• angiecat
    Dabei seit: 1173657600000
    Beiträge: 43
    geschrieben 1200823740000

    Liebe Forengemeinde, zum ersten Mal Urlaub außerhalb Europas. Ich fliege mit meiner Mutter (70) am 26.2. in die DomRep (Punta Cana), habe mir die neuestens Beiträge durchgelesen, allgem. Infos aus dem Netz geholt und bin nun total verunsichert. Ich möchte natürlich gerne, dass wir einen schönen Urlaub verbringen, insbes. für meine ma. Einige schrieben, dass die Menschen dort nur freundlich sind, weil sie Geld wollen. Trifft man wirklich nicht auf natürlich freundliche Menschen? Ist es nicht möglich, "normale" Kontakte herzustellen? Punkt 2 ist das Geld: Wenn ich das Gros richtig verstanden habe, sollte man sich in D einige US-Dollars in kleinen Scheinen holen, Euros mitnehmen sowie die Kreditkarte?! Muss man dann in der DomRep. einige US-Scheine in die Landeswährung wechseln? Wieviel Trinkgeld ist so üblich? Welche Ausflüge können wir machen - meine Mutter ist nicht ganz so gut zu Fuß? Wir würden aber trotzdem gerne Land und Leute zumindest etwas kennenlernen. Können wir uns außerhalb der Anlage frei bewegen? Bitte ernst gemeinte Antworten. Über sonstige Tipps würde ich mich natürlich auch sehr freuen. Vielen Dank Angiecat

  • DomRepperin
    Dabei seit: 1192320000000
    Beiträge: 465
    geschrieben 1200830171000

    Hallo angiecat,

    Du hast das schon ganz richtig gemacht und Dir für Dich interessante Threads durchgelesen. Ich fliege im März auch zum ersten Mal in die Dom.Rep. und habe hier schon gute Tipps bekommen.

    Wichtig sind auch Impfungen. Habt Ihr Euch schon gegen Hepatitis A und B impfen lassen? Das wäre wichtig. Die anderen Standardimpfungen (Tetanus, Polio, Diphterie) sollten auch aktuell sein. Ich nehme an, dass der Gesundheitszustand Deiner Mutter, bis auf die leichte Gehbehinderung, ansonsten gut ist, sonst hätte sie sich ja sicher nicht für eine so weite Reise in die Karibik entschieden, die ja doch ein völlig anderes Klima hat als hier.

    Wir haben uns vorgenommen in der Dom.Rep. nur Euro in Peso zu tauschen, da man mehr davon hat als wenn man Dollar in Peso tauscht, da der Dollarkurs ja momentan nicht gut ist.

    Ich denke, bei den Trinkgeldern sollte man weder zu geizig noch zu spendabel sein. Ich denke, wenn man täglich einen Dollar für die Zimmermädchen im Zimmer liegen lässt ist das ok, da ja meist jeden Tag eine andere diese Arbeit verrichtet und größere Wochenbeträge nur einer zugute kommen würde.

    Beim restlichen Personal mache ich die Gabe von Trinkgeld von der Freundlichkeit und dem Service abhängig. Ich erkaufe mir grundsätzlich keine Freundlichkeit sondern honoriere diese. Hier und da mal einen Dollar fände ich angemessen.

    Zu Ausflügen kann ich nichts sagen, da wir ja selbst noch nicht dort waren. Aber wir wollen auf jeden Fall die beiden angrenzenden Dörfer anschauen und zwar auf eigene Faust. Ihr könnt Eure Anlage auch getrost verlassen, die Kriminalität soll in der Dom.Rep. nicht so extrem sein, wie es immer wieder behauptet wird. Aber Schmuck würde ich nicht anlegen und auch Geldscheine nicht offen präsentieren, da es ein armes Land ist und Diebe und Kriminelle dadurch angelockt werden.

    LG DomRepperin

  • carstenW.
    Dabei seit: 1139875200000
    Beiträge: 7439
    geschrieben 1200842475000

    @angiecat

    bzgl. gesundheitliche Vorsorge hat domrepperin schon das richtige geäußert. Die Menschen dort sind schon sehr freundlich, aber auf Grund der Armut spielt die Kriminalität natürlich eine gewisse Rolle. Sicherlich kann man die Anlage verlassen, die Frage ist nur für was. Auf eigene Faust was zu unternehmen kann man machen, aber man sollte schon wissen was. Abends ist dies recht unangebracht, da es außerhalb der Anlagen nicht viel gibt u. wie überall die Kriminalität auch vor den Touristen keinen Halt macht. Bzgl. Trinkgeld hat Domrepperin auch schon geschrieben. Ich empfehle Travelercheques sowie Kreditkarte. TC einfach wegen der Sicherheit. Wird bei Verlust oder Diebstahl ersetzt u. ist am sichersten. Mitnehmen sollte man in Dollar, diese werden vor Ort in dominikanische Peso getauscht. Jedoch Vorsicht, ein Rücktauschen von Peso in Dollar oder Euro ist nicht möglich. Daher nur soviel Geld wechseln wieviel man auch benötigt. Ausflüge bzgl. Land u. Leute gibt es. Jedoch einen Ausflug zu einer Stadt nach Santo Domingo dauert zeitlich etwas (3 Stunden pro Strecke).

    LG

  • bergfrosch
    Dabei seit: 1173312000000
    Beiträge: 460
    geschrieben 1200846970000

    @carstenW. sagte:

    ... Jedoch Vorsicht, ein Rücktauschen von Peso in Dollar oder Euro ist nicht möglich.

    Falsch.

    Der Kauf von Dollars ist in den 'casas de cambio' grundsaetzlich moeglich; der Ankaufkurs ist (logischerweise) unguenstig.

    Bergfrosch

    Alles geht seinen karibischen Gang.
  • carstenW.
    Dabei seit: 1139875200000
    Beiträge: 7439
    geschrieben 1200849522000

    @bergfrosch

    meinte nur in den Hotelanlagen ist der Rückkauf nicht möglich, genauso wenig wie später hier in Deutschland.

    LG

  • angiecat
    Dabei seit: 1173657600000
    Beiträge: 43
    geschrieben 1200853668000

    Vielen Dank für die Antworten. Die Karibik ist ein Traum von uns beiden, den wir uns nun erfüllen. Die Impfungen haben wir alle. Abends werden wir die Anlage nicht verlassen, es ging nur um den Tag. Meine Mutter ist soweit fitt. Busfahren, mit dem Taxi fahren ist kein Problem. Bei den Trinkgeldern war ich unsicher, da man hier ja wohl etwas anders "denken" muss, als bei einem Urlaub z.B. in Spanien. So, nun werde ich mich allmählich auch auf den Urlaub freuen. Lieben Gruß und noch einen schönen Abend.

  • carstenW.
    Dabei seit: 1139875200000
    Beiträge: 7439
    geschrieben 1200864474000

    @angiecat

    hast Du auch Recht, würde mich da genauso freuen. Euch einen schönen Urlaub jetzt schon.

    LG

  • fischirn
    Dabei seit: 1200960000000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1201027383000

    Hallo Leute!

    Ich war jetzt schon 7mal dort und muss sagen das es mein Lieblingsurlaubsland ist!

    Ich würde empfehlen Euro Travellerschecks mit zunehmen und rund 100 Dollar in Bar für Trinkgelder! So bin ich jetzt am besten gefahren! trinkgelder für die kellner und Zimmermädchen sind ein muss (auch im All Inklusiv Hotel) Das beschleunigt etwas die Wünsche und Bestellungen!

    Grundsätzlich ist es ungefährlich Abends auserhalb des Hotels auf zuhalten! man sollte aber die Slums sowie einsame verlassene Orte meiden ( wie in Deutschland, geh mal nachts in Kreuzberg spazieren ;-))

    Als einsamer Mann können schon die leichten Damen etwas nerven! Ick habe da nen guten Trick ich sage den Damen das ich ****** bin (obwohl ich glücklich verheiratet bin)! Das spricht sich schnell rum und schon hat man seine Ruhe bei denen!

    Wenn man nett und freundlich ist wird man auch so dort selbst behandelt! Wenn Ihr Fragen habe könnt ihr mich gerne anmailen! Fahr übrigens am 4.2.08 zum 8mal! Und ich denke mal das wird wieder nen super Urlaub ohne Stress und Hektik!

  • carstenW.
    Dabei seit: 1139875200000
    Beiträge: 7439
    geschrieben 1201030047000

    @fischirn

    Euro in Travellercheques? Nicht Dollar? Soll vom Kurs besser sein zum wechseln.

    LG

  • chacha
    Dabei seit: 1162080000000
    Beiträge: 217
    geschrieben 1201042765000

    Also was das Geld anbelangt, haben wir in den ersten Jahren bis 2002 oder so immer Traveller-Schecks mitgenommen. Seit einigen Jahren nicht mehr. Klar sind die Schecks versichert, wenn sie abhanden kommen. Wir nehmen immer Kreditkarte und Euros mit und wechseln dann je nach Bedarf in Peso. Zusätzlich 100 US-Dollar in 1-Dollar-Noten als Trinkgeld. Es ist günstiger Euro direkt in Peso zu wechseln, statt in Deutschland Dollar zu kaufen mit entsprechenden Gebühren.

    Was die Sicherheit anbelangt. Wir rennen im Urlaub nicht ständig mit Bargeld und Kreditkarten durch die Gegend, so dass die Wahrscheinlichkeit eher gering ist, dass diese Wertsachen abhanden kommen. Dafür hat man einen Safe im Zimmer. Gut, 1000-prozentig sind die Dinger auch nicht. Klar, wenn der Safe geklaut wird, dann ist alles weg. Aber die sind doch ganz gut eingebaut.

    Aber wenn man absolut auf Nummer sicher gehen will, dann sind natürlich die Traveller-Schecks am besten.

    LG

    chacha
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!