• kerdy30
    Dabei seit: 1174867200000
    Beiträge: 25
    geschrieben 1175263881000

    Wow, da habt Ihr ja viel geschrieben!

    Ich wusste gar nicht, dass es mehrere Farnboroughs gibt. Unsere Freunde wohnen bei London, südwestlich von London. Ich denke, dass ist das Farnborough, was Du mit Greater London meinst, oder?

    Die Kinder sind übrigens beide Mädchen.

    Ich denke, ich werd mich mal durch alle Eure Vorschläge durcharbeiten und dann noch mal nachfragen.

    Einen Garten wollten wir auf jeden Fall besuchen. Und Eden Project wär zwar interessant, nimmt uns aber wohl zu viel Zeit, daher wohl eher nicht.

    Vielen Dank erst einmal und viele Grüße, Kersitn

  • waterlily
    Dabei seit: 1170979200000
    Beiträge: 91
    geschrieben 1175281327000

    Hallo Kerstin,

    Hm, nein, das ist Farnborough in Hants. :-). Aber da gibts was für Kinder weil du da doch auch gefragt hattest: Legoland Windsor, ist nicht weit weg. Aber das ist vielleicht nichts für Erwachsene und die Eintritte sind teuer, da sollte man selber auch seinen Spass dran haben - und deine Bekannten haben es vermutlich schon mit ihren Kindern besucht.

    Tschau

    waterlily

  • chriwi
    Dabei seit: 1125446400000
    Beiträge: 22480
    geschrieben 1175508197000

    Hab am Sonntag meinen Bücherschrank u. Abstellraum "reorganisiert" :|. Dabei ist mir auch der Cottages-Katalog von damals in die Hände gefallen.

    Wir haben unser Cottage bei der Firma "Classic cottages" classic.co.uk gemietet. Die sind auf den Südwesten Englands (Cornwall, Devon, Somerset, Dorset) spezialisiert. Hat perfekt funktioniert.

    Forenregeln... <--- Das war ich nicht, das war ein Admin!!! Vorher hatte ich da meine Homepage stehen und den Hinweis auf eine sehr coole Vietnam-Gruppe, die ich leite.
  • waterlily
    Dabei seit: 1170979200000
    Beiträge: 91
    geschrieben 1175715727000

    Hallo,

    ich hab den Kommentar von mannb gelesen und mal überlegt.

    Er hat schon recht. Man könnte durchaus von Farnborough aus starten und dann runter an die Küste von Dorset. Hier was anschaun. Dann einen Tag Dartmoor. Dann rüber bis Tintagel (wieso fährt eigentlich jeder nach Tintagel?) bzw. die Nordküste von Cornwall hin und am nächsten Tag die Südküste zurück. Dann wär noch ein Tag den man dann wieder in Dorset verbringen könnte. Das ist nur ein Frage ob man den ganzen Tag fahren will. Und ich seh das Problem eher darin, dass man im August evtl. einige Zeit mit dem Suchen einer Unterkunft verbringt.

    Oxford wäre ein Ausflug von Farnborough aus. Das ist ja nicht weit. Ich weiss ja nicht, wo Harry Potter gedreht wurde, ich lese das Zeug nicht und guck mir auch die Filme nicht an, aber ich vermute mal, da schaut man auch ein College an. Denn DAS müsste man in Oxford mindestens.

    Und wegen der KINDER ist mir auch noch verschiedenes eingefallen.

    1.

    Wie wäre es mit einem Ausflug in den New Forest mit den Kindern. Wir sind damals nur gelaufen, haben nichts spezielles angesehen. Aber ich bin mir fast 99%ig sicher, dass es da irgendwo eine Farm gibt, wo sie Tiere anschauen oder womöglich streicheln können. Schau mal im Internet unter New Forest. Sowas gibts ja in England sehr häufig.

    Ihr könntet dann auch über Winchester fahren, denn da könnt ihr die Kathedrale besichtigen und den Round Table von den Rittern der Tafelrunde ;). Und Mottisfont Abbey ist auch in der Nähe, das ist z. b. ein Garten der sehenswert ist.

    2. Und ganz bestimmt wäre auch der Besuch von Longleat mit den Kindern interessant, denn: Dort gibts einen Safari- Park.

    Die Hausbesichtigung wäre für die Erwachsenen. Ausserdem ist Bath, das wunder-wunder-wunderschöne Bath, in der Nähe, und der Park von Longleat ist von Capability Brown, einem berühmten engl. Gartenarchitekten.

    3.

    Hampton Court ist auch ziemlich nah. Es gibt dort auf alle Fälle was für Kinder, so ne Art "Suchspiel" aber obs das auch schon für 5jährige gibt weiss ich nicht.

    Und noch ein Tipp. Kinder lieben Picknicks. Dazu bieten sich Parks und Gärten an.

    Also, ob Bath oder Mottisfont noch an den jeweiligen Tagen drin sind glaub ich ehrlich gesagt nicht, aber der Rest müsste gehen. Du müsstest die Karte konsultieren und die km (Meilen) berechnen.

    Zu Gärten: Es gibt auch irgendwo in Reichweite von Farnborough in den Cotswolds noch Barnsley House mit dem weltberühmten und absolut sehenswerten Garten von Rosemary Verey. Wir haben ihn damals mit den Kinder besichtigt und er hat ihnen ebenfalls gefallen. Was die Besichtigungszeiten betrifft musst du unbedingt vorher schaun, denn ich weiss nicht, obs immer geht. Wenn ihr, wie du geschrieben hast, einen Garten ansehen wollt ist das ein besonders schönes Exemplar. Und ganz anders als die cornischen Gärten. D.h. man könnte durchaus einen in Cornwall und einen in dem Rest von England anschaun. :D

    Und weil ich schon mal dabei bin: Stourhead Garden - da müsstest du irgenwo zwischen Shaftesbury und Warminster schauen oder "links" Salisbury. DER wäre ebenfalls sehr empfehlenswert, ist ein klassischer Landschaftsgarten. DAS Vorbild für die sog. Englischen Gärten bei uns.

    Und wieder ein ganz anderer Typ Garten. Kinder können dort einfach laufen. Das tun sie doch gerne, oder? Und es gibt eine Grotte dort. Man muss es ihnen nur schmackhaft machen. Oder die Taschentuchbäume. Tja, ich merks schon wieder..... :shock1:- es wird Zeit aufzuhören. :D

    Tschau

    waterlily

  • kerdy30
    Dabei seit: 1174867200000
    Beiträge: 25
    geschrieben 1176224104000

    Wir haben uns nun entschieden die Unterkünfte vorher zu buchen das ist sicherer, aber leider auch weniger flexibel.

    Werde also erstmal die Ziele sondieren und dann die Unterkünfte raussuchen.

    @waterlily

    In Oxford war ich schon, daher werden wir das diesmal auslassen.

    New Forrest oder der Safaripark hatte ich auch schon überlegt mit den Kindern. Wart Ihr schon in dem Safaripark?

    Ansonsten ist ein Garten mit den Kindern auch ganz schön anzuschauen.

    Vielleicht je nach Wetterlage auch ein Strandtag. Wo könnt Ihr den Strand denn empfehlen?

    Gruß Kerstin

  • waterlily
    Dabei seit: 1170979200000
    Beiträge: 91
    geschrieben 1176306913000

    Hallo Kerstin,

    nein, den Safaripark kenne ich nicht. Ich wollte gerne hin, (nicht wegen der Tiere, sondern wegen des Hauses und der Anlage von Capability Brown) aber unsere Kinder waren nicht interessiert. :-) Aber ich kenne natürlich die Gegend, (Stourhead ist auch nicht so weit entfernt davon, etwas südlicher) daher weiß ich einiges über den Park und das Haus und vor allem aber kenne ich Bath. Jedenfalls war der Marquess of Bath mit Longleat der erste der das Geschäft mit den "Stately Homes" angefangen hat, und ich würde das Innere schon gerne mal sehen, vor allem da der 6. Marquis (ich vermute er ist immer noch da) ja sehr exzentrisch sein/gewesen sein? soll. Könnte sich schon lohnen. Und egal ob mit oder ohne Kinder Bath an sich solltet ihr euch auch nicht entgehen lassen. Liegt noch ein bisschen nördlicher.

    Wir waren allerdings mit den Kindern in einem anderen zwecks Geldgründen zur Touristenattraktion umfunktionierten Landsitz eines engl. Lords nämlich dem des Lord Montagu, der es dem Marquis von Bath nachgemacht hat, nur nicht mit Tieren. Das ist Beaulieu , was ja praktisch im New Forest liegt. Das hab ich dir gar nicht vorschgeschlagen weil die Hauptattraktion da das Motor Museum ist und Fahrzeuge sind wohl weniger was für kleine Mädchen, oder? Man konnte damals auch mit einem Oldtimer zwischen Hütchen rumfahren. Ohne Servolenkung. Ich hab weniger als die Hälfte der Hütchen stehen gelassen. *lol* Ging verdamm t schwer zu lenken und war ein Heidenspass. Vielleicht geht das immer noch??

    Das Haus selber ist allerdings auch sehr hübsch und es war damals auch sehr nett mit den Erklärungen der in viktorianischer Kleidung rumstehenden "Bediensteten" gemacht so dass man mit Kindern m. E. gut hingehen kann. Ich erinnere mich auch, dass in der Küche diese Köchin oder was sie war meinen Söhnen bestimmte Gräte recht anschaulich erklärt hat.

    Oder eine Art "Hausdame" die Funtion dieser komischen Paravants vor den Kaminen.

    Doch, ja nach eingehenderer Betrachtung könnte ich DAS auch guten Gewissens mit Mädchen empfehlen. Und womöglich gibts auch einen Spielplatz dabei. Das erfährst du sicher auf der Homepage. Wenn Beaulieu nicht geht, tipp Beaulieu Abbey. Meine Kinder waren den Spielplätzen schon entwachsen, drum hab ich mich darum nicht gekümmert.

    Strand - hm.

    Baden war nicht so unser Thema. Wir waren ja nie im Hochsommer dort. Aber die Südküste ist zwischen Portsmouth und Brighton alles Badestrand, da findet ihr schon eine nette Bucht. IN Brighton selber ists allerdings kiesiger "Strand" aber da könntet ihr mit den Kindern das Seaquarium oder so ähnlich heisst das besuchen, wenn es das noch gibt. Einfach mal auf der Brighton Homepage schauen. Und man könnte den Royal Pavillon anschaun.

    Und noch etwas: Ein Themepark (das deutsche Wort fällt mir grad nicht ein) ist auch Merritown Farm bei Bournemouth. Wir waren nicht da, meine waren zu alt dafür, aber guck mal auf die Homepage. Ich weiss nicht wie es dort inzwischen aussieht, aber es war damals / Ist noch ? recht bekannt wegen seines Labyrinths.

    Und falls ihr euch entschliessen solltet ein bisschen in Somerset zu verweilen: Auch Wells mit samt der Kathedrale ist sehr sehenswert.

    Schön ist in jedem Fall die Isle of Purbeck. Eine "Area of Outstanding Natural Beauty. Das ist Südküste westlich von Bournemouth.

    Also Kent, Dorset, Devon, Somerset und auch Wiltshire (die Salisbury PLain ist halt ein bisschen kahl) bieten sehr viel Schönheit. Wenn man dann nicht unbedingt in Cornwall war, (was mir schon vor der Pilcher gut gefallen hat) ..... Das kann man nachholen.

    D. H. Lawrence (Lady Chatterley) hat geschrieben: I like Cornwall very much. It is not England. :-) Ich denke es sagt viel aus.

    Schön aber sehr touristisch is Clovelly, was aber nicht mehr Cornwall ist, sondern schon Devon.(Nordküste Devons) Und in Cornwall an der Südküste ist Polperro noch recht bekannt. Auch schön, natürlich.

    Übrigens:

    Ich habe oben von der Mullion Cove geschrieben. Die Kynance Cove hätt ich fast vergessen. Sie ist zerküfteter als die Mullion Cove. Sind nicht weit auseinander. Poldhu und Porthcurno sind auch sehr schöne Orte. Und was Tintagel betrifft: Man kann von dort aus nach Boscastle auch wandern, wenn das von Interesse wäre...

    Mir fällt ziemlich viel wieder ein, wenn ich so nachdenke. Da kann ich so richtig schön in Erinnerungen schwelgen. ;)

    Naja, wenn du noch was wissen möchtest, schreib einfach.

    Viel Spass beim Planen.

    waterlily

  • Mina_Dawn
    Dabei seit: 1117497600000
    Beiträge: 691
    geschrieben 1177199880000

    Für mich ein Muss - Avebury ist auch nicht sooo weit nördlich (Steinkreis - ein ganzes Dorf liegt in dem Steinkreis, drum herum ist auch ein altes Long Borrough Grab, der mysteriöse Silburry Hill und mehr)

    Tintagel Castle und der Ort sind wundervoll

    Wenn ihr euch dann für Cornwall entschieden habt, lasst die Merry Maidens nicht aus (auch nen Steinkreis - ich steh auf Steinkreise)

    Cothele House (St dominic) ist ein wunderschönes Mittelalterliches Gebäude ...

    Muss morgen mal meine Unterlagen wühlen für mehr Ideen

    (Wir werden im Juli/August 14 Tage mitm Auto durch England fahren - daher häng ich grad selbst sehr in der Planung

  • chriwi
    Dabei seit: 1125446400000
    Beiträge: 22480
    geschrieben 1177315535000

    Oh ja, Merry Maidens. Die armen Mädels haben an einem Sonntag getanzt und sind zur Strafe versteinert worden. Rauhe Sitten waren das damals... :(

    Forenregeln... <--- Das war ich nicht, das war ein Admin!!! Vorher hatte ich da meine Homepage stehen und den Hinweis auf eine sehr coole Vietnam-Gruppe, die ich leite.
  • waterlily
    Dabei seit: 1170979200000
    Beiträge: 91
    geschrieben 1177352326000

    Ach ja, genau., jetzt wo du die Geschichte erzählst. Da war auch Trengwainton Garden irgendwo. Jaaaaaaaaa. Jetzt erinner ich mich vage. Waren da nicht noch andere Steine ausser den Mädchen? Und das muss irgendwo da gewesen sein, wo wir dann wegen Überfüllung auf einer dieser kleinen Strassen ne Weile steckengeblieben sind. DAS ist mir im Gedächtnis geblieben. ;)

    Aber was Avebury und Stonehenge betrifft: Stonehenge ist für jemand der nicht oft nach England fährt wegen des Bekanntheitsgrades erst mal empfehlenswert. Aber Avebury ist sicher "schöner". Vor allem wenn man Steinkreise mag. (Bin inzwischen da etwas abgekühlt ;))

    Stonehenge ist inzischen viel zu überlaufen. Schlimmer wie auf einem Hauptbahnhof. Da geht die Stimmung verloren. Zum Glück haben sie wenigstens den Plan mit der Bahn zum rundrumfahren abgeschmettert.

    Cotehele ist nicht nur ein schönes Haus, sondern hat auch einen schönen Garten (Da hätte man dann wieder zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen - auch wenn der Garten am schönsten im Frühjahr, so bis Juni, ist) der zum Tamar runterführt, dem "Grenzfluss" zwischen Cornwall und dem Rest von England. Irgendein Schiff war da auch, aber mangels Interesse an Schiffen haben wir es nicht angeschaut.

    Übrigens kann man in Cotehele House auch übernachten. Der NT hat dort im ältesten Teil des Hauses eine Ferienwohnung für zwei Personen. Nicht so ganz billig, aber .................

    Wär das nichts? Mal SO wohnen. Und von da aus Devon und Cornwall bereisen.

    waterlily

  • Mina_Dawn
    Dabei seit: 1117497600000
    Beiträge: 691
    geschrieben 1177424276000

    Stonehenge ist aber auch für Neulinge nen ganz anderes Erlebnis als Avebury, zu überlaufen, zu kalt, zu durchorganisiert, finde ich.

    Andere Steine in Cornwall, naja Steinkreise sind da noch, aber so spontan fallen mir nur andere Arten Steinsetzungen ein, wie Lanyon Quoit und men'a'tol

    Und Merry Maiden's ist das wo man die Steine nicht zählen darf, versuch mal dich davon abzuhalten wenn du genau weisst du sollst nicht *argh

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!