• Stefanie145
    Dabei seit: 1147824000000
    Beiträge: 191
    geschrieben 1183129219000

    Ja ja ja, ich komme ja schon. Ich musste nur heute Vormittag leider schon wieder paar Stunden im Büro antanzen, da kann ich dann nicht sofort antworten.

    An irgendwelche Segelschiffe kann ich mich weder in Las Playitas noch bei meinem jetztigen Urlaub im Jandia Princess erinnern. Wobei Schiffe nicht wirklich in meinem Interesse sind, so dass ich da nicht wirklich drauf geschaut habe.

    Das 5 Sterne Hotel wurde bereits letztes Jahr angefangen zu bauen, d.h. der Rohbau (bestehend aus Decken / Wänden und den tragenden Säulen) stand schon als ich im August 2006 dort war. Wie weit das Hotel jetzt ist, weiß ich nicht.

    Das Hotel war selbst sehr schön. Ich hatte ein Zimmer auf der vorletzten Ebene des "Bergliftes", von dort hatte man einen wunderbaren Blick über die Bucht und das Meer.

    Die Getränke waren schon recht günstig (Flasche Wasser zum Abendessen für 1,50 €), aber auch sehr lecker. Das Essen war schon sehr abwechslungsreich. Da ich jedoch weder Fisch und nur sehr wenig Fleisch esse, gab es für mich nicht so viele verschiedene Sachen, aber ich bin auch sehr wählerisch was das Essen angeht. Wäre jemand nicht so wählerisch wie ich, würde man sich über das Essen sehr freuen. Aber es gibt zur Vorspeise sehr viele verschiedene Salate und ein riesiges Nachsepeiseangebot. Sehr empfehlenswert ist das Mangosorbet zum Nachtisch, dieses ist wunderbar.

  • Stefanie145
    Dabei seit: 1147824000000
    Beiträge: 191
    geschrieben 1183129583000

    Ich habe nochmal geschaut, ich habe damals auch mal eine Hotelbewertung zu dem Hotel geschrieben. Weshalb diese damals nicht veröffentlich wurde, weiß ich nicht. Ich hatte die Hotelbewertung jedoch noch auf meiner Festpatte gespeichert. Daher füge ich sie hier mal noch an.

    Das Cala del Sol besteht aus einem Hauptgebäude und 7 weiteren "Nebengebäuden". Das Hauptgebäude ist zweistöckig, wobei im Erdgeschoss der Empfang ist, sowie ein kleiner Kiosk sowie verschiedene Sitzmöglichkeiten. Im Obergeschoss befinden sich über dem Empfang weitere Sitzmöglichkeiten sowie Informationsmappen der verschiedenen Reiseveranstalter. Das Hotelrestaurant befindet sich ebenfalls im Obergeschoss. Es kann entweder auf der Seite des Empfangs betreten werden oder auf der anderen Seite des Gebäudes von draußen. Auf Grund der Lage am Hang war hier das Restaurant ebenerdig. Draußen vor dem Restaurant befand sich die Poolbar, auf der anderen Seite der Poolbar erreichte man nach ca. 10 Stufen den wunderschönen Hotelpool.

    Im Erdgeschoss des Hauptgebäudes befand sich auch der Schräglift, welcher in die Gebäude 3, 5 und 7 führte. Die Gebäude 2, 4 und 6 waren dann über die Ausgänge der Gebäude 3, 5 und 7 ohne weitere Stufen zu erreichen. In anderen Bewertungen konnte man lesen, dass der Schräglift sehr langsam war und man teilweise bis zu 15 Minuten warten musste. Dies kann ich nicht so ganz bestätigen, der Schräglift benötigte von ganz unten nach ganz oben etwa 3 Minuten. Daraus ergibt sich eine maximale Wartezeit von 6 Minuten. Da man im Urlaub ja Zeit hat, finde ich die Wartezeit nicht zu lange. Wem diese Wartezeit jedoch zu lange ist, kann auch alle Gebäude über Treppen erreichen, die Treppen sind jedoch teilweise in der prallen Sonne. Die Ausschilderung zu den einzelnen Zimmern, war sehr gut. Die Nebengebäude bestanden in der Regel aus 3 Etagen, wobei die Gebäude einem zum Teil auf Grund der Hanglage einem nicht so hoch vorgekommen sind.

    Da das Cala del Sol erst dieses Jahr Ende April erst eröffnet worden war, ist der Zustand sehr gut, teilweise hat man das Gefühl, dass man selber erst der erste Gast im Zimmer ist. Die Sauberkeit im gesamten Hotel war sehr gut.

    Im Hotel waren überwiegend deutschsprachige Gäste, wobei sich der Anteil der Spanier (?) in der 2. Hälfte meines Urlaubs vergrößerte. Im Cala del Sol waren überwiegend Paare, wobei die Altersstruktur stark gemischt war. Ich würde vermuten, dass von 20 bis 65 Jahre alles dabei war. Kinder von Familien konnte man am Pool des Cala del Sol an einer Hand abzählen, im Restaurant waren abends etwas mehr Kinder, aber auch diese sind nicht negativ aufgefallen. Die Familien waren wirklich mehr im Bahia Grande anzutreffen.

    Behindertengerecht dürfte das Hotel gewesen sein. Alle Zimmer waren ohne Stufen zu erreichen, so dass es mit einem Rollstuhl wohl keine Probleme gegeben hätte. Am Pool hatte ich auch eine Behindertentoilette gesehen.

    Zu der Hotelanlage gehören neben dem Cala del Sol auch noch das Familienhotel Bahia Grande (ebenfalls 4 Sterne) und ein 5 Sterne Hotel, welches momentan noch gebaut wird. Des Weiteren werden noch Ferienhäuser mit eigenen Pools gebaut. Baulärm habe ich während meines einwöchigen Urlaubs nur 2-mal kurzzeitig gehört, und selbst diese beiden Male war der Lärm nicht störend.

    Um die Anlage zu erreichen, fährt man über einen der vielen Berge und hat dann einen fantastischen Blick über die gesamte Anlage. Die Anlage ist an 3 Seiten von Bergen umgeben, an der 4. Seite ist das Meer. Die Ortschaft Las Playitas, ein Fischerdorf mit ca. 750 Einwohner, kann bei Ebbe am Strand lang erreicht werden. Ansonsten soll sich ca. 5 km weiter Gran Tarajal befinden. Dies soll ein schon etwas größeres Städtchen sein, wo auch Ärzte, Apotheken etc. sind. Ansonsten ist in der unmittelbaren Umgebung des Hotels lediglich eine schöne Landschat. Für die Erholung und einen Entspannungsurlaub somit perfekt.

    Die Transferzeit zwischen Hotel und Flughafen würde ich auf ca. 30 Minuten schätzen.

    Der Strand direkt am Hotel ist dunkel, und zum Teil befindet sich direkt vor dem Meer ein bis zu 4 Meter breiter Steinstreifen. In der Nähe von Las Playitas sind kaum Steine, hier kann man auch so in das Meer. Ansonsten sind ggf. Schwimmschuhe etc. zu empfehlen.

    Ein häufiger Kritikpunkt in vorhergegangenen Bewertungen war, dass es am Meer keine Liegen und Sonnenschirme gibt. Dies hat sich mittlerweile geändert, Mitte letzter Woche sind Liegen und Sonnenschirme am Strand vom Hotel aufgestellt worden. Diese können kostenlos genutzt werden.

    Das gesamte Hotelpersonal war sehr freundlich. Egal wem man vom Hotel begegnete, man wurde stets mit einem freundlichen "Hola" (spanisch für Hallo) und einem Lächeln gegrüßt.

    Als ich bei der Anreise meinen Koffer vom Busfahrer in Empfang genommen hatte, kam mir sofort ein Angestellter entgegen, der den Koffer abgenommen und diesen später auf mein Zimmer gebracht hatte. An der Rezeption wurde man sehr freundlichen im perfekten Deutsch begrüßt. Die Mitarbeiterin an der Rezeption benötigte die Buchungsbestätigung des Reiseveranstalters und bat mich dann, ein kleines Formular auszufüllen (Name, Anschrift, Ausweisnummer). Als ich bei den Ausweisdaten nicht genau wusste, wo diese auf dem Ausweis stehen, half mir die Mitarbeiterin sehr kompetent und freundlich weiter. Des Weiteren bestand auch die Möglichkeit, zunächst etwas zu trinken. Neben dem "Zimmerschlüssel" gab es noch ein Kärtchen mit Name, Zimmernummer, Aufenthaltszeitraum und Verpflegung. Außerdem gab mir die Mitarbeiterin noch einen Plan der gesamten Anlage mit. Außerdem erklärt sie mir wie ich zu meinem Zimmer gelange.

    An der Rezeption wurde von allen Mitarbeitern perfekt Deutsch gesprochen. Die Mitarbeiter im Restaurant und der Bar sprachen zum Teil Deutsch, zum Teil haben dort auch Deutsche gearbeitet, welche dann naturgemäß perfekt Deutsch gesprochen haben. Die Animateure mit denen ich mal gesprochen hatte, sprachen auch sehr gut Deutsch.

    Wie mit Beschwerden umgegangen wird, kann ich nicht sagen, ich war mit dem gesamten Hotel sehr zufrieden. Ich hatte lediglich ein kleines Problem mit dem Safe, da ich die Funktionsweise nicht sofort verstanden hatte. Als ich mich mit diesem Problem an die Rezeption gewand habe, ging sofort ein Mitarbeiter mit mir zu meinem Zimmer und erklärte mir den Safe vor Ort.

    Im Hotel Cala del Sol gab es an Einkaufsmöglichkeit lediglich einen kleinen Kiosk. Hier gab es neben Getränken auch ein paar Keks, aber auch Postkarten, Sonnencreme, Bücher, Badeutensilien, etc. Im Supermarkt des Bahia Grande gab es im Grund dasselbe Sortiment, nur mit einer größeren Auswahl, jedoch gab es dort noch zusätzlich Brote, Aufschnitt, Joghurts und Babynahrung.

    Eine 1,5 Liter Flasche Wasser mit Kohlensäure kostete im Kiosk 0,78 EUR. Eis (wie zum Beispiel Magnum) kostete in etwa dasselbe wie in Deutschland.

    An Verpflegung konnte man nur Frühstück oder Halbpension buchen. Das Frühstück bestand aus einem riesigen Buffet, mit allem was das Herz begehrt. Bei Halbpension konnte man abends ebenfalls im Hotelrestaurant ein Buffet genießen. Besonders das Mangosorbet zum Nachtisch kann ich sehr empfehlen.

    Die Kellner waren meiner Meinung nach sehr aufmerksam, die Teller wurden in der Regel abgeräumt, während man sich den nächsten Gang holte. Sollte dies mal nicht der Fall gewesen sein, wurden die leeren Teller sofort abgeholt, wenn man mit dem neuen Essen am Tisch war. Auf Getränke musste man nicht lange warten spätestens nach 2 Minuten nach betreten des Restaurants wurde immer meine Getränkebestellung aufgenommen, und kamen dann auch prompt. Die letzten 5 Abende saß ich immer am selben Tisch, d.h. dass immer dieselbe Kellnerin für mich zuständig war. Diese merkte sehr schnell, dass ich immer eine Flasche Wasser mit Kohlensäure trinke, so dass sie diese an den letzten Abenden immer schon mitbrachte und fragte, ob ich wieder eine Flasche Wasser mit Kohlensäure trinken möchte. Eine Flasche Wasser (0,5 Liter) kostete im Restaurant übrigens 1,50 EUR.

    Zusätzlich gibt es für alle Hotels noch verschiedene Spezialitätenrestaurants und Bars auf einem Platz zwischen den Hotels, diese habe ich jedoch nicht ausprobiert.

    Am Hotel Cala del Sol gab es einen Pool, dieser war evtl. etwas kleiner als der Pool am Bahia Grande, jedoch war er nie wirklich voll. Zum Schwimmen war immer massig Platz. Es kam auch schon mal vor, dass man selbst in der Mittagszeit den Pool für sich alleine Hatte. Rings um den Pool gab es zum einen Liegen unter der Pergola, zum anderen aber auch Sonnenschirme. Die Liegen waren meiner Ansicht nach ausreichend vorhanden. Egal wann man gekommen, man fand immer noch genug Liegen im Schatten wie auch in der Sonne. Das Liegen bereits früh reserviert wurden, kann ich nicht sagen. Ich hatte mich meistens schon gegen 9 Uhr an den Pool gelegt, da waren keine Liegen reserviert und auch im Laufe des weiteren Morgens wurden keine Liegen reserviert.

    Es konnten alle Gäste die Pools von beiden Hotels nutzen, der Pool am Bahia Grande hatte zusätzlich noch einen Strömungskanal und Whirlpooldrüsen. Außerdem waren am Bahia Grande noch ein Babybecken und eine Wasserrutsche.

    Neben dem Pool gibt es noch viele verschiedene Sportmöglichkeiten (u.a. Minigolf, Sportstudio, Fahrradverleih, geführte Tauchausflüge, etc.). Außerdem gab es verschiedene Animationsprogramme. Sofern dafür ein Pool benötigt wurde (z.B. Schnuppertauchen im Pool, Wassergymnastik, etc.) fanden diese im Pool des Bahia Grande statt.

    Die Zimmer waren einfach klasse. Die Möbel waren aus hellem Holz. Neben 2 Betten (die zu einem Doppelbett zusammen geschoben worden waren) und einem Kleiderschrank befanden sich noch ein kleiner Schreibtisch, ein Stuhl, ein Sessel und ein Sideboard im Zimmer. Auf dem Sideboard stand ein großer Fernseher mit einem Flachbildschirm und ein Kühlschrank war im Sideboard, so dass man auch im Zimmer die Getränke kühlen konnte. Zusätzlich waren 2 normale Trinkgläser und 2 Weingläser (inkl. Flaschenöffner) im Sideboard. Auf dem Balkon waren noch 2 schöne Stühle mit Hockern, so dass man es sich auch dort bequem machen konnte. Die meistens Balkons sind an 3 Seiten von Mauern umgeben, so sind diese sehr windgeschützt.

    Von FTI, meinem Reiseveranstalter, wurden 3 Tagesausflüge ab dem Hotel angeboten, diese fanden montags (Inselrundfahrt), dienstags (Lanzerote) und mittwochs (Oasis Park) statt. Die Begrüßungsveranstaltung fand immer nur Mittwochs statt, wo dann auch die Ausflüge vorgestellt wurden, da ich zum Beispiel von Montag bis Montag im Urlaub war, konnte ich an keinen Ausflügen teilnehmen, da die Ausflüge bei der Vorstellung schon gelaufen waren, so ging es mehreren Gästen.

    Sofern man vorhat, sich einen Mietwagen zu nehmen, sollte man diesen nach Möglichkeit schon von Deutschland aus Mieten. Bei der Begrüßungsveranstaltung von FTI hieß es, dass die Mietwagen auf der gesamten Insel schon für die nächsten eineinhalb Wochen ausgebucht sind.

  • MaraIswed
    Dabei seit: 1163030400000
    Beiträge: 5896
    gesperrt
    geschrieben 1183129925000

    hach, da bekommt man gleich Lust loszufliegen. Danke für den tollen Bericht :D

    Wie ist denn der Ort Las Playitas.

    Hab gehört da kann man auch essen gehen. Wir haben nämlich nur Ü gebucht.

  • Stefanie145
    Dabei seit: 1147824000000
    Beiträge: 191
    geschrieben 1183130228000

    In Las Playitas selbst war ich gar nicht, man kann nur bei Ebbe am Strand lang in das Örtchen rüber (ansonsten müsste man wohl ca. 3 bis 4 km über eine Straße fahren), da bei Flut die Wellen bis an die Felsen drankommen, welcher das Hotelresort vom Dort trennt.

    Ich habe irgendwie immer die Ebbe verpasst um rüberzulaufen, hauptsächlich lag ich bei dem Urlaub am Pool und habe ganz entspannt gelesen.

  • Catsegler
    Dabei seit: 1138147200000
    Beiträge: 1613
    geschrieben 1183205009000

    Hallo Stefanie,

    bist aber eine gaaanz Nette !! :D :D

    Vielen Dank für deinen ausführlichen Bericht.

    Welches Hotel würdest du denn vorziehen: das Bahia Resort (relativ neu) oder das Jandia Princess (schon etwas in die Jahre gekommen). ????

    Der unterschiedliche Strand interessiert mich nur rudimär, ich will dort nur Catsegeln. Da ist man mehr auf dem Wasser ;)

    Geht eigentlich auch Beachvolleyball bei diesem schwarzem Sand/Kieselstrand beim Bahia ? Weisst du was über die Anzahl der Tennisplätze? Ich finde dort nur die Angabe, Tennis vorhanden. Nicht dass die nur einen Platz haben :shock1:

    Hast du was von der Renovierung vom Robinson/Esquinzo mitbekommen ? Denkst du, das könnte hinhauen mit der Wiedereröffnung Ende Juli ?

    Catsegler

    ....two beer or not two beer (William Shakespeare)
  • Stefanie145
    Dabei seit: 1147824000000
    Beiträge: 191
    geschrieben 1183220788000

    Es ist wahnsinng schwer zu sagen, welches Hotel ich vorziehen würde. Am besten wäre eine Kombination aus beiden Hotels (Cala del Sol an der Playa de Esquinzo, mit der sehr windgeschützten Poolanlage des Cala del Sol. Das Restaurant (mit der riesigen Auswahl) jedoch vom Jandia Princess. Ich denke, beide Hotels waren schon sehr gut, sie haben halt alle ihre kleinen Macken. Da für mich der Strand nach dem letzten Urlaub auch sehr ausschlaggebend ist, würde ich wohl eher nochmal ins Jandia Princess fahren.

    Ich bin keine Sportskanone und habe daher auch die Sportanlagen letztes Jahr nicht genutzt. Beach Volleyball gab es im Bahia Grand Resort, jedoch nicht direkt am Strand sondern etwas dahinter neben dem Minigolfplatz gab es einen Beach-Volleyball-Platz. Ich wüsste jetzt gar nicht, dass da irgendwo ein Tennisplatz war. Ist der jetzt vielleicht erst neu gebaut worden? Während ich da war, wurde ja noch recht viel gebaut.

    Ich weiß nicht, wo das Robinsonhotel ist. Ich bin immer direkt vom Pool zu Meer und dort nicht zwischen den Hotels langgelauen. Daher weiß ich nicht, wie lange dort evtl. noch renoviert wird.

  • MaraIswed
    Dabei seit: 1163030400000
    Beiträge: 5896
    gesperrt
    geschrieben 1183243420000

    @Catsegler sagte:

    Geht eigentlich auch Beachvolleyball bei diesem schwarzem Sand/Kieselstrand beim Bahia ? Weisst du was über die Anzahl der Tennisplätze? Ich finde dort nur die Angabe, Tennis vorhanden. Nicht dass die nur einen Platz haben :shock1:

    Catsegler

    unter www.playitas.net kann man unter dem Punkt oben "Grande Resort" einen Situationsplan der gesamten Anlage als pdf anschauen und runterladen. Da steht alles drauf was und in welcher Anzahl es dort gibt ;)

    salu2

  • Catsegler
    Dabei seit: 1138147200000
    Beiträge: 1613
    geschrieben 1183291838000

    Bedankt Frollein Mujer :D :D :D

    Hatte das zwar schon gesehen, aber konnte nichts erkennen, Als pdf erscheint aber alles wesentlich grösser. Sind vier Tennisplätze zu sehen. Erscheint mir aber *etwas* wenig für *eigentlich* drei Hotelanlagen. Zumal nach meiner Erfahrung (tennis ist out) meist noch ein Platz für Kleinfussball missbraucht wird.

    Dann sehe ich auch, dass die Golfanlage erst 2007 fertiggestellt werden soll. Gehe mal davon aus, dass auch noch andere Baumassnahmen *in Betrieb* sind. Weisst du diesbezüglich mehr? Hasse nichts mehr als Bautätigkeiten während eines Hotelaufenthals. Das ist für mich der ****** himself !!!

    Schönen Restsonntach noch...... :D

    Catsegler

    ....two beer or not two beer (William Shakespeare)
  • Susi45
    Dabei seit: 1181865600000
    Beiträge: 19
    geschrieben 1183292670000

    Hallo, ich fliege morgen nach Fuerte ins Cala del Sol. Mein Sohn nimmt sein Laptop mit dann kann ich ja mal was "frisches" über die Anlage berichten.

    :D :D :D

  • Catsegler
    Dabei seit: 1138147200000
    Beiträge: 1613
    geschrieben 1183294107000

    Susi, super Idee. Bedankt schon mal im voraus dafür.

    Mich würde besonders interessieren, ob die Catstation schon in voller Grösse vorhanden ist (wieviele Boote), Anzahl der tatsächlich real vorhandenen Tennisplätze mit welchem Belag und in welchem Zustand.

    Und vor allen Dingen, irgendwelche Baumassnahmen zu sehen. Und zu hören :shock1:

    Ansonsten guten Flug. Bestes Wetter werdet ihr ja im Juli haben. Sehe gerade für die nächsten 6 Tage ungetrübten Sonnenschein bei 26-28 ° (genau richtig und nicht soooo tierisch heiss wie momentan z.B. in Türkei oder Ägypten) und NO Wind Stärke 4-5. Bestes Segelwetter.

    Können wir nicht tauschen ??? :D :D

    Schöne Ferien

    Catsegler

    ....two beer or not two beer (William Shakespeare)
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!