• ingr
    Dabei seit: 1206576000000
    Beiträge: 25
    geschrieben 1206647605000

    Wir wollen Mitte Mai 3 Wochen den Urlaub in Apulien evtl. noch Kalabrien verbringen. Wir fliegen und nehmen dann einen Mietwagen. Ist es nötig vorher Unterkünfte zu reservieren oder geht es einfach vor Ort. In einem Reisebericht hatte ich mal gelesen, dass es in machen Orten an der Küste auch im Mai/Juni schwierig war (Region Vieste, Monopoli, Polignano) um eine schöne Unterkunft zu finden.

    Leider finde ich nicht viel Informationen über Apulien. Die wichtigsten Dinge habe ich natürlich im Reiseführer gelesen. Aber hat jemand noch Tips für mich die nicht im Reiseführer stehen?

    Wie ist im allgm. das Wetter Mitte Mai?

  • Reisemarie
    Dabei seit: 1164585600000
    Beiträge: 7165
    geschrieben 1206659130000

    Hallo ingr,

    zunächst einmal ein herzliches Willkommen hier im Forum.

    Für deinen Urlaub in Apulien ist es sehr wichtig, die Hotelpreise vorab zu vergleichen.

    Wir haben mehrere Jahre hintereinander Apulienurlaub gemacht. Einmal sind wir bis Bari geflogen, waren dann einige Tage in der "Trulli"-Gegend (ein Muss sind Alberobello und Locorotondo), von dort sind wir nach Kalabrien, nach Tropea gefahren. Weiter ging es zur Basilikata nach Maratea und von dort auf die andere Seite an den Gargano nach Vieste.

    Nach meiner Erfahrung sind die Preise in den Hotels direkt teurer gewesen als bei deutschen Veranstaltern. Du kannst die Tagespreise für deine Wunschhotels aber auch hier bei HC erfragen.

    Einmal war ich Ende Mai in Apulien, da lagen die Temperaturen bei 28 - 30°. Ansonsten waren wir immer Anfang bis Mitte September unterwegs mit Temperaturen um die 25 - 28°.

    Sehr gutte Reiseführer der jeweiligen Regionen sind im Michael-Müller-Verlag erschienen, ich bin davon sehr beigeistert und habe sie alle. Sie sind mir bei der Planung unserer "selbst gestrickten" Rundreisen von großem Vorteil gewesen.

    Falls du noch Fragen hast, kannst du mir auch eine PN (persönliche Nachricht) schicken.

    Gruß Reisemarie

    Träume nicht dein Leben - lebe deinen Traum. Erfüllung Traum 1: Oceania Marina 21 Tage, Erfüllung Traum 2: H.A.L. Noordam 27 Tage
  • santamarinello
    Dabei seit: 1182124800000
    Beiträge: 1496
    gesperrt
    geschrieben 1206691393000

    ... wobei noch zu ergänzen wäre dass die typischen kleinen italienischen familiengeführten Hotels und auch die guten die was auf sich halten meist nur direkt und nicht über Veranstalter buchbar sind, und das ist auch gut so.

    Weitere Tipps: Halbinsel Salento mit der Stadt Gallipoli. Dann natürlich der Gargano mit der Foresta Umbra als Wanderparadies. Und als absolutes Highlight die "Sassi", also die Höhlenwohnungen von Matera. Alberobello ist zwar optisch ganz nett, aber mich persönlich schrecken Orte die rudelweise von Ausflugsbussen angefahren werden eher ab.

    Wetter: Ich hab da Anfang Juni schon erbärmlich gefroren, weil tagelang eine kalte Bora vom Balkan über die Adria hergeweht kam ...

  • Netty3103
    Dabei seit: 1180396800000
    Beiträge: 420
    geschrieben 1206743403000

    Hallo,

    wir waren im Oktober 2006 zwei Wochen in Apulien, lt. der Einheimischen ein besonders kalter Oktober; wir waren anfangs noch baden.... Ich denke, es ist schwierig genaues zu sagen - man kann je nach Großwetterlage Glück haben oder auch nicht ;)

    Wir haben in Villanova bei Ostuni in einem Ferienhaus gewohnt und waren damit hochzufrieden. Natürlich dann Selbstverpflegung, aber auf den Märkten und in den Fischgeschäften einkaufen gehen zu können, ist traumhaft und wirklich nicht teuer (verglichen z. B. mit den Restaurantpreisen).

    Ostuni, die weiße Stadt, hat uns sehr gut gefallen, ebenso Locorontondo und Alberobello mit den Trullis. Meiner Ansicht nach muss man die Trulli-Stadt schon einmal gesehen haben - und notfalls halt die anderen Touris mit in Kauf nehmen ;) . Wobei im Oktober kaum etwas los war.... Darüber hinaus hat uns der Fischerort Savelletri gut gefallen (gigantisch gute Fischgeschäfte) und nebenan die Ausgrabungsstätte von Egnazia - wenn man interessiert ist. Polignano a Mare und die Klosterruine/-überreste von San Vito sind sehenswert. Monopoli hat ein sehr eigentümliches Flair - irgendwie ein arabischer Hauch; Martina Franca hat sehr viel barockes Bauwerk zu bieten; in Grottaglie - einer Töpferstadt - gibt es ungezählte Töpfereien mit einem riesigen Angebot an Gebrauchs- und Dekorationskeramik. Ein Ausflug hat uns zum Castel del Monte geführt - ein eigentümlicher achteckiger Bau in sehr schöner Hügellandschaft, dessen Verwendungszweck wohl bis heute nicht zweifelsfrei geklärt ist.

    Ich bin ein ganz großer Liebhaber der Reiseführer vom Michael-Müller-Verlag, war aber mit dem Apulienführer nicht wirklich zufrieden. Mir waren die Infos zu kurz (z.B. eine Seite zu Monopoli, zwei Seiten zu Egnazia) und teilweise auch sehr unkonkret (Strandzugänge, Strände z. B.) Da bin ich von den Griechenland-Führer aus dem Müller-Verlag besseres gewohnt. Allerdings kann ich nicht sagen, ob es einen anderen Reiseführer als Alternative gibt, der detaillierter ist.

    Liebe Grüße, Netty

    Die beste Bildung findet ein gescheiter Mensch auf Reisen. Johann Wolfgang von Goethe (1749 - 1832)
  • pramhas
    Dabei seit: 1181952000000
    Beiträge: 7
    geschrieben 1206748369000

    hallo ingr,

    wir waren anfang juli letzten jahres in apulien. die temperatur tagsüber war angenehm, abends war es zu kühl (ohne jacke war es nicht möglich, im freien zu essen). insgesamt ungewöhnlich "kalt" für süditalien im juli; zu dieser zeit war es bei uns in österreich bedeutend wärmer.

    bezüglich alberabello: ich sag auch, es ist ein absolutes muss! wir sind am frühen abend hingefahren, um den befürchteten trubel halbwegs zu entgehen und sind dann beinahe alleine durch die gassen geschlendert - die busse waren alle weg. die vielen souvenirläden hatten alle noch geöffnet (abgesehen davon, dass man sie eh nicht braucht), also ganz normaler betrieb, nur keine touris. einzig die kirche (deren namen ich leider nicht mehr weiß) war bereits geschlossen.

    freu dich auf apulien, wir haben es sehr genossen!

    lg, linea

  • carpinesa
    Dabei seit: 1149897600000
    Beiträge: 3
    geschrieben 1206886196000

    hallo, meine familie wohnt im gargano. in dieser region kenne ich mich gut aus. vieste ist schön, aber ein typischer touri-ort. schöner ist es in rodi garganico zu wohnen.

    falls du noch tipps benötigst, melde dich einfach.

    ciao

    carpinesa
  • ivadesan
    Dabei seit: 1174521600000
    Beiträge: 3
    geschrieben 1207334929000

    Lebe in Apulien in der nähe von Lecce und Otranto. Wen Du infos brauchst, stehe ich gerne zur verfügung. Im Mai kan es hier sehr gut sein mit dem Wetter.Es lohnt sich hierher zu reisen, da es einiges zu sehen gibt im schönen Salento.

  • artusundluna
    Dabei seit: 1108512000000
    Beiträge: 411
    geschrieben 1207335176000

    Hallo,

    kann leider nichts zum Mai sagen, möchte aber ivadesans Beitrag ergänzen: Otranto hat uns als Städchen sehr gut gefallen, auch die unmittelbar umliegenden Strände und das Essen, seufz.

    Die Gegend weiter südlicher von Otranto wirkte auf uns eher fade.

    Viel Spaß im Urlaub,

    Karin

  • Nurfragen
    Dabei seit: 1207872000000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1207931120000

    Hallo ich habe ine frage meine klasse und ich wollen im mai nach italien an den gardasee fahren ich will aber mal das wetter dort wissen wo kann ich das her bekommen :?

  • alessandro
    Dabei seit: 1127692800000
    Beiträge: 3931
    geschrieben 1207934866000

    ;) ciao nurfragen...hier bekommst Du also eine Antwort, aber um um das Gardaseewetter zu reden sollst Du bitte >hier< schauen und evtl. posten, denn dort (Wetterthread für Italien) sollen alle Fragen zum Wetter gestellt werden.

    Hier geht es um "Apulien"bzw. weeeeeeeiter in Richtung Süden....

    Also...ich warte auf Dich ;)

    LG

    Ale

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!