• Tobi1812
    Dabei seit: 1260144000000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1260190444000

    Hallo,

    sind gerade aus unseren Urlaub von der Insel der Götter wiedergekommen. War alles perfekt, bis auf eine Sache:

    "Die ******* der Urlauber durch die Kofferträger am Flughafen"

    Bedingt durch die Visa-Ausstellung und Passkontrolle benötigt man eine bestimmte Zeit, bis man beim Gepäckband angekommen ist. Dort sind bereits alle Koffer von den Kofferträger von Band genommen wurden und man hat keine Chance sich dagegen zu wehren. In vielen Reiseführern steht, dass man pro Gepäckstück 5.000 - 10.000 Rupiah bezahlen soll, also ungefähr 0,50 - 0,80 Cent. Bedingt durch die lange Anreise von fast 30 Stunden und der Müdigkeit haben wir uns dafür entschieden.

    Nach einen kurzen Weg von nicht einmal 20 Metern ist man schon raus aus dem Flughafen und wird vom Reiseveranstallter abgeholt. Der Weg der Träger endet damit und verlangen Ihr Geld. 100.000 Rupiah (= € 7,50) pro Träger. Der Durchschnittsbalinese verdient 85,- US-$ im Monat. Nach kurzem Protest hat man dann doch das Geld bezahlt, bedingt durch eine Rudelbildung der anderen Kofferträger.

    Viele Urlauber im Hotel haben die gleichen Erfahrung gemacht. Für diesen kurzen Weg braucht man keine Träger und wenn doch, voher die Preise aushandeln.

    Das war aber auch unsere einzige negative Erfahrung mit Bali. Die freundlichkeit Menschen ist unbeschreiblich und man wird wirklich überall mit einem Lächelm empfangen - bis auf am Flughafen:-).

    Gruß

  • tannetania
    Dabei seit: 1157500800000
    Beiträge: 781
    geschrieben 1260192186000

    Und aus diesem Grund nehme ich nie, nie, nie, egal wo auf dieser Welt einen Kofferträger!

    "Ich bin nicht überall gewesen, aber es steht auf meiner Liste" - Susan Sontag
  • Süssli
    Dabei seit: 1144281600000
    Beiträge: 32
    geschrieben 1260192337000

    Hallo,

    wir waren im April auf Bali und die Kofferträger hatten auch schon unsere Koffer in der Hand.

    Wir haben einfach freundlich THANK YOU gesagt und unseren Koffer in Empfang genommen.

    Man ist schliesslich nicht verpflichtet, die "Hilfsbereitschaft" der Kofferträger warzunehmen.

    LG Ulrike :D

  • fruschi
    Dabei seit: 1107475200000
    Beiträge: 440
    geschrieben 1260208399000

    Hallo,

    also für Bali würde ich sagen, einfach nichts bezahlen. Ich hab vor den Wechselstuben einfach mein Gepäck genommen und bin gegangen. Die wollten dann das ich Geld tausche, das hab ich abgelehnt. Dann bin ich wegegangen und die haben blöd dagestanden und sind dann wieder ans Kofferband gelaufen. Für diese Frechheit, die schon an Nötigung grenzt sollte man nichts bezahlen.

    März 17: Flores-Rinca-Komodo-Bali-Singapur
  • christa2
    Dabei seit: 1225065600000
    Beiträge: 41
    geschrieben 1260302400000

    Auch wir haben mit den Kofferträgern schlechte erfahrungen gemacht. Nach dem langen Flug ist man ja ziemlich kaputt. Wir kamen fast als letzte durch den Zoll, da standen schon 2 Männer mit unseren Koffern neben dem Band und stellten sich vor als Mitarbeiter unseres Veranstalters, war ja auf den Anhängern ersichtlich. Freundlich geleiteten sie uns zum Geldschalter und wollten dann vom umgetauschten Geld jeder einen 100.000 Rupiah-Schein. Da merkten wir natürlich was Sache war. Mein Mann gab dann jedem einen 1 Dollar-Schein, was natürlich für die zwei viel zu wenig war. Wir haben dann unsere Koffer genommen und die beiden zeternden Kerle einfach stehengelassen. Auch wir nehmen sonst nie Kofferträger, brauchen wir mit den Rollkoffern auch nicht. Aber da hatten wir wahrscheinlich einen Aussetzer! - Selber schuld!

    Außer diesem "kleinen Erlebnis" hatten wir einen traumhaften Urlaub auf Bali.

  • nikolaus01
    Dabei seit: 1192320000000
    Beiträge: 22
    geschrieben 1261099566000

    Hallo.

    Auch mir ist das so passiert.

    Ich habe meinen Koffer vom Band genommen, wollte ihn mir gleich einer aus der Hand nehmen.

    Ich musste darum rangeln, das er mir den Koffer nicht aus der Hand gerissen hat.

    Erst nach einem sehr lauten NO hatte ich Ruhe.

    Nikolaus

  • bart_si
    Dabei seit: 1234310400000
    Beiträge: 36
    geschrieben 1261228316000

    Mir ging es auch so ähnlich, die übereifrigen Kofferträger blieben vor einer Wechselstube stehen, nach dem Motto "jetzt mach' schon". Ich bot denen 2 malaysische Ringgit an. Die lehnten ziehmlich widerwertig ab. Ich zuckte mit den Schultern, "sorry guy's, no money" nahm meine Koffer und ging zum Ausgang. Wechselkurs am Flughafen ist zwar nicht schlecht, aber die Vorgehensweise kotzte mich schon an...

  • Heikebali
    Dabei seit: 1154217600000
    Beiträge: 503
    Zielexperte/in für: Indonesien
    geschrieben 1261232622000

    Merkwürdig!

    Ich fliege pro Jahr 3-4mal nach Bali und hatte bis dato nie solche Erlebnisse am Flughafen in Denpasar. Weder bei Ankunft noch bei Abreise!

    Im Gegenteil: Dank zig Gepäckstücke mußte ich schon nach einem Kofferträger "suchen".

    Und der Wechselkurs am Flughafen ist doch gar nicht so schlecht! Bei Ankuft werden dort 50€ gewechselt und ich bin finanziell erstmal unabhängig...

    Ich habe die Kofferträger bislang durchaus als freundlich und hilfsbereit empfunden, aber vielleicht sollten wir Reisenden uns an den Spruch erinnern:

    "Wie es in den Wald hineinschallt ..."

    Lieben Gruß    Heike 

  • bernhard707
    Dabei seit: 1195948800000
    Beiträge: 24338
    geschrieben 1261242170000

    Gut, es ist zwar schon ein paar Jahre her, aber ich kann Heike nur Recht geben. Bei Ankunft eine freundliche und stressfreie Hilfe bis zum Taxi beim Ausgang für ein paar Rupies.

    Bei Abflug noch mehr, denn die Jungs sind mitsamt Koffern über die Waage gelaufen und haben sie dahinter abgestellt. Flugs war auch das Label nach FRA um den Griff.

    Der Tip für die Kofferboys war bei dem Übergewicht des Gepäcks schlicht ein Schnäppchen. :laughing:

    Es ist schon eigenartig, wenn bei manchen auf "Fernreise" der völlige "Geiz ist geil Effekt" eintritt!

    Life is too short to limit your vision ... indeed
  • bart_si
    Dabei seit: 1234310400000
    Beiträge: 36
    geschrieben 1261295088000

    Hat mit dem "geiz ist geil" absolut nichts zu tun. Wie ich schon geschrieben habe, die Vorgehensweise hat es ausgemacht. Klar, wenn man 3-4 mal im Jahr nach Bali fliegt, weiß man ganz genau was einen dort erwartet und wie man sich verhält. Ein paar Wörter in Indonesisch sind einem auch ganz hilfreich und vom Vorteil. Einer, der zum ersten mal dort ist, hat weder das Gefühl für die Mentalität, noch für die Währung, noch für die Zeit ;) Und genau diese Touris werden mit geschultem Auge aus der Menge herausgepickst. Ist natürlich meine persönliche Meinung und ich täusche mich oft genug. Zumindest habe ich so oder so ähnliches Verhalten gegenüber Touristen weder in Tulamben noch in Candidasa beobachten können.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!