• Schnolle1212
    Dabei seit: 1249862400000
    Beiträge: 164
    geschrieben 1271698976000

    Hallo ihr Lieben,

     

    ich wollte euch mal über unseren sehr kurzen Trip nach Paris berichten.

    Sehr kurz, weil:

     

    Wir haben ursprünglich das Hotel Caravelle gebucht, das wir nach einiger Zeit suchen und hin- und herfahren gefunden haben. Um die Ecke das Auto ins Parkhaus (Parken ist in Paris bekanntlich sehr teuer...für einen Tag 25 € aufwärts) und ins Hotel marschiert. Dort angekommen wurde uns dann gesagt, dass man Probleme mit dem Hotel habe und man uns umgebucht hat. Ins ca. 500 m entfernte Hotel Central in der Rue du chateau d´eau Nr. 66.

    Dieses "Hotel" liegt mitten im Pariser Afro Viertel, also in der Nähe von Montmatre. Die Lage an sich ist nicht schlecht, ca. 10 Gehminuten vom Gare de l´Est und 30 Gehminuten von Sacre Coeur entfernt. Außerdem ist gleich um die Ecke die Metro. Aber das Hotel an sich ist schrecklich! Sehr unfreundliches, und wenig hilfsbereites Personal mit kaum Englischkenntnissen. Wir bekamen ein Zimmer im 5. Stock. Der Aufzug hat gerade Mal Platz für zwei schlanke (!) Personen, ohne Koffer versteht sich. Na gut...schäbige Rezeption, ungemütliches Ambiente...egal, dachten wir uns, hauptsache das Zimmer ist sauber...Fehlanzeige! Verdrecktes Bad, dreckige Laken, dreckiger Boden usw. Überall Dreck, Dreck und nochmals Dreck. Unfassbar...uns war sofort einig, dass wir hier nicht bleiben werden.

     

    Wir haben uns also entschlossen am gleichen Abend wieder heimzufahren, da die Verständigkeitsprobleme nicht zuließen eine andere Möglichkeit zu finden. Leider war es uns finanziell auch nicht möglich in ein anderes Hotel zu gehen...

     

    Naja, wir haben eine open Bus Tour (Hop on, Hop off) gemacht und das wichtigste von Paris gesehen...meist eben nur von Außen und während dem Vorbeifahren. Einzig und allein den Louvre haben wir von Innen gesehen. Diese Tour empfehle ich jedem, der einen Überblick über Paris bekommen möchte. Kostet pro Person 29 € für einen Tag. Für 2 Tage 32 €. Karten gibts direkt im Bus oder im Tourismusbüro am Bahnhof.

     

    Viel Spaß in Paris!!

    Liebe Grüße

    Nicole

  • juanito
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 12194
    geschrieben 1271701926000

    Personal mit kaum Englischkenntnissen

    Unerhört!

     

    Und das in Frankreich.

    En marcha con compañero Fidel en la sierra maestra 1959
  • Schnolle1212
    Dabei seit: 1249862400000
    Beiträge: 164
    geschrieben 1271763266000

    Ich bin mir wohl bewusst, dass wenige Franzosen englisch sprechen.

    Aber erstens finde ich, es gehört dazu, dass man wenigstens noch eine andere Sprache (idealerweise Englisch) sprechen sollte, wenn man in einem Hotel arbeitet und zweitens haben wir bei Hotelbuchung darauf geachtet, dass man verstanden wird, d.h. dass Englisch gesprochen und verstanden wird. Was in dem Hotel, das wir gebucht hatten ja auch der Fall war...

  • curiosus
    Dabei seit: 1469923200000
    Beiträge: 53035
    gesperrt
    geschrieben 1271765582000

    ...das gehört alles in eine Hotelbewertung, dafür haben wir hier den Content-Bereich und somit können es auch diejenigen nachlesen, die nicht im Forum aktiv sind... ;)

  • Schnolle1212
    Dabei seit: 1249862400000
    Beiträge: 164
    geschrieben 1271773849000

    Vielen Dank ;-)

  • Starliner
    Dabei seit: 1170720000000
    Beiträge: 824
    geschrieben 1271872491000

    Hallo Nicole,

    das 10. Arrondissement,wo Euer Hotel lag, ist bekant für diese kleinen Altbauhotels mit den "Käfigaufzügen",ob es nun Central,Luxia oder Montion heißt (ich kenne viele dieser immer gleichen Sorte!).Für Paris-Entdecker im "low-budget-Segment" kann ich immer wieder nur empfehlen ein Hotel der Accor-Kette zu buchen,z.B. ETAP oder IBIS.

    Sicher,da gleicht eines dem anderen,aber für eine reine Stadtübernachtung sind die ideal-vor allem : Sauber und sicher!!!Wie oft habe ich mir vorgestellt was bei diesen alten Bauruinen die Du als Hotel hattest,passiert (und es ist passiert!!!) wenn da mal in der 5. oder 6. Etage ein Brand ausbricht-da ist fast alles Holz und Fluchtwege sind da unbekannt!

    Ein Hotel einer "Kette" wird ständig extern geprüft und überwacht,da spielt auch Geld für Sauberkeit und z.B. Matratzen keine Rolle,und: man spricht da (wenns sein muß!) garantiert auch Englisch ;) ...!

    Vielleicht eine generelle Überlegung für den nächsten Trip,

    viele Grüße

    Jürgen

    Don`t worry - be happy...!
  • Schnolle1212
    Dabei seit: 1249862400000
    Beiträge: 164
    geschrieben 1272459064000

    Danke Jürgen für den Tipp.

    Der nächste Paris Trip wird in ein ibis Hotel gehen!

  • Schnolle1212
    Dabei seit: 1249862400000
    Beiträge: 164
    geschrieben 1272898769000

    Beschweren lohnt sich...wir haben das Geld fürs Hotel vom Veranstalter wieder bekommen :p

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!