• maniac2310
    Dabei seit: 1171497600000
    Beiträge: 441
    geschrieben 1257244344000

    @annabell: Vermutlich habt ihr nicht viel mehr Urlaub bekommen. Aber es ist schon hart (Jetlag) an einem Dienstag morgen in Frankfurt (6:25 Uhr) zu landen. Denn bei einem Flug um 15:55 Uhr Ortszeit Dom. Rep. ist ja an Schlaf noch nicht zu denken. Und wenn man dann gerade die erste Müdigkeit aufkommt (Ortszeit Dom.Rep.), dann landet man in Frankfurt dank der Zeitverschiebung.

    Und am nächsten Tag wieder im Job zu stehen, da braucht der Körper schon einige Zeit zum Umstellen und von der Erholung ganz zu schweigen.

    Aus diesem Grund sind wir immer jeweils Dienstags von Frankfurt weg und dann Mittwoch wieder in Frankfurt gelandet. Dann noch Donnerstag und Freitag frei und am Montag wieder in den Job. Aber da muss der Arbeitgeber auch mitspielen (3 Wochen Urlaub)

    Urlaub 2011: Wird wegen Nachwuchszuwachs ausgesetzt .....
  • 40cent
    Dabei seit: 1245628800000
    Beiträge: 854
    geschrieben 1257253151000

    Ich habe zwar schon oft erlebt, daß der Rückflug später gestartet ist, aber noch nicht, daß er länger dauerte als ausgeschrieben. Meist ist man (dank Passatwind) sogar eine halbe Stunde früher am Ziel.

    Allerdings ist in dieser Richtung der Jetlag (zumindest nach meinem Empfinden) deutlich stärker ausgeprägt als bei einer Verschiebung westwärts (merkt man z.B. auch bei einem Asien-Urlaub).

  • Rudi1
    Dabei seit: 1083888000000
    Beiträge: 826
    gesperrt
    geschrieben 1257257960000

    @firefighter21 sagte:

      

    Hallo,

    da wir jetzt schon Winterzeit haben ist die Zeitverschiebung nur noch 5 Stunden!!!

    Lg

     

    Ach richtig, sorry, dann sind's eben etwa 9,5 Std Flug + 5 Std. Unterschied. Aber um 6:20 sind sie trotz allem in Frankfurt. :-)

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!