• emil90
    Dabei seit: 1338854400000
    Beiträge: 12
    geschrieben 1418985107000

    Hallo Community,

    meine Freundin und ich möchten im Juli für 2 Wochen nach Florida.

    Es wären insgesammt 15 Übernachtungen.

    Nur sind wir echt überforderd mit dem planen. Wir dachten an eine kleine Rundreise durch Florida mit dem Auto.

    Sind folgende Stopps sinnvoll, oder gibt es besseres?

    Unsere Wünsche: Schöne Strände, Shopping, Restaurants

    1. Miami

    2. Key West

    3. Key Largo

    4. Naples

    5. Fort Myers

    6. Fort Lauderdale

    Die Hotels sind zum Teil ganz schön teuer, habe in einem Thread " http://www.holidaycheck.de/thema-Hotels+8+Monate+vorher+schon+alle+ausgebucht-id_488810.html " gelesen, dass das nicht üblich sei. :question:

    Habe es mal hochgerechnet, da wir die Hotels noch nicht ausgesucht haben (ca. 110€/Nacht) sind 1650€, + Flug und Mietwagen kommen wir auf etwa 4000€.

    Ist das realistisch?

    Zweiter Gedanke:

    10 Tage Florida (Strand etc)

    und dann 5 Tage New York?

    Das Problem ist, dass die Flüge dann extrem teuer sind, da man nur den Hinflug bucht und der kostet fast doppelt soviel wie ein Hin-und Rückflug.

  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27399
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1418986270000

    Hallo,

    wir waren im Febr. zum 1. Mal in Florida, wenn auch nur 12 Tage und habe eine Kombination mit einer Kurzkreuzfahrt auf die Bahamas gemacht. Das uns sehr gut gefallen, wir sind auch nur im "südlichen Bereich" geblieben. Ihr scheint auch nicht an Orlando interessesiert zu sein. BW der Norwegian Sky und Reisetipps findest du in meinem Profil. 

    Wir waren

    2 Ü Miami (Best Western Airport Hotel) 

    3 Ü Kreuzfahrt (gibt es auch z.B. für 4 Ü oder länger)

    2 Ü Fort Myers (Residence Inn by Marriott)

    1 Ü Homestade auf dem Weg zu den Keys (Best Western)

    1 Ü Key West (Best Western Hibisku)

    1 Ü Miami (Best Western Airport Hotel)

    Die KF ist bei uns eigentlich auch aus der Not heruas entstanden, da die Hotelpreise im Febr. so teuer waren. Die KF kostete für 4 Tage genauso viel wie die Motels/Hotels. Allerdings war hier auch das Essen, die Shows und die KF incl.  :laughing:

    Es war eine sehr gute Entscheidung die uns sehr gut gefallen hat. 

    N.Y.würde ich persönlich in der Kürze der Zeit nicht einplanen und mir mehr Zeit für Florida und eine Kreuzfahrt nehmen. 

    LG

    Bine

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
  • emil90
    Dabei seit: 1338854400000
    Beiträge: 12
    geschrieben 1418987100000

    Hallo Lind-24,

    vielen Dank für Deine Rückmeldung. Eine Kreuzfahrt kommt für uns leider nicht in Frage, da meine Freundin das nicht verträgt.

    In Fort Myers haben wir auch das Residence Inn in aussicht, da es hier gelobt wurde.

    Ich frage mich ob die Übernachtungen so gut eufgeteilt sind.

    Die schönsten Strände gibts es ja in Key West?

    Und am bestem Shoppen kann man wo?

    Dann würden wir dort jeweils 3 - 4 Nächte verbringen und den Rest dann aufteilen auf die anderen Stationen.

    Lohnt es sich ein Hotel am Strand zu buchen, oder ist es egal, da man ja mit dem Auto unterwegs ist?

  • Gunnar1234
    Dabei seit: 1217894400000
    Beiträge: 2752
    geschrieben 1418989205000

    Hi Emil,

    eure Wünsche hören sich eher nach Mallorca oder die Kanaren an. Wenn ihr Mittelmeer-Strände gewöhnt seid, werden euch die USA insgesamt enttäuschen. Die Strände sind natürlich auch toll, aber die Infrastruktur von Sanitär-Anlagen über Liegestuhl-Verleih bis hin zu Wassersport und Beach-Restaurants ist "anders" (aus europäischer Sicht "schlechter" als wir es gewohnt sind ) .

    Zu deinen weiteren Fragen:

    - 4000 € für zwei Wochen und zwei Personen mit allem sind zu knapp kalkuliert.

    - Shoppen kann man nahezu überall, aber im Großraum Miami/Fort Lauderdale sind die schönsten Shopping-Center (Saw Grass Mills, Aventura Mall, Dolphin Mall) . Gute Outlet-Center, die nicht überdacht und klimatisiert sind, gibt es in Orlando.

    - Die Strände um Key West sind m.E. nicht wirklich die schönsten von Florida, aber jeder mag einen anderen Sandstreifen am liebsten. Ich sehe da keine großen Unterschiede.

    Wenn man Strand mag, lohnen sich Hotels mit Strandlage natürlich. Bei euren Prioritäten seid ihr ja gar nicht so viel im Auto unterwegs. Ich würde die Tour allerdings ein wenig ändern und wenigstens die Everglades einbauen:

    Miami Beach 5 ÜN (Ankunft, Strand, Shopping, Bayside Market Place)

    Key West 2 ÜN (Flair, Strand, Gauklerfest abends am Mallory Square)

    Homestead 2 ÜN (Everglades NP)

    Naples  2 ÜN (Strand, mir zu langweilig)

    Fort Myers Beach oder Sanibel Island 3 ÜN (Strand, mir zu langweilig)

    Miami Festland nahe Flughafen 1 ÜN (Rückflug)

    oder besser:

    Miami Beach 5 ÜN (Ankunft, Strand, Shopping, Bayside Market Place)

    Key West 2 ÜN (Flair, Strand, Gauklerfest abends am Mallory Square)

    Homestead 2 ÜN (Everglades NP)

    Naples 2 ÜN (Strand)

    Fort Myers Beach oder Sanbel Island 2 ÜN (Strand)

    Orlando 2 ÜN (Shoppen, Rückflug)

    Gute Restaurants, insbesondere für frischen Fisch und Lobster, findest du überall. Sie sind aber oft deutlich teurer als in Deutschland. Es muss ja nicht Burger King und Cicis Pizza Buffet sein...

    Von mir eingefügte Links sind ausdrücklich bezeichnet. Alle anderen Links sind von HC eingefügt.
  • Seekuh4
    Dabei seit: 1219104000000
    Beiträge: 382
    geschrieben 1418996437000

    Hallo!

    Schöne Strände gibt es auf alle Fälle an der Golfküste (Naples, Sanibel zB).

    Auf den Florida Keys hat mir der Sombrero Beach auf Marathon sehr gut gefallen.

    Key West hat meiner Meinung nach nicht soooo tolle Strände, deswegen braucht ihr da nicht hinfahren. Key West ist berühmt für sein Nachtleben, das wirklich einiges zu bieten hat.

    Aber so, wie Gunnar sagt: Achtung: An den Stränden von Florida gibt es NICHTS außer Sand und Meer! Ihr müsst also Alles selbst mitbringen. Vor allem ohne Sonnenschirm kann es im Sommer an Floridas Küsten schnell unerträglich heiß werden!

    Restaurants gibt es auch kaum am Strand, ist eher die Ausnahme. Nicht so, wie am Mittelmeer, wo man schön Abendessen kann direkt am Meer zB.

    Hotels sollten im Sommer günstiger sein, da Nebensaison ist. Aber Hotels mit direkter Strandlage sind natürlich meist trotzdem nicht billig.

    Orlando interessiert euch gar nicht?

    Gunnars Routen finde ich gut, lasst euch die mal durch den Kopf gehen!

  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27399
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1418997489000

    o.k. danke für die Erklärung zur KF, schade aber wenn es nicht geht, ist es so. 

    Das Residence in F.Myers ist wirklich sehr gut, Pool, Frühstück na - eben amerikanisches Motel/Hotel - die großzügigen 2 Raum Zimmer, tolles Bad und die Nähe zu Sanibel Island hat uns gefallen. Naples war uns zu "renter-lastig" dort waren nur einen halben Tag und sind dann direkt durch die 1. Evergladesstrecke gefahren. In Homestade reicht evtl. auch eine Ü aus. Das ist der ideale Ausgangspunkt nochmal in die Everglades zu fahren und dann auf die Keys. Sehr schön fanden wir die Lage des Beach Cafe auf Islamorada. Wir konnten dort rumlaufen und uns umsehen, leider hatte es noch geschlossen  :(  

    LG

    Bine

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
  • emil90
    Dabei seit: 1338854400000
    Beiträge: 12
    geschrieben 1419708449000

    Danke euch für eure Tipps.

    Gunnar, deinen Vorschlag werden wir uns aufjedenfall durch den Kopf gehen lassen.

    Die 4000€ sind nur für eben den Flug etc. Verpflegung ist da noch nicht bei, ich denke das sollte schon reichen?

    Wir haben sehr gute Privatunterkünfte auf airbnb gefunden, zum Teil direkt am Strand und deutlich unter den Hotelpreisen.

    Die Everglades möchten wir aufjedenfall besuchen. Kann man sich da selbstständig bewegen oder braucht man einen Tourguide, oder so?

    An Party sind wir eigentlich nicht interessiert, wäre Key West also nichts für uns?

  • doc3366
    Dabei seit: 1287100800000
    Beiträge: 17890
    Verwarnt
    geschrieben 1419712477000

    Nein im Everglades NP braucht Ihr keinen Guide, außer wenn Ihr Euch nicht zutraut, den 9 Mile Pond alleine zu befahren.

    "Mailand oder Madrid-Hauptsache Italien!"
  • Gunnar1234
    Dabei seit: 1217894400000
    Beiträge: 2752
    geschrieben 1419716547000

    Hi Emil,

    Florida ist ein relativ teures Pflaster in den USA. Ein Bekannter von mir fand Florida nicht toll, "weil es überall, wo es schön ist, ein irres Geld kostet". Bis auf den Evergaldes NP ist eigentlich jede Unternehmung mit relativ hohem Eintrittspreis verbunden. Strände und das Gauklerfest auf Key West sind natürlich gratis...

    Zu der Everglades-Frage: Wie Doc schreibt: Man kann den Everglades NP - wie die meisten NP´s in den USA - gut selbst erkunden. Ich habe zwei ÜN in Homestead empfohlen, weil dort nicht nur ein Eingang zum NP ist, sondern auch mein Lieblings-Airboat-Anbieter. Eine Airboatfahrt sollte man auch nicht verpassen. Hier der Link: www.everglades.com

    Key West ist auch für Leute, die nicht so an Party interessiert sind, und natürlich auch Familien sehr erlebenswert. Das Gauklerfest im Sommer am Mallory Square ist mein Favorit. Den Sonnenuntergang fand ich hingegen total überbewertet: Sonne versinkt hinter Inselchen im Meer, mehr ist nicht.

    Von mir eingefügte Links sind ausdrücklich bezeichnet. Alle anderen Links sind von HC eingefügt.
  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27399
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1419767955000

    @Emil,

    auch wenn nicht die Partygänger sind, so gefiel uns die Atmospäre am Mallory Square sehr gut. Auch wenn in den Wintermonanten dort nicht so viel Troubel war. Aber auch die kleinen Gässen und Bistros, Kneipen und Außenterrasse mit Musik und Cocktail in der Hand, das war schon nett. 

    In den Everglades haben wir das Shark Valley gemacht und sind den Anhinga Trail gefahren bzw. gelaufen. Das war alles prima, die Krokos mal so dicht und ohne Zaun zu sehen, klasse. 

    Zum Sonnenuntergang auf Key West kann ich mich Gunnar nur anschließen, die Sonne geht halt auch in Kalifornien, in Ägypten, Dubai und der Türkei malerisch schön unter ;)   Hier wurde es halt zelebriert  :p

    LG

    Bine

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!