• Sara002
    Dabei seit: 1245801600000
    Beiträge: 7
    geschrieben 1248966030000

    Hallo,

    Also ich würde gerne nächstes Jahr für 2, 3 Wochen nach Schottland.

    Geplant sind 2, 3 Personen, Anreise mit dem eigenen PKW von Österreich (Graz) nach Calais, dann weiter mit der Fähre und dann weiter mit dem PKW.

    Hab mir bereits im Internet einiges angeschaut, aber finde leider keine ausreichenden Informationen bezüglich Strecke, Kosten, Unterkünfte usw. :(

    Mein konkretes Anliegen wäre nun ob mir hier vielleicht jemand einen Anbieter, eine Internetseite mit Information oder Berichte aus eigenen Erfahrungen liefern kann, wie es bezüglich Strecke, Kosten, Unterkünfte aussieht.

    Wäre echt dankbar für einpaar hilfreiche Tipps!

    Danke.

  • Wormit
    Dabei seit: 1246838400000
    Beiträge: 59
    geschrieben 1248970652000

    Hallo Sara,

    um sich einen guten Eindruck von den Reisemöglichkeiten in Schottland zu informieren, empfehle ich dir den Reiseführer von Iwanowski's. Den gibt es u.a. auch in einigen Büchereien zum Leihen.

    Darüber hinaus ist es ratsam, sich die Reiseziele heraus zu suchen, die für euch interessant sind (Städte, Sehenswürdigkeiten, Landschaften, Inseln usw.). Erst dann kann man die konkrete Reiseroute planen, die Unterkünfte ggf. vorbuchen usw.

    Für die Überfahrt empfehle ich dir nochmals genau alle möglichen Fährverbindungen heraus zu suchen. Die nördlichste Verbindung stellt die Fähre nach Rosyth in der Nähe von Edinburgh dar, die meines Wissens von den Niederlanden aus geht (bitte im Internet überprüfen). Sicherlich sind die Preise teurer als die Kurzverbindung über den Kanal. Dafür ist man auch in knapp 18 Stunden in Schottland und muss nicht durch ganz England fahren und kann zudem in Kabinen schlafen.  Für mich ein deutlich erholsameres Ankommen...

    Wenn du noch weitere Fragen rund um deine Schottlandreise hast, dann lass es mich wissen.

    Viele Grüße

    Wormit

  • soedergren
    Dabei seit: 1209945600000
    Beiträge: 679
    geschrieben 1248970692000

    Die Fährreederei DFDS (Amsterdam-Newcastle) hat ausser den Passagen auch entsprechende Schottland-Autotouren im Programm. Newcastle liegt ca. eine Autostunde von Edinburgh entfernt.

    Ob die andere Reederei, die direkt nach Schottland fährt (Norfolkline, Zeebrugge/Belgien - Rosyth/Schottland) ähnliche Angebote hat, weiss ich jetzt leider aus dem Kopf nicht, aber nachfragen würde ich auch da mal.

    Dafür ist man auch in knapp 18 Stunden in Schottland undmuss nicht durch ganz England fahren und kann zudem in Kabinen schlafen.  Für mich ein deutlich erholsameres Ankommen...

    Da hat Wormit vollkommen recht ... und im Endeffekt ist es auch nicht wirklich teurer, wenn man die Spritkosten für die Fahrt von Dover bis Schottland und zurück mit einrechnet ;-)

    Gruß,

    soedergren

  • wukovits
    Dabei seit: 1089417600000
    Beiträge: 1214
    geschrieben 1248980396000

    Hallo Sara002

    Ich bin in den 90ern 3 Mal mit dem eigenen Auto von Wien nach England gefahren.

    Da ich alleine unterwegs war hatte ich 2 Übernachtungen eingeplant, wobei die erste auf einem Autobahnparkplatz und die zweite in einem Formule 1 Hotel in der Nähe des Fährhafens stattfand. In England selbst habe ich auf einem Campingplatz genächtigt. 

    Ich bin bei meinen 3 Fahrten jedoch nie nördlicher als Cambridge gekomen.

    Falls Du nicht sicher bist ob Du "Seefest" bist solltest Du als Alternative den Kanaltunnel in betracht ziehen, welcher zu meiner Zeit leider erst im Bau war.

    Gruß

    Karl 

  • Mina_Dawn
    Dabei seit: 1117497600000
    Beiträge: 693
    geschrieben 1249260459000

    Gerade wenn man so weit in den Norden möchte würde auch ich euch die Fähren, die weiter nördlich anlegen empfehlen.

    Für unseren Schottlandtrip (Region Hannover -> Schottland) haben wir uns letztendlich für die Fähre Amsterdam Newcastle entschieden und den Vorteil eine gute Strecke der Anfahrt in unserer Kabine verschlafen zu können (Fähre fährt über Nacht in beide Richtungen) und morgens von Newcastle aus gemütlich und ausgeschlafen weiter nach Norden aufzubrechen.

    Man verliert gut Zeit wenn man von Dover aus nach Schottland fahren möchte.

    Bedenk bitte, dass man in England im Allgemeinen mehr Zeit für die selbe Anzahl an Kilometern braucht dank der niedrigeren Geschwindigkeitsbegrenzungen (112km/h Autobahn, 96km/h Landstraße, 48km/h innerorts) und der oft anderen Straßenbedingungen wenn man die Autobahn verläßt. Landstraßen sind of enger, kurviger und unübersichtlicher dank der hohen Ecken und die 96km/h sind ab und an weit über dem, was man als Fahrer ohne Ortskenntnis fahren kann. Einige der  Landstraßen würden bei uns auch nur als besserer Feldweg durchgehen, mit Passingpoints und allem.

    Desweiteren kommt ihr bei einer Fahrt von Dover in den Norden nur schwer am Verkehrsknotenpunkt um London rum, und das kostet dank des Verkehrsaufkommens dort auch Zeit.

    Das Fahren selber ist zwar sehr angenehm, aber wir unterschätzen gern den zusätzlichen Zeitaufwand.

    Unterkünfte und ihre Kosten kommen sehr auf eure Ansprüche an, wir haben Campingausrüstung mitgehabt und die Campingplatzpreise waren selbst direkt am Loch Ness im August recht günstig.

    Infos zu unterkünften findet man über die Seiten der TouristInfos, und über visitscotland, die glaub ich auch noch broschüren verschicken.

    Wenn du spezifische Fragen zu Strecken hast, ich hab noch nen Teil meines, leicht veralteten, Materials da.

  • rudy68
    Dabei seit: 1218499200000
    Beiträge: 374
    geschrieben 1249389982000

    Hallo Sara,

    da habt ihr ja eine lange (An- und Ab-)Reise vor Euch.

    Vor 10 Jahren habe ich was Ähnliches gemacht. Wir sind aber nach Glasgow geflogen und hatten dort einen Mietwagen. War, glaube ich, gar nicht mal so teuer. Im Linksfahren war ich durch vorherige Urlaube schon etwas geübt - dass das Rechtslenkerauto aber auf der anderen Seite breiter war, bedurfte einiger Gewöhnung.

    Wir sind dann nur ein Stück nach Schottland rein und dann im Zickzack-Kurs Richtung London, von wo unser Rückflug ging.

    Bis auf die erste Übernachtung haben wir immer spontan in den Tourist Informations für 2 Nächte B&B oder ein günstiges Hotel gebucht. War nie ein Problem, etwas zu finden (im Juli !). Im Gegenteil, hatte immer seinen Reiz und war spannend. Wie das mit der Verfügbarkeit in den schwächer besiedelten Gegenden in Schottland oder den Touri-Orten dort aussieht, kann ich dir leider nicht sagen.

    Ende des letzen Jahrtausends haben wir für die Unterkünfte zwischen 15 und 25 Pfund pro Nacht und Person gezahlt.

    Vielleicht könnt ihr ja für Hin- und Rückreise viel Zeit sparen und findet günstige Flüge und einen entsprechenden Mietwagen (der muss ja nicht so groß sein und Klimaanlage braucht der auch nicht ;) ).

    Aber auch anders wird das bestimmt ein toller Urlaub.

    Gruß,

    Rudy

  • Sara002
    Dabei seit: 1245801600000
    Beiträge: 7
    geschrieben 1249394283000

    Hallo,

    Erstens einmal Danke für die ganze Antworten, meine erste Reaktion darauf war, mir das im ersten Beitrag angeführte Buch zu bestellen und mir die Fähren anzuschauen.

    Hätte aber eine Frage zu der von Amsterdam nach Newcastle: also, ist mit Newcastle das gemeint das auf meiner Karte Newcastle-upon-Tyne heißt? Das liegt laut Karte in 3,5 stündiger Entfernung zu Edinburgh, oder hab ich mich da komplett verschaut? :shock1:

    Und weiß vielleicht jemand ob diese Fähre direkt von Amsterdam weggeht, oder ist das ein Ort dort in der Nähe? Ja, ich weiß, bin begriffstützig, aber war noch nie weiter wie München im Norden.. :(

    Aja, bezüglich der Fähren, gibt es auch eine die irgendwo bei Edingburgh stehen bleibt bzw. weiß jemand was sowas kosten würde und wie lange es dauert?

    Ich glaube ich stelle mich so blöd an, da es ansich nicht das Land ist, das den Grund für meine Reise darstellt, sondern mich mehrere frühere Leben nach Schottland führen, und ich um jeden Preis dort hin muss. :D

    Aber nochmal vielen Dank für die ganzen Antworten und vielleicht weiß ja jemand auf diese Fragen auch noch eine Antwort, wäre super.

    lg

    Sara

  • soedergren
    Dabei seit: 1209945600000
    Beiträge: 679
    geschrieben 1249399288000

    Hi,

    ja es ist Newcastle upon Tyne (heute offiziell NewcastleGateshead), die DFDS-Fähre fährt von IJmuiden/NL (bei Amsterdam) nach Newcastle. Ablegen ist nachmittags um ca. 17h, Ankunft nächten morgen um ca. 10h, man kommt also gut ausgeschlafen in UK an. An Bord gibt's alles mögliche an Entertainment wie z.B. Shows und Kino. Entfernung Newcastle - Edinburgh ist ca. 190km, für deine angegebene Fahrtdauer müsste man sehr gemütlich die Küstenstraße entlangfahren (was durchaus sehenswert ist). Auf der Schnellstraße sind's aber nur etwa zwei Stunden.

    Alternativ dazu: Norfolkline von Zeebrugge nach Rosyth (direkt bei Edinburgh). Sowohl DFDS als auch Norfolkline haben ganz normale .de Websites, da findest du alle benötigten Infos. Die Preise sind flexibel ähnlich wie bei Flügen, daher musst du auf den Webseiten für deinen Wunschtermin den gültigen Preis abrufen. Die Fähren sind zwar nicht ganz billig, aber man spart jede Menge Sprit und pro Strecke auch noch eine Übernachtung, was den Preis wieder relativiert.

    DFDS hat zudem gleich noch drei Pauschalarrangements inkl. Überfahrt und Unterkunft im Programm (9- bis 11-tägige Autorundreise inkl. B&Bs oder Hotels).

    Entfernung Graz - IJmuiden ca. 1170km, Entfernung Graz - Zeebrugge 1200km, das nimmt sich also nicht viel.

    Gruß,

    soedergren

  • Sara002
    Dabei seit: 1245801600000
    Beiträge: 7
    geschrieben 1249403246000

    Hallo,

    ok, danke, hab mir das alles bei Norfolkline angeschaut und klingt vielversprechend.

    Am liebsten würd ich ja Fähre + Hotel nehmen, nur gibt es da ein Problem. Ich wäre gerne flexibel, was ich mit fix gebuchten Hotel nicht bin. Immerhin will ich mir alles in Ruhe ansehen und wenn es sein muss, auch im Zelt schlafen und erst Tage später wieder eine Unterkunft aufsuchen. Aber dafür wird es kaum einen Anbieter geben, nehm ich an.. :(

    Wie macht mann das dort, wenn man nichts fixes bucht? Wärn doch mehrere Leute machen, eine Art Spontantour durch Schottland..? Würde hierzu noch Tipps brauchen, Fähremäßig wär mir jetzt dank der ausreichenden Informationen alles klar. :kuesse:

    Danke.

    lg

    Sara

  • Wormit
    Dabei seit: 1246838400000
    Beiträge: 59
    geschrieben 1249409313000

    Hallo Sara,

    es gibt verschiedene Alternativen zur Übernachtung:

    - Zelten bzw. Campingplätze, die in den einschlägigen Campingführern aufgelistet sind,

    - B&Bs in unterschiedlichen Kategorien ; z.T. bewertet vom Schottischen B&B-Verband, z.T. auch privat ohne Sternekategorien (erstere stehen auch im Internet zur Verfügung); Kosten für ein 3* B&B in der Hauptsaison ca. 20 GBP incl. Frühstück bzw. Frühstücksbuffet je nach Unterkunft

    -Hotels (auch im Internet nach Regionen zu finden; unterschiedliche Kategorien von Komfort und Preis)

    - Selbstversorgungshäuser /-appartements (siehe Internet; zu empfehlen für Gruppenreisen ab ca. 4 Personen)

    Es liegt an dir, ob du vorher die "Sicherheit" einer fixen Unterkunft haben möchtest oder nicht. Vorbuchen erspart das lästige Suchen vor Ort, läßt aber auf der anderen Seite Spontanität in der Routenführung nicht zu. Beides ist jedoch ohne Probleme möglich.

    Viele liebe Grüße,

    Wormit

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!