• katze2ooo
    Dabei seit: 1170201600000
    Beiträge: 3062
    gesperrt
    geschrieben 1206702155000

    Essen wie in Aladins Schoss

    Lamm-Tajine mit Trockenfrüchten

    Zutaten für sechs Personen

    1,6 kg Lammschulter, entbeint, in 100-g-Stücke geschnitten

    50 ml vorbereiteter Safran

    400 g Zwiebeln, gehackt

    3 Knoblauchzehen, gepresst

    2 Liter Pflanzenöl

    50 g Butter

    150 ml Wasser

    120 g Mandelblättchen, geröstet, zum Garnieren

    Für die Gewürzmischung:

    1 TL Zimt, 1 TL Salz

    1 TL gemahlene Kurkuma

    1 TL gemahlener weisser Pfeffer

    Für die Trockenfrüchte:

    150 g getrocknete Aprikosen

    150 g Trockenpflaumen

    150 g getrocknete Feigen

    4 Zimtstangen

    Zubereitung

    Die Fleischstücke in eine grosse Tajine-Form legen. Die Zutaten für die Gewürzmischung mischen. Die Fleischstücke darin wälzen. Den vorbereiteten Safran hinzufügen. Auf mittlere Hitze schalten, Zwiebeln, Knoblauch, Öl, Butter und 100 ml von dem Wasser zugiessen. Zugedeckt 1 Stunde garen.

    Nach 30 Minuten die Trockenfrüchte und Zimtstangen in einer Schüssel vermengen, mit einer Kelle Fleischsauce übergiessen und 30 Minuten quellen lassen.

    Die Früchtemischung mit den Zimtstangen und dem Saft zur Tajine geben und zugedeckt weitere 10 Minuten garen.

    Vor dem Servieren die Zimtstangen herausnehmen. Das Fleisch in der Mitte der Platte anrichten und mit den Trockenfrüchten in abwechselnder Farbfolge umlegen. Mit den gerösteten Mandelblättchen bestreuen

    Kann seit dem 25.4 ab ca. 20 Uhr nicht mehr schreiben! Warum? keine Ahnung
  • katze2ooo
    Dabei seit: 1170201600000
    Beiträge: 3062
    gesperrt
    geschrieben 1207075080000

    [color=green][size=12][b]Buntes Wokgemüse[/color]

    Zutaten:

    * 10 getrocknete Mu-Err-Pilze

    * 1 rote Paprikaschote

    * 3 Stangen Sellerie

    * 3 Mohrrüben

    * 200 g Chinakohl

    * 80 g Bambussprossen

    * 80 g Sojasprossen

    * 1 Stück Ingwer

    * 4 EL Öl

    * 1 TL Speisestärke

    * 4 EL Sojasauce

    * Salz

    * Pfeffer

    Zubereitung:

    Pilze 15 Min. in lauwarmem Wasser einweichen.

    Gemüse waschen bzw. schälen. Kohl, Paprika, Mohrrüben

    und Sellerie in feine Streifen schneiden.

    Bambussprossen kleiner schneiden. Sojasprossen abtropfen lassen.

    Ingwer schälen und fein hacken.

    Pilze ohne Stiele in Streifen schneiden.

    Vom Einweichwasser etwa 100 ml abmessen.

    Öl erhitzen. Mohrrüben, Ingwer und Sellerie 2 Min. unter Rühren braten.

    Paprika und Pilze 2 Min. mitbraten.

    Das restliche Gemüse 1 Min. mitbraten.

    Pilzflüssigkeit mit Speisestärke verrühren, dazugießen, aufkochen lassen

    und alles mit Sojasauce, Salz und Pfeffer pikant abschmecken.

    Schnell servieren[/b][/size]

    Kann seit dem 25.4 ab ca. 20 Uhr nicht mehr schreiben! Warum? keine Ahnung
  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27397
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1207077303000

    Clam Chowder aus den USA

    Die berühmteste Muschelsuppe der Welt ist eine Spezialität der nordamerikanischen Neu-England-Staaten. Das Originalrezept stammt noch aus der Zeit der Einwanderer. Die ersten Siedler mußten sich mit den gerade greifbaren Zutaten zufriedengeben; sie sahen darüber hinaus den Indianerin manchen Zubereitungs- und Würzkniff ab. So entstanden viele Kochvorschriften, die heute die Basis der amerikanischen Nationalküche bilden.

    Die amerikanische Hausfrau setzt ihren Stolz daran, eigene Abwandlungen und Verfeinerungen der traditionellen Muschelsuppe zu erfinden. Sie bevorzugt frische Muscheln, die selbstverständlich anstelle der im folgenden Rezept vorgeschlagenen Muscheln aus der Dose ebenfalls verwendet werden können. Am besten kocht man sie gesondert und gibt sie zu der fast garen Gemüsesuppe. Die Kochbrühe dient zum Auffüllen. Man kann die Suppe auch mit Milch zubereiten.

    Zutaten:

    * 100 g Räucherspeck

    * 2 Zwiebeln

    * 1 Paprikaschote

    * 1 Bund Suppengrün

    * 250 g Kartoffeln

    * 375 g Tomaten

    * 100 g Sellerie

    * 1 Bund Petersilie

    * 1 Dose Muschelfleisch

    * Thymian

    * Salz

    * Cayennepfeffer

    * 2 Eigelb

    * 4 Eßlöffel saure Sahne

    Speck würfeln, mit geschnittenen Zwiebeln, entkernter und feingeschnittener Paprika und dem geschnittenen Suppengrün anrösten. Kartoffeln schälen und würfeln, Tomaten abziehen und schneiden, Sellerie in Streifen oder Würfel schneiden, Petersilie hacken. Alles in den Topf geben, mit etwa 3/4 l Brühe (Muschelbrühe aus der Dose mitverwenden) auffüllen, 20 bis 30 Minuten auf kleiner Flamme garen. Zuletzt Muschelfleisch hineingeben, die Suppe mit den angegebenen Gewürzen abschmecken, mit Eigelb und Sahne legieren.

    nach oben

    Hummercocktail

    An der amerikanischen Ostküste wird man geradezu süchtig nach Hummer, den es überall zu erträglichen Preisen gibt. - Bei uns ist er ja leider eine nicht gerade preiswerte Delikatesse. Das Hummerfleisch läßt sich zur Not aber auch einmal durch Crabmeat (Fleisch vom Königskrebs) ersetzen. Mit den beschriebenen Soßen kann man aber auch Krabben (Garnelen) oder Scampi reichen. Lebende Hummer kommen heute vor allem aus den USA, Kanada und Skandinavien. Hummercocktail ist eine Erfindung der salatfreudigen amerikanischen Küche.

    Variation 1:

    * 200 g Hummerfleisch (evt. auch aus der Dose)

    * 1 kleine Dose Spargelspitzen

    * 1 kleine Dose Champignons

    * 125 g Mayonnaise

    * 2 Eßlöffel Tomatenmark

    * 3 Eßlöffel Dosenmilch oder Joghurt

    * Salz, Pfeffer, Zitronensaft

    * Weinbrand, Zucker, Petersilie

    Variation 2:

    * 300 g Hummerfleisch (evt. auch aus der Dose)

    * 1 Eßlöffel Weinbrand

    * 1 Eßlöffel trockener Sherry

    * 1 Eßlöffel Tomatenketchup

    * 2 Eßlöffel Mayonnaise

    * 3 Eßlöffel frische Sahne

    * 1 Eßlöffel Zitronensaft

    * 1 Eßlöffel feingehackte Gewürzgurken

    Hummerfleisch gleichmäßig zerteilen, sonstige feste Zutaten beliebig schneiden. Soßenzutaten gründlich miteinander vermengen. Hummerfleisch in Cocktailschalen oder Glasschüsselchen geben, mit Soße überziehen und 1 Stunde durchziehen lassen. Dazu Toast reichen.

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
  • Dylan
    Dabei seit: 1184630400000
    Beiträge: 7594
    geschrieben 1207181810000

    Får i kål

    Hammelfleisch im Kohl aus Norwegen

    1 kg Lammfleisch (Schulter oder Keule)

    1 kg Weißkohl

    Gewürzmischung: Pfefferkörner, Pimentkörner, Wacholderbeeren

    Lorbeerblätter

    1 EL Salz

    Das Fleisch in Portionsstücke schneiden und die Gewürzmischung unterheben.

    Den Kohl in grobe Streifen schneiden und das Salz unterheben.

    Das gewürzte Fleisch und den gesalzenen Kohl abwechselnd in einen Kochtopf schichten. Zwischen Fleisch und Kohl ein Lorbeerblatt legen.

    1 Liter kaltes Wasser zugießen und bei schwacher Hitze gar schmoren lassen, bis der Kohl fast gelb gekocht ist.

    Mit Salzkartoffeln anrichten und mit glatter Blatt-Petersilie (Italienische Petersilie) bestreuen.

    Dies ist mein persönlicher Eindruck oder meine persönliche Meinung oder meine persönliche Erfahrung und muss nicht mit den Eindrücken oder den Meinungen oder den Erfahrungen anderer Personen übereinstimmen oder entsprechen.
  • Der Beitrag wurde vom Administrator Team gelöscht.
  • Rhodos-Peter
    Dabei seit: 1163635200000
    Beiträge: 7064
    Verwarnt
    geschrieben 1208602280000

    Lauchcremesuppe mit Käse & Hack

    Zutaten:

    500g Mischhack

    1 kg Porree

    200g Schmelzkäse im Becher

    2 Zwiebeln

    Muskat, Zucker, Salz, Pfeffer

    Das Hackfleisch zusammen mit etwas Salz & Pfeffer und 2 kleingewürfelten Zwiebeln in einer Pfanne anbraten und auf kleinster Stufe garziehen lassen. Inzwischen den Porree in ca.1cm Scheiben schneiden und gründlich waschen. Das Gemüse in einen Topf geben, knapp mit Wasser bedecken, etwas Salz dazu, kurz aufkochen und max.5min ziehen lassen. Tipp: Wer es ein wenig herzhafter mag, nimmt anstatt Salz, ein Tüte Zwiebelsuppe zum kochen des Porree´s. Nun kommt das angebratene Hackfleisch hinein, vorsichtig durchrühren und dann den Schmelzkäse unterheben. Jetzt kommt noch ein Schuss Sahne dazu, etwas Muskat und eine Prise Zucker, Salz und Pfeffer nach Geschmack und wer mag bzw. hat, nimmt noch ein wenig kleingeschnitten Schnittlauch. Die Suppe vom Herd nehmen und etwas ziehen lassen. Wie viele Suppen schmeckt auch diese erst richtig lecker, wenn sie etwas später gegessen wird.

    Zubereitungszeit: ca 20-25 Min

    Kosten: ca. 5 Euro

    Kalorien: ganz viele

    Geschmack: einfach super

    Schönes Wochenende und "Guten Appetit" wünscht

    Peter :wave:

    PS:

    Während ich hier schreibe, zieht gerade mein Süppchen durch ;)

    ...und jetzt geht´s los :open_mouth:

    "Ein Merkmal geistiger Mittelmäßigkeit ist die Sucht, immer etwas zu erzählen" -Jean de La Bruyère-
  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27397
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1208604784000

    Mediterrane Pfanne mit Hühnchen

    Zutaten für 2 Personen

    Menge Maß Zutat

    2 St Hühnerbrustfilets

    1 TL Olivenöl

    1 St Zwiebel (mittelgroß)

    1 Z Knoblauch

    1 St Paprikaschote

    100 g Zucchini

    100 g Karotten

    100 g Champignons

    50 g Saure Sahne

    80 g Reis

    1 Prise Salz

    1 Prise Pfeffer

    1 Prise Kräuter (italienisch)

    Zubereitung

    Den Reis nach Packungsangaben garen. Das Gemüse putzen und in kleine Stücke schneiden. Anschließend das Hühnerfleisch klein würfeln.

    Nun das Öl in einem Topf erhitzen und das Geflügelfleisch anbraten an bis es eine bräunliche Kruste erhält. Jetzt nach und nach das Gemüse dazu geben. Angefangen mit Zwiebeln, Knoblauch, Paprika, Pilzen, Karotten und schließlich die Zucchini. Nach dem das Gemüse angedünstet ist, läßt man das Ganze noch etwa 10 Minuten auf kleiner Stufe köcheln, bevor die Pfanne mit Saurer Sahne, Salz, Pfeffer und den italienischen Kräutern abschmeckt wird. Nach Bedarf evtl. noch etwas Wasser dazugeben.

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
  • Rhodos-Peter
    Dabei seit: 1163635200000
    Beiträge: 7064
    Verwarnt
    geschrieben 1208943859000

    Spargelgratin mit Ziegenkäse

    1 kg weißer Spargel

    1 Teelöffel Zucker

    1 Teelöffel Butter

    250 g Schmand

    2 EL Weißwein

    1 Eigelb

    Salz & Pfeffer

    250 g Ziegenkäse

    ein kleines Bund frisch geschnittener Schnittlauch

    Den Spargel schälen, die Enden abschneiden und die Stangen in kochendem Salzwasser mit Zucker und Butter bissfest garen. Den Backofen auf 200 °C vorheizen. Für die Creme den Schmand mit Wein und Eigelb verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Den Ziegenkäse würfeln und die Hälfte unter die Masse rühren. Spargelstangen aus dem Topf nehmen und abtropfen lassen. In eine feuerfeste Auflaufform legen und mit der Creme begießen. Restlichen Käse darauf verteilen und im Ofen etwa 15 Minuten überbacken, bis der Käse fein zerlaufen ist, mit Schnittlauchröllchen garniert servieren.

    Guten Appetit und

    LG Peter :wave:

    "Ein Merkmal geistiger Mittelmäßigkeit ist die Sucht, immer etwas zu erzählen" -Jean de La Bruyère-
  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27397
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1209046538000

    Rezept - Pasta mit Rahmpfifferlingen (Italien läßt grüßen)

    * Zutaten für 2 Personen:

    * 400 g frische Pfifferlinge

    * 2 Schalotten

    * 3 TL Speckwürfel

    * ca. 1 TL Mehl

    * 150 ml Gemüsebrühe

    * 100 g geschlagene Sahne

    * 1-2 TL gehackte Petersilie

    * Salz

    * Butter

    * ca. 200 g Spaghetti

    Zubereitung:

    Spaghetti mit Pfifferlingen

    Die Pfifferlinge gründlich putzen größere Pfifferlinge halbieren oder vierteln. Die Schalotten schälen und in feine Würfel schneiden.

    Etwas Butter in einer Pfanne erhitzen und die Speckwürfel darin auslassen. Die Schalottenwürfel hinzugeben und glasig werden lassen.

    Die Pfifferlinge hinzugeben und ca. 4 Minuten mitdünsten. In der Zwischenzeit Wasser für die Pasta aufsetzen und die Spaghetti „al dente“ garen.

    Die Pfifferlinge mit dem Mehl bestäuben und mit der Gemüsebrühe aufgießen. Für einige Minuten einkochen.

    Die Petersilie untermischen und die geschlagene Sahne erst untermischen, wenn die Spaghetti fertig sind.

    Spaghetti auf zwei Pastateller verteilen und die Rahmpfifferlinge samt Soße darüber verteilen.

    Die Spaghetti mit Rahmpfifferlingen noch mit etwas frisch geriebenem Parmesan garnieren und genießen.

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
  • Shirina
    Dabei seit: 1161648000000
    Beiträge: 864
    geschrieben 1209047715000

    Arabisches Hähnchenrezept:Super Lecker ;)

    Zutaten:

    4 Haehnchenschenkel (a 200 g)

    2 EL Oel

    1 Dose Tomaten (425 ml)

    125 g Backpflaumen, entsteint

    50 g Rosinen

    1 Stange Zimt

    2 TL Klare Huehner-Bouillon

    Fondor, Pfeffer-gemahlen

    1 TL Honig

    1 EL Ingwer, gerieben

    1 Prise Safran

    450 ml Wasser

    Zubereitung:

    Haehnchenschenkel waschen, trocken tupfen.

    In einem Topf Oel heiss werden lassen und die Haehnchenschenkel darin anbraten.

    Tomaten abtropfen lassen und zusammen mit Backpflaumen, Rosinen, Zimt, Huehner-Bouillon, Fondor, Pfeffer, Honig, Ingwer und Safran zugeben.

    Wasser zugiesen und zugedeckt bei mittlerer Waermezufuhr 45 Minuten garen.

    LG Shirina
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!