• martin80
    Dabei seit: 1164585600000
    Beiträge: 28
    geschrieben 1377703981000

    Hallo,

    wir machen mit 4 Leuten Anfang November eine Mexico Kreuzfahrt und sind danach dann noch 6 Tage in Miami.

    Da 2 unserer Gruppe die Gegend schon kennen wollen sie dieses Jahr nach Orlando fahren.

    Ich und ein Freund bleiben in Miami, da wir dem Pärchen auch nicht den ganzen Urlaub auf die Pelle rücken wollen.

    Nach 4 Tagen kommen die beiden zurück und wir sind dann noch 2 Tage in South Beach bevor es wieder nach Hause geht, also Kreuzfahrt und South Beach sind schon fest.

    Für die 4 Tage zwischendrin überlegen wir jetzt entweder ein Hotel in Downtown zu nehmen oder in South Beach.

    Wir wollten Hauptsächlich Touren mit Banana Joa machen. Also erstmal Miami Stadtrundfahrt und einen Tag Everglades und Ford Lauderdale Tour. Mietwagen war nicht vorgesehen.

    In der regel sind wir ja am Nachmittag wieder im Hotel. Dann wollten wir die Stadt mit dem Metromover erkunden. Etwas shoppen, aber nicht Powershopping.

    Abends stelle ich mir vor gut essen zu gehen, muss nicht schick sein, sondern auch eher rustikal. kleine lokale wos nen großen Stück Steak gibt und danach noch ein zwei Bier oder Cocktail in ner Bar, Club etc.

    Es darf schon bisschen was los sein.

    Aufgrund der Forenberichte stelle ich mir den Ocean Drive und Southbeach als typische Toristen Centren vor.

    Teures Essen, teure Getränke dafür aber viel los.

    Muss ich in Downtown wirklich Angast haben, dass ich um acht im Hotel sitze und nicht weiß was ich machen kann oder gibts da auch Abends genug Orte wo man noch unterhalten wird?

    Downtown würde das Hyatt Regency Miami in die Nähere Auswahl fallen, vom Preis und der Lage her.

    Hab gerade ein bisschen Angst, wenn ich jetzt 4 Tage downtown buche und dann 2 Tage in Souch Beach bin, dass ich mich dann ärger nicht gleich South Beach gebucht zu haben.

    Ich hoffe auf ein paar empfehlungen.

    Danke

  • MuWKel
    Dabei seit: 1185062400000
    Beiträge: 65
    geschrieben 1377709391000

    Hallöchen,

    eigentlich steht ja schon der Plan super. Alles drin, was man so für die kurze Zeit machen kann. Reicht aber auch für Miami. Wir brauchen die Stadt nicht mehr so wirklich. Bei unserem letzten Aufenthalt haben wir das Hilton bevorzugt (gibt es auch manchmal günstig), da es ganz gut liegt. Man konnte nach Down Town laufen und die Metro-Station ist um die Ecke. Ist übrigens kostenlos mit 2 vershiedenen Routen, die man wechseln kann. Wie eine Stadtrundfahrt und man kann aus- und einsteigen, so oft und wo und wann man will. Miami Hopp on Hopp of Bus evtl. überflüssig. Könnt ihr ja erst mal mit der Metro fahren und dann entscheiden. Wenn ihr mitten drin sein wollt, auf Schlaf einigermaßen verzichten, ist dann Down Town Hyatt einigermaßen ok. Aus Erfahrung wissen wir KF-Süchtigen allerdings, dass wir uns nach einer Kreuzfahrt auch sehr gerne davon erholen. Es gibt recht ordentliche Hotels, die nicht so mitten im Rummel sind.

    Wir haben auch schon in South Beach gewohnt. Hotelburgen und etwas abgelegen. Abends mit öffentlichen Verkehrsmitteln nicht so wirklich empfehlenswert. Ist auch nix mehr los. Wir haben es uns toller vorgestellt. Man kennt ja schließlich den weltbekannten Namen des Strandes. Alles halb so wild. ;)

    Na ja, wenn man Miami nicht kennt, sollte man es sich ruhig mal anschauen. Fast food finden wir in Florida immer Super.  Mein erklärtes Ziel, alle Ketten mal probiert zu haben, ist fast erreicht. :laughing:

    Seit einiger Zeit landen wir nach unseren Kreuzfahrten allerdings mit dem Mietwagen regelmäßig an der Westküste. Genießen dort ein paar Tage ein völlig anderes und gepflegtes Florida an superweißen Sandstränden.

    Dort gibt es auch die besseren und preiswerteren Outlet-Stores, da kaum "Paushal"- Touristen  dort anzutreffen sind. Und es ist sehr entspannt, dann den Wagen in Ft. Myers abzugeben und nach D'df. zu fliegen. Kleiner toller Flughafen.

    Also viel Spaß und vor allen Dingen eine schöne und spannende Kreuzfahrt.

    Aufpassen in Mexiko. Machen gerne dort Touri-Einkaufsfahrten unter kulturellem Vorwand.

    Nach langer Zeit sind wir diesmal nicht in Florida sondern ausnahmsweise mal in Asien auf den Gewässern. Im nächsten Jahr allerdings wohl wenigstens einmal wieder. 

    Gruß M.

    muwkel
  • Gunnar1234
    Dabei seit: 1217894400000
    Beiträge: 2718
    geschrieben 1377715937000

    Hi Martin,

    Miami ohne Auto ist eine schlechte Idee. Für jeden Ausflug (Everglades, Fort Lauderdale) benötigt ihr eines, und auch die Shopping-Center erreicht ihr mit einem Auto bequemer. Ihr habt mit einem Auto viel, viel mehr Spaß und teurer als Banana Joe´s wird es sicher auch nicht.

    "Downtown" ist groß. Aber das Hotel Hyatt Regency ist perfekt gelegen. Langeweile dürfte da nicht aufkommen.

    Der Metromover ist ein hübscher Touristen-Gag, auch nahe am Hyatt, aber interessante Ziele erreicht man mit dem Metromover kaum in Miami.

    Von mir eingefügte Links sind ausdrücklich bezeichnet. Alle anderen Links sind von HC eingefügt.
  • martin80
    Dabei seit: 1164585600000
    Beiträge: 28
    geschrieben 1377764089000

    Danke für die Antworten. Also wirds auf ein Hotel in Downtown hinaus laufen.

    Mit dem Mietwagen werden wir uns auch nochmal überlegen. Kostet ja nicht wirklich viel und es gibt ja auch noch die Städtischen Parkhäuser gegenüber dem Valet Parking.

    Die Banana Joes Touren sind halt sehr praktisch für uns wegen der Deutschen Reiseführung. Ne Stadtrundfahrt komplett auf Englisch bringt mich wohl an meine Grenzen und ich verstehe nur die Hälfte. Ich bin eher der Englisch Schreiber, gesprochen habe ich es in letzter Zeit eher weniger.

    Habt ihr vielleicht noch eine Empfehlung wo man gut schnorcheln kann? Key West oder doch eher Key Largo? Findest man dort selbstständig Anbieter für Schnorcheltouren oder habt ihr direkt eine Empfehlung Parat?

  • ForeverFlorida
    Dabei seit: 1305676800000
    Beiträge: 1034
    geschrieben 1377794749000

    Hallochen!

    Ich selbst bin in den letzten 3 Jahren ein riesiger Fan von Miami Downtown geworden ( hatte dort sogar mal eine Mietwohnung gegenüber der Bayside). Miami Beach reizt mich nach über 14 Jahren Miami gar nicht mehr, da es einfach nur noch touristisch ist und SEHR TEUER gegenüber anderen Ecken von Miami.

    Ich hatte hier bereits geschrieben, dass die Bayside das Touri Zentrum von der "STadt Miami" ist, man aber mal dagewesen sein sollte für eine Tour mit der Island Queen oder ein teueres Mitbringsel im Hard Rock zu kaufen. Ansonsten MEIDE ich die Bayside, denn, mit dem kostenlosen Metromover erreicht man das aufstrebende schöne MARY BRICKELL VILLAGE mit dem Metromover ( BRICKELL LOOP!!) sehr einfach, dort ist es einiges günstiger als in South Beach und hier verkehrern hauptsächlich einheimische, Anwohner und Geschäftsleute des Viertels. Gerade die Happy Hour in der Blue Martini Lounge (16-20 Uhr) sollte man mal mitmachen auf der Terrasse mit Blick auf die Skyline. ( Wer allerdings krankhaft eifersüchtig ist -MÄDELS-, sollte hier besser wegbleiben!!!)

    Meine Empfehlung für Downtown Hotels:

    The Doubletree Grand Biscayne Bay

    das Mariott nebendran

    das Intercontinental an der Bayside

    die Hotels auf Brickell Avenue

    Es gibt auch noch ein Holiday Inn gegenüber Bayside, kenne ich aber nicht persönlich.

    ALLERDINGS liegt Downtown genau in der Einflugschneise. Je nach Wind kann das mal nerven, aber für ein paar Tage wär mir das egal.

    Was das schnorcheln angeht: Flieg in die Karibik!!!

    * Wenn es ein Hotel nicht schafft, auch ohne Vorschuss Trinkgeld einen guten Service zu bringen, ist es kein gutes Hotel *
  • ForeverFlorida
    Dabei seit: 1305676800000
    Beiträge: 1034
    geschrieben 1377795509000

    Wegen dem "gut essen gehen" in Downtown hier gleich noch die Empfehlung von FF:

    FRATELLI MILANO ( gegenüber Bayside, der TOP Aufsteiger italienischer Küche in Miami, da kochen RICHTIGE Italiener RICHTIG italienische Küche ) :p   ganz normale Preise, einfach, gut, lecker!!!

    Tony Chan`s Waterclub ( im Hotel Doubletree Grand Biscayne Bay), ein RICHTIG guter Chinese, wenn nicht einer der besten in Miami, riesige (amerikanische) Portionen zum kleinen Preis, mit Blick auf die Intercoast und auf die Marina vor der Tür.

    THE KNIFE - argentinian Steak restaurant in der Bayside Marketplace, 1. OG, Schulnote 2- bis 3, all you can eat Steak Buffet zum Festpreis mit riesigem Salat Buffet, inclusive einer Flasche Rotwein (pro Person!!!!) oder zwei Bier oder alle Softdrinks.  Was wie heisst ( Sirloin = Rumpsteak, Tenderloin = Filet, etc.) sollte man sich vorher informieren oder einfach drauflos essen.

    dann gibts noch viele Restaurants und Bars im Mary Brickell Village :p

    * Wenn es ein Hotel nicht schafft, auch ohne Vorschuss Trinkgeld einen guten Service zu bringen, ist es kein gutes Hotel *
  • martin80
    Dabei seit: 1164585600000
    Beiträge: 28
    geschrieben 1378461397000

    Danke ForeverFlorida.

    Deine Beiträge zu Florida habe ich die letzten Wochen schon gelesen, aus diesem Grunde bin ich auch erst auf Downtown gekommen und auch speziell auf das MARY BRICKELL VILLAGE und den Metromover.

    Auch den Tip mit der Happy Hour in der Blue Martini Lounge steht schon auf meiner Liste. Vielen Dank auch für die Restauranttips.

    Da hatte ich bisher nur die TobaccoRoad als Empfehlung und das Grimpa Steakhouse.

     

    Ich werde mir jetzt noch die von dir empfohlenen Hotels anschauen und gucken welches mir am besten gefällt.

    Schnorcheln in der Karibik mag zwar gut sein, aber ich bin Schnorchelanfänger und dieses Jahr in Florida, also muss Key West herhalten. Dort bin ich eh einen Tag, zwischenhalt Kreuzfahrt und werde mich dort mal versuchen.

  • Gunnar1234
    Dabei seit: 1217894400000
    Beiträge: 2718
    geschrieben 1378754086000

    Schnorcheln? Da gibt es nur ein Gebiet: Das Great Barrier Reef in Australien!

    Ich habe den Fehler gemacht, dort das erste Mal in meinem Leben zu schnorcheln. Blöd, denn ab da war alles andere öde, ob Golf von Mexico, Rotes Meer oder die Keys. Ich hoffe, dass ich noch mal ein Riff finde, dass an das Great Barrier Reef heran kommt... denn das ist leider so weit weg...

    Von mir eingefügte Links sind ausdrücklich bezeichnet. Alle anderen Links sind von HC eingefügt.
  • ForeverFlorida
    Dabei seit: 1305676800000
    Beiträge: 1034
    geschrieben 1378762759000

    Grimpa im Mary Brickell Village hat meiner Info nach dieses Jahr dicht gemacht. Steht auch so auf Yelp.com

    War letztes Jahr in South Beach im Texas De Brazil. Das ist "das selbe in grün", ein Rodizio zum Festpreis, riesiges Salat Buffet, Fleisch bis zum abwinken. Kann ich empfehlen, war prima, nur der Kellner war etwas übereifrig. Texas de brazil ist in south beach VIEL schöner als das eine in der Mall. Das in South Beach liegt schön am Wasser, kann man nach der Völlerei ein bisschen schön spazieren gehen.

    Tobacco Road kenne ich persönlich nicht, aber viele weitere Restaurants im Mary Brickell Village. Günstiger Chinese ( Kette P.F. Changs) Rosa Mexicano, etc.

    Mary Brickell Village IST NICHT South Beach, es ist einfach nur ein Vergnügungsviertel zwischen den Glaspalästen / Hochhäusern der Stadt Miami, gelegen nahe am Miami River mit etwas günstigeren Preisen. Kaum Touristen. Mehr Einheimische und Leute, die vom South Beach Verkehr genervt sind. Wie ich.

    * Wenn es ein Hotel nicht schafft, auch ohne Vorschuss Trinkgeld einen guten Service zu bringen, ist es kein gutes Hotel *
  • Gunnar1234
    Dabei seit: 1217894400000
    Beiträge: 2718
    geschrieben 1378764017000

    CiCi's Pizza

    410 W 49th St #107

    Hialeah, FL 33012

    :laughing:

    Von mir eingefügte Links sind ausdrücklich bezeichnet. Alle anderen Links sind von HC eingefügt.
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!