• Alexunterwegs
    Dabei seit: 1144972800000
    Beiträge: 171
    geschrieben 1409651634000

    Ich habe gerade die Flüge für meine Florida Reise im kommenden Januar gebucht und tüftele nun eifrig an der Route herum. Wir waren zwar schon zwei Mal in Amerika (Kalifornien Road Trip und eineWoche NY) aber Florida ist natürlich wieder anders und für uns neu…. Ich habe nun eine –rudimentäre – Tour und wollte euch mal fragen, was ihr davon haltet...

     

    Wir kommen am nachmittag des 27. Janin Miami South Beach an und haben das Hotel bis zum 31sten. (Ab dort Ausflügenach Ft Lauderdale in die grosse Mall und am abend des 30sten haben wir Karten für Miami Heat.) Eventuell auch ab Miami ein Ausflug in die Everglades,kann man dort buchen. Dann spare ich später eine Übernachtung in Florida Cityein…. Am 31. holen wir das Auto und fahren weiter Richtung Keys.

     

    Am 31. Jan weiter nach Key West, dort zwei Nächte bleiben.

    Nach 2 Nächten, am 2ten Februarweiter nach Florida City – entweder von dort den Ausflug in die Evergladesmachen (dann brauche ich dort 2 Nächte) oder nur als Übernachtungs-StoppRichtung Ft Myers, dann brauche ich nur 1 Nacht.

     

    Dann 3 Nächte Ft Myers. Ab dort Ausflüge nach Sanibel und Captiva, evtl. Naples.

    Danach für zwei Nächte nach OrlandoDiscovery Cove und wieder eine Mall leerkaufen.

    Dann für 1 Nacht nach Cocoa Beach wegen Cape Canaveral.

    Zuletzt zurück nach Miami, ein Airport Hotel. Wagen abgeben und heimfliegen.

    Kann man das so fahren, oder kann und sollte man das lieber straffen?

    Im voraus vielen Dank und liebe Gruesse aus Leverkusen, Alexandra

  • Hüpf
    Dabei seit: 1223510400000
    Beiträge: 111
    geschrieben 1409653276000

    Die Route ist gut so, wie du sie dir ausgedacht hast.

    Allerdings möchte ich noch zwei kurze Anmerkungen dazu machen.

    1.) Ich würde nicht den Ausflug von Miami aus in die Everglades buchen, denn dann

    verpasst du eigentlich das Beste.

    Everglades bezeichnet einfach das große Sumpfgebiet dort. Was du aber sehen willst

    ist der Everglades Nationalpark, denn da siehst du die beeindruckende Natur erst richtig.

    Es gibt zwei Möglichkeiten: den Eingang über das Ernest Coe Visitor Center (das ist ganz in der Nähe von Florida City) oder das sogenannte Shark Valley (das liegt am Tamiami Trail Richtung Naples).

    Vom Ernest Coe Eingang führt eine lange Straße durch die Everglades mit mehreren Anhaltemöglichkeiten. Direkt den ersten Pfad, den Anhinga Trail, solltest du unbedingt besuchen. Wenn man gemütlich geht braucht man ca. 40 Min. insgesamt. Wir haben uns einer Rangertour angeschlossen, das war sehr interessant.

    Beim Shark Valley kann man sich Fahrräder leihen und einen Rundkurs mit dem Fahrrad zurück legen. Auch hier gab es viel zu sehen und ich fand es toll.

    Du brauchst übrigens nur einmal Eintritt zu bezahlen, die Karte ist dann an allen Eingängen 1 Woche gültig.

    2.) Cape Canavaral könntest du auch gut von Orlando aus besuchen.

    Ich würde dafür nicht nochmal extra das Hotel wechseln wollen.

  • Alexunterwegs
    Dabei seit: 1144972800000
    Beiträge: 171
    geschrieben 1409656785000

    2.) Cape Canavaral könntest du auch gut von Orlando aus besuchen.

    Ich würde dafür nicht nochmal extra das Hotel wechseln wollen.

    Ja danke - ich dachte aber, dass Cape Canaveral ersten zu viel Zeit beansprucht, als dass ich es "unterwegs" einschieben wollte - und ausserdem müsste ich ja dann auch von Orlando bis Miami Airport durchfahren. Zudem soll Cocoa beach ja auch ganz schön sein.

  • Seekuh4
    Dabei seit: 1219104000000
    Beiträge: 377
    geschrieben 1409664650000

    Hallo!

    Ich finde die Route auch gut.

    Warum holt ihr den Mietwagen erst am 4. Tag? Wie wollt ihr euch denn in Miami fortbewegen? Ihr wollt ja shoppen, Fort Lauderdale, usw sehen. Das alles mit dem Bus würde mein Urlaubsfeeling stark beeinträchtigen. So teuer sind die Mietwagen ja nun auch wieder nicht.

  • Alexunterwegs
    Dabei seit: 1144972800000
    Beiträge: 171
    geschrieben 1409680964000

    Wie wollt ihr euch denn in Miami fortbewegen?

    Sowohl Ft Lauderdale Sawgrass Mall als auch die Everglades werden als (Bus) Ausflug ab Miami angeboten..... ;)

    So haben wir den Wagen erst NACH Miami, um auf die Keys etc zu fahren und sparen auch das teure Valet Parking.

    In San Franciso hatten wir aus dem selben Grund AUCH noch keinen Wagen, haben ihn erst danach geholtt, hat gut geklappt.

    Alex

  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27370
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1409683071000

    Hallo Alex, 

    wir haben zwar auch Busse gesehen die z.B. die Malls anfahren, aber für mich persönlich ist der PKW dort die bequemere Variante. Wir sind dann abends noch mal zum Sonnenuntergang zu Montys Sunset am South Beach gefahren. Man ist halt flexibler.

    LG

    Bine

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
  • Seekuh4
    Dabei seit: 1219104000000
    Beiträge: 377
    geschrieben 1409684810000

    Überflüssiges Zitat entfernt! 

    @Lind-24

    Für mich wärs auch nix.

    Aber wenn ihr wirklich nur in die Sawgrass Mills Mall und eventuell in die Everglades wollt, ok, dann ist es machbar. 

    Ansonsten bleibt ihr dann nur im Hotel?

    Ist halt meiner Meinung nach schade, weil Miami noch viel zu bieten hat (Bayside, Key Biscayne, Little Havana, Coral Gables...)

  • JillyO
    Dabei seit: 1378684800000
    Beiträge: 164
    geschrieben 1409687172000

    Hallo,

    ich würde auch auf gar keinen Fall in Miami ohne Auto sein wollen. Das ist absolut nicht mit San Francisco zu vergleichen, wo es ein sehr gutes Public Stransit System gibt und man auch vieles zu Fuß machen kann. Miami ist überhaupt nicht darauf ausgelegt, dass man zu Fuß geht. Und wie groß die Ersparnis noch ist, wenn ich eigentlich kostenlose "Attraktionen" mit einer teuren Tour besuchen muss, ist auch die Frage. Es will euch hier wirklich niemand was böses, das ist ein sehr gut gemeinter Tipp. Ich würde mich extrem unwohl fühlen in Miami ohne Auto.

    Zur restlichen Tour: Ich würde eine Nacht in Florida City streichen. Ihr solltet in die Everglades auf jeden Fall mit dem Auto fahren, sonst habt ihr da nichts von. Also entweder doch mit dem Mietwagen ab Miami oder eben zwischen Key West und Fort Myers. Wenn ihr von Miami aus schon in den Everglades wart, fahrt einfach von Key West aus durch bis Fort Myers. Oder habt ihr auf dem Rückweg auf den Keys noch irgendwelche Pläne? ich würde nach dem Frühstück gemütlich losfahren, dann seid ihr am Nachmittag in Fort Myers. Wenn ihr zwischendurch in die Everglades wollt, seid ihr da gegen Mittag. Dann könnt ihr am Nachmittag zum Ernest Coe Visitor Center fahren, Anhinga Trail laufen (siehe meine Reisetipps) etc. und eine Nacht in Florida City übernachten. Morgens geht es dann noch ins Shark Valley, oder meinetwegen auch eine dieser Airboat-Touren machen, wenn's unbedingt sein muss. Dann seid ihr wieder nachmittags in Fort Myers (oder wenn ihr länger in den Everglades bleiben wollt eben erst abends). Eine zusätzliche Nacht in Florida City finde ich komplett unnötig und da ist es echt nicht schön!

    Den Rest der Tour finde ich gut. ich persönlich würde auch lieber Cape Canaveral von Orlando aus besuchen und nicht nochmal umziehen, aber das ist sicherlich Geschmackssache. Die Strecke von Orlando nach Miami ist jedenfalls wunderbar an einem halben Tag zu schaffen (weil du das Thema angesprochen hattest - gar kein Problem).

    Viele Grüße

    Jilly

  • Alexunterwegs
    Dabei seit: 1144972800000
    Beiträge: 171
    geschrieben 1409687173000

    Ansonsten bleibt ihr dann nur im Hotel?

    Ist halt meiner Meinung nach schade, weil Miami noch viel zu bieten hat (Bayside, Key Biscayne, Little Havana, Coral Gables...)

    Das Hotel ist am South Beach und direkt am oberen Ende vom Ocean Drive, da kann man sich bestimmt ganz gut vermachen. ;) Zur Lincoln Road kann man auch laufen und es gibt ja noch diesen Metromover, mit dem wir fahren können.

    Alex

  • Gunnar1234
    Dabei seit: 1217894400000
    Beiträge: 2727
    geschrieben 1409712062000

    Hi Alexandra,

    ich gebe mal meinen Senf dazu, teils bestätige ich die anderen auch nur:

    1. Auto

    Du brauchst vom ersten Tag an ein Auto. Es gibt 1 % User hier, die anderer Meinung sind, aber nach meiner Erfahrung hast du viel mehr Spaß mit einem Auto.

    Wenn du dir das Valet-Parking nicht leisten möchtest, nimm ein Motel auf dem Festland mit inklusivem Parkplatz. Ich würde Erstbesuchern aber immer zu einem Hotel in Miami Beach raten. Miami ist kein billiges Hotelpflaster.

    2. Miami

    In Miami erforscht ihr Miami Beach und besucht den Bayside Marketplace. Es gibt noch viel mehr, aber das sind die Highlights. Von Miami Beach aus fahrt ihr eine Stunde zum Everglades NP und auch zu Airboat-Anbietern. Und ihr besucht die Aventura Mall und die noch größere Saw Grass Mills in Fort Lauderdale.

    3. Golfküste (Fort Myers bis Naples)

    Dort ist nichts außer Strand. Wenn ihr Strände mögt, gut. Wenn nicht, streicht die Golfküste.

    4. Orlando

    Zum Kennedy Space Center fahrt ihr von Orlando bequem eine Stunde. Nach dem Besuch des KSC über die Highways mit den Ampeln nach Miami zurückzufahren, ist eine Tortur, von der ich dringend abrate. In Orlando locken die Premium Outletcenter.

    5. Tour

    Überdenkt die Tour vor dem Hintergrund, was ihr von der Golfküste erwartet.

    Die Entfernungen in Florida sind harmlos. Nur Key West muss sorgfältig eingeplant werden, da sich die Strecke ganz schön zieht und aus meiner Sicht auch überbewertet wird. Fahrt nicht an einem Freitag oder Samstag nach Key West, wegen der Staugefahr. Für mich war das Tollste an Key West das abendliche Gauklerfest am Mallory Square. Das findet im Winter aber praktisch nicht statt.

    Von mir eingefügte Links sind ausdrücklich bezeichnet. Alle anderen Links sind von HC eingefügt.
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!