• pipo87
    Dabei seit: 1286323200000
    Beiträge: 3
    geschrieben 1363870689000

    Hallo alle zusammen.

    Ich plane dieses Jahr mit meiner Frau und zwei Bekannten nach USA zu reisen. Da die Bekannten die Ostküste vergangenes Jahr erkundet haben, wollten wir zusammen die östliche Seite der USA besuchen. Sicher ist dass wir die letzte Juli-Woche plus 2 Augustwochen zur Verfügung haben. 

    Sicher ist, dass wir von Frankfurt nach New York wollen. Dort 5 Tage verbringen. Dann mit Amtrack (Zug) nach Washington D.C. für 3 Tage. ...

    So und anschließend wollten wir eigentlich nach Florida, um Strand mit Sightseeing zu verbinden. Doch leider lese ich in fast allen Foren, dass Florida von Hurrikan, Regen, Hitze und Moskitos befallen sein soll. 

    Hat hier jemand Meinungen, Anregungen, Alternativen für mich?

    Danke schonmal im voraus!

  • ForeverFlorida
    Dabei seit: 1305676800000
    Beiträge: 1034
    geschrieben 1363873261000

    Juni und August ist es seehhrr warm in Florida. Aber das Meer hat dann auch eine angenehme Badewannentemperatur! ( Vorteil, haha). Es kommt im Sommer öfter zu kurzen und heftigen Regengüssen ( RAINY SEASON) und dann kommen halt auch die Moskitos. Mein Mann hat mit Moskitos weniger ein Problem, ich sitze nebendran und werde verstochen, wer weiß warum. Wem "verschwitzt sein" nix groß ausmacht und gutes Autan einpackt,... Auf gehts!

    Wegen Hurrican muss man sich keine Gedanken machen, man wird frühzeitig evakuiert und man bekommt es spätestens mit, dass es ein kräftiges Stürmchen wird, wenn die Fenster und Türen vernagelt werden :-)  Wenn ein Hurrican die Küste trifft, wissen das die Meteorologen schon ein paar Tage vorher. Keine Panik.

    Ich habe seit 1997 LEIDER nie ein solches Spektakel erlebt. Gunnar wohl schon.  *Neid*, ich hätte das gerne mal "live" und aus sicherer Entfernung mitgemacht!!!

    * Wenn es ein Hotel nicht schafft, auch ohne Vorschuss Trinkgeld einen guten Service zu bringen, ist es kein gutes Hotel *
  • webgambler
    Dabei seit: 1122163200000
    Beiträge: 1054
    geschrieben 1363874720000

    ForeverFlorida:

    Ich habe seit 1997 LEIDER nie ein solches Spektakel erlebt. Gunnar wohl schon.  *Neid*, ich hätte das gerne mal "live" und aus sicherer Entfernung mitgemacht!!!

    Da habe ich Dir ja tatsächich eine Erfahrung voraus! ;)

    Ich habe einen Hurrican unmittelbar an mir vorbeiziehen gesehen. Ich war in der DomRep und in Haiti nicht weit weg gab es 65 Tote.

    Ja, Du hast natürlich Recht, es wird rechtzeitig gewarnt und evakuiert. Um sein Leben muß man in Florida garantiert nicht fürchten, das glaube ich Dir!

    Allerdings kommt der Hurrican ja nicht ganz plötzlich, das Wetter schlägt schon ein paar Tage vorher um, es wird stürmisch, und heftige Schauer gibts auch. Auch nach dem Hurricane hat sich das Wetter nur langsam gebessert.

    Schade für die schönsten Tage des Jahres für die man lange spart - ich fahre zu dieser Zeit nicht mehr in die Karibik.

    Aber das muß natürlich jeder für sich selbst entscheiden, Ihr könnt in dieser Zeit natürlich auch Traumwetter haben.

    Gruß Jürgen --- Besser mit dem Fahrrad zum Strand von Mauritius ( Flic en Flac ) als mit dem Mercedes zur Arbeit.
  • pipo87
    Dabei seit: 1286323200000
    Beiträge: 3
    geschrieben 1363875829000

    Vielen Dank schon mal für die Tipps. 

    Gibt es denn von euch Insidern ein paar Alternativen für Florida. Zeitlich bin ich wie oben beschrieben an Anfang August gebunden. Würde gerne Strand mit Sightseeing erleben. California fällt leider weg, da meine Bekannten schon dort waren... :?

  • ForeverFlorida
    Dabei seit: 1305676800000
    Beiträge: 1034
    geschrieben 1363877005000

    Also ich bin ja total geil auf Las Vegas, war schon öfter dort, aber DAS würde ich mir im Juli / August überhaupt nicht geben *doppeldreifachschwitz*

    Fliegt doch nach Florida, ist wirklich toll, wem die feuchte Hitze nichts ausmacht...

    * Wenn es ein Hotel nicht schafft, auch ohne Vorschuss Trinkgeld einen guten Service zu bringen, ist es kein gutes Hotel *
  • webgambler
    Dabei seit: 1122163200000
    Beiträge: 1054
    geschrieben 1363884644000

    pipo87:

    Gibt es denn von euch Insidern ein paar Alternativen für Florida.  :?

    Alternativen gibt es immer, wie wäre es mit den kleinen Antillen, Grenada ist eine Trauminsel ganz unten im Süden, tolle Strände, Inselrundfahrten zu Wasserfällen, Rumfabtiken, Muskatnußfabriken, Obstplantagen vorbeifahren an Kakao, Zimt, und eine traumhaft schöne Pflanzenwelt. Die Insel liegt unterhalb des Hurricangürtels und wird nur selten von Hurrikans gestreift.

    Rundreise Mexiko mit Baden in Yucatan, auch hier sind Hurricanes seltener.

    Kombination Washington, Toronto und Niagarafälle und dann Baden in Miami (minimiertes Hurricanerisiko) und vieles mehr...

    Gruß Jürgen --- Besser mit dem Fahrrad zum Strand von Mauritius ( Flic en Flac ) als mit dem Mercedes zur Arbeit.
  • webgambler
    Dabei seit: 1122163200000
    Beiträge: 1054
    geschrieben 1363884789000

    ForeverFlorida:

    Fliegt doch nach Florida, ist wirklich toll, wem die feuchte Hitze nichts ausmacht...

    ForeverFlorida hat natürlich Recht. Natürlich wäre es schade um die Florida-Reise!!!

    Gruß Jürgen --- Besser mit dem Fahrrad zum Strand von Mauritius ( Flic en Flac ) als mit dem Mercedes zur Arbeit.
  • Gunnar1234
    Dabei seit: 1217894400000
    Beiträge: 2743
    geschrieben 1363891391000

    Hi Pipo,

    ich wurde vor 13 Jahren mal wegen Hurrican Floyd aus Miami Beach evakuiert. Und ich war seitdem mehrmals wieder im Juli/August in Florida, zuletzt im Juli 2012.

    Ich habe mal New York mit einem Inlandsflug nach Orlando kombiniert, zurück dann von Miami. Deshalb finde ich deine Idee, New York, Washington und Florida zu kombinieren, wirklich gut.

    Problem Hurrican im Juli/August:

    Du hast die User hier natürlich mit dem Stichwort Hurricans auf eine bestimmte Spur gesetzt. Faktisch ist die Zahl der Hurricans, die Florida erwischt haben, in den letzten Jahren sehr niedrig gewesen. Hochsaison ist September/Oktober, aber auch da war es in den letzten Jahren ruhig, einfach wenige Stürme auf dem Radar. Wenn du das geringe Risiko einer Evakuierung völlig vermeiden willst, buche ein Hotel auf dem Festland und nicht in Miami Beach.

    Problem Regen:

    Normal ist ein extremer Guss von ca. 20 Minuten pro Tag, meist am frühen Nachmittag. Das ist aber anders als hier, weil die Temperatur nicht absinkt und es danach sofort wieder schön ist. Auch mal ein Abendgewitter ist normal. Selbst Hurrican Floyd hat uns den Urlaub nicht versaut. Drei Tage schlechtes Wetter, das war es (bei einem Monster-Hurrican!) .

    Problem Hitze:

    Ja. Es ist schön warm. Wir finden das nicht schlimm. Nee, gar nicht schlimm, wenn ich gerade aus dem Fenster in den Schnee sehe.

    Problem Moskitos:

    Moskitos treten sehr lokal auf. In Miami und Orlando wirst du kaum mal eine Mücke finden, nicht mal auf der Windschutzscheibe. In den Everglades hingegen wohnen sie. Deshalb fahre ich Air-Boat (yeah!) und nicht Kanu...

    Problem Spaß:

    Ja, hat man ununterbrochen und ständig. Kommt man gar nicht drumherum. Da muss man durch. Begleitet einen dauernd und droht überall.

    Von mir eingefügte Links sind ausdrücklich bezeichnet. Alle anderen Links sind von HC eingefügt.
  • pipo87
    Dabei seit: 1286323200000
    Beiträge: 3
    geschrieben 1363947498000

    :D sehr toller Beitrag Gunnar. Obwohl ich eigentlich wirklich nicht mitreden kann, weil ich noch nie dort war, stelle ich mir das genau so vor, wie du beschrieben hast.

    Ich habe vor in Florida ein Haus/Wohnung zu mieten. Von dort möchte ich einige Trips starten. Klar Everglades Park, Miami möchte ich gerne mal gesehen haben. Das Space-Center eventuell und an freien Tagen einen schönen Strandtag erleben.

    Habt ihr da irgendwelche Favoriten, die nicht so typisch touristisch sind aber dennoch schön von wo man gute Anbindung an die genannten Punkte von oben hat!??

  • ForeverFlorida
    Dabei seit: 1305676800000
    Beiträge: 1034
    geschrieben 1363960770000

    Moskitos gibt es viele in Coconut Grove, durch die sehr tropische Vegetation. Mir ist selbst schon aufgefallen, dass man dort MEHR verstochen wird als in Miami Beach, wo es weniger Pflanzen gibt. coconut grove ist halt wie ein kleiner Dschungel. Da fühlen sich die Dreckviecher halt sehr wohl. Aber auch in Miami Beach hat mich schon das eine oder andere Sauviech gestochen, ist aber wie gesagt DEUTLICH weniger.

    Everglades und Kennedy Space Center und weniger touristisch... Hmmm, also spontan fällt mir da wenig dazu ein. Es gibt Stadtteile im Norden von Miami Beach ( Bal Harbour, Sunny Isles Beach, Hollywood,) und dann gehts ja schon wieder mit Ft. lauderdale weiter.

    Aber wenn man in die Everglades möchte und in den Norden nach Orlando, würde ich eine Wohnung in der Ecke suchen. Von genannten Orten ist es weder weit nach Miami, noch nach Ft. lauderdale, ist nicht so "trubelig" Wobei Sunny Isles Beach von den genannten am meisten zu bieten hat (supermärkte, restaurants, bars, Boutiquen, kurzer Hüpfer zur Aventura mall, tolle Busverbindung nach south Beach, etc.), da wird nur viel russisch gesprochen....

    * Wenn es ein Hotel nicht schafft, auch ohne Vorschuss Trinkgeld einen guten Service zu bringen, ist es kein gutes Hotel *
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!