• carsten1000
    Dabei seit: 1170633600000
    Beiträge: 22
    geschrieben 1206201157000

    Genauso hatte ich mir das eigentlich auch gedacht.

    Das ich das gemietete Fahrzeug einfach auf den Hotel-Parkplatz abstelle und ihn dann nutzen kann, wenn ich Lust dazu habe. Das wird nicht jeden Tag sein, weil es dann keinen Sinn mehr machen dürfte All-Inclusive zu buchen, aber man hat eine gewisse Freiheit, die man ansonsten nicht nutzen kann.

  • MyThai
    Dabei seit: 1199750400000
    Beiträge: 113
    gesperrt
    geschrieben 1206203142000

    Dann mach das doch auch so. Erhöht den Urlaubswert gewaltig, macht spass und man sieht was von der Insel.

    25. April 2008 - 12. Mai 2008 von Bangkok nach Khao Lak [size=8] [color=cyan]06. März 2008 - 13. März 2008 Marsa Alam Coraya Beach Resort [/color][/size]
  • carstenW.
    Dabei seit: 1139875200000
    Beiträge: 7439
    geschrieben 1206203448000

    und im Ernstfall auch was von den dortigen schwedischen Gardinen :laughing:

  • carsten1000
    Dabei seit: 1170633600000
    Beiträge: 22
    geschrieben 1206204386000

    OK, ich habe die Risiken durchaus verstanden, wenn es zu einen unverhofften Unfall kommen sollte.

    Aber im Ernst, ist es denn tatsächlich so gefährlich dort zu fahren?! Ich meine, wenn man sich der Tatsache bewusst ist, dass vielleicht nicht jeder dort einen Führerschein hat oder im Zweifelsfall auch mal der Fahrer mehr getankt haben dürfte als das Auto und man sich dementsprechend auf die Fahrt einstellt.

  • carstenW.
    Dabei seit: 1139875200000
    Beiträge: 7439
    geschrieben 1206209589000

    Mach Dir selber ein Bild von den Straßen u. den Verkehrsbedingungen dort. Dann wirst Du es sehen. Uns wurde gesagt, daß nur 20 % der dortigen Fahrer einen Führerschein hätten. Alkohol wird dort recht groß geschrieben. Mir geht es alleine um die Tatsache, daß bei einem evtl. Unfall (auch mit Personenschäden, welche schnell geschehen können) man absolut die A-Karte gezogen hat. Das ist es mir nicht wert, denn soetwas kann das eigene Leben schnell verändern. Schon ganz u. gar, wenn man wegen so einer Sache zur Klärung des Sachverhaltes in diesem Land bleiben muß.

    LG

  • stier1205
    Dabei seit: 1087603200000
    Beiträge: 357
    geschrieben 1206261042000

    Hallo,

    also ich war auch schon sehr oft in Punta Cana mit einem Auto oder Moped unterwegs. Allerdings habe ich mir die Fahrzeuge von Deutschen Residenten geliehen und nicht bei einer Autovermietung. Der Carsten W(Experte) hat schon recht wenn er schreibt das es nicht ganz ungefährlich ist. Viele fahren tatsächlich ohne Führerschein oder betrunken. Man muß also höllisch aufpassen. Die Hupe ist wichtiger als die Bremse. Ich war auch nur im umkreis von ca 30 km von den Hotelanlagen unterwegs und da gingen die Strassenverhältnisse. Weiter hab ich mich auch nicht getraut.

    Das der Versicherungsschutz geregelt sein muß ist klar. Was aber genauso wichtig ist das man immer ein paar Dollars in der Tasche hat. Sollte man Probleme haben regelt man bei der Politur das alles mit Dollars. Ist zwar

    nicht schön aber so läuft das nun mal in der Dom Rep. Schuld hat immer der , der keine Dollars hat.

    Lg Ole

  • carstenW.
    Dabei seit: 1139875200000
    Beiträge: 7439
    geschrieben 1206265722000

    @stier1205

    Der Versicherungsschutz im Haftpflichbereich richtet sich nach den landestypischen Gegebenheiten bzw. Gesetzen. Haftpflicht spring ein, wenn ich jemandem Schaden zugefügt habe. Und da kommt es an, wie dies nach dominikanischem Recht geregelt ist. Die Problemlösung bzgl. der Politur und Geld kann ich gut nachvollziehen. Da mag es auch noch gehen. Jedoch sollte wirklich was größeres passieren (Unfall mit Personenschaden), was durchaus schnell geht, dann ist der Eintritt des Falles so programiert, wie es das auswärtige Amt vorgibt. Einen Fall dazu kenne ich.

    LG

  • stier1205
    Dabei seit: 1087603200000
    Beiträge: 357
    geschrieben 1206267134000

    @ Carsten W

    du hast ja völlig recht mit dem was Du schreibst. Aber glaub mir, das intressiert keinen Polizisten ob es Personenschaden gegeben hat.

    Die Politur intressiert nur an genügend Dollar zu kommen.

    Ein Menschenleben intressiert sie nicht wirklich.

    Ist echt schlimm so aber ich hab sowas schon häufig erlebt

    und nicht nur in Bereich des Verkehrswesen.

    Jede Bar, Restaurant und sogar die Strandbuden müssen Schmiergeld bei der Politur abliefern.

    Ist halt alles korrupt in der Dom Rep.

    Und wenn man die Regeln kennt dann kommt man auch gut durch.

    Lg Ole

  • carstenW.
    Dabei seit: 1139875200000
    Beiträge: 7439
    geschrieben 1206267349000

    @ole

    kennst Du die Fälle wo Personenschäden aufgetreten sind.

    Sorry, aber ich spreche hier von der Freundin einer Bekannten, wo dies passiert ist (Personenschaden, dieser nicht unerheblich). Sie wra dato bis über einem halben Jahr dort u. durfte nicht ausreisen (wegen der Klärung des Sachverhaltes).

    LG

  • stier1205
    Dabei seit: 1087603200000
    Beiträge: 357
    geschrieben 1206268216000

    @ Carsten W

    ja , auch das hab ich schon erlebt. Allerdings war die Person nur leicht verletzt und es wurde alles mit Dollars geregelt.

    Sicher landen auch immer mal wieder Urlauber in Gefängnissen,

    allerdings meist nur weil sie die Regeln da unten nicht kennen.

    Ich hab mehere Deutsche Bekannte in Punta Cana die dort leben

    und die mir auch nix anderes erzählen.

    Die müssen sich auch täglich durch den Korruptionssumpf durchkämpfen.

    Gesetze intressieren die Politur nur wenig. Leider...........

    Lg Ole

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!