• Mami
    Dabei seit: 1119139200000
    Beiträge: 22
    geschrieben 1130193497000

    Hóla,

    wer kann mir den Gefallen tun und ein kleines Päckchen mit nach Bavaro nehmen? Es sollte dort in einer Pension abgegeben werden, die in der Nähe des Zentrums der Stadt liegt Nächstliegende Resorts sind z. B. das Occ. Flamenco, 5 Minuten zu Fuß, und Fiesta/ Palladium, 10 Minuten zu Fuß. Ein Mopedtaxi bringt euch aber auch sicher ans Ziel. Ich komme natürlich für die Unkosten auf. Eemail: a.huebers@gmx.de

    Würde mich sehr freuen.

    Gracias a todos!!

  • laskowski
    Dabei seit: 1124928000000
    Beiträge: 32
    geschrieben 1130581455000

    Warum schickst Du das Päckchen nicht mit der Post.

    Wer nimmt denn heutzutage ein fremdes Päckchen mit ?

  • juanito
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 12667
    geschrieben 1130600157000

    Soll ich mal raten?

    ein handy :D

    En marcha con compañero Fidel en la sierra maestra 1959
  • Elote
    Dabei seit: 1129075200000
    Beiträge: 485
    gesperrt
    geschrieben 1130600809000

    @'laskowski' sagte:

    Warum schickst Du das Päckchen nicht mit der Post.

    Wer nimmt denn heutzutage ein fremdes Päckchen mit ?

    Warum denn nicht? In diversen Keniaforen ist das die Normalität,das man sich gegenseitig hilft. Ich habe das schon öfters gemacht,wenn es Kleinigkeiten waren und habe auch schon die Hilfe anderer User in Anspruch genommen.Das hat bestens funktioniert und es ist auch immer alles bei meinem Patenkind angekommen. Auf dem Postweg geht zuviel verloren und es ist einfach verdammt teuer.

    Das Päckchen kann ja auch geöffnet übergeben werden, so dass der "Bote" einen Blick reinwerfen kann und kein Risiko eingeht.

    Gruß Elote

    Heshima tukipeana daima tutapendana------- Wenn wir uns respektieren, können wir uns immer lieben------ Kenianisches Sprichwort
  • laskowski
    Dabei seit: 1124928000000
    Beiträge: 32
    geschrieben 1130603920000

    Schon mancher hat gedacht er geht kein Risiko ein. Da hilft auch manchmal ein Öffnen nichts.

    Es kann nur gewarnt werden. Niemals von Fremden Päckchen mitnehmen.

    Das ist keine Miesmacherei - sondern ein TIP von der Polizei !

  • Elote
    Dabei seit: 1129075200000
    Beiträge: 485
    gesperrt
    geschrieben 1130607465000

    Ich glaube nicht,das hier jeder alles mitnimmt. Mami hat sich überhaupt nicht über den Inhalt des Päckchens geäußert. Es wurde lediglich nach der Bereitschaft gefragt....nicht mehr und nicht weniger.

    Heshima tukipeana daima tutapendana------- Wenn wir uns respektieren, können wir uns immer lieben------ Kenianisches Sprichwort
  • Sina1
    Dabei seit: 1087171200000
    Beiträge: 5229
    gesperrt
    geschrieben 1130751904000

    Letztendlich muß jeder selbst wissen, was er für wen wohin befördert. Aber Laskowskis Einwand ist nicht unberechtigt - ganz im Gegenteil. Ich habe auch schon von Teddybären mit prall gefüllten Kokain - Bäuchen gehört bzw. gesehen, wie Drogenhunde darauf reagieren.

    Wenn jemand einem anderen durch Mitnahme von Päckchen, Briefen, etc. einen Gefallen tun will, sollte er/sie sich vorher GENAUESTENS einen Überblick vom Inhalt verschaffen.

    Leider...

  • Lexilexi
    Dabei seit: 1091059200000
    Beiträge: 11567
    geschrieben 1130776220000

    ich glaube aber auch kaum, dass jemand, der vor hat, drogen zu schmuggeln, in einem öffentlichen forum auftritt, wo man ganz schenll seine identität feststellen kann.

    Das "F" in Montag steht für Freude.
  • Rudi1
    Dabei seit: 1083888000000
    Beiträge: 826
    gesperrt
    geschrieben 1130855696000

    Mami wird sich bestimmt bei einen Email-Kontakt über das Päckchen und dessen Inhalt äußern.

    Der Ort liegt in der Nähe des Grand Paladium Ressorts, und sie war im September dort in der Pension gut untergebracht.

    Es wird ein kleines Danke-Päckchen sein weil man sie dort so herzlich untergebracht hat.

    Gelle Andrea ?

    Gruß

    Rudi

  • Mami
    Dabei seit: 1119139200000
    Beiträge: 22
    geschrieben 1131732812000

    Lieber Rudi,

    liebe Für- und Widersacher,

    ich bin sehr überrascht, dass sich so viele Mitglieder Gedanken um ein kleines Päckchen machen. Der Erfolg, einen Deutschen um diesen Gefallen zu bitten, ist tatsächlich größer als auf die dominikanische Post zu vertrauen. Vielen Dank für eure Postings...mittlerweile habe ich jemanden gefunden, der mir in dieser Sache hilft.

    Danke Rudi für die kurze Aufklärung (ich hoffe, es geht euch gut. Denke schmunzelnd immer noch an euch zurück. Grüße an Angelika)! Es fasziniert mich immer wieder, mit welchen Pessimismus manch Deutscher an eine wirklich herzliche Sache herantritt. Da frage ich mich, wer von den Mitgliedern hier im Forum zu viel Bridget Jones geguckt hat. Und für alle Widersacher: bei dem Geschenk handelt es sich nicht nur um ein Handy. Nein, ich habe die Einreisepapiere für Deutschland mit dazugepackt und für die zurückgelassenen Familienmitglieder deren Renten- und Krankenversicherungspolicen gleich mit ins Spanische übersetzen lassen.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!