• Chris11886
    Dabei seit: 1381622400000
    Beiträge: 3
    geschrieben 1424630041000

    Hallo zusammen,

    wir planen im August eine 15 bis 20 tägige USA Rundreise mit ca. 7 bis 10 Tagen Florida Aufenthalt (Rest Washington D.C. und NYC).

    Könnt ihr uns ein paar Tipps geben was man auf jeden Fall sehen sollte oder vielleicht sogar den einen oder anderen Routenvorschlag.

    Was wir auf jeden Fall sehen möchten sind:

    - Miami ggf. mit Ft. Lauderdale

    - Flordia Keys insbesondere Key West

    - Everglades

    - Naples

    - Captiva Island

    Die Region Orlando und Kennedy Space Center möchten wir nicht besuchen, da ich beides schon gesehen habe.

     Anreise war geplant FRA nach Miami. In Miami Mietwagenübernahme und dann die 10 tägie Rundreise.

    Am Ende der Rundreise von bspw. Ft. Meyers mit dem Flugzeug nach Washington D.C. und nach 2 Nächten in D.C. mit dem Bus nach NYC. Weitere 4 Nächte in NYC und von dort Rückflug nach FRA.

    Gerne lassen wir uns auch Tips zu Unterkünften geben.

    Im Moment sind wir noch stark in der Planungsphase, daher sind bisher alle genannten Stationen und Reiseblauf flexibel.

    Viele Grüße,

    Christian

  • Inspired
    Dabei seit: 1243123200000
    Beiträge: 1228
    geschrieben 1424636353000

    Hi Christian,

    da könnte man nun wieder einen ganzen Reiseführer abschreiben...

    Im Grunde hast du die Route aber schon gut ausgearbeitet, halt so, wie sie logisch wäre. Würde ich ebenso machen. Bleibt nun vor allem die Frage der Aufteilung der Route.

    Ich würde es so machen (Zahl der Nächte in Klammern):

    Miami / Ft. Lauderdale (3) Ich würde nach Möglichkeit am South Beach übernachten, ggf. Downtown in der Nähe vom Bayside Market Place oder, wenn ihr es ruhiger mögt, in Lauderdale by the Sea.

    Key West (2), zentrale Unterkunft, auch wenn es preislich schmerzen wird, um zu Fuß schlendern und trinken gehen zu können, zumindest für eine Nacht, eine andere ggf. auf dem Hinweg an einem zentralen Punkt um die Strecke ein bisschen aufteilen und unterwegs nochmals einen der Strände besuchen zu können oder vielleicht (falls du es mit dir vereinbaren kannst) mit Delfinen zu schwimmen, beispielsweise im Dopĺphin Research Center.

    Florida City (1), absolut unspannend, aber guter Ort um auf dem Rückweg von den Keys die Everglades besuchen zu können und am nächsten Tag entspannt auf der Weiterfahrt das Shark Valley. Im August soll es allerdings nicht so viele Alligatoren geben.

    Naples (2), auf dem Weg dorthin Shark Valley besuchen. Hier reicht sicher auch eine Nacht, Naples ist ein ziemliches Altersheim (zumindest im Winter), ein nettes Städtchen mit schönem Strand, aber vom Flair her eher für diejenigen, die schon in der zweiten Lebenshälfte angekommen sind.

    Sanibel Island - weil Captiva noch deutlich teurer ist (2), außerdem wäre es von dort näher zum Flughafen Fort Myers.

    Je nach Interessenschwerpunkt kannst du an jedem der Orte außer Florida City eine Nacht streichen und einem anderen dafür aufschlagen.

    Bedenke, dass August keine ideale Reisezeit ist. Für Stadtbesichtigungen in NYC und Washington DC kann es unter Umständen sehr, sehr heiß und stickig sein, in Florida musst du täglich mit nachmittäglichen Regengüssen, insgesamt mit großer Hitze und Schwüle rechnen. Daher würde ich Besichtigungen draußen nach Möglichkeit gegen 15/16 Uhr abgeschlossen haben und anschließend Shoppingtouren planen oder anderes, was man drin unternimmt.

    Außerdem kann es, wenns der Teufel so will, zu einem Hurricane kommen. Für den Fall wäre eine flexible Buchung gut um ohne finanziellen Verlust die Route ändern und ausweichen zu können. Ich hatte 2005 das Vergnügen mit Katrina in Key West, allerdings war sie da noch "harmlos", aber der Urlaubstag war futsch und nach New Orleans konnten wir dann auch nicht wie geplant weiter.

    Life is unpredictable - eat dessert first!
  • Inspired
    Dabei seit: 1243123200000
    Beiträge: 1228
    geschrieben 1424637326000

    Ach ja, je nachdem, ob ihr begeisterte Museumsgänger seid oder nicht, wäre eventuell Washington DC noch eine Nacht zu gönnen (also drei Nächte, je nach Ankunftszeit am Anreisetag).

    In NYC finde ich 4 Nächte für einen ersten Besuch und ein "Standardprogramm" OK, mit einer Nacht mehr kann man noch einen Tag "verbummeln" oder das Programm etwas gemäßigter aufteilen oder noch etwas außer der Reihe machen. NYC kann ganz schön schlauchen, ich würde es aber von eurer Städtebegeisterung abhängig machen und von eurem generellen Reise- und Besichtigungstempo. Da werdet ihr selbst euch am besten kennen, zumal du ja offenbar schon mindestens einmal in den USA warst und daher ungefähr weißt, wie du dich in dem Land so bewegst.

    Life is unpredictable - eat dessert first!
  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27370
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1424677251000

    Hallo Christian und Willkommen hier im Forum,

    du hast ja zu Florida schon einige Tipps bekommen. 

    Wir waren im Feb. letztes Jahr und haben auch nur den südlichen Bereich gemacht. 

    Miami 2 Ü - 2 Ü Fort Myers (hier kann ich dir das Residence Inn by Marriott sehr empfehlen, direkt an der Brücke zu Sanibel aber nicht so teuer) - 1 Ü Homestadt (für die Everglades Tour ideal) 1 Ü Key West und dann wieder Miami.

    Wir waren vor der Fahrt nach Fort Myers noch 3 Ü an Board der Norwegian Sky zu den Bahamas)

    Ich würde bei eurer Überlegung mal die Idee der "Umkehr" reinbringen. Ich pers. würde erst N.Y. machen und zum Schluss mir in Florida die Erholung der Großstadt holen.

    LG

    Bine

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
  • Chris11886
    Dabei seit: 1381622400000
    Beiträge: 3
    geschrieben 1424718906000

    Hallo,

    ersteinmal Danke für die ausführlichen Antworten. 

    Das mit den Hurrikans ist sicher ein Punkt den wir nicht berücksichtigt haben. Allerdings haben wir das Problem, dass berufsbedingt nur August für uns in Frage kommt.

    Ist das Risiko wirklich so groß in dieser Zeit, dass man Florida meiden sollte? 

    ich selbst habe Washington, NYC und Orlando bereits gesehen, allerdings meine Freundin nicht. Daher der Reisefokus auf Süd Florida. Von NYC habe ich beim letzten Mal eindeutig zu wenig gesehen, da nur 2 Nächte. 

    Tatsächlich war unser ursprünglicher Plan das ganze umzudrehen und NYC an den Anfang zu stellen. Allerdings scheint es, dass die Rückflüge über Florida v.a. über NYC abgewickelt werden (teilweise mit sehr langem Aufenthalt). Und daher wollen wir Zeit sparen. 

    Ich lese immer wieder,  dass die meisten Leute in Ft. Lauderdale ihre Unterkunft haben und nicht in Miami. Wie weit ist es von dort nach Miami? Hat das v.a. Preisgründe?

    Und wenn wir schon dabei sind: Gibt es Geheimtipps für günstige Unterkünfte in NYC? Die Preise im August sind ja nochmal höher, als sonst. 

    Viele Grüße!

  • steamboats
    Dabei seit: 1262131200000
    Beiträge: 3532
    geschrieben 1424721209000

    Hallo Chris,

    nun denn, mit einem schulplichtigen Kind muss man in der Hurricane Saison reisen und die geht nun mal von April bis November. Ich war jetzt schon mehrfach in FL und das auch mehrmals im August. Dort hatte ich nie einen Hurricane. Den einzigen Hurricane, dem ich näher gekommen bin, war ausgerechnet entlang der Küste von Neuengland. Der Gedanke war auch, fahren wir dieses Mal ab New York auf Kreuzfahrt und meiden die Hurricane Saison in Florida. Nix da, in dem Jahr zogen alle Hurricanes die Ostküste entlang und hoch bis Kanada.

    Es wäre unsinnig, nur wegen der eventuellen Möglichkeit eines Hurricaines nicht nach Florida zu fahren.

    Gruß

    Carmen

  • Gunnar1234
    Dabei seit: 1217894400000
    Beiträge: 2727
    geschrieben 1424721592000

    Hi Chris,

    mich hat die Hurricane-Season nie davon abgehalten, im Sommer nach Florida zu fliegen. In den letzten sieben Jahren gab es nur wenige Hurricanes, die Florida berührt haben. Vorhersagen gibt es aber nicht.

    Ich wurde wegen Hurricane Floyd im September 1999 aus Miami Beach evakuiert. Den Urlaub hat uns der Sturm nicht versaut. Man hat drei Tage schlechtes Wetter (Sturm, Gewitter, Starkregen), dann geht es wieder. Und auch während des schlechten Wetters an diesen drei Tagen gab es immer wieder mehrere Stunden, an denen die Sonne scheint oder es zumindest trocken ist.

    Von mir eingefügte Links sind ausdrücklich bezeichnet. Alle anderen Links sind von HC eingefügt.
  • Chris11886
    Dabei seit: 1381622400000
    Beiträge: 3
    geschrieben 1425241982000

    Hallo,

    noch eine Frage:

    Ist es zu empfehlen die Unterkünfte vor Ort zu buchen oder besser schon von Deutschland aus?

    New York, Washington DC und Miami würde ich in Dtl. buchen, den Rest bin ich mir nicht sicher.

    Ich habe mehrmals gelesen, dass man mit Coupons Rabatte auch bei Hotels bekommt. Wo finde ich solche?

    Vielen Dank!

  • Inspired
    Dabei seit: 1243123200000
    Beiträge: 1228
    geschrieben 1425244610000

    Um HImmels Willen, nein, ich will euch auf keinen Fall von Florida abhalten, nur weil es eventuell einen Sturm geben könnte. Ich war auch sonst bei zwei weiteren Urlauben in der Saison in gefährdeten Gebieten und würde davon keine Reiseplanung abhängig machen. Nur wäre für den Fall der Fälle eben eine flexible Buchung gut.

    Die Frage, ob man besser von Deutschland aus bucht oder spontan, ist eine Glaubensfrage. Ich plane meine Urlaube gerne und wohl auch gut, zumindest musste ich niemals etwas wegen Fehlplanung über den Haufen werfen.

    Ich bin ziemlich sicher, dass man bei frühem Buchen und entsprechendem Vergleich von Preisen nicht schlechter davonkommt als mit Coupons. Ebenso bin ich mir sicher, dass man mit ein wenig Nachfragen den Rabatt auch ohne Coupons bekommt, zumindest kam bei mir mal der dumpfe Verdacht auf, als ich mal so ein Heft n die Hand bekommen hatte und festgestellt hatte, dass ein Zimmer damit auch nicht weniger gekostet hätte als ich ohne Coupon gezahlt habe.

    Die Hefte liegen an Tanken, bei Restaurants, in Welcome Centers usw. aus, halte einfach die Augen danach offen. Im Zeitalter des Internet sind die zumindest für mich immer unbedeutender geworden: Früher habe ich die oft genutzt um herauszufinden, wo ich mal nach Hotels schauen kann und wie das Preisniveau in etwa ist, heute gibt es meiner Meinung nach bessere Möglichkeiten um günstige Übernaqchtungsmöglichkeiten zu finden.

    Life is unpredictable - eat dessert first!
  • Sonne1989
    Dabei seit: 1284422400000
    Beiträge: 52
    geschrieben 1426857671000

    In NYC mal das Hotel St. James angucken...

    travel is an investment in yourself, the only thing, you can buy and that makes you even richer
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!