• Der Beitrag wurde vom Administrator Team gelöscht.
  • lala74
    Dabei seit: 1268784000000
    Beiträge: 130
    geschrieben 1425729906000

    Wenn du zwei ganze Tage in Yogya hast, dann würde ich mir doch überlegen die beiden nicht in einem Tag zu machen. Aber egal wie man es legt, stressig wird es sicher.Ich finde man unterschätzt oft die Fahrzeiten/Entfernungen.

    Eine Alternative wäre Borobudur zum Sonnenaufgang und Prambanam zum Sonnenuntergang, aber an getrennten Tagen. Wir fanden beides sehr beeindruckend. Den "Rest" des Tages würde ich dann in Yogya verbringen. Wenn man da sein Hotel hat, dann kann man spontan entscheiden was man sich in Yogya dann noch alles ansehen möchte oder ob man doch zwischendurch noch eine Stunde entspannen will.

  • littlesister
    Dabei seit: 1145836800000
    Beiträge: 128
    geschrieben 1425736163000

    wir könnten natürlich auch überlegen ob wir 3 Nächte bleiben, dann ist alles etwas enspannter und wir haben mehr Zeit. Dachte eigentlich die Nacht vor Borobudur gleich vor Ort zu verbringen, damit wir nicht in der Nacht schon los fahren müssen und die andere Nacht (bzw. evtl. 2 Nächte) dann in Yogyarta

  • Frank und Gabi
    Dabei seit: 1126742400000
    Beiträge: 881
    geschrieben 1425746480000

    Deine 3 Tage - Variante finde ich gut. Eine teure Sonnenaufgangstour braucht man für Borobudur nicht zu buchen.. Wie ich schon sagte, liegt das Manohara auf dem Gelände und der Eintritt ist im Unterkunftspreis enthalten. So sind wir zu 6 Uhr hinten aus dem Garten hochgagangen und anschließend nach der Besichtigung zurück ins Hotel zum Frühstück. Es gibt dort aber auch noch andere Unterkünfte in der Nähe. Die anderen Nächte würde ich dann auch in der City verbringen.

    Bei "nur" 2 Nächten gefällt mir lala74's Aufteilung der beiden Tage auch gut.

  • lala74
    Dabei seit: 1268784000000
    Beiträge: 130
    geschrieben 1425753834000

    Bei der Sonnenaufgangstour gibt es zwei unterschiedliche Angebote. Bei der einen schaut man sich den Sonnenaufgang gegenüber der Tempelanlage an, man sieht also den Tempel im Sonnenaufgang. Die andere Variante ist, den Sonnenaufgang auf der Tempelanlage zu erleben. Hier ist dann der Eingang (meines Wissens) nur über da Hotel möglich. Man kann die Variante zwei allerdings auch ohne Übernachtung machen. Unser Fahrer hatte das damals entsprechend organisiert.

    Diese Variante würde ich auch bevorzugen, denn man hat die Tempelanlage erst eimal "für sich". Nach der offiziellen Öffnung war im nu die ganze Anlage mit Besuchern voll, da hat man erst einmal gemerkt wie schön ruhig es vorher war.

    Ist allerdings wirklich stressig und nicht jedermanns Sache, denn ich glaube wir sind um 3 Uhr in der Nacht in Yogya gestartet. Wir haben das aber aufgrund der Vorteile der Übernachtung in Yogya gerne in Kauf genommen.

    Das sollte man umbedingt vorher bei der Orga des Besuches berücksichtigen.

    Beim Prambanam gibt es in der Nähe ein Restaurant und ein Ballett-Theater. Von dort hat man eine super Aussicht auf die Abends beleutete Tempelanlage. Preis-Leistung des Restarants und des Balletts sind Ansichtssache, aber man kann sehr entspannt einen tollen Blick auf die Tempelanlage geniessen.

  • littlesister
    Dabei seit: 1145836800000
    Beiträge: 128
    geschrieben 1425801092000

    super, danke euch!

    Das heißt man muss die Touren nach Borobudur und Prambanan schon im Voraus buchen? Kann man das schon vor Deutschland aus machen oder lieber vor Ort?

    Möchten die erste Nacht auf jeden Fall in der Nähe Borobodur verbringen damit wir nicht so eine lange Anfahrt in der Früh haben.

  • lala74
    Dabei seit: 1268784000000
    Beiträge: 130
    geschrieben 1425819107000

    Das mit dem vorher buchen ist reine Geschmacksache. Kommt halt darauf an, ob du dich da vor Ort noch drum kümmern möchtest. Normalerweise bekommt man auch kurzfristig vor Ort noch einen Fahrer. Du kannst aber auch über einen Reiseveranstalter buchen, dass ist aber meist teuer. Alternatibv schreibst du einfach vorher dein Hotel an und fragst nach oder du kontaktierst einfach von D aus direkt ein paar Fahrer und fragst nach Preisen. Im Netz findet man eigentlich viele Kontaktadressen dazu.

    Ist alles Geschmacksache und auch ziemlich einfach in Indónesien, denn einen Fahrer (für bspw. einen oder mehrere Tage) zu buchen ist in Indonesien etwas ganz normales und hat bei uns auch immer geklappt.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!