• haribol
    Dabei seit: 1130544000000
    Beiträge: 202
    geschrieben 1350747267000

    Hallo,

    ich möchte mir wieder eine US-Karte besorgen für mein Smartphone.

    Die letzten 2 Male habe ich mir bei eBay eine gebrauchte Karte besorgt. Hat gut geklappt.

    Wir sind 1 Woche auf See (davon 1 Tag auf St.Thomas, US-Jungfern Inseln) und eine Woche in Südflorida (Miami/Fort Lauderdale).

    Weiß jemand, wer die besten Tarife hat, auch für Internetnützung ?

    Danke,

    Harry

  • ForeverFlorida
    Dabei seit: 1305676800000
    Beiträge: 1034
    geschrieben 1350829432000

    Hallo Haribol,

    ganz ehrlich weiß ich nicht, ob sich der "Aufwand" einer Karte für ein Smartphone wirklich rechnet bei einem so kurzen Aufenthalt. Du möchtest sicherlich nur deine Emails checken, oder? Oder telefonierst du auch "stressmäßig" ?

    In Miami gibt es mittlerweile fast überall an jeder Ecke Free Wifi in den Geschäften, Bars, Restaurants und Cafes, da die Amerikaner ( schon vor uns Deutschen) gecheckt haben, daß dies ein Argument ist für viele, den Laden zu besuchen. Bei manchen Cafe`s bekommt man einen Wifi Code auf dem Bon, den man eingeben muss um ins Netz zu gelangen.

    Die Aventura Mall ist sogar komplett mit FREE WIFI ausgestattet. Bei Mc Donalds zahlt(e) man vor 2 Jahren noch rund 1 Dollar pro Stunde für WIFI ( kann man mit Kreditkarte zahlen). Bei Dunkin Donuts ist es wieder kostenlos, etc.

    Muss man hingegen ständig mit dem Internet verbunden sein ( geschäftlich oder einfach online-sucht) muss man sich halt bei den großen Anbietern auf den homepages umsehen. Tmobile, Verizon, AT&T, usw.

    __________

    Wenn du einfach nur telefonisch erreichbar sein möchtetst und eine SIM Karte fürs telefonieren brauchst bekommst du die ja genauso einfach wie bei uns hier. Einfach in einen Telefonladen rein gehen, Karte holen, fertig. Ich habe eine Prepaid Sim Karte von Tmobile, die sogar hier in Deutschland funktioniert! (gekauft vor 4 jahren, funktioniert erste seit 1 Jahr in Deutschland). Zur Sim Karte kauft man sich dann in einem CVS oder Waalgreens oder Tankstelle eine International Calling Card und man telefoniert nach Deutschland stundenlang für wenige Cents in Festnetz ( oder etwas weniger auf Mobiltelefone) . Mit 10$ Calling Cards kann man je nach Anbieter bis zu 4 oder 6 Stunden ins deutsche Festnetz oder 1 Stunde auf Mobilfunknetze in Deutschland telefonieren.

    Wichtig ist nur, daß man - auch wenn man die Calling Cards benutzt - immer Guthaben auf der normalen Sim Karte hat, da bei jedem Gespräch eine einmalige Verbindungsgebühr anfällt, die immer von der Sim Karte abgerechnet wird. Also wird das Guthaben auf der Sim auch weniger, wenn man nur mit der International Card telefoniert!!!!

    * Wenn es ein Hotel nicht schafft, auch ohne Vorschuss Trinkgeld einen guten Service zu bringen, ist es kein gutes Hotel *
  • MsCrumplebuttom
    Dabei seit: 1434758400000
    Beiträge: 1275
    geschrieben 1350895897000

    Mit der Cellion-Karte habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht. Die kannst du übers Internet bestellen (www.cellion.de) und die wird dir ein paar Tage vor Abflug zugeschickt. Die bieten mittlerweile auch eine Datenoption für Smartphones an, was ich aber noch nicht ausprobiert habe. Nach Deutschland und innerhalb der USA zu telefonieren ist jedenfalls überraschend günstig.

  • ForeverFlorida
    Dabei seit: 1305676800000
    Beiträge: 1034
    geschrieben 1350921304000

    Habe mir das Cellion auch gerade mal angesehen. Gut ist mit Sicherheit der deutsche Kundenservice, aber unbedingt "günstig" finde ich die Tarife nicht ( verglichen mit den amerikanischen).

    * Wenn es ein Hotel nicht schafft, auch ohne Vorschuss Trinkgeld einen guten Service zu bringen, ist es kein gutes Hotel *
  • steamboats
    Dabei seit: 1262131200000
    Beiträge: 3532
    geschrieben 1350933651000

    @ForeverFlorida,

    für jemanden wie Dich, der längere Zeit in FL verbringt und das regelmäßig, ist eine US-SIM sicher besser.

    Der Vorteil von Cellion gegenüber US-PrePaid Karten ist, dass man kein Guthaben aufladen muss, sondern nur zahlt, was man tatsächlich telefoniert hat. Im Gegensatz zu deutschen PrePaid Karten verfällt das Guthaben in den USA ja nach vergleichsweise kurzer Zeit. Außerdem bekommt man die SIM schon in D und kennt vorher die Telefonnummer, so dass man ggfs. diese an Verwandte geben kann.

    39ct/min nach Deutschland sind ganz o.k. im Vergleich zu den 1,58 Euro, die mein Mobilfunkanbieter für das Roaming verlangen würde ;-).

    Auch andere in D angebotene SIM Karten sind in der Regel PrePaid mit verfallendem Guthaben. Cellion lohnt sich bei uns auch schon für kurze USA-Aufenthalte von bis zu einer Woche, da die SIM als solche ja nix kostet. Telefoniere ich gar nicht, dann zahl ich auch nix. Datentarife kann ich aber bei Cellion auch nicht finden.

    Gruß

    Carmen

  • ForeverFlorida
    Dabei seit: 1305676800000
    Beiträge: 1034
    geschrieben 1350999189000

    hmmm...

    vielleicht gar nicht so uninteressant. Toll zu wissen wäre aber, ob man mit dieser Cellion Karte auch noch zusätzlich die International Calling Cards benutzen kann, denn dann wirds bestimmt auch richtig günstig...

    Mache mich da vielleicht mal schlau :-)

    * Wenn es ein Hotel nicht schafft, auch ohne Vorschuss Trinkgeld einen guten Service zu bringen, ist es kein gutes Hotel *
  • MsCrumplebuttom
    Dabei seit: 1434758400000
    Beiträge: 1275
    geschrieben 1351009170000

    Meinst du die, bei denen man eine 800er Nummer anruft und dann eine PIN eingibt? Das müsste funktionieren, da man 800er Nummern ganz normal anrufen kann, die sind auch bei Cellion kostenfrei.

    Bei Cellion sollte man allerdings darauf achten, dass man im Antragsformular nicht - wie von denen gewünscht - die Stadt angibt, in der man landet, sondern lieber irgendein kleines Kaff nimmt.

    Ich habe im Mai die Vorwahl von Seattle bekommen, da ich dort gelandet bin, und bin dauernd mit Spam-SMS und Werbeanrufen bombardiert worden. Das war nicht nur nervig, das hat auch was gekostet, da man mit einer amerikanischen Handynummer für eingehende Anrufe und SMS bezahlt, das ist dort normal.

    Als ich vorletzte Woche dort war, hatte ich die Nummer von Moab, Utah. Keine unerwünschten SMS oder Anrufe dieses Mal.

    Gerade die Nummern aus Großstädten werden schnell neu vergeben, da es einen Nummernengpass gibt. Und je nach dem wie bereitwillig der Vorgänger die Nummer im Internet oder sonstwo einträgt, ist das sehr lästig. Bei Vorwahlen kleinerer Städte minimiert man das Risiko etwas.

  • Dinotoll
    Dabei seit: 1107734400000
    Beiträge: 319
    geschrieben 1351091718000

    Cellion bringt doch nur was für Gespräche Innerhalb der USA, da kann man sich aber auch in jedem Walgreens eine Prepaid Karte z.b. von Virgin Mobil kaufen.

    Bei jeder Einwahl mit Cellion werden 20 cent fällig und das Netz ist oft instabil.

    Oft wird man zusätzlich mit WerbeSMS zugemüllt,die teilweise kosten.

    Es gibt kostenmässig keine Alternative zu Skype ( oder Sipgate)1,9 Ct/Minute . WiFi (Wlan)  ist in den USA fast überall kostenfrei verfügbar z.B. in Cafes,Malls etc.

  • steamboats
    Dabei seit: 1262131200000
    Beiträge: 3532
    geschrieben 1351093700000

    Dinotoll,

    20 ct pro Einwahl?? Wäre mir neu und steht auch nicht so auf der Website. Probleme mit dem Netz hatten wir nie und haben die SIMs meist im mittleren Westen in kleinen Käffern benutzt. Auch in FL nie ein Problem mit dem Empfang.

    Das mit den SMS hatten wir einmal. Ein Anruf bei der Hotline und SMS waren gesperrt und wurden auch nicht berechnet.

    Früher konnte man noch angeben, welche Ortsvorwahl man haben möchte. Das ist aber schon seit einigen Jahren nicht mehr so. Seitdem gab es immer Nummern, die bei uns weit ab von dem eigentlichen Urlaubsziel lagen.

    Ehrlich gesagt, hatten wir eher Probleme mit Skype, dass dann nur mit erheblicher Zeitverzögerung funktionierte oder die Verbindung trotz bestehender WLAN Verbindung einfach abbrach.

    Aktuell probiert mein Mann eine World-SIM aus mit Wunschverbindungsnummer, die dann weltweit für 29ct/min angerufen werden kann. Ganz perfekt ist das auch nicht (läuft über Estland). Auch hier beim Sprechen eine Zeitverzögerung und dann kam ein Anruf auf mein Handy eines Kunden, der seine SIM freischalten wollte :laughing: .

    Gruß

    Carmen

  • ForeverFlorida
    Dabei seit: 1305676800000
    Beiträge: 1034
    geschrieben 1351094318000

    Hat eigentlich irgendein Vielreisender hier Erfahrung mit Satellitentelefonen?

    * Wenn es ein Hotel nicht schafft, auch ohne Vorschuss Trinkgeld einen guten Service zu bringen, ist es kein gutes Hotel *
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!