• Amilo_22
    Dabei seit: 1112572800000
    Beiträge: 23
    geschrieben 1112634367000

    Hallo,

    mich würde interessieren wie es auf Punta Cana mit Malaria aussieht?

    muss man Abends Mückenschutzmittel auftragen und wie ist es Nachts - im Zimmer?

    würde mich über jede Antwort freuen :)

    Lg

    Ina

  • Plohnerin
    Dabei seit: 1086307200000
    Beiträge: 12
    geschrieben 1112697837000

    Hallo Ina,

    wir fahren selbst am Sonntag nach Punta Cana ins Fiesta Beach Resort. Mein Hausarzt (fährt selber regelmäßig dahin) hat mir geraten höchstens prophylaktisch Malaria-Tabl. mitzunehmen. Ich bekomme sie sogar "geborgt" von Ihm man braucht es wirklich nicht. Leider kann ich Dir nicht sagen, wie die heißen, weil ich sie am Donnerstag erst abhole. Und werde sie nach Nichtgebrauch wieder dort abgeben. Wichtiger ist vielleicht ein Typhus-Impfung, die ich mir habe geben lassen, ist auch nicht teuer; um die 23 €. Denn Typhus wird durchs Wasser übertragen.

    Hoffe ich konnte dir bei der Entscheidung etwas helfen, wünsche schönen Urlaub!

    Lieben Gruß Sylvia

  • Amilo_22
    Dabei seit: 1112572800000
    Beiträge: 23
    geschrieben 1112962779000

    Hi Sylvia,

    vielen Dank für deine Antowrt, hat mir sehr geholfen.

    wirkt die Typhus Impfung jetzt noch was - fliegen am 17.04?

    ich habe gelesen, dass man die Typhus Impfung lediglich im Landesinneren und bei engerem Kontakt mit Einheimischen benötigt. Also ist es ja nicht dringend notwendig oder?

    Wäre super wenn du mir noch vor deinem Urlaub antworten könntest :)

    Viel Spaß im Urlaub.

    LG Ina

  • MollyBea
    Dabei seit: 1081641600000
    Beiträge: 233
    geschrieben 1112997800000

    Typhus ist an sich die Impfung, die man am ersten weg lassen kann. Der "alte" Impfstoff in Kapseln bringt max, 60 % Schutz und das auch nur für 6 Monate. Der "neue" Impfstoff als Spritze baut einen besseren Schutz auf, aber überwältigend ist das immer noch nicht. Dazu kommt, dass Typhus eine Inkubationszeit von 14 Tagen hat. Otto Normal Tourist hat also meist erst Symptome, wenn es nach Hause geht. Bei uns in Deutschland ist es kein Problem Typhus mit Antibiotika zu behandeln, im Ausland kann es manchmal schwieriger werden ordentliche Antibiotika zu bekommen.

    Ich würde mich so kurz vor dem Urlaubmit einer Impfung nicht mehr "belasten".

    Sinnvoller wäre der neue Impfstoff gegen Cholera (Kapseln oder Pulver, name: Dukoral?), weil der auch einen guten Schutz gegen die "normalen" Reisedurchfälle gibt.

    Schönen Urlaub

  • Amilo_22
    Dabei seit: 1112572800000
    Beiträge: 23
    geschrieben 1113324684000

    @MollyBea:

    ich habe gehört, dass die Cholera Tabletten Durchfall verursachen und nicht verhindern. nur so zur Info.

    LG

    Ina

  • Sternedieb
    Dabei seit: 1077148800000
    Beiträge: 7098
    gesperrt
    geschrieben 1123025142000

    Beitrag von Ninja87 - Kopiert aus einem anderen Thread

    Ich habe noch eine wichtige Frage bevor es in zwei Wochen los in die Dom. Rep. geht...

    Sollten wir eine Malaria-Prophylaxe einnehmen oder ist das nicht notwendig ...???

    Kann mir vll auch jemand sagen ob es möglichkeiten gibt Jet-Ski fahren zu können und wenn

    ja für wieviel?

    Ist wirklich wichtig

    Danke :)

  • Rudi1
    Dabei seit: 1083888000000
    Beiträge: 826
    gesperrt
    geschrieben 1123052388000

    Hallo Ina,

    die Einnahme von Malaria-Prophylaxe ist dringend zu empfehlen.

    Sie beginnt 1 Woche vor, dann während des Urlaubs hindurch und noch 3-4 Wochen nach dem Urlaub. Je nach Arzneimittel.

    Wir z.b. nehmen immer " Resochin " ein.

    Hier mehr: http://www.netdoktor.de/medikamente/100000187.htm

    Abends finden die Mücken ihre Opfer, sie stechen auch durch leichte Kleidung. Daher gut mit "Autan" einreiben.

    Wenn abends nicht gerade bei voller Beleuchtung die Fenster geöffnet sind so hat man im Zimmer natürlich auch keine Probleme mit den Viechern.

    Gruß

    Rudi

  • silke-69
    Dabei seit: 1107993600000
    Beiträge: 47
    geschrieben 1123057337000

    Hallo,

    wir waren in den letzten beiden Jahren in der Dom.Rep.und vor dem Tropensturm Jeanne im letzten Jahr war von Malariaprophylaxe kein Rede,aber danach sind wohl Malariafälle aufgetreten,ich denke auch, daß es sinnvoll ist,eine Prophylaxe zu machen,auch wenn Resochin nicht so harmlos ist, da es das Farbsehvermögen verändert,eine Kontrolle beim Augenarzt ist auf alle Fälle zu empfehlen.Wir haben mit Autan leider gar keine guten Erfahrungen gemacht, die Viecher sind dort wohl schon immun dagegen, ich habe im Netz ein anderes Mittel empfohlen bekommen, das nennt sich Antibrumm, es gibt dies allerdings wohl nur in der Schweiz,aber über die Internet-Apotheke ist es sicherlich zu bekommen.Desweiteren ist wohl Zedan sehr wirkungsvoll lt.einem Test, es riecht wohl nur etwas streng,aber wenn es nützt ;o).

    Viele Grüße von silke-69.

  • Marion1804
    Dabei seit: 1085270400000
    Beiträge: 740
    geschrieben 1123100603000

    Hallo,

    wir sind vor 2 wochen aus Punta Cana zurück und wir hatten sage und schreibe vieleicht 5 Mückenstiche.

    Ich würde mich nicht alzu verückt machen :-)

    ich kann nur von Resorcin abraten. wir haben letztes Jahr eine Prohylaxe gemacht und die ist uns gar nicht gut bekommen.

    (Kreislaufstörungen, Übelkeit ec.)

    Erst nach Absetzen war alles wieder normal.

    Von Autan kann ich nur abraten da die Mücken anscheinend gegen dieses Mittel imun sind.

    Holt Euch wenn das Off das es dort vor Ort gibt.

    LG

    Marion

    Inschn wrote:

    > Hallo,

    >

    > mich würde interessieren wie es auf Punta Cana mit Malaria aussieht?

    >

    > muss man Abends Mückenschutzmittel auftragen und wie ist es Nachts - im Zimmer?

    >

    > würde mich über jede Antwort freuen :)

    >

    > Lg

    > Ina

    Es gibt keine uninteressanten Frauen, nur unaufmerksame Maenner!
  • Rudi1
    Dabei seit: 1083888000000
    Beiträge: 826
    gesperrt
    geschrieben 1123106116000

    @Marion

    Es soll ja kein Streitthema werden aber Du darft das mit den " sage und schreibe 5 Mückenstiche" nicht herabspielen.

    Für eine Infizierung mit Malaria reicht schon ein Stich, und dieser kann sich erst nach 10 Jahren und mehr bemerkbar machen.

    Also ist eine Prophylaxe gerade in der Dom-Rep. wie schon erwähnt dringends erforderlich. Ein Arzt der hiervon abrät ( hier im Forum schon gelesen) sollte sofort den Dr.-Titel ablegen.

    Das Resochin ist uns auch immer gut bekommen und wir hatten nieee Probleme damit. Vielleicht hat der eine oder andere die Dosierungsanleitung nicht verstanden. Dort steht ausdrücklich das die Einnahme wöchendlich vorzunehmen ist. Bei meinem Gewicht wären das 2Tabletten jede Woche zum selben Tag. Wie kann mir da übel werden bzw. Kreislaufstörungen kriegen? Oder ich kann sie einfach nur besser vertragen als DU.

    Auch Autan ( in diversen Tests das beste Mittel) hat uns immer vor Mücken geschützt. Man sollte es ja an den freien Körperstellen einreiben und nicht hinter den Ohrläppchen tupfeln. :-))

    Fazit:Jeder nimmt das was der Arzt verschreibt, und jeder nimmt das wo er die beste Erfahrung gemacht hat.

    Aber "abraten von dies und das würd ich nie" Hab gestern drei Bier getrunken, kann ich nur von abraten

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!