• ronjaT
    Dabei seit: 1091059200000
    Beiträge: 8938
    geschrieben 1349383090000

    Jetzt sitz ich wieder dumm,

    berieselt vor der Glotze rum.

    Dann schleich ich zum PC

    und seh...

    nur Stumpfsinn hier und dort!

    Am liebsten würd' ich gehn

    die Welt erobern,

    andres sehn.

    Doch starr, stattdessen.

    bleib ich brav

    und denk' ich bin und bleib

    ein Schaf!

  • delgobbo99
    Dabei seit: 1303948800000
    Beiträge: 7693
    Zielexperte/in für: Wien
    geschrieben 1349423716000

    @Ronja, Danke!!! Auch eher lustige Gedichte, Geschichten und Gedanken sind hier Herzlich Willkommen !!! :kuesse:

    Wunderbarer Morgen

    Als der Tag noch nicht da,

    in den Träumen und dazwischen

    wach mit der Erinnerung

    und wieder in den Traum gefallen.

    Viele Menschen treten in dein Leben,aber nur wenige hinterlassen Spuren in deinem Herzen.
  • delgobbo99
    Dabei seit: 1303948800000
    Beiträge: 7693
    Zielexperte/in für: Wien
    geschrieben 1349437308000

    Der Freitag

    Ein herrlicher Herbsttag ist heute, es ist schön warm und die Sonne lacht von den wenigen Wolken hervor. Nur ein ganz schwacher Wind ist zu spühren. Auf den Straßen geht es hektisch zu. Einige Leute gehen mit vollen Einkaufstaschen ihres Wochenendeinkaufs die Straßen entlang. Die Autos brausen durch die Gassen, die Freitagshektig hat sich eingestellt. Einige kleine Buben und Mädchen machen sich mit ihren vollgepackten Schultaschen sie sie am Rücken tragen auf den Weg nach Hause. Im 5Minuten Tackt fährt der Autobus in die Station ein. Grantik drängen sich einige Menschen mit grimmigen Gesichtern aus dem Bus. Andere laufen geschwind um noch einsteigen zu können. Freitag ist heute, Ende der Woche. Das Wochenende naht mit schnellen Schritten, nur noch ein paar Stunden. Die Sonne hat sich bereits angekündigt. Genießt das schöne Wochenende denn im nu ist es vorbei und die Hektig des Wochentages wieder da. Nehmt euch Zeit für die wirklich wichtigen Dínge im Leben und vorallem Zeit für die Menschen die euch wichtig sind.

    Schönes Wochenende!!! :wave:

    Viele Menschen treten in dein Leben,aber nur wenige hinterlassen Spuren in deinem Herzen.
  • ronjaT
    Dabei seit: 1091059200000
    Beiträge: 8938
    geschrieben 1349437456000

    @delgobbo99: lustig, du findest mein Gedicht lustig? Du verkennst eindeutig den Ernst der Lage ;) .

  • delgobbo99
    Dabei seit: 1303948800000
    Beiträge: 7693
    Zielexperte/in für: Wien
    geschrieben 1349437845000

    @Ronja, Dein Gedicht ist sehr schön :D . Ich nehme an, du hast es selbst Gedichtet, oder ?

    Viele Menschen treten in dein Leben,aber nur wenige hinterlassen Spuren in deinem Herzen.
  • ronjaT
    Dabei seit: 1091059200000
    Beiträge: 8938
    geschrieben 1349438952000

    Ja sicher hab ich das selbstgebastelt. Spontangedicht als ich diesen Fred gestern entdeckt habe.

  • delgobbo99
    Dabei seit: 1303948800000
    Beiträge: 7693
    Zielexperte/in für: Wien
    geschrieben 1349439816000

    Es freud mich sehr das doch einige hier mitschreiben :D . Als ich diesen Thread eröffnet habe wußte ich ja nicht wie das im Fun Forum ankommen würde. Es sind alle Herzlich Eingeladen hier mitzuschreiben. Ich freue mich über jede Geschichte, Gedichte oder Gedanken die ihr schreibt.

    Viele Menschen treten in dein Leben,aber nur wenige hinterlassen Spuren in deinem Herzen.
  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 42312
    geschrieben 1520711268772 , zuletzt editiert von vonschmeling

    Ode auf einen Flughafen:

    Der Wind kommt auf sofern man dann

    erdenkt was dort passieren kann:

    Wird auf mein´ Kopp der Himmel fallen?

    Verbrennen mich die Feuerquallen?

    Werd ich direkt schon einkassiert,

    wenn´s mich bloß an den Händen friert?

    Was werden die Behörden denken

    falls meine Finger sich verschränken?

    Das ist ein dämliches Gedicht

    Applaus verdient es wahrlich nicht!

    Wie intolerant!? Friseurmeisterin Susanne H. forderte eine türkischstämmige Frau unmissverständlich auf, ihr Kopftuch abzunehmen. Andernfalls werde sie ihr das Haar weder waschen noch schneiden.
  • rumsstein
    Dabei seit: 1375574400000
    Beiträge: 4687
    gesperrt
    geschrieben 1520754250948 , zuletzt editiert von rumsstein

    Öde auf einem Flughafen

    Es ist morgens 6:30 Uhr und mir ist kalt. Ich stehe am Flughafeneingang und warte darauf, dass mein Gepäck und ich zum ersten Mal durchleuchtet werden. Ich packe meinen Laptop aus und lege ihn in eine graue Kiste. Ich gehe durch die Schleuse, es piept, Fummelcheck. Bei mir piept es immer. Vermutlich würde es auch piepen, wenn ich nackt durch die Schleuse ginge, obwohl alle Körperteile (noch) Originale sind. Das bleibt dem geneigten Publikum aber erspart.

    Der graue Kasten spuckt meine Besitztümer aus, keine Beanstandung. Doch. Das ist nicht mein Rechner. Was heißt Verwechslung auf Türkisch? Irgendwie mache ich mich verständlich, über die Bandaufzeichnung wird der Übeltäter ermittelt, er steht bei Turkish Airlines an. Ein paar verbindliche, entschuldigende Worte und schon ist der richtige Rechner beim jeweiligen Eigentümer.

    Ich stelle mich am Corendon-Schalter an. Hier wird meine Geschichte bereits erzählt. Ein Türke hat versucht, einem Deutschen den Computer zu klauen. Was hätte er denn davon gehabt, frage ich mich, halte aber den Mund. Verschwörungstheoretiker soll man bekanntlich nicht aufhalten, es ist zwecklos.

    Gepäck eingecheckt, Zwischenstopp an der Apotheke. Aspirin. Abschiedsabende können hart sein. Bordkartenkontrolle. Zweiter Check. Keiner scheint mehr Interesse an meinem Rechner zu haben. Gelangweilter Blick des Beamten auf meinen Pass. Ob er den Spruch von Ephraim Kishon kennt? "Wer anfängt, seinem Passbild ähnlich zu sehen, sollte in Urlaub fahren." Stempel. Wo war noch gleich die Raucherterrasse?

    Mir ist wieder kalt, aber Sucht hat ihren Preis. Ein schwer bewaffneter Polizist, schwer korpulent, kommt auf die Terrasse. Er muss kurz vor der Rente stehen, in letzter Zeit schien er wenig Sport getrieben zu haben. Ob er im Ernstfall etwas treffen würde? Vermutlich seinen Oberschenkel.

    Eine Cola, lütfen. 500 ml, 5,50 € am Kiosk. Immerhin gibt es einen Plastikbecher gratis. Ich will ins Flugzeug, schlafen. Am Gate drängelt sich alles. Sitz 3 D. Ich setze mich und warte, bis alle verschwunden sind, im Finger staut es sich sowieso noch einmal. Durchsage. "... wir uns freuen würden, Sie bald wieder in der Türkei begrüßen zu dürfen." Ja, dürft ihr. Euer Land ist wunderschön. Wenn nur der öde Flughafen nicht wäre.

    Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben. (Alexander Freiherr von Humboldt)
  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 42312
    geschrieben 1520795453437 , zuletzt editiert von vonschmeling

    Ankommen

    Kleine Nebel wirbeln durch die geöffnete Kabinentür herein und verheißen Wärme - endlich: Ich bin wieder da!

    Wir krabbeln nach draußen, es wird geächzt und geklagt - ich schreite meinen innigsten Wünschen aufrecht und voller Freude entgegen. So - genau so! - sollte es sein.

    Die Veränderung trifft mich nicht, sie durchflutet mich und richtet mich aus auf Wohlbefinden.

    Der Wind riecht nach Kerosin, ich rieche Meer. Der Schalter in meinem Kopf ist umgekippt und nimmt Fahrt auf in Richtung unbändigen Genusses. Ich bin wieder da. Endlich!

    Ich genieße eilige Drängler da und dort, den Triumph ohne Drängeln nicht abgehängt zu werden und beschließe jeden Schritt auf diesem Boden voller Dankbarkeit allein für´s Hiersein auszuführen.

    Ich wollte nur ankommen, und da bin ich!

    Wie intolerant!? Friseurmeisterin Susanne H. forderte eine türkischstämmige Frau unmissverständlich auf, ihr Kopftuch abzunehmen. Andernfalls werde sie ihr das Haar weder waschen noch schneiden.
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!