oder Dir Deine Kompetenz absprechen. Ich denke ich habe nur sagen wollen dass jeder von uns (als Du, ich, Alessandro, etc.) eine eigene Auffassung davon hat was schön ist und was nicht. Deine Meinung ist somit genausoviel wert wie die von mir oder aber auch von der Person, die in diesem Thread die Erfahrung im Bus gemacht hat.

    Ich schlage vor wir nehmen ein bisschen die Schärfe aus der Diskussion raus und kommen wieder zur Sachlichkeit zurück. Frechheiten habe ich glaube ich nicht losgelassen, ich habe nur die Dinge aus meiner Sicht geschildert. Und Du aus Deiner, und das ist doch auch gut so, oder? Ich möchte jedenfalls nicht dass Du glaubst wenn ich Neapel kritisiere das ich dann auch automatisch Dich persönlich angreife. Wenn das jemals so rübergekommen ist, dann tut es mir leid und ich entschuldige mich!

    @ Kruemel: Da hast Du recht, aber Venedig strahlt natürlich ein ganz anderes Flair aus als Neapel, wie ich finde. Im übrigen denken gerade die Norditaliener sehr, sehr schlecht über die Süditaliener. Und in der Gruppe der Süditaliener durfte ich nochmal feststellen, wie schlecht dort vorallem über Neapel geredet wird. Aber hoffentlich ist das nur das Problem der älteren Bevölkerungsschichten und die jungen ändern das. Ich würde Neapel ein anderes Image wirklich gönnen, aber dazu müsste man dort erstmal richtig aufräumen und neu beginnen glaub ich. Die italienische Regierung weiß ja auch nicht wie man die Situation dort bessern kann. Mal schickt sie Militäreinheiten hin, zwei Wochen später sind die wieder weg und der Kreislauf beginnt von neuem. Und dann gibt es dort Einheimische, die jede Aktion der (verhassten) Polizei im Keim erstickt und manchmal auch die Camorra deckt. Ich jedenfalls bin gespannt wie es dort weitergeht.

    Ach ja, noch eins, Marina. Ich bin großer "Fan" von Barcelona, der für mich subjektiv tollsten Stadt Europas. Und auch dort ist nicht alles in Butter. Wenn mir jemand über die Tricks erzählt, wie man Touristen mit Hütchenspielen abzockt oder dass man manche Gegenden abends meiden sollte (unterer Hafenbereich der Ramblas z.B.), dann weiß ich zwar auch dass dabei vieles überzogen ist. Aber Ängste von Menschen muß man schon respektieren, auch wenn ich weiß dass manches schlimmer geredet wird wie es tatsächlich ist. Aber ganz unbegründet ist es ja auch nie. Und so wird die Busleiterin schon einen Funken Wahrheit gesagt haben und es ist eben nicht nur ein Vorurteil von 1950.

    Also, wieder Friede, Marina? ;=)

  • marina2303
    Dabei seit: 1169078400000
    Beiträge: 86
    geschrieben 1186577312000

    @winnie: Neapel zu kritisieren schließt natürlich nicht automatisch mit ein, dass Du mich kritisierst, Deine Wortwahl kommt allerdings sehr von oben herab. Es fing mit "dem durchschnittlich begabten Leser an", ging mit dieser Aussage weiter "Ich glaube das was ihr als Charme bezeichnet heisst für die Neapolitaner Umweltverschmutzung, Bandenterror, Chancenlosigkeit." und es gab noch so ein, zwei, drei andere unschöne Äusserungen, wie zum Beispiel diese: "denn egal wo ich auch nur für einen Nachmittag hingehe interessiere ich mich für ALLES, sprich alle Facetten einer Stadt und nicht nur für die leckere Pizza.", mit denen Du mir und wohl auch Alessandro und Kruemel Oberflächlichkeit und Unwissenheit attestiert hast. Also hoffe ich mal, dass Du es in Deinem tiefsten Innern nicht so gemeint hast und nehme die Entschuldigung an.

    Zu allem anderen ist ja jetzt auch genug gesagt worden, also, in diesem Sinne:

    Liebe Grüße,

    Marina

  • alessandro
    Dabei seit: 1127692800000
    Beiträge: 3931
    geschrieben 1186588901000

    @winnie1178 sagte:

    Im übrigen denken gerade die Norditaliener sehr, sehr schlecht über die Süditaliener. Und in der Gruppe der Süditaliener durfte ich nochmal feststellen, wie schlecht dort vorallem über Neapel geredet wird.

    im übrigen: das stimmt absolut nicht. ich bin 100% italiener, 100% NORDitaliener...100% aus dem Gardasee (es ist ja 1,5 Stunde bis nach Innsbruck ;) ) und denke gar nicht so schlecht über die Süditaliener. Ganz im Gegenteil.

    Also, bitte nicht wieder pauschalisieren.

    Was für Freunde bzw. Bekannte hast Du, die sowas denken????

    Jeder der noch was im Kopf hat weisst über die Problemen die dort tatsächlich anwesend sind/waren und weisst auch wie die neue Generationen das ganze ändern möchten und wieviel es bereits gemacht wurde. Wirklich viel.

    Wie kann man sowas nich schätzen?

    Tja...es stimmt... dumme Leute mit so (°) einem Gehirn gibt es überall.

    Hoffentlich ist das echt nur ein Problem der älteren ......

    Wir werden das ganze ändern.

    ;)

    LG Alessandro

  • kruemel1312
    Dabei seit: 1136246400000
    Beiträge: 1295
    geschrieben 1186660799000

    @Allessandro

    Es gab einmal Zeiten, da war Bayern auch der arme Süden Deutschlands und Heute?????? :shock1: :p :shock:

    Also wir arbeiten am Image von Süditalien... Meine Meinung dazu hast Du ja wahrscheinlich gelesen... ;) :frowning: ;)

    @marina... Du hast es genau auf den Punkt gebracht.... :D :D :D

    Kruemel1312 - Rioja und Amarone Liebhaber
  • Siegfried
    Dabei seit: 1109203200000
    Beiträge: 2152
    geschrieben 1189190149000

    Da muß ich alessandro widerspechen. Man muß schon in Neapel sehr aufpassen. Bitte keine Handtasche o.ä. tragen. Alles am Körper verstecken. Auch keinen Fotoapparat. Auch keine Armbanduhr. Ansonsten keine Angst haben. Neapel ist eine sehr schöne Stadt. Ich fliege jedes Jahr im Frühling dahin (schon seit ca.35 Jahren) und weiter nach Ischia. Mir ist aber nie was gestohlen worden. Habe ja nichts offen getragen! Aber anderen Urlaubern, sogar der Reiseleitung wurde auch schon mal was gestohlen. Bin bei Ausflügen in/um Neapel mit öffentlichen Verkehrsmittel gefahren. Nach Pompei mit der Vesuvio-Bahn. Bei Taxifahrten bitte aufpassen, (um alessandro den Wind aus den Segeln zu nehmen) wie in allen südlichen Ländern, kann der Preis sehr nach Oben variieren. Ich will jetzt auch nicht diskutieren, ob sowas auch in anderen Ländern passiert. Aber nicht die Augen vor Tatsachen verschließen. Die Süditaliener und Neapolitaner sind sehr nett. Einen schönen Urlaub auf Ischia und in Neapel.

    Gruß

    Siegi

    s.w.
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!