• jordan26
    Dabei seit: 1164326400000
    Beiträge: 6008
    geschrieben 1269954165000

    fahren können die meisten noch, die Frage ist höchstens wie das Hauptproblem ist heute die Schuldfrage knallts und niemand will es gewesen sein  wird der auserkohren der das Bier zuviel hatte, :smoking:

     

     

  • Pesos
    Dabei seit: 1268784000000
    Beiträge: 12
    geschrieben 1269959702000

    Ja stimmt schon da hast du recht,aber was soll man da machen?Nur weil ich jetzt Angst habe,dass was passieren kann, verzichte ich doch nicht auf mein Weizen...

    Wenn meine Promille Grenze i.O. ist, ich aber keine Schuld habe, ist das ja eigentlich egal...und wenn ich eindeutig schuld habe,ist es genauso egal. Oder trifft es mich härter wenn ich einen (noch zugelassenen) Anteil Blutalkohol habe?

    Da fällt mir aber auch immer eine nette Anekdote zu ein (ob es so passiert ist weiß ich nicht,vermutlich aber eher eine Urban Legend)...mir wurds so erzählt:

    Freitag Abend (Nacht) und Mädel hat "frisch" ihren Führerschein. Die Mitfaher machen sich lustig,dass die nicht rückwärts fahren (parken - was auch immer) kann und weil sie in nem Kreisverkehr die Ausfahrt verpasst hat (Nachts - keine Autos auf der Straße), dachte sie "Ich fahr rückwärts zurück und beweise gleichzeitig,dass ich rückwärts fahren kann" - Ja dan passiert es wie es passieren muss,sie fährt jmd. rückwärts rein. Polizei kommt,spricht mit dem Mann in dem anderen Auto und kommt zum Fahrzeug "Schuldfrage hat sich geklärt,der Fahrer hat 1,5 Promille im Blut und behauptet,dass ihr rückwärts den Kreisverkehr langgefahren seid"

    Wie schon gesagt,keine Ahnung obs stimmt,aber eine nette Geschichte allemal :laughing:

    Alte Familienweisheit: Keine Hose,kein Problem
  • gastwirt
    Dabei seit: 1157414400000
    Beiträge: 10938
    gesperrt
    geschrieben 1269961590000

    Bei einem Unfall mit Personenschaden reichen u.U. 0,3 Promille für den Kadi!

  • plinze
    Dabei seit: 1212537600000
    Beiträge: 10048
    geschrieben 1269961676000

    So sieht es aus....und bei 2 Weizen und einem schlechten Tag reicht das völlig aus...

    Ich plädiere für 0,0 Promille....ob ich ein Bier trinke oder keins, das spielt doch keine Rolle....

    Die schlimmste Art der Ungerechtigkeit ist die vorgespielte Gerechtigkeit. Platon (um 400 v.Chr.)
  • Garffield
    Dabei seit: 1241481600000
    Beiträge: 6392
    geschrieben 1269961993000

    @Pesos sagte:

    Ich wüsste garnicht wo da die Grenze zu setzen ist...ich weiß aber,dass ich nach 1-2 Weizen noch problemlos fahren kann.Solange das in Ordnung ist,sehe ich keine Probleme.

    Aber das mach ich auch nur wenn wir Abends mal Fussball gucken sind, wenn eine Fete o.a. ist und ich (aus welchen Gründen auch immer) fahren muss,dann wird nix getrunken - sonst trinkt man im Laufe des Abends eh mehr,als man gedacht hätte und dann hat man den Salat...

    0,00 halte ich aber für Blödsinn,nur weil ich mal ein Bier beim Essen trinke,heißt das ja nicht,dass ich dannach nicht mehr fahren kann :rolleyes:

    Du denkst es zu wissen, mach mal nen Test, Du könntest überrascht sein ;)

     

    Und jeder "verabeitet" Allohol anders, ich wüßte bei ner 1/2 Flasche corona wär nix mehr bei mir mit cardriving ;)

    "Wer Katzen nicht mag muss im früheren Leben mal ne Maus gewesen sein"
  • Pesos
    Dabei seit: 1268784000000
    Beiträge: 12
    geschrieben 1269962694000

    Das kann gut sein,konnte bis jetzt noch nie so einen Test machen.

    Trinke aber auch oft alkoholfrei - nicht,dass ich hier als böser,betrunkener Fahrer hingestellt werde ;-) Aber mit Alkohol schmeckts mir einfach besser.

    Allerdings komme ich aus dem guten altem Emsland,da gehört das zum guten Ton.Nach einem Weizen (manchmal auch 2) treten bei mir keinerlei Alkoholeinflüsse ein,aber das muss ja nicht die Regel sein. Meistens wird es ja auch beim essen getrunken, von daher passt das eigentlich schon.

    Ich wüsste natürlich gerne wie es genau aussieht (auch wenn ich es jetzt nicht unbedingt bei der Polizei testen würde),eventuell bin ich ja tatsächlich drüber :? .

    Aber dennoch 0,00 halte ich persönlich für Unsinn - es geht ja nicht darum,dass ich betrunken fahren will,sondern darum,dass es mir nicht verboten sein sollte beim Essen ein Weizen zu trinken...

    Andersrum gesehen fahr ich nicht,wenn ich Wein getrunken habe - da fühle ich mich wesentlich unwohler bei,als bei Bier,auch wenn es nur ein Glas war...

    Alte Familienweisheit: Keine Hose,kein Problem
  • plinze
    Dabei seit: 1212537600000
    Beiträge: 10048
    geschrieben 1269963260000

    Eigentlich ist es aber egal wobei du dich unwohl fühlst....

    Und die Sache mit dem guten Ton...die kann ich ehrlich gesagt nicht mehr hören.

    Bei den Bayern zählt das Bier ja auch als Grundnahrungsmittel.

    Ich überlege dabei immer wie ich reagieren würde, wenn ein alkoholisierter Fahrer...(dabei reicht auch 0,3 Promille) mein Kind anfährt...ich würde für nichts garantieren.

    Die Gefahr sehe ich auch darin, dass kein Mensch sich in der Beziehung einschätzen kann. Man fühlt sich fahrtüchtig, ist es aber nicht, weil die Selbsteinschätzung einfach nicht funktioniert.

    Die schlimmste Art der Ungerechtigkeit ist die vorgespielte Gerechtigkeit. Platon (um 400 v.Chr.)
  • jordan26
    Dabei seit: 1164326400000
    Beiträge: 6008
    geschrieben 1269968231000

    @plinze

     

    als Vater eines 14 Monate alten Junge sag ich nur Bravo&Danke :knuddel:

     

     

    wen einer meinen Goldjungen mit 0,1 Promille umfährt ist es sein Todesurteil.

  • Bäumelchen
    Dabei seit: 1216252800000
    Beiträge: 3606
    geschrieben 1269976725000

    @jordan26 sagte:

    @plinze

     

    als Vater eines 14 Monate alten Junge sag ich nur Bravo&Danke :knuddel:

     

     

    wen einer meinen Goldjungen mit 0,1 Promille umfährt ist es sein Todesurteil.

    Selbstjustiz, pfui ;)

    Foren-Signaturen sind langweilig, oder sie werden gelöscht. Also hab ich keine, ausser dieser, die ist langweilig und wird wohl nicht gelöscht.
  • Garffield
    Dabei seit: 1241481600000
    Beiträge: 6392
    geschrieben 1270034575000

    Ein Farhrlehrer sagte einmal zu mir, wenn Du nen Unfall gebaut hast, kipp dir eins hinter die Birne dann passiert dir nicht viel, er hat dies auch auf nen grauenvollen Unfall bezogen wo ein besoffener Jugendlicher nen Autounfall mit Todesfolge verursachte und nicht verurteilt wurde.

     

    Ich leugne nicht auch ich bin in meiner Jugend schon einmal total "besoffen" Auto gefahren, ich fand aber zur Selbstdiziplin zurück und freute mich wenn unser Wirt vor einer Feier uns allen vorab die Autoschlüssel abnahm! 

     

    Es ist grauenhaft zu wissen, daß sehr viele Autounfälle hätten vermieden werden können wenn man nüchtern gefahren wäre o. den Fuß vom Gaspedal genommen hätte. Ich erinnere nur an den Mercedesdrängler wo Frau u. Kind ums Leben kamen und der Typ noch heuer das ganze leugnet.

     

     

     

    "Wer Katzen nicht mag muss im früheren Leben mal ne Maus gewesen sein"
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!