• matthiasl
    Dabei seit: 1095638400000
    Beiträge: 1569
    geschrieben 1290381567000

    Joh Soosi die im Hotel sind nicht die gleichen wie ausserhalb der Anlage und das normale RD leben spielt sich nicht im AI ab.

    Ich war im letzten Urlaub zb auch mal auf dem Merengue Vestivall in Pop und auf dem Konzert von Julianna schön wars.

    Ansonsten war ich fast jeden Tag unterwegs,naja am besten wissen es im Hotel meistens die welche schon 30x im Hotel Urlaub gemacht haben,jedoch noch nichts ausser dem Hotel und dem Flughafen gesehen haben.

    Gruß

    Matthias

  • Pesche
    Dabei seit: 1096588800000
    Beiträge: 690
    geschrieben 1290432001000

    @soosi sagte:

    Die Pauschal Touris können /werden niemals die Mentilatät der Menschen kenenlernen können,denn sie kennen den Alltag der Einheimischen nicht,wie auch immer..

    mir ist es einfach zu billig die Urlauber über einen Kamm zum scheren.

    Gemelkt werden nur die,die auch gemeklt werden wollen...dazu gehören immer 2

    Genau so ist es, soosi. Und es würde mich nicht wundern, wenn die gleichen lieben, von etwas schlitzohrigen Domis gemolkenen Urlauber auch in unseren Breitengraden Opfer von Schlitzohren werden.

    Man tritt stolz die gewonnene Reise an und bezahlt unter dem Strich mehr als für eine identische gebuchte Reise oder anstelle des gewonnenen Wagens kehrt man von der Preisverleihung mit einer überteuerten Gesundheitsmatratze & Co zurück.

    Andererseits gibt es auch das, wie folgende Story beweist:

    Ich sitze irgendwo in der DR an einer Bar und unterhalte mich mit dem Barkeeper über Gott und die Welt. Ein Händler kommt an die Bar und bietet mir zu einem Schnäppchenpreis eine CD an. Ich bekunde Interesse. Bevor ich Fragen stellen kann, nimmt mir der Barkeeper die CD aus der Hand, legt sie in das Abspielgerät ein und sagt schmunzelnd: “Wir kontrollieren jetzt, ob sämtliche Stücke auf der CD enthalten sind und nicht nach dem ersten nur noch warme Luft aus dem Lautsprecher tönt!” Die CD war ok!!

    Pesche

    Die Welt ist ein Buch. Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon!
  • Sualky
    Dabei seit: 1192665600000
    Beiträge: 1604
    geschrieben 1290440109000

    Die "Melker" sind doch gar nicht die Dominikaner, sondern die international tätigen Reiseveranstalter und Hotelketten. Bei den Einheimischen bleibt letztlich nicht viel hängen. Einige sind in der glücklichen Situation, dass sie einen der begehrten Arbeitsplatz in einem der Hotels haben, wo sie für kleines Geld viel arbeiten und sich über jedes Trinkgeld freuen.

     

    Meine Erfahrung ist jedoch, dass die Arbeitsleistung in den meisten Fällen nicht von Tipps abhängig gemacht wird (klar: Ausnahmen bestätigen auch hier die Regel). Viel wichtiger ist, dass die "Chemie" zum Gast stimmt. Schon häufiger beobachtet: Wenn ein Dominikaner merkt, dass ein Gast unzufrieden ist oder schlechte Laune hat, dann wird er ihn auch nicht gern bedienen und einen Bogen um ihn machen, schaltet gern auch mal auf stur. Dies wiederum führt zu längeren Wartezeiten und schlechterem Service. Im Endeffekt wird der Gast dann noch unzufriedener. Das schaukelt sich immer weiter hoch. Irgendwie lustig, so etwas zu beobachten...

     

    Fazit: Mit einem bösen Gesichtsausdruck erreicht man in der Domi gar nichts. Seid nett zu den Menschen und sie werden sich darum reißen, Euch jeden Wunsch zu erfüllen. Ein freundliches Lächeln und ein paar Brocken Spanisch bewirken häufig mehr als ein Trinkgeld (das natürlich immer gern genommen wird).

     

    Was mir in dem Zusammenhang auch noch einfällt: Mir ist häufiger aufgefallen, dass viele Dominikaner ein sehr gutes Personengedächtnis haben. Wenn man beispielsweise einen Strandhändler mit einem lockeren "mañana" abzuwimmeln versucht, geht das Theater los, wenn man am Folgetag wieder aufeinander trifft. Ähnlich ist es in den Hotels: Schon nach 2 - 3 Tagen ist man dort bekannt und wird wie ein alter Kumpel begrüßt.

    28.05. - 17.06.18 TRS Turquesa/Secrets Cap Cana ### 31.10. - 18.11.18 Gran Canaria, Santa Mónica Suites
  • Düren
    Dabei seit: 1219795200000
    Beiträge: 2926
    geschrieben 1290441634000

    Mein Beitrag vom melken und gemolken werden bezog sich nicht auf Urlaube in Hotels, sondern um Ausländer, die in dem Land leben und die Akzeptanz dieser. Hierum gings doch bei den "45ern" und sonstigen Erfahrungsberichten.

    Meine Erfahrungen stammen auch nicht aus der DomRep, aber die Auswandererstatements die hier kamen haben mich an meine Philippinen und Thailand Erfahrungen erinnert.

    Es hat auch nichts damit zu tun, das ich die Thailänder oder Doms nicht mag - das Gegenteil ist bei beiden Gruppen der Fall. Die Pinoys mag ich aber nicht, das ist Fakt.

    Es ist leider ein Himmelweiter Unterschied ob man als Hoteltourist für 14 Tage im LAnd ist oder dort lebt.

    Sie beobachten Dich
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!