• MDörig
    Dabei seit: 1232668800000
    Beiträge: 52
    geschrieben 1351032997000

    Hallo

    ich war zuletzt vor rund zehn Jahren in Paris und erinnere mich nicht mehr so genau. Meine Frau und ich planen einen Aufenthalt im Januar in einem Ibis Styles Hotel, damit haben wir bereits in Berlin gute Erfahrungen gemacht. Es gibt mehrere Ibis Styles. In de engere Wahl haben wir Bercy und Pigalle genommen. Welches ist die bessere Lage? Kann man in Pigalle auch als Paar ausgehen und zum Beispiel gut essen oder ist dort nur Rotlicht? Wäre ja schön, wenn am Hotel was los ist, aber für Tabledance & Co. kann ich meine Frau eher nicht begeistern. Oder sollen wir doch eher Bercy wählen?

    Schöne Grüsse

    Matthias

  • chriwi
    Dabei seit: 1125446400000
    Beiträge: 22480
    geschrieben 1351070817000

    Ich finde, Pigalle ist ein sehr guter Ausgangspunkt. Metrostation ums Eck, Bus zum Champs-Elysées und Trocadéro auch. Montmartre (viele Restaurants und Bistros) fußläufig erreichbar. Wir waren haben ganz in der Nähe gewohnt und sind gerne durch die Rue des Martyrs (viele Delikatessenläden) in Richtung 1. Bezirk gelaufen.

    Forenregeln... <--- Das war ich nicht, das war ein Admin!!! Vorher hatte ich da meine Homepage stehen und den Hinweis auf eine sehr coole Vietnam-Gruppe, die ich leite.
  • Starliner
    Dabei seit: 1170720000000
    Beiträge: 835
    geschrieben 1351108327000

    Hallo Matthias,

    Bercy ist ein sehr schönes, altes Viertel (früher eher verlassenes "Stiefkind" von Paris), das vor einigen Jahren richtig toll restauriert wurde...im alten Stil mit Kopfsteinpflaster Fußgängerzone und vielen kleinen Restaurants und Geschäften.Hier waren früher die alte Weinbörse und Weinlager und imn diesem Stil ist das Quartier auch wieder neu auferstanden.Das IBIS dort ist okay, war da selbst schon einige Male...alles im Stil der Radrennfahrer und Tour de France aufgebaut in Restaurant und Lobby.Metro-Station ist "Saint Emilion" (wie der Bordeaux Wein- eben in Anlehnung an das "Wein-Viertel" gemeint!).Hier fährt die Linie Nr. 14 ("Meteor") bis z.B. Madeleine-Kirche (rund herum gibts da Feinkost-Läden  wie Fouchon,Hediard,Maison de la Truffe oder Kaviar Caspia) und man ist nah an der Place Concorde oder Opera mit den Großkaufhäusern oder Vendome Platz.Diese Linie 14 fährt übrigend ohne Fahrer(!)...man kann ganz vorne stehen und sich die Metrofahrt mal ganz anders vor Augen führen...aber: leider habt ihr euren Termin im Januar geplant...da gibts natürlich in Bercy nicht so das Flair mit draußen sitzen oder flanieren...also (und nur) um diese Jahreszeit im Winter würde ich euch auch Pigalle empfehlen.Das "Nouvelle Eve" dort in der Nähe ist ein gutes,seriöses Kabarret...nicht so teuer wie das benachbarte Moulin Rouge...Metrostationen gibts von Place Clichy an unten alle 200 Meter.An der Metrostation "Anvers" (hinter "Pigalle") fährt ein kleiner Bus auch rauf auf die "Butte Montmartre"- Montmartre lohnt sich in jedem Fall ausgiebig,auch (und ich bin da besonders gern!) im Winter!!!Da erlebt man Paris ganz anders,viel authentischer als im Sommer!Es gibt da oben an der Place du Tertre (wo die Maler sind) ein kleines (mein Lieblings)-Restaurant in Paris "Chez la mère Catherine").Unten an der Place Clichy gibts nen "Hippopotamus" ...ist eine französische Grillrestaurant-Kette und hat bebilderte Speisekarten,ist auch gut!

    Grüße vom Niederrhein

    Jürgen

    Don`t worry - be happy...!
  • gluecksfee06
    Dabei seit: 1155427200000
    Beiträge: 100
    geschrieben 1355081933000

    Also um diese Jaheszeit kann ich nur Pigalle emfehlen. Bercy ist im Sommer vielleicht empfehlenswert oder zum Shoppen. Viel Vergnügen im Nachtleben...

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!