• doc3366
    Dabei seit: 1287100800000
    Beiträge: 17135
    geschrieben 1400258301000

    Deshalb sagte ich ja, ich hätte erwartet, daß sie Dich an kompetente Stellen verweist.

    Tja, so ist das halt mit der Neugier, Du hast einmal zuviel nachgefragt :laughing:

    "Mailand oder Madrid-Hauptsache Italien!"
  • ErJoUnterwegs
    Dabei seit: 1267315200000
    Beiträge: 62
    geschrieben 1400350680000

    Wir haben mit den Sandfliegen vor einigen Jahren in Uvero Alto Bekanntschaft gemacht. Schon beim Check in waren uns Gäste mit total zerstochenen und entzündeten Beinen aufgefallen. Nach 2 Tagen am Traumstrand hatten wir dann selber die unteren Beine zerstochen. Das waren sehr kleine Stiche in Reihen, so wie die Viecher die Beine hochlaufen etwa bis zum Knie. Es beginnt erst nach mehreren Stunden zu jucken und wir konnten keine Tierchen sehen, dachten aber, es müsse am Sand liegen. Wir haben dann schweren Herzens den Strand gegen den Pool getauscht und es kamen keine neuen Stiche dazu. Gegen das starke Jucken half Soventol mit Cortison, allerdings wird es dadurch zuerst schlimmer, da hilft nur Durchhalten und keinesfalls Kratzen! Das hatten wir ja bei der Ankunft schon gesehen wie das sonst endet...

    Seit dem achten wie in den Hotelbewertungen besonders darauf, ob jemand von den Tierchen was erwähnt.

    Gegen Mücken hift uns Nobite (Wirkstoff Deet ab 40%) in Kombination mit Nobite Kleidung. Vielleicht hätte es auch gegen die Sandfliegen geholfen, damals kannten wir es aber noch nicht.

    @123Tina: Wenn es bei Euch in der Nähe ein Tropeninstitut gibt, guck doch mal, ob die auch eine Tropenmedizinische Reiseberatung anbieten. Wir nutzen das öfter und dort bekommt man wirklich kompetente Beratung. Ausserdem haben die die notwendigen Impfstoffe direkt parat. Manche Krankenkassen übernehmen auch die Kosten.

    seid nett zueinander
  • daggy1
    Dabei seit: 1222732800000
    Beiträge: 1093
    geschrieben 1400351906000

    Gegen entzündete Stiche hilft mir sehr gut ein lokales Hautantibiotikum (Salbe) - das nehme ich auch hier, wenn die Schnaken = Pferdebremsen (oder wie die regional heißen) wieder zugebissen haben. Oder bei Wespenstichen... Es verhindert, dass solche Stiche "explodieren" und dadurch ggf. die Notwendigkeit, ein Antibiotikum einnehmen zu müssen.

    LG

    Dagmar

  • vladi57
    Dabei seit: 1200096000000
    Beiträge: 1398
    Zielexperte/in für: Dominikanische Republik
    geschrieben 1400353501000

    Daggy, ich hatte zuletzt immer Tyrosur Gel, das ist ein Lokalantibiotikum

    und Betaisodona Salbe, das ist ein Antiseptikum mit Jod, dabei.

    Wie es immer so ist, hat man alles dabei, wird es nicht gebraucht ;)

    Aber besser so, als anders. Ich hatte auch schon böse entzündete Stiche, wo

    die cortisonhaltige Salbe dann nicht mehr das richtige war. Habe mich dann informiert und jetzt reise ich immer mit 1/4 Koffer voll mit Antiallergikum, Salben, Tinkturen, Globuli usw. an.

    Vor Ort kaufe ich immer Off und Calamina, eine Zink- und Calciumhaltige weiße Lotion, die die allergische Reaktion der Einstichstellen zurück hält. So ausgerüstet habe ich es einigermaßen in Griff, mein Hautarzt schüttelt allerdings den Kopf und versteht nicht, daß ich noch Lust habe, in tropische Länder zu fliegen.

    Die Biester lieben meine Blutgruppe, aber noch laß ich mich nicht von den Reisen auf die Insel abhalten ....    :laughing: Ich habe den Kampf aufgenommen. Stand: unentschieden. Mal gewinnen die Biester, mal gewinne ich.

    06. - 25. Dez. 2016 Dominikanische Republik, Hotel Punta Cana Princess
  • daggy1
    Dabei seit: 1222732800000
    Beiträge: 1093
    geschrieben 1400457292000

    @vladi57

    Wir scheinen die gleiche Blutgruppe zu haben :laughing: In Las Galeras und Umgebung wurde ich bisher nur wenig zerstochen - im Gegensatz zur Südküste. Auch deshalb liebe ich diese Region sehr ;)

    LG

    Dagmar

  • milkyweltenbummler
    Dabei seit: 1403395200000
    Beiträge: 12
    geschrieben 1406755059000

    Wir waren 2 Wochen in Bayahibe. Weder im Viva Wyndham Beach noch Palace gibt es Sandflöhe. Jeden Morgen wird der Strand geharkt, alles ist sehr gepflegt.

  • soosi
    Dabei seit: 1183852800000
    Beiträge: 8883
    Zielexperte/in für: Dominikanische Republik
    geschrieben 1406755962000

    ...ich würde niemals mücken/sandflöhe unterschätzen...egal wo/wann....sie kommen immer und überall vor  :disappointed:

    Vaya con Dios y quiêreme como soy
  • daggy1
    Dabei seit: 1222732800000
    Beiträge: 1093
    geschrieben 1406845736000

    @milkyweltenbummler

    Viele Hotels in der RD besprühen ihre Strandzonen z.b. morgens gaaanz früh mit Chemie pur. Bist du vom Viva aus mal in den Nationalpark gewandert? Hast dich da mal auf nen Baumstumpf gesetzt, um z.B. die Pelikane zu beobachten? Die Fischer? Ohne Insektenschutz ging da gar nichts, ausgehungerte Sandfliegen ohne Ende. Wobei Insektenschutz in der RD derzeit für mich ein absolutes MUSS wäre, nicht nur wegen der Sandflöhe. Denn das Chikungunyafieber grassiert immer noch.

    LG

    Dagmar

  • vladi57
    Dabei seit: 1200096000000
    Beiträge: 1398
    Zielexperte/in für: Dominikanische Republik
    geschrieben 1420575032000

    Hallo, ich möchte rückblickend auf meinen letzten Urlaub Bericht erstatten.

    Noch nie hatte ich so wenig Probleme mit den Mosquitos wie in diesem Urlaub.

    In der ersten Woche nicht ein einziger Stich.  Die ca. 10 Stiche die ich dann doch abbekommen habe, hatte ich definitiv von Aufenthalten im Landesinneren, weniger vom Hotelgelände.

    Warum war es diesesmal so viel besser ?  Ich weiß es nicht? Lag es am Wetter, oder doch an mir ?

    Abends habe ich täglich OFF gesprüht, besonders an den Füssen/Beinen.

    Auch hatte hier mal ein User berichtet, vor und im Urlaub  Vitamin B Komplex Kapseln zu nehmen. Ich habe es ausprobiert, kostet nicht viel, kann nicht schaden.

    Sollte es das gewesen sein? 

    Keine Ahnung, ich werde den Tipp beibehalten. Auch haben sich die Einstiche lange nicht so entzündet wie oft schon.

    Ich werde bei OFF bleiben, ich nehme antiallergische Tabletten und entzündungshemmende Salbe weiterhin mit in den Urlaub. Desweiteren werde ich künftig immer Vitamin B einnehmen. Auch Calcium wird in der Naturheilkunde gegen Sonnenschäden auf der Haut und bei Insektenstichen empfohlen.  Das sind Dinge die man unbeschadet nehmen kann.

    Grundsätzlich kann ich sagen, so ein Urlaub mit weniger Stich-Beeinträchtigung der hat schon noch einiges mehr an Qualität  :laughing:

    06. - 25. Dez. 2016 Dominikanische Republik, Hotel Punta Cana Princess
  • doc3366
    Dabei seit: 1287100800000
    Beiträge: 17135
    geschrieben 1420576027000

    Freut mich und die etwas dunklere Farbe plus am Anfang strengerer Geruch beim Pipi ist auch nicht so schlimm ;)

    "Mailand oder Madrid-Hauptsache Italien!"
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!