• iser
    Dabei seit: 1140220800000
    Beiträge: 678
    geschrieben 1232923893000

    Hallo Hugo

    "Florida ist ja eigentlich nicht so das "Badeurlaubsland"

    würde ich für mich anders sehen. Ich kenne zwar etliche Ecken in Florida war bestimmt insgesamt ca 1 Jahr dort(bei vielen Urlauben) aber ich fand es eigentlich hauptsächlich als schönes Badeurlaubsland. Habe natürlich die "Sehenwürdigkeiten" wie Key west auch gemacht(ist ein muss) aber es war für mich einfach schön fast jeden Tag am Strand zu liegen und abends noch in die eine oder andere Bar zu gehen ;)

    LG

    Resi

    Immer mehr Senioren verschwinden im Internet weil sie aus Versehen Alt und Entfernen drücken
  • Delaware
    Dabei seit: 1231113600000
    Beiträge: 178
    geschrieben 1232924466000

    Kann mich Resi nur anschließen. Die Golfküste mit dem weißen Vogelsand und einer Wassertemperatur von 30 Grad im Sommer, ist ein Badeparadies. Abends einen schlucken gehen, ist dort auch kein Problem. Nur mit Palmen am Strand kann Florida nicht dienen, da muß man dann doch nach Hawai, Bora Bora oder zu den Seychellen. Das Florida außer dem Strand noch eine Menge anderer interessanter Dinge bietet, macht dieses Land nur interessanter, man muß es aber nicht nutzen, wenn man nicht möchte.

    Gruß Delaware

  • Stefan_Faupel
    Dabei seit: 1153094400000
    Beiträge: 201
    geschrieben 1232990130000

    Mittlerweile bin ich wirklich am überlegen ob ich nicht doch meine Urlaubsgewohnheiten für den evnetuellen USA Trip einmal ändern sollte und das Relaxen am Strand zur nebensache erkläre. Hab in nem Katalog so ne kleine Reise gefunden die Tourt in folgender Reihenfolge:

    LA - San Diego - Phoenix - Grand Cayon - Las Vegas und dann nochmal vielleicht zum abschluss ein paar Tage nach New York. Werde mir hierzu mal nähere Infos besorgen, aber was haltet ihr denn so von dem Trip, also was die Orte angeht, die man besucht meine ich.

  • Delaware
    Dabei seit: 1231113600000
    Beiträge: 178
    geschrieben 1232995959000

    @gabbana sagte:

    Man kann mit dem Auto Tagesausflüge quasi in alle Richtungen machen, da Florida ja nicht so groß ist

    Tja Stefan,

    die Orte deines neue Domizils stehen außer Frage. Doch während Florida ca. 50% des "neuen" Deutschlands belegt, du ein Strandtyp bist und möglichst kein Auto fährst, handelt es sich bei deiner Neuorientierung um eine Reise, welche mehrere tausend Kilometer umfasst. Dazu kommt, daß das Wasser im Pazifik maximal 20 Grad bei San Diego, an der mex. Grenze, warm ist.

    Ohne die Weite des Westens zu schmälern oder die großartigen Naturparks, jedoch wird als USA-Einstiegsland, Florida empfohlen. Dort ist alles übersichtlicher, europäisch-touristischer, billiger, stressloser und einfacher in mancher Hinsicht.

    Solltest du eine Busfahrt meinen, wäre das sicherlich eine Alternative.

    "Wilder Westen inclusive" ?

    Da eine Empfehlung zu geben ist schwierig, das mußt du schon selber entscheiden.

    Beides ist reizvoll, allerdings sieht man im Westen mehr das echte Amerika und daß muß nicht immer positiv sein.

    Solltest du dich selber auf die Strümpfe machen wollen, dann würde ich dir als USA Neuling doch lieber Florida empfehlen. Sicherlich wirst du auch andere Meinungen hören.

    Informiere dich am besten vorher recht gründlich, damit du weisst worauf du dich einlässt.

    Oh, ich habe gerade deinen Thread über die Busrundreise gelesen. Das ist natürlich für dich natürlich eine Alternative. Ich habe da leider keine Erfahrungen.

    Gruß Delaware

  • Stefan_Faupel
    Dabei seit: 1153094400000
    Beiträge: 201
    geschrieben 1233005886000

    Jup, die Busrundreise meine ich. Ist mir halt im Katalog aufgefallen und ich dacht ich hör mich mal um. Einige halte es sicherlich für zu früh um einen Urlaub zu planen, der nicht vor September los gehen wird, aber ich informiere mich lieber rechtzeitig über alle Möglichkeiten und Orte, zumal ja nicht nur die USA in Frage kommt, sondern auch noch andere Länder und Kontinente. Soll nochmal richtig etwas beosnderes werden dieser Urlaub.

  • dreckbacke
    Dabei seit: 1155254400000
    Beiträge: 1047
    geschrieben 1233076050000

    Hallole Stefan,

    ich habe schon die von Dir besagten Ecken der USA bereist – allerdings wie üblich mit dem Mietwagen. Und als USA Einsteiger empfehle ich Dir ebenfalls zuerst mal den Big Apple und dann eventuell nach Florida runterfliegen – und z.B. in Fort Lauderdale einen Mietwagen nehmen – drei bis 4 Tage die Everglades, Miami und die Keys abfahren und dann den Mietwagen abgeben und auf ein Kreuzfahrschiff. FLL bietet sich an da es sehr kurze Wege zwischen Airport und Hafen sind – und auch die Hotels sind sehr gut zu erreichen.

    Wir sind z.B. dieses Jahr im November wieder drüben in den Statten. Wir fliegen nach Texas – dann weiter nach FLL. Dort gehen wir für 12 Tage auf ein Schiff um dann zum Schluß (4 Tage) in New York ein X-mas Shopping zu machen. Von dort aus geht es dann zurück nach D.

    Grüßle Ralf

    Meine aktuelle Flugstatistik: 706 838 km oder 936 h Flugzeit bei 241 Flügen
  • kaTaNaaS
    Dabei seit: 1206835200000
    Beiträge: 160
    geschrieben 1233092483000

    Ich glaub schon das Florida ein Badeparadies ist, aber ich glaube auch das es dafür einfach zu schade ist, findet ihr nicht?

    Ich meine, feinen Sandstrand und hohe Wassertemperaturen (wer auch immer das haben will im Sommer :frowning: ) können ander Länder auch bieten!

    Aber das einzigartige feeling in Key West, die tollen Airboat-Touren in den Everglades und die tausenden verschiedenen Tier und Pflanzenarten sind unvergleichlich! Und noch so viele andere einzigartige Dinge gibt es, dass ich den ganzen Tag weiter schreiben könnte!!! Da kann ich doch nicht am Strand liegen und mir das entgehen lassen!?!?

    Das Leben ist ein scheiß Spiel, aber die Grafik ist hammerhart!
  • Delaware
    Dabei seit: 1231113600000
    Beiträge: 178
    geschrieben 1233114221000

    @Hallo KaTaNaas,

    du hast ja völlig Recht und das sollte auch keineswegs deinen Beitrag in Frage stellen. ;) In diesem Fall aber lag für Stefan der Focus auf Strand und und Bar und das kann man in Florida doch bestens geniessen.

    Gruß Delaware

  • kaTaNaaS
    Dabei seit: 1206835200000
    Beiträge: 160
    geschrieben 1233138789000

    Ja stimmt auch wieder! Wollt nur festhalten das ICH finde das Florida zu schade ist um zu baden! Aber das ist ja jetzt geklärt! :)

    Gruß Hugo

    Das Leben ist ein scheiß Spiel, aber die Grafik ist hammerhart!
  • Stefan_Faupel
    Dabei seit: 1153094400000
    Beiträge: 201
    geschrieben 1233508646000

    Florida bzw. die Region hört sich wirklich nach einem Badeparadies an, aber ich bin immer mehr am zweifeln, ob das für meinen ersten USA Besuch das richtige ist. Einmal in die USA, davon habe ich schon als Kind geträumt, und jetzt habe ich vielleicht die Möglichkeit, da möchte ich doch so viel wie möglich sehen. Klar, die Entfernungen zwischen den einzelnen Städten sind groß und man kann bei einem Besuch dort drüben eh nicht alles sehen, was man gerne sehen würde, aber so ein bischen das USA Feeling mit nach Hause nehmen, sich ein paar Weltberühmte Punkte anschauen, ich glaube das reizt mich immer mehr wie"nur" Sonne Strand und baden.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!