• Flughafen
    Dabei seit: 1091923200000
    Beiträge: 203
    geschrieben 1092482274000

    "Bitte, Fräulein, ich brache ein Paar Unterhosen."

    "Gern, mein Herr, lange?"

    "Sie haben mich falsch verstanden, ich möchte welche kaufen, nicht mieten."

    INTERFLUG wird mein Leben begleiten
  • Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 15870
    geschrieben 1092654248000

    Eine junge Autofahrerin war etwas verspätet auf ihrem Weg zur Arbeit, fuhr 10 km/h zu schnell und wurde unter einer Brücke von einem Polizisten mit Radarpistole erwischt.

    Der Polizist winkte sie heraus und ging zu ihr.

    "Wohin so schnell, junge Frau?"

    Sie: "Ich muß zur Arbeit, bin spät dran.!

    "So so" sagte er "und was arbeiten Sie?"

    "Ich bin Afterstreckerin" antwortet sie.

    "A A A Afterstreckerin" stotterte er "was machen Sie denn da?"

    "Also" begann sie, "zunächst führe ich einen Finger ein, dann den zweitem den dritten, die ganze Hand, die zweite Hand und strecke es dann bis es 2 Meter goß ist."

    Darauf der Polizist "Und was zum Teufel macht man mit einem 2 Meter großen Arschloch?"

    Darauf sie "Man gibt ihm eine Radarpistole und stellt es unter eine Brücke!"

    Verwaltungsstrafe: 95,- Euro

    Gerichtsstrafe: 145,- Euro

    Das Gesicht des Polizisten: Unbezahlbar

    Ich hoffe, das ließt jetzt keiner unserer liiiiiiiieben Ordnungshüter :sunglasses: leisedavonschleich

    Ich wünsche allen hier eine schöne Woche - viele Grüße, Holger

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
  • Sambal
    Dabei seit: 1084233600000
    Beiträge: 1169
    geschrieben 1092655063000

    :-)

    Ein Lastwagenfahrer fährt über die Landstrasse und sieht am Strassenrand ein kleines blaues Männchen stehen. Er hält an und fragt: "Na was bist du denn für einer?" Antwortet das Männchen "Ich bin vom Jupiter, ich bin schwul und habe Hunger!" "Hier haste ein Brötchen, aber mehr kann ich auch nicht für dich tun", sagt der Lastwagenfahrer und fährt weiter. Kurz darauf steht ein kleines rotes Männchen am Strassenrand. Unser Fahrer hält wieder an und fragt "Na und wo kommst Du her?" Sagt das Männchen "Ich bin vom Mars, bin schwul und habe Durst!" Antwortet der Lastwagenfahrer "Hier haste eine Cola, aber mehr kann ich auch nicht für Dich tun."

    Er fährt weiter und etwas später steht da ein kleines grünes Männchen am Strassenrand. Unser Fahrer hält an und fragt "Na du ausserirdische Schwuchtel, und was willst Du jetzt von mir???"

    "Führerschein und Fahrzeugpapiere bitte."

    Travel if you aim for certain values. By travelling the skies, the crescent becomes a full moon. (Ibn Kalakiss, 13th century)
  • Andi71
    Dabei seit: 1088985600000
    Beiträge: 94
    geschrieben 1092655098000

    Wollte hier nicht den ganzen Text kopieren, deswegen nur der Link zum Thema :

    "Wie Sie Ihrer Katze eine Tablette verabreichen" :laughing:

    http://www.katzenhilfe-oberhausen.de/html/lustiges.htm

  • iceman35
    Dabei seit: 1091318400000
    Beiträge: 23
    geschrieben 1092656406000

    Ein geistig Unterbemittelter heiratet. 

    Nach 4 ½ Monaten bringt seine Frau ein Kind zur Welt.

    Er  ganz stutzig : "Dimmt nit!"

    Sie: "Was stimmt nicht? Ich 4 ½ Monate,  du 4 ½ Monate sind 9

    Monate, also stimmt es doch!!!" Er:  "Dimmt."

    Nach 2 Jahren bekommt seine Frau ein  Negerchen.

    Er wieder: "Dimmt nit!"

    Sie: "Wieso? Das Kind haben  wir im Dunkeln gemacht, wenn

    du ein weißes gewollt hättest, hätten wir  es am Tag machen müssen."

    Er: "Dimmt."

    Eines Tages wacht  er im Bett auf und sieht am Fußende 6 Füße

    herausschauen. Er  zu seiner Frau: "Dimmt nit!"

    Sie: "Du bist doof!! Du musst aus dem Bett  und von außen zählen!"

    Er aus aus dem Bett, ans Fußteil: "1 - 2 - 3 - 4  -Dimmt!"

  • Sambal
    Dabei seit: 1084233600000
    Beiträge: 1169
    geschrieben 1092657247000

    Also, das ist wirklich mal in Irland passiert (die Engländer erzählen sich ja über die Iren die gleichen Witze wie wir über die Ostfriesen), und zwar hat dort eine Frau ihrem Mann erzählt, dass ihr Baby deshalb dunkelhäutig ist, weil sie während der Schwangerschaft zuviel Lakritz gegessen hat. Und er hat's geglaubt!!! Bis sich irgendwann seine Kumpels darüber schlappgelacht haben und ihm so langsam ein Licht aufging...

    Travel if you aim for certain values. By travelling the skies, the crescent becomes a full moon. (Ibn Kalakiss, 13th century)
  • iceman35
    Dabei seit: 1091318400000
    Beiträge: 23
    geschrieben 1092658532000

    hab noch einen

    Arthur Davidson war der Erfinder der "Harley Davidson"-Motorraeder.

    Als er starb, wollte er in den Himmel und klopfte an der Pforte an.

    Der Erzengel sagte: "Du hast Dein ganzes Leben lang so gute Motorraeder

    konstruiert, dafür darfst du jetzt auch in den Himmel. Nicht nur das, Du darfst Dir auch jemanden aussuchen, mit dem Du rumhängen willst."

    Erfreut sagte Arthur Davidson: "O.K., dann such' ich mir Gott persönlich aus!"

    Daraufhin wurde er zu Gott gefuehrt. Arthur sagte zu ihm:

    "Hey Du! Du hast doch die Frauen erfunden, oder?"

    "Ja" sagte Gott, "das stimmt schon."

    Da sagte Arthur Davidson zu Gott: "Dabei sind Dir aber einige Konstruktionsfehler unterlaufen: und zwar.

      1.) Das Vorderteil ragt zu weit hervor

      2.) Hinten wackelt es zu stark und

      3.) Der Einfüllstutzen liegt zu nah am Auspuff!!!"

    "Einen Moment bitte," sagte daraufhin Gott zu Arthur und ging zu seinem himmlischen Computer. Er machte einige Eingaben und kehrte mit einem Ausdruck zu Arthur Davidson zurück.

    Er sagte zu ihm: "Es mag schon sein, dass mir einige Konstruktionsfehler unterlaufen sind, aber laut meiner Information im Computer reiten immer noch mehr Leute auf MEINER Erfindung als auf DEINER!!!"

  • Sambal
    Dabei seit: 1084233600000
    Beiträge: 1169
    geschrieben 1092736729000

    Sie wollen das Internet verlassen?

    Dann führen Sie nun bitte sorgfältig folgende Schritte durch !

    1. Schließen Sie alle offenen Seiten und beenden Sie Ihr Internetprogramm !

    2. Fahren Sie das Betriebssystem ihres Rechners ordnungsgemäß herunter !

    3. Schalten Sie Ihren Computer, Monitor, Drucker und Ihr Modem aus !

    4. Nehmen sie in mehreren Stufen Kontakt mit ihrer Außenwelt auf !

    Stufe 1

    Öffnen sie ein Fenster und atmen Sie die frische Luft. Achtung, der Kontrast und die Helligkeit lassen sich nicht einstellen, auch auf die Lautstärke können sie kleinen Einfluss nehmen !

    Nehmen Sie alles so wie es ist. Die Geräusche sind keine Simulation, sondern alles ist Live !

    Stufe 2

    Gehen sie einige Schritte durch das Zimmer, was sich unter Ihnen bewegt,

    sind nur Ihre Beine, keine Angst, bisher läuft alles Normal!

    Stufe 3

    Schauen Sie sich um, ob noch jemand in ihrer Nähe ist, der sich bewegt.

    Gehen sie auf Ihn zu und sprechen Sie Ihn einfach an, eine Tastatur ist hierfür nicht erforderlich!

    Antwortet ihr Gesprächspartner ? Wenn ja, dann sind sie jetzt bitte äußerst vorsichtig,

    das ist kein Forum und auch kein Chatroom.

    Überlegen Sie vorher genau was Sie sagen.

    Beleidigungen können jetzt für Sie zu körperlichen Schäden führen !

    Stufe 4

    Versuchen Sie Nahrung zu sich zu nehmen, dazu öffnen sie bitte alle Schranktüren.

    Sollte in einem Schrank ein Licht angehen, dann haben Sie den Kühlschrank gefunden.

    Schauen Sie hinein, Ist etwas Essbares vorhanden?

    Bevor Sie etwas verzehren, achten Sie bitte auf das Verfallsdatum des Produktes.

    Stufe 5

    Verlassen des Hauses, um den Schrank mit dem Licht zu füllen!

    Achtung, wenn Ihnen alles Fremd vor kommt, bitten Sie jemanden Sie zum Lebensmittelgeschäft zu begleiten !

    Schauen sie sich um, die Autos sind alle echt, überqueren Sie die Straße erst, wenn diese wirklich frei ist.

    So unwahrscheinlich es klingt, hier und jetzt haben Sie nur ein Leben.

    Ein Neustart des Spieles ist nicht möglich und Sie werden auch keinen Krämer finden, der Ihnen Heiltränke verkauft!

    Stufe 6

    Sollten Ihnen auf dem Rückweg kleine Kinder entgegen laufen und immer wieder Papa, Papa oder Mama, Mama rufen,

    kann es sich nur um Ihre eigenen Kinder handeln. Tja, die kleinen Racker haben Sie wirklich nicht mehr so groß in Erinnerung, aber macht nichts,

    wenn ihnen erstmal die Namen wieder eingefallen sind, dann werden Sie sich schnell wieder an sie gewöhnen.

    Stufe 7

    Wieder zu Hause angekommen, setzen Sie sich mal gemütlich in einen Sessel, aber nicht unbedingt in den Sessel vor Ihrem Computer !!! Klasse, bald haben Sie es geschafft. Nun lesen Sie mal einige Seiten in einem Buch. Bücher sind die dicken schweren Dinger, die man aufklappen kann, manche haben sogar schöne bunte Bilder.

    Na, merken Sie wie es beim Lesen oben in Ihrer Birne arbeitet? Das sind die Gedanken,

    die Sie sich beim Lesen machen.

    Es nützt allerdings nichts, wenn sie mit dem Finger auf die Seite klicken,

    wenn Sie alles gelesen haben, Multimedia war gestern, nun wird von Hand umgeblättert

    Stufe 8

    Mehr als zehn Seiten sollten Sie am Anfang nicht lesen! Legen Sie das Buch wieder weg, aber nicht zu weit.

    Nun rufen Sie mal nach Ihrem Ehepartner, das ist die Person die sich kopfschüttelnd in eine Ecke drückt.

    Versichern sie Ihr, dass alles Normal ist und Sie sich einfach nur ändern wollen.

    In den ersten Tagen wird das noch niemand glauben, aber halten Sie durch.

    Verkaufen morgen sofort ihr Modem und schaffen Sie sich vielleicht ein Aquarium an,

    es funktioniert so ähnlich wie ein Bildschirmschoner aber es ist das erste Anzeichen von Besserung.

    Sie haben es geschafft

    Herzlich Willkommen im realen Leben!

    Travel if you aim for certain values. By travelling the skies, the crescent becomes a full moon. (Ibn Kalakiss, 13th century)
  • Andi71
    Dabei seit: 1088985600000
    Beiträge: 94
    geschrieben 1092755102000

    Stilblüten aus den Medien :)

    • "Dr. Holl" - deutscher Spielfilm von 1951. Mit Dieter Borsche, der vor kurzem starb und damit einen seiner größten Publikumserfolge erzielte.

      Südkurier, Konstanz

    • ...da man Menschen in dem brennenden Flugzeug vermutete. Glücklicherweise waren aber nur einige Putzfrauen an Bord.

      Moosburger Zeitung

    • 1,6 kg Heroin entdeckten die Zollbeamten im doppelten Boden eines 27jährigen Chinesen.

      FAZ

    • 160 Häftlinge warten auf den Tag der offenen Tür.

      Hamburger Abendblatt

    • 19.30 Uhr: Die Sprechstunde, Ratschläge für die Gesundheit: Narkose-Schlag ohne Risiko?

      TV Hören statt Sehen

    • 22.10 Uhr: Peter Schreier singt Nachrichten zum Programmschluss.

      Südfunk

    • Achtung, Nebelwarnung an alle Autofahrer. Die Sichtweiten in unserem Sendegebiet betragen nur bis zu 50 Meter. Dies gilt für beide Richtungen.

      Hessischer Rundfunk

    • Als er den Verlust bemerkte, war der Fotoapparat weg.

      Westfalenblatt

    • Als Luther die Bannbulle vom Papst mit seiner Exkommunizierung erhält, verbrennt er sie zusammen mit seinen Studenten.

      Stern

    • Als Motiv der Tat wird Selbstmord angenommen.

      dpa

    • Am beliebtesten sind Särge aus Holz, weil sie kühl, körperfreundlich und billiger sind als Metallsärge.

      Welt am Sonntag

    • An einem Gebiß hatte das Fundamt lange zu knabbern.

      Starnberger Tagblatt

    • Anscheinend ist die Leiche die Böschung hinaufgeklettert und dabei verunglückt.

      Heidelberger Tagesblatt

    • Arm im Gips: Das ist kein Beinbruch.

      Bunte

    • Ärzte operieren die Bevölkerung viel häufiger als ihre Berufskollegen.

      PULStip

    • Auch als Toter möchte der Krupp-Erbe seine Heimat nicht mehr sehen.

      tz München

    • Auch Lothar Matthäus wünscht sich ein Baby. Aber er will sich nicht helfen lassen.

      Bild

    • Auch unsere dritte Tochter ist ein Mädchen! Wir freuen uns riesig!

      Weser-Kurier

    • Auf den Falkland-Inseln gibt es nur wenig Abwechslung für die Bewohner. In den vergangenen 25 Jahren hat es nur einen Mord gegeben.

      Abendzeitung

    • Auf jeden Grafschafter Kopf fallen 288 Eier pro Jahr.

      Grafschafter Nachr.

    • Auf Muttis Schoß fühlt sich der 24 Monate alte Prinz genau so sicher wie sein Vati. :laughing:

      Bild

    • Aus dem katholischen München wurde die Hauptstadt des schweigenden Volksbegehrens nach ganzheitlicher Besonnung.

      Der Spiegel

    • Bleich kam die Monarchin in dem Hotel an, in dem die drei Toten sie beschützen sollten.

      tz München

    • Bundesrat lehnte Antrag zugunsten Eier freilaufender Hühner ab.

      dpa

    • Curd Jürgens zahlte zähneknirschend sein Gebiss.

      BZ Berlin

  • Sambal
    Dabei seit: 1084233600000
    Beiträge: 1169
    geschrieben 1092755940000

    ich kann nicht mehr :laughing:  

    Travel if you aim for certain values. By travelling the skies, the crescent becomes a full moon. (Ibn Kalakiss, 13th century)
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!