• krümel1975
    Dabei seit: 1341878400000
    Beiträge: 49
    geschrieben 1373830085000

    Hallo,

    ich bin neu hier. Wir das sind mein Mann ,ich und die Kinder (3J.,12J.,u.16J.) überlegen nächstes Jahr nach Florida zu fliegen. Nun brauch ich eure hilfe.

    Auf was müssen wir achten? Wir würden uns ein Ferienhaus mieten wollen. Welche region?

    Wie ist das so mit der Selbstverpflegung ? Und ist das mit einem 3jährigen Kind überhaupt sinnvoll?

    Ich danke euch für eure hilfe.

  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27460
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1373874142000

    Hallo Krümel und Willkommen hier im HC Forum,

    wir sind zwar erst in der Planung für den 1. Florida Urlaub, den wir im Febr. 2014 unternehmen. Bei der Suche nach Unterkünften haben wir tolle Seiten für Ferienhäuser an der Westküste gefunden. Da gibt es verschiedene Anbieter die du leicht im Web findest.

    Die Region ist natürlich stark davon abhängig was ihr unternehmen wollt, mit den Kindern sicherlich Orlando.

    Wir haben uns letzendlich für Hotels/Motels entschieden und machen eine Rundreise im Süden von Florida.

    Ob eure Reise mit einem 3-jährigen sinnvoll ist, müsst ihr selbst entscheiden. Ihr kennt eure Kinder. Alleine der Flug ist nicht zu unterschätzen und dann auch die Temp. vor Ort. Unsere 1. USA Reise haben wir mit unserem Sohn gemacht als er 4 Jahre alt war, damals waren wir in N.Y. und Chicago. Ein paar Jahre später dann im Westen mit beidenKindern (dann 6 & 10J). Es ist sicherlich entspannter wenn die Kinder etwas älter sind und den Tag mit den verschiedenen Aktionen und Sehenswürdigkeiten besser verkraften. Für mich pers. wäre euer 3 jähr. Kind dann noch zu klein. Aber machbar ist es sicherlich auch.

    LG

    Bine

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
  • Inspired
    Dabei seit: 1243123200000
    Beiträge: 1297
    geschrieben 1373877460000

    Hallo,

    beim Alter eurer Kinder seid ihr sicher auf die Ferien angewiesen, aber vielleicht denktnihr lieber über die Osterferien nach? 

    Im Sommer fand ich Florida anstrengend und nicht so schön. Es ist oft drückend und schwül. Die Tage beginnen meistens schön, es wird aber furchtbar heiß, was beispielsweise für Freizeitparkbesuche nicht nett ist. Am Nachmittag habe ich fast immer erst üble aufgetürmte Wolken und dann einen Wolkenbruch erlebt, erst abends haben die Wolken sich eieder verzogen.

    Life is unpredictable - eat dessert first!
  • steamboats
    Dabei seit: 1262131200000
    Beiträge: 3532
    geschrieben 1373877559000

    Hallo Krümel1975,

    ich finde die USA mit Kleinkindern mehr als easy! Superschöne Spielplätze, jedes Restaurant ist auf die Kiddies eingerichtet. Unsere Tochter war beim ersten USA-Urlaub 1,5 Jahre alt.

    Mit 3 Jahren fällt vermutlich das "Problem Windel" weg und auch beim Essen dürfte es keine Probleme geben (in den USA gibt es kaum Gläschen und wenn dann nur die ab dem 4. Monat).

    Selbstverpflegung ist kein Problem. Die führende Supermarktkette in Florida ist Publix, die sogar ein recht gutes Bio-Angebot haben (wesentlich weniger als bei uns, aber für die USA schon "bahnbrechend"). Woran wir bei der Selbstverpflegung erst mal nicht gedacht haben, in den Ferienwohnungen/Häusern sind auch keine Basics vorhanden, sprich wir mussten erst mal Pfeffer/Salz etc. kaufen (und haben es dann stehen lassen, die Amis bringen ihr Zeugs halt mit). Wir hatten eine vollausgestattete Küche und am Pool auch einen Gasgrill.

    Region ist schwer zu sagen, hängt davon ab, was ihr machen wollt. Wenn ihr die Themenparks (Disney/Universal) machen wollt, dann wäre sicher was in der Gegend von Orlando praktischer. Geht es mehr um Strandurlaub, dann gibt es verschiedene Möglichkeiten an Ost- und Westküste.

    Es gibt auch viele "Low Key" Attraktionen, die für den/die Kleine gut sind wie Seaquarium in Miami, Jungle Island in Miami, Miami Zoo und mehr. In Miami gibt es auch ein Kindermuseum (hab ich sehr geschätzt solche Museen, mit vielen Sachen zum Ausprobieren für die Kiddies). Das Problem dürfte eher sein, für alle Altersstufen der Kids was zu finden. Die beiden Älteren stehen vermutlich mehr auf die Achterbahnen in den Themenparks und weniger auf das Kindermuseum ;-).

    Gruß

    Carmen

  • krümel1975
    Dabei seit: 1341878400000
    Beiträge: 49
    geschrieben 1373884046000

    Hallo,

    danke für eure antworten.

    Ja wir sind auf die Sommerferien angewiesen. Wir waren bis jetzt immer in der Türkei. Da sind die Temperaturen auch tropisch.

    Unser jüngster wird dann im Urlaub 4 Jahre. Wir dachten schon so an Cape Corale . Den Urlaub wollen wir ganz entspannt verbringen. Nicht irgendeine Rundreise machen oder so. Was wichtig ist sind die Parks. Ansonsten ohne viel Stress. Essen , da brauchen wir keine Babynahrung mehr. Nur abends noch die Flasche. Windeln hoffe ich bis dahin das die weg sind.

    Ist es günstiger einen Nachtflug zu nehmen? UNd ab wann buchen? Und wie sind da erfahrungsgemäß die Preise. Ein Auto brauchen wir ja dann auch noch. Und Welcher Flughafen wäre besser? Miami, Fort Lauderdale oder Fort Myers?

    Danke euch nochmal für die hilfe.

  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27460
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1373887355000

    Wenn wir Flüge suchen, melde ich immer die Newsletter der in Frage kommenden Airlines an. Dann bist du immer auf dem aktuellen Stand. Wir haben für Febr. Flüge von Düsseldorf nach Miami mit Air Berlin für 540 € bekommen.

    LG

    Bine

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
  • steamboats
    Dabei seit: 1262131200000
    Beiträge: 3532
    geschrieben 1373894714000

    krümel1975,

    westbound in die USA sind die Flüge immer tagsüber. Eastbound zurück nach Deutschland ist immer über Nacht. Eine andere Auswahl gibt es nicht.

    Nicht von Dir genannt ist Orlando als Flughafen. Ich glaube aber nicht, dass es da Direktverbindungen gibt. Ich würde eine Direktverbindung bevorzugen, weil die Flieger in der Regel am Nachmittag Ortszeit ankommen. Bei Umsteigeverbindungen innerhalb der USA ist zum einen die Gefahr des Gepäckverlusts hoch, zum anderen die Gefahr, dass man den eigentlich gebuchten Anschluss verpasst. Zudem kommt man meist erst irgendwann zwischen 20 und 22 Uhr Ortszeit an.

    Miami hat sicherlich die meisten Verbindungen von D aus (hängt ja auch davon ab, was euer Abflughafen ist). Fort Myers und Fort Lauderdale wird - wenn ich mich recht erinnere - nur von Charter Gesellschaften angeflogen. Fahrtechnisch macht es kaum einen Unterschied. Fort Myers ist halt Westküste. Miami und Fort Lauderdale Ostküste.

    Gruß

    Carmen

  • MsCrumplebuttom
    Dabei seit: 1434758400000
    Beiträge: 1293
    geschrieben 1373898551000

    Orlando wird von der Lufthansa von Frankfurt aus direkt angeflogen, Fort Myers wird ab Düsseldorf von Air Berlin angeflogen.

    Mit dem Buchen würde ich mir nicht allzu lange Zeit lassen, wenn ihr in den Ferien reist.

  • hachim
    Dabei seit: 1126742400000
    Beiträge: 52
    geschrieben 1373922731000

    Hallo

    wir planen auch unsere 2014 reise nach Florida zum 3. mal. Da wir aus Bayern sind, hätten wir 2 Möglichkeiten entweder Pfingsten in mai/Juni oder Sommerferien im August/Sep. 

    Sommerferien hat den Vorteil dass man mehr als 2 Wochen Urlaub machen kann, jedoch sind die temp. Hoch und schwül, nicht vergleichbar mit der Türkei. Die Luftfeuchtigkeit ist sehr hoch. Aber es ist machbar und aushaltbar.  im Gegenteil ist Mai und Juni noch angenehmer aber dafür müssen wir mit 2 Wochen zufrieden stellen.

    bis jetzt waren wir nur im Pfingsten in Florida.

    vielleicht probieren wir in 2014 den Sommer.

    flüge. Ich denke spätestens im Nov sollen wir den Flug schon gebucht Zu haben. Bitte trägt euch in Newsletter von Lh, airberlin, iberia, Ära etc. Und einfach ab august immer wieder in reiseportal recherchieren. 

    wir suchen auch eine Wohnung allerdings wollen wir min den ersten 2 Wochen ein Sprachkurs für unsren 11j Sohn (wir habe eine interessante Schule in Lauderdale) vielleicht suchen wir uns dort eine Wohn. Sondern würden wir auch in der Nähe von Tampa kissimi..und dann 2 Wochen gemeinsam faulenzen, 5 Tage davon als Mini Kreuzfahrt nach Bahamas bestens zu empfehen. 

    Mit 3 j Kind finde ich es i.o. Mit unsrem damals 1,5 jähre Sohn sind wir bis la Paz Bolivien, Brasilien geflogen. Klar anstrengend aber die Flugzeit vergeht schnell, ein paar Filme am displayfernsehen laufen lassen, und es wird schön. Im Urlaub draf man schon ein paar Ausnahmen erlauben. Zb unsere Kinder in USA trinken fast immer Cola, weil wir die Hoffnung augegeben, nach Apfelsaft zu fragen.

    und Shopping dürfen sie nicht vergessen..sawgrass Mills, oder die outlets in Orlando..da kann man sich Tage verbringen.

    viel Spaß u lass und immer wieder austauschen....

    hachim

  • Inspired
    Dabei seit: 1243123200000
    Beiträge: 1297
    geschrieben 1373929730000

    Wenn euch die Freizeitparks wichtig sind, dann könntet ihr ja ein paar Tage Orlando nehmen und ein paar Tage an der Golfküste oder ähnlich. Das ist sicher entspannter mit einem Ortswechsel als mehrfach die lange Anfahrt nach Orlando.

    Ich finde Direktflüge auch am besten, selbst ohne Kinder. Die schlauchen einfach am wenigsten und es kann weniger schief gehen als bei Umsteigeflügen. Mit LH könntet ihr direkt nach Orlando fliegen, dann nach Cape Coral wechseln oder wo auch immer ihr dann bleiben wollt und von Miami wieder abfliegen. Da die Flüge meistens nachmittags nach Europa starten, reicht es ja, wenn ihr bis zum letzten Tag im Ferienhaus bleibt.

    An der Golfküste könntet ihr dann noch in Tama die Buschgardens besuchen.

    Unternehmungen und Strandbesuche könntet ihr ja tagsüber bis vielleicht 14 oder 15 Uhr machen. Dann müsst ihr damit rechnen, dass es sich zuzieht und später zu gießen beginnt. Aber dann gibt es ja immer noch die Möglichkeit irgendwelche Malls leerzukaufen o. ä.

    Life is unpredictable - eat dessert first!
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!