• timotei1977
    Dabei seit: 1220745600000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1473933997000

    Ich bin mit meiner Frau vom 21.-28.10.2016 in Playa del Ingles. Gern würde ich die Insel mit einem offenen Jeep (Wrangler, Vitara etc.) erkunden. Diesbezüglich bin ich auf der Suche nach einem Vermieter, der solche Autos im Programm hat und in Playa del Ingles verleiht? Oder ist es auf Grund der Jahreszeit nicht mehr so empfehlenswert, die Insel "offen" zu erkunden :)

    Vielen Dank für Eure Infos...

  • fio
    Dabei seit: 1106179200000
    Beiträge: 4117
    Zielexperte/in für: Gran Canaria Chile Argentinien
    geschrieben 1473936470000

    In dieser Zeit ists hier immer noch relativ warm. D.h. mit Temperaturen zwischen 25 und über 30Grad kann man rechnen; ebenso, dass es mal kurz regnet.

    Offener Wagen ist ja ok, aber bei starker Hitze wird das schnell zur Qual, denn die Klima nützt denn dann nichts.

    fio

  • timotei1977
    Dabei seit: 1220745600000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1474023390000

    Danke für deine Antwort. Dessen sind wir uns schon bewusst, aber so kann man die Natur und Landschaft mehr geniessen. Bei meinem letzten Aufenthalt hatten wir auch immer einen offenen Jeep und fanden es als sehr angenehm. Wo man aber so etwas leihen kann in Playa del Ingles...?? Der einzige Anbieter, den google mir nannte, war Nanicar (http://www.nanicar.com/). Bei den größeren wie Cicar etc. habe ich leider nichts gefunden. Vielleicht ist eine Vorortbuchung in dem Falle einfacher? Hoteltransfer haben wir ja inkludiert, so das uns nichts drängelt...

  • HINKUNZ
    Dabei seit: 1395878400000
    Beiträge: 14
    geschrieben 1474192928000

    Hallo

    Auf der Tirajana gibt es viele Autovermieter die einen offenen Jeep anbieten.

    Oder bei der Kasbah am Hotel Koka hab ich vor 2 Wochen auch einen gesehen.

    Schönen Urlaub wünsch ich.

  • Der Beitrag wurde vom Administrator Team gelöscht.
  • GranCanaria-Fan
    Dabei seit: 1479081600000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1479124465000

    Hände weg von Goldcar!!

    Goldcar bietet einen Crazy-Tarif an, wirklich sehr günstig. Es wird aber mit allen Mitteln versucht, das Geld wieder rein zu holen. Zuerst wird eine überteuerte Vollkasko-Versicherung angeboten, wenn sie nicht abgeschlossen wird, werden einfach angebliche Schäden über die Kreditkarte die man bei der Anmietung angeben musste, in Rechnung gestellt. Als "Beweise" werden verschwommene Fotos zugestellt. Rückfragen werden einfach nicht mehr beantwortet.

    Einmal Goldcar - nie mehr Goldcar!

  • picaluxi
    Dabei seit: 1251504000000
    Beiträge: 34
    geschrieben 1480968630000

    Ich kann leider Drago nicht empfehlen. Hatte von Deutschland aus angerufen, einen Ford Focus am Flughafen für drei Wochen bestellt. Preis 560 Euronen. O.k. wärs gewesen für einen anständigen Wagen. Haben ziemlichen schrott bekommen. Umtauschen ist schwierig, geht nur in Playa des Ingles, wo angebl. Wagen bestellt. Zudem wird das Flughafen Check in und out mit 60 berechnet. Lieber gleich bei flughafenansässigem Büro buchen

    Lieber Hände weg von Drago - ist meine Meinung.

  • ulli72
    Dabei seit: 1483046250439
    Beiträge: 5
    geschrieben 1483612422984

    Hey Leute,

    habt ihr sonst noch Autovermietungen auf Gran canaria ausprobiert?

    Das mit Goldcar hat mich jetzt schon n bisschen abgeschreckt aber was gibt es sonst noch?

    Liebe Grüße,

    Ulli

  • Der Beitrag wurde vom Administrator Team gelöscht.
  • yanyo
    Dabei seit: 1189468800000
    Beiträge: 66
    geschrieben 1484496661553

    Millionen-Bußgeld gegen Goldcar

    Wegen angeblich unlauterer Geschäftspraktiken hat die italienische Wettbewerbsbehörde AGCM Geldstrafen in Millionenhöhe gegen den spanischen Autovermieter Goldcar verhängt. Wie das Mietwagenportal Billiger-mietwagen.de berichtet, beläuft sich das Bußgeld auf insgesamt zwei Millionen Euro.

    Konkret werfen die Wettbewerbshüter dem Unternehmen „aggressives Verhalten" vor, mit dem am Mietwagenschalter Versicherungsleistungen verkauft werden, die Kaution und Haftung für Schäden am Wagen reduzieren. Zudem soll sich Goldcar bei der Kostenfestlegung für Schäden auf eine eigene Tabelle stützen, der kein präzises System zur Bemessung der Reparaturkosten nach objektiven Kriterien zugrunde liege. Für diese Verstöße verhängte die Behörde eine Geldstrafe von 1,7 Millionen Euro.

    Weitere 300.000 Euro Strafe soll der Vermieter wegen intransparenter Service-Gebühren für die angebotene „Flex Fuel"-Kraftstoffregelung zahlen. Bei diesem Tarif beziehen die Kunden den Mietwagen mit vollem Tank, können ihn teilweise gefüllt zurückgeben und werden für den nicht genutzten Kraftstoff entschädigt.

    Goldcar ist wegen seiner Geschäftspraktiken immer wieder umstritten in der Mietwagenbranche. Dem Bericht zufolge kann das Unternehmen in diesem Fall aber vor Gericht gegen die Strafzahlungen vorgehen.

    Quelle:

    http://www.touristik-aktuell.de/inde...4b68e1bb3f3a1f

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!