• juanito
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 12665
    geschrieben 1151010216000

    2 Deutsche ausgewiesen :D

    Santo Domingo / Puerto Plata / Berlin Die dominikanische Sektion von Interpol hat in Zusammenarbeit mit der Einwanderungsbehörde (Migracion) zwei Deutsche ermittelt, die in Puerto Plata untergetaucht waren, nachdem sie in Deutschland zur internationalen Fahndung ausgeschrieben wurden

    Ach deswegen. :(

    En marcha con compañero Fidel en la sierra maestra 1959
  • Sternedieb
    Dabei seit: 1077148800000
    Beiträge: 7098
    gesperrt
    geschrieben 1151019624000

    @ uweheldt

    die Quellen die du aufführst berichten eher von der Grenze zu Haiti und daß die Haitianer versuchen irgendwie zu Überleben (un das leider auch mit bzw. durch Gewalt) war abzusehen.

    Allerdings - ist es in den Toui-Gegenden eher sicher.

    Was nicht bedeutet, daß man leichtsinnig bzw. unvorsichtig werden soll. Also, eher mal die dicke Kamera im Hotel lassen.

    Dies gilt aber auch in vielen bzw. den meisten Europäischen Ländern ebenso.

  • uweheldt
    Dabei seit: 1127952000000
    Beiträge: 354
    geschrieben 1151052704000

    @'Sternedieb' sagte:

    @ uweheldt

    die Quellen die du aufführst berichten eher von der Grenze zu Haiti und daß die Haitianer versuchen irgendwie zu Überleben (un das leider auch mit bzw. durch Gewalt) war abzusehen.

    Allerdings - ist es in den Toui-Gegenden eher sicher.

    Was nicht bedeutet, daß man leichtsinnig bzw. unvorsichtig werden soll. Also, eher mal die dicke Kamera im Hotel lassen.

    Dies gilt aber auch in vielen bzw. den meisten Europäischen Ländern ebenso.

    Ich habe ja auch nicht behauptet, dass es in den Touri Zentren unsicher ist, oder? Ich habe mich auf die Dom Rep generell bezogen, da im ursprünglichen Beitrag von Auflügen auf eignene Faust die Rede war. ;)

    Viele Grüße, Uwe
  • Don Alfredo
    Dabei seit: 1146009600000
    Beiträge: 246
    geschrieben 1151055894000

    Hola,

    ob in Sosua, Punta Cana oder auf der Halbinsel Samana, allein oder in der Gruppe, ich habe mich nie "nur" im Hotel aufgehalten.

    Da ich meine Urlaube immer auch auf Video festhalte und auch etwas von der Umgebung sehen möchte, bin ich auch "tagsüber" oft allein zu Fuß unterwegs. Man muß halt, wie schon beschrieben, ein paar Grundregeln einhalten, ;) und dann heißt es nur noch, genießen und erholen. :D

    Algunas personas tienen dos caras, una que muestran al mundo y otra, que le ocultan.
  • Urlauber61
    Dabei seit: 1140134400000
    Beiträge: 1992
    geschrieben 1151065723000

    Ich habe mir während meines Urlaubes in Las Terrenas einen Motorroller ausgeliehen und bin zwei Tage über die Halbinsel Samana gerollert und habe mich nie unsicher oder bedroht gefühlt. Selbst nach Einbruch der Dunkelheit nicht.

    Natürlich wird man unterwegs von Einheimischen angesprochen, die alles mögliche bis hin zu Rauschgift :shock1: anbieten, aber sie sind immer freundlich geblieben, auch wenn man dankend abgelehnt hat.

  • carstenW.
    Dabei seit: 1139875200000
    Beiträge: 7439
    geschrieben 1151153670000

    HMMMMM?

    Also ich weiß nich. Hab ja schon mal berichtet das ein bekanntes Pärchen von uns nach Einbruch der Dunkelheit vor dem Hotelresort überfallen wurde. Seit dem habe ich den Gedanken daß sich evtl. nach Einbruch der Dunkelheit dort verstärkt kriminälle Personen aufhalten könnten die sich dementsprechend auf Grund der Armut an Touristen bereichern wollen. Weiß nich ganz was ich davon halten soll.

    @Urlauber

    Seitens der Reiseleitung haben wir immer abgeraten bekommen, sich dort ein Auto oder sonstiges zu mieten, alleine aus versicherungstechnischen Gründen (man würde immer in Vorkasse treten müssen u. der Straßenverkehr ist nicht gerade verständlich). Würden ja zu gerne auch mal was mieten u. rumfahren aber haben uns bisher nie getraut.

    LG

  • Petra
    Dabei seit: 1042502400000
    Beiträge: 355
    geschrieben 1151163289000

    Kriminalität gibt es überall, Beispiel Südfrankreich oder Spanien, ist für Touristen auch nicht ganz ungefährlich. Aber irgendwie schreckt die Menschen immer Kriminalität in fernen Urlaubsländern ab. Man sollte selbst schon das eigene Verhalten auf gewisse Dinge abstimmen, wenn man in einem sehr armen Land Urlaub macht, was meine Vorredner ja auch schon geschrieben haben. Aber dass man nun nicht aus der Hotelanlage raus soll, das ist ja nun sehr übertrieben. Natürlich gibt es immer mal wieder Ausnahmefälle wie von Carsten beschrieben. Aber das ist doch nicht die Regel.

    Dass natürlich die Reiseleiter in erster Linie ihre eigenen Ausflüge an den Mann bringen wollen, ist normal, das leuchtet jedem ein. Aber man muss nicht auf eigene Faust Ausflüge unternehmen. Wenn man unsicher ist, kann man das auch bei anderen Anbietern. Das haben wir auch schon gemacht, und keine schlechte Erfahrungen damit gemacht. Das mit Fahrzeug mieten, ist nicht jedem seine Sache und man sollte sich das sehr wohl überlegen, da doch ein gewisses Risiko damit verbunden, wie schon beschrieben versicherungstechnisch. Die Verkehrsregeln der Einheimischen und der Fahrstil entsprechen nicht unserem Verhalten im Straßenverkehr. Und sollte man in einen Unfall verwickelt werden, so kann sich das auch sehr krasse Folgen haben, bis die Sachlage geklärt ist und wenn man die spanische Sprache nicht spricht, ist das schon ein größeres Problem.

    Wir wir jetzt schon 10 Mal in der Dominikanischen Republik und haben bisher keine negativen Erfahrungen gemacht. Ein Vehikel haben wir allerdings bisher auch noch nie gemietet, das Risiko ist uns auch etwas zu groß.

    Grüße

    Petra

  • Urlauber61
    Dabei seit: 1140134400000
    Beiträge: 1992
    geschrieben 1151183501000

    Also ein Auto würde ich mir bei der dort üblichen Fahrweise auch nicht mieten, aber mit einem Roller geht es noch. Ich bin von Las Terrenas nach Sanchez, von dort nach Samana vorbei am neuen Airport und weiter über El Limon zurück nach Las Terrenas gefahren. Es war sehr wenig Verkehr und die Straßen waren ganz gut, alles kein Problem.

  • caribiangirl
    Dabei seit: 1095033600000
    Beiträge: 7508
    geschrieben 1151256679000

    Ich war jetzt insgesamt 3 mal in der DR und hatte nie das Gefühl unsicher zu sein.

    ********** gibts überall.Dort mehr,woanders weniger.Die Reiseleitung vor Ort versucht die neu angekommenen Urlauber davon zu überzeugen,die Hotelanlagen nicht zu verlassen,weil es draußen gefährlich werden kann.Die wollen aber nur bezwecken,ihre überteuerten Ausflüge an den Mann zu bringen.

    Es gibt gewisse Grundregeln,die man beachten sollte,um einen sorgenfreien schönen Urlaub zu verbringen.Ich würde zb darauf verzichten,mit fetten Goldketten,Ringen usw dort rum zu rennen.Also schon vor der Abreise den teuren Schmuck zuhause lassen ;).Ebenso sollte man vermeiden,die Pesoscheine "offen" zu zeigen.Wenn wir vorhatten,shoppen zu gehen,wurde das Geld immer in kleine Mengen aufgeteilt,diese wiederum in verschiedenen Taschen oder Bauchbeutel getan,sodass man beim bezahlen nie alles auf einmal rausnehmen mußte.Logischerweise sollte man,hauptsächlich wenns dunkel ist,kleine Gassen meiden.

    In reinen Touristengebieten ist aber die Gefahr,auf offener Straße beklaut zu werden,eher gering.Die Politur (Touristenpolizei) ist eigentlich auch immer präsent und dient auch als Abschreckung für Langfinger.

    LG Silke

    Die Lüge ist wie ein Schneeball: Je länger man ihn wälzt, desto größer wird er.
  • Carmen2005
    Dabei seit: 1119657600000
    Beiträge: 24
    geschrieben 1151327157000

    Hallo,

    ich denke die Reiseleitung sichert sich mit solch einer Warnung auch ab,um hinterher,wenn etwas passieren sollt,zu sagen : Sehen sie,hab ich es nicht gesagt,sie hätten den Ausflug besser mit uns machen sollen,da wären sie zwar auch bestohlen worden,jedoch wären wir dabei gewesen" :D :D :D

    Das kann einem nämlich immer und überall auf der Welt passieren und ich denke immer,dass was passieren soll,passiert so oder so,egal an welchem Fleck der Erde ihr euch aufhaltet.

    Habt einfach den Mut und schaut euch das Land an,denn es ist wunderschön und die Menschen herzlich und hilfsbereit.

    Viel Spaß und viele Grüsse

    Carmen

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!