• webgambler
    Dabei seit: 1122163200000
    Beiträge: 1082
    geschrieben 1452812631000

    Hallo zusammen,

    ich bin schon etwas erstaunt über den Verlauf dieser Diskussion hier.

    Rolf hat es auf den Punkt gebracht, wir dürfen die Gefahren der Meere nicht unterschätzen, schon gar nicht dürfen wir Warnsignale ignorieren.

    Das gilt natürlich auch für die Ostsee und auch ich habe schön mit erlebt dass auch dort Menschen zu leichtsinnig waren und deshalb ertrunken sind.

    Strände sind nun einmal keine Spielplätze an denen wir unsere Kinder unbeobachtet toben lassen sollten, schon gar nicht wenn Warnungen bestehen.

    Das heißt aber doch nicht gleich dass wir Eltern davon abraten müssen beispielsweise auf Fuerteventura mit ihren Kindern Urlaub zu machen.

    Es wäre schade wenn ihnen dadurch eine Insel wie Fuerteventura vorenthalten bliebe.

    Gruß Jürgen --- Besser mit dem Fahrrad zum Strand als mit dem Mercedes zur Arbeit.
  • Jürgen1965107
    Dabei seit: 1283990400000
    Beiträge: 75
    geschrieben 1452844049000

    Ich habe Ajuy gerade erlebt, da ging es mit hohen Wellen ziemlich wild zu, sicher alles andere als ungefährlich. Nebenbei sind dort die Strände dunkel und steinig. Für meinen Geschmack nicht unbedingt empfehlenswert zum Baden oder gar Schwimmen, gerade mit Kindern nicht.

    Aber um hinsichtlich der Ausgangsfrage, da zuletzt sehr generell von den Gefahren an den kanarischen Stränden die Rede war, Missverständnissen vorzubeugen: Die Grandes Playas nahe Corralejo sind definitiv auch für Kinder gut geeignet, immer davon ausgegangen, dass man kleine Kinder sowieso nie länger aus den Augen lässt.

  • Dagmar S115
    Dabei seit: 1257292800000
    Beiträge: 207
    geschrieben 1452853663000

    webgambler:

    Strände sind nun einmal keine Spielplätze an denen wir unsere Kinder unbeobachtet toben lassen sollten, schon gar nicht wenn Warnungen bestehen.

    Das heißt aber doch nicht gleich dass wir Eltern davon abraten müssen beispielsweise auf Fuerteventura mit ihren Kindern Urlaub zu machen.

    Es wäre schade wenn ihnen dadurch eine Insel wie Fuerteventura vorenthalten bliebe.

    Das möchte ich so unterschreiben - wir sind jedes Jahr in Corralejo (keine Kinder), aber generell finde ich, man sollte man seine Kids doch im Blick haben, egal an welchem Strand. Oder auch am Pool.Unbeaufsichtigt würde ich meine (kleinen) Kinder im Urlaub nicht. Insofern, wo wäre der Unterschied zwischen dem einen oder dem anderen Strand?

    Als kleiner Tipp: in Cotillo gibt es eine schöne Lagune, wie eine Badewanne für Kinder, flach und warm. Da habe ich schon viele Eltern mit kleinen Kindern im Wasser gesehen. Bus nach Cotillo fährthalbstündlich von Corralejo aus, also super Ausgangspunkt für den Urlaub.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!