• Hendrik5
    Dabei seit: 1221350400000
    Beiträge: 195
    geschrieben 1271103421000

    Völlig richtig, Mahe!

     

    Wir wohnen mehrere Monate des Jahres im Südosten Balis und können die Padangbai-Lombok-Fähren aus unserem Garten beobachten. Es hat sicher schon weitaus mehr Probleme mit den Fähren gegeben als mit den unterschiedlichsten Fliegern.

    Sicher ist es eine nette Reise/Erfahrung, mit der Fähre oder dem Speedboot ab Padangbai zu fahren, doch wenn Ihr im Westen stationiert seid, bedenkt, dass es mind. 1-1,5 Stunden reine Fahrtzeit bis Padangbai sind. Aus dem Großraum Denpasar würde ich bei zeitlichen Erwägungen stets den Flieger wählen.

    Ein wirkliches Erlebnis ist Fahrt mit einem Jukung nach Lombok. Wir haben vor Jahren einen Fischer/Abenteurer gefunden, der uns mit seinem etwas größeren Fischerboot übergesetzt hat. Das war wirklich ein Erlebnis - quasi von Asien nach Australien mit einem Auslegerboot und einer Wachstasche fürs Gepäck zu segeln.

     

    Aber das ist eine andere Geschichte...

     

    Viel Spaß, was immer Ihr auch immer für Euch wählt!

     

    Gruß

    Hendrik

     

     

     

     

  • Inspired
    Dabei seit: 1243123200000
    Beiträge: 1273
    geschrieben 1271503205000

    Klar kann auch eine Fähre untergehen. Der große Vorteil dabei ist aber, dass es einige hundert Meter weniger bis zur Wasseroberfläche sind.

    Speedboat bietet im Preis den Transfer vom Hotel zum Anleger und zurück mit an. Insofern sitzt man 5 Minuten vor dem vereinbarten Zeitpunkt in der Lobby und wartet auf das Auto und muss sich ansonsten nur um den Transfer vom Anleger zum Hotel auf Lombok kümmern.

    Speedboats gibt es auch von Benoa aus. Die Boote fahren dann länger, haben aber den Vorteil (wenn man es mag), dass man sich bei der Überfahrt auf dem Dach des Bootes sonnen kann, was bei der Geschwindigkeit für mich allerdings nichts wäre.

    Ich bin mit Gili Cat gefahren und die Boote hatten sowohl Schwimmwesten an Bord als auch sonst einen ssoliden Eindruck gemacht. Zudem ist man auf der Strecke sozusagen nie allein, meistens sind Fischerboote in Sicht und da zumindest bei meinem Transfer das Boot jeweils superpünktlich war, würde das Personal am Anleger bestimmt ziemlich schnell beginnen sich zu wundern, wenn das Boot nicht ankommt.

    Angeblich ist die Überfahrt "bumpy". Ich hatte Glück und die See war ruhig, insofern war es sehr ähnlich wie ein Flug, bei dem es auch manchmal ein wenig ruckelt.

    Life is unpredictable - eat dessert first!
  • Bifi44
    Dabei seit: 1106956800000
    Beiträge: 583
    geschrieben 1271522334000

    @hendrik5

    eine Frage, wie ist die Aussage zu verstehen?

    von Asien nach Australien zu segeln

    gehört Lombok geographisch gesehen zu Australien?

    Danke für die Antwort

    MfG  Rainer

    Non Je ne regrette rien (Edith Piaf)
  • Peter Kaiser
    Dabei seit: 1128643200000
    Beiträge: 306
    geschrieben 1271523317000

    Hallo Rainer,

    Lombok gehört geographisch gesehen nicht zu Australien, sondern zu Asien. Da bei der Zuordnung zu den Kontinenten der Festlandsockel ausschlaggebend ist, wird aus dem indonesischen Staatsgebiet allein Irian Jaya zu Australien gezählt, der Rest zu Asien.

    Dennoch kann man durchaus davon sprechen, zwischen Bali und Lombok von Asien nach Australien zu segeln. Denn zwischen beiden Inseln verläuft eine Grenze in der Fauna. Vereinfacht ausgedrückt: Tierarten, die zum asiatischen Lebensraum gezählt werden, haben sich nur bis Bali verbreitet, während Tierarten aus dem australischen Lebensraum nicht über Lombok hinausgekommen sind.

    Viele Grüße

    Peter

    Wer etwas will, findet Wege - wer etwas nicht will, findet Gründe
  • Bifi44
    Dabei seit: 1106956800000
    Beiträge: 583
    geschrieben 1271530614000

    Vielen Dank Peter,

    für die sehr gute Erklärung. Wieder etwas Neues dazu gelernt.

    MfG  Rainer

    Non Je ne regrette rien (Edith Piaf)
  • Vere24
    Dabei seit: 1271548800000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1271603996000

    Hilfe! Nachdem ich meine Urlaubsplanung für 4 Wochen alleine als Frau druch Indonesien mit einigen geplanten Inlandsflügen (z.B. Denpasar nach Labuhan Bajo auf Flores, von dort nach Makassar auf Sulawesi und von Manado zurück nach Denpasar) abgeschlossen habe, meinen Flug nach Denpasar gerade gebucht habe, um mich jetzt an die Inlandsflüge zu stürzen hat es mir bei den Preisen (min. 700.000 IDR pro Flug??) gerade die Sprache verschlagen! Klar mein Fehler, aber aus Thailand, Philippines, Malaysia,...bin ich viel günstigere Preise gewohnt! Habe alle Fluggesellschaften direkt aufgerufen, z.B. Garuda, Merpati, etc. Sind die Preise wirklich so hoch??!! Vielen Dank für Eure Antworten, ich bin echt fertig :-(((

  • Peter Kaiser
    Dabei seit: 1128643200000
    Beiträge: 306
    geschrieben 1271608847000

    Hallo, Du rasender Rucksack ;) ,

    da hast Du Dir ja ein ausgesprochen üppiges Programm vorgenommen für vier Wochen. Siehst Du dabei noch was anderes als Verkehrsmittel von innen? ;) SCNR

    Was die Flugpreise angeht: Ja, die von Dir genannte Größenordnung ist mir durchaus geläufig. Wobei, wenn ich jetzt richtig überschlage, 700.000 IDR knapp 60 Euro Endpreis entsprechen - und das würde mir, offen gesagt, noch nicht die Sprache verschlagen. Aber jeder muss ja mit seinem eigenen Geldbeutel rechnen...

    Viele Grüße

    Peter

    Wer etwas will, findet Wege - wer etwas nicht will, findet Gründe
  • fruschi
    Dabei seit: 1107475200000
    Beiträge: 440
    geschrieben 1271609879000

    Hallo,

    ich bin gerade aus Indonesien wieder zurück gekommen, habe dort auch die die Inlandflüge gemacht. Von Denpasar nach Maumere (Flores) haben wir auch über 700000 RP bezahlt. Die Preise stimmen also leider. Dazu kommt der schlechte Euro Kurs der das ganze noch extra verteuert. Dein Programm wäre mir aber für die 4 Wochen zu viel. Trotzdem viel Spass!!!

    März 17: Flores-Rinca-Komodo-Bali-Singapur
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!