• caitlyn
    Dabei seit: 1108857600000
    Beiträge: 485
    geschrieben 1195038085000

    Muß mal dazu eine Frage stellen.

    In Bayahibe beginnt ja gleich neben dem Hotel Oasis Canoa der Nationalpark.

    Kann man denn da drin so einfach (ohne erfahrene Begleitung) stundenlang spazieren gehen und vor allem....... ist das nicht gefährlich?????

    Ich meine das jetzt in Bezug auf Tiere wie z.B giftige Schlangen, giftige Spinnen oder was auch immer mir da begegnen könnte.

    Gibt es da sowas??

    Und vor allem, kann man da überhaupt drin rum spazieren oder ist das so dicht bewachsen, daß das eh nicht möglich ist??

    Würd mich freuen, wenn jemand was dazu berichten kann ;)

  • ronjaT
    Dabei seit: 1091059200000
    Beiträge: 8938
    geschrieben 1195042021000

    Giftige Schlangen gibt es in der Dom Rep nicht, nur Würgeschlangen.

    Giftige Spinnen glaub ich auch nicht auser Vogelspinnen und deren Biss ist für den Menschen zwar schmerzhaft aber nicht tötlich. Ob man so einfach in den Nationalpark reinmaschieren kann weiß ich nicht. Könnte mir aber vorstellen, dass man sich ohne Führer leicht verirren kann, so Spazierwege wie wir es kennen gibt es dort bestimmt nicht.

  • Dolphinlara
    Dabei seit: 1118102400000
    Beiträge: 1043
    geschrieben 1195048671000

    Unser Reiseleiter hat uns gesagt, wir können untertags in den Nationalpark reingehen (gute Schuhe!!), abends und nachts mögen wir ihn aber unbedingt meiden - nicht nur wegen dem Getier, sondern in erster Linie wegen zwielichtigen Gestalten.

    Wir sind nur am Strand entlang spaziert, aber nicht direkt in den Nationalpark hineingegangen.

    Fragt doch am besten die Reiseleitung vor Ort!

    Man verirrt sich nie so leicht, als wenn man glaubt den Weg zu kennen. (aus China)
  • juanito
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 12743
    geschrieben 1195059815000

    Sabana Perdida

    FLUSSKROKODIL BEI REGENFLUT AUS PRIVATGEHEGE AUSGEBROCHEN

    Ausgebüchstes Krokodil sorgt für Unbehagen

    -- La Zurza / La Barquita / Las Lilas, 9. November 2007 --

    Anwohner der Region "La Barquita" bei Sabana Perdida fürchten sich um ein verschwunderes Krokodil, das infolge der Überschwemmungen durch Tropensturm "Noel" aus einem privaten Reptiliengehege in die Freiheit ge-spült wurde und jetzt vermutlich nach den tagelangen Regenfällen seinem natürlichen Futterinstinkt folgt. Der Halter des Tieres, ein Puertoricaner, hat 10.000 RD$ Belohnung für denjenigen ausgesetzt, der ihm sein Krokodil lebendig zurückbringt...

    http://domrep-magazin.de/

    En marcha con compañero Fidel en la sierra maestra 1959
  • caitlyn
    Dabei seit: 1108857600000
    Beiträge: 485
    geschrieben 1195159214000

    O.k. ..... also muß ich mir keine Gedanken machen von einer giftigen Schlange gebissen zu werden oder sowas...... und das verschwundene Krokodil wird mir sicher auch nicht begegnen..... ;)

    Lohnt es sich überhaupt, mal den Strandweg zu verlassen und in den Nationalpark reinzugehen??

    Ich meine damit, könnte ich dort meinem Sohn paar Tiere zeigen, z.B. schöne Vögel oder irgendwas??? Hört man da paar "karibische" Vogelstimmen (hab ich in Punta Cana vermisst).

    Oder ist außer Palmen da sowieso nichts sonst zu sehen (oder zu hören)?

    LG

  • ronjaT
    Dabei seit: 1091059200000
    Beiträge: 8938
    geschrieben 1195159609000

    @caitlyn sagte:

    O.k. ..... also muß ich mir keine Gedanken machen von einer giftigen Schlange gebissen zu werden oder sowas......

    LG

    Nein, gewiss nicht, du wirst höchstens von der Boa erwürgt ;)

  • juanito
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 12743
    geschrieben 1195160177000

    Mit Vögel(n) plural! ist da nicht viel. :D

    Ich glaube die enden alle im Kochtopf :(

    Hatte ich mich früher schon in der Türkei gewundert! keine Vögel :(

    Und in Kuba dasselbe.

    Außer in Trinidad, da laufen die Männer mit ihrem Vogel am Tage im Bauer spazieren! :shock1:

    En marcha con compañero Fidel en la sierra maestra 1959
  • caitlyn
    Dabei seit: 1108857600000
    Beiträge: 485
    geschrieben 1195160700000

    @ juanito

    .............. der war gut ......... :laughing:

    Aber das ist mir sehr aufgefallen in PC - wahnsinnig viel Natur - aber keine exotischen Vogelstimmen.

    War in Mexico (Playa del Carmen) anders. Als wir aus dem Bus vor unserem Hotel ausstiegen, waren da sowas von massig exotischen Vogelstimmen - war total schön.

  • ronjaT
    Dabei seit: 1091059200000
    Beiträge: 8938
    geschrieben 1195164319000

    Die Fauna ist nicht so exotisch in der DR, es gibt nicht so viele Arten, wie man das sonst so von den Tropen gewohnt ist oder zu erwarten meint.

    Was ich in Bayahibe am Strand gesehen habe waren so schwarze, Dohlen ähnliche Vögel, die haben einen mords Radau gemacht, grüne Wespen (?) die sich eine Höhle in den Sand gebuddelt haben, Geckos (klar) und Ochsenfrösche. Am Riff vor dem IHD, viele bunte Fische und Krabben. ich bezweifle, dass sich viel exotisches im Nationalpark tut, ohne Führer schon gar nicht (die haben eher ein Auge), auser besagtes Cocodrillo und die Boa ;)!

  • caitlyn
    Dabei seit: 1108857600000
    Beiträge: 485
    geschrieben 1195204471000

    Dankeschön, ronjaT. dann lohnst sich das reinlaufen wohl eher nicht. Gut zu wissen.

    Auf Cocodrillo und Boa hab ich auch nicht ganz so viel Lust. ;)

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!