• Ahotep
    Dabei seit: 1096243200000
    Beiträge: 24501
    Administrator Zielexperte/in für: Nilkreuzfahrten Nil-Region
    geschrieben 1582491713046 , zuletzt editiert von Günter/HolidayCheck

    Diesen Thread erstelle ich zur Übersicht im Forum Italien allgemein.

    Seit dem 23.02.2020 wurde für mehrere Orte in der Region Lombardei (Provinz Lodi südöstlich von Mailand) und Venetien (dort Provinz Padua) durch die lokalen Behörden ein Ein- und Ausreiseverbot für die betroffenen Gemeinden verhängt.

    Siehe dazu die aktuellen Hinweise des Auswärtiges Amtes: klick und lese

    Mehr zum Coronavirus Italien

    Österreich stellt Zugverkehr von und nach Italien ein

  • NeckarSchwabe
    Dabei seit: 1527074698327
    Beiträge: 742
    geschrieben 1582526460058 , zuletzt editiert von NeckarSchwabe

    Die Sperre am Brenner für Bahnreisende ist wieder aufgehoben: N-TV

    Im Übrigen ist es völlig utopisch, das Virus an irgendwelchen Landesgrenzen aufhalten zu wollen. Gerade sind Faschingsferien und zigtausende Touristen in den Skigebieten unterwegs. Venedig platzt trotz offiziell abgesagtem Karneval an diesen Tagen aus allen touristischen Nähten. In die Schweiz (Tessin) fahren jeden Tag 50.000 Grenzgänger aus der Lombardei zur Arbeit, meist alles über "grüne Grenzen". Diese Quarantäne ganzer Dörfer funktioniert natürlich auch nicht wirklich, Also, Ball flach halten, keine Panik verbreiten und ein bissele Aufpassen bei Kontakt mit anderen Menschen und größere Menschenansammlungen meiden. Was natürlich nicht klappt wenn man mit Bussen, Bahnen und Kreuzfahrschiffen unterwegs ist oder irgendwie arbeiten gehen muss.

    Eine Übersicht (italienisch, aber das meiste erschließt sich) gibt es z.B. hier: La Repubblica

  • spiderwilli
    Dabei seit: 1223337600000
    Beiträge: 691
    geschrieben 1582527222078 , zuletzt editiert von spiderwilli

    die aktuelle situation kann natürlich zu großer zurückhaltung bei der buchung einer reise führen. hab das gefühl, als wären kreuzfahrten bereits ein ladenhüter. bekomme zumindest sehr viele gute angebote per mail übersandt. evtl wird ein urlaub in unseren regionen nochmal um einiges attraktiver.

  • jlechtenboehmer
    Dabei seit: 1258588800000
    Beiträge: 4051
    geschrieben 1582538599589

    Das Problem ist wohl nicht die „aktuelle Situation“ sondern die Panikmache durch Medien und zunehmend weiten - meist unvollständig oder falsch informierten - Teilen der Bevölkerung.

    Mittlerweile hat es z.b. - seit Anfang diesen Jahres ! - allein in Bayern über 25.000 Fälle des ungleich aggressiven und gefährlicheren Virus Influenza A gegeben ; allein in Deutschland hat es bislang über 130 Todesfälle gegeben. Also mehr als weltweit außerhalb Chinas durch den Coronavirus. Doch wer spricht bei uns über Influenza ? Könnte ja vielleicht der eigenen Wirtschaft schaden ?

    Hoffentlich wird es nicht so schlimm wie es schon ist .... (Karl Valentin)
  • NeckarSchwabe
    Dabei seit: 1527074698327
    Beiträge: 742
    geschrieben 1582539150695 , zuletzt editiert von NeckarSchwabe

    Lt. diversen Schweizer Medien (u.a., *hüstel* BLICK ) fordern Schweizer Politiker und Bürger Maßnahmen, von Fieberkontrollen an den Grenzen bis hin zur Schließung der Grenze nach Italien. Alles natürlich völlig utopisch - s. auch den Beitrag über mir dem ich sehr zustimme.

    Als Beispiel, der Tessiner Gesundheitsdirektor hat gesagt, bei einer Grenzschließung sind die Spitäler nicht mehr handlungsfähig, da ein Großteil des Personals, vom Arzt bis zur Reinigungsfachkraft, italienische Grenzgänger sind.

    Hinzu kommt, dass die Inkubationszeit irgendwie 2 Wochen betragen soll, d.h. jedwede kurzfristige Maßnahmen sind insoweit jetzt eh für die Katz da viel zu spät.

    Ob sich das alles nachhaltig auf Buchungszahlen im Tourismus auswirkt wage ich mal zu bezweifeln. Aktuell kann es natürlich schon sein dass sich der eine oder andere noch zurückhält bis sich der Pulverdampf verzogen hat.

  • mutteraufreisen
    Dabei seit: 1242950400000
    Beiträge: 1670
    geschrieben 1582539566121

    @jlechtenboehmer , da bin ich voll und ganz Deiner Meinung und genauso haben wir das Thema schon in der Familie und im Bekanntenkreis auch diskutiert. Endlich haben die Medien mal wieder was , an dem man sich festhalten kann bis auch das wieder ausgelutscht ist - eigentlich wie immer . Gemessen an der Einwohnerzahl der jeweils erwähnten Länder bewegt sich das Ganze im Millibereich. Ich höre schon gar nicht mehr hin , lasse mich doch nicht verrückt machen, die Medien werden sich bald auf was anderes stürzen können.

    Kölsch ist die einzige Sprache , die man auch trinken kann
  • HABERLING
    Dabei seit: 1283126400000
    Beiträge: 5574
    geschrieben 1582539853128 , zuletzt editiert von HABERLING

    @jl ,bevor du hier auf Luftpumpe machst, im Gegensatz zum Coronavirus ist gegen die Grippe ein „Kraut“ gewachsen.

    Ob jetzt eine Verharmlosung jetzt das richtige Weg ist wage ich zu bezweifeln.

    Apfelstrudel ist auch für Nichtschwimmer ungefährlich
  • Ahotep
    Dabei seit: 1096243200000
    Beiträge: 24501
    Administrator Zielexperte/in für: Nilkreuzfahrten Nil-Region
    geschrieben 1582541162310

    Es soll hier ja auch vorwiegend um Hinweise u. Infos zum Reiseverkehr oder geplanten Urlaub gehen. Da gibt es ja nun Einschränkungen und einiges zu beachten.

  • NeckarSchwabe
    Dabei seit: 1527074698327
    Beiträge: 742
    geschrieben 1582553224794

    Langsam wird es richtig hysterisch. Der Bürgermeister von Ischia wollte es Touristen aus der Lombardei und dem Veneto verbieten an Land zu gehen - da ist nun aber die Präfektur Napoli eingeschritten. Quelle, der italienische Link im Beitrag von 07:41

    Von Bekannten weiß ich, dass öffentliche Veranstaltungen, auch Fußballspiele und Konzerte, abgesagt wurden oder werden, dass Museen geschlossen sind (auch der Duomo in Milano!), kein Unterricht stattfindet, keine Messen gelesen, Schulen und Kindergärten zu sind etc. Der ÖPNV funktioniert aber, ebenso die Bahn und der Flugverkehr. Der Autoverkehr ohnehin. In Venedig ist relativ wenig los für einen Rosenmontag, ein Bekannter hat mir vorher erzählt dass gestern und heute tausende Touristen die Stadt mangels Carnevale wieder (problemlos) verlassen hätten.

  • michi137
    Dabei seit: 1211155200000
    Beiträge: 1166
    geschrieben 1582554332605

    @jlechtenboehmer sagte:

    Mittlerweile hat es z.b. - seit Anfang diesen Jahres ! - allein in Bayern über 25.000 Fälle des ungleich aggressiven und gefährlicheren Virus Influenza A gegeben ; allein in Deutschland hat es bislang über 130 Todesfälle gegeben.

    Naja aber 130 von 25.000 sind wieviel Prozent? 0,5?

    Im Vergleich dazu bei Corona über 2600 von 79.000. Entspricht etwa 3,5 % Mortalitätsrate. 7 x so viel.

    Und kein wirksames Mittel oder Schutzimpfung bisher.

    Ich weiss nicht, was da harmloser ist.

    Ich frage mich, wie ich mich z.B. an Flughäfen derzeit schützen kann. Die billigen Mundschutzdinger bewirken wohl genauso wenig wie die normalen Handdesinfektionsmittel aus der Drogerie.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!