• volkschoen
    Dabei seit: 1319673600000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1319883776000

    Unser Urlaub führte uns in denAllgäu, im Süden von Deutschland. Das Ziel war die GemeindeLechbruck am See. Dieser Ort liegt idyllisch in den Bergen und derBlick auf die Alpen war einfach prächtig. In unmittelbarer Näheliegen die berühmten Märchenschlösser Neuschwanstein undHohenschwangau. Aber auch viele gute Freizeitmöglichkeiten gibt es,wie Wandern, Riverrafting und Reiten. Unsere Ferienwohnung Allgäu,  war auch liebevoll eingerichtet und hier hat es einfach Spaß gemacht.

     

     

    Viel SpaßVolkmar

  • kolumber
    Dabei seit: 1319155200000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1320408863000

    Wir haben in der letzen Woche eine Freizeitparktour durch ganz Deutschland gemacht. Da gibt es wirklich viele schöne Parks. Das einzige was uns nicht so gefallen hat waren die hohe Eintrittspreise...

  • Rhodos-Peter
    Dabei seit: 1163635200000
    Beiträge: 7081
    Verwarnt
    geschrieben 1320412015000

    ...wobei "hohe" Eintrittspreise wieder relativ ist. Die Freizeitparks nehmen im Durchschnitt zwischen 25-40 Euro Eintritt pro Erwachsenem und Tag, Kinder oftmals viel günstiger. Wenn ich da so schaue, was eine Fahrt auf dem Weihnachtsmarkt in der Achterbahn (oder einem anderen, aufwendigeren, größerem Fahrgeschäft z.B. Tower) so kostet, das schlägt mit ca. 5-7Euro zu Buche, ab etwa 5-6 Fahrten ist der Eintrittspreis in einem Freizeitpark doch schon viel günstiger, hinzu kommen die angebotenen Shows und andere Attraktionen, die Angestellten wollen bezahlt werden, usw., als zu hoch empfinde ich den Preis nicht. Und im Ausland sind die Eintrittspreise in die Parks oft bedeutend höher, womit wir wieder beim Thread sind:

     

    ...warum in die Ferne schweifen?

     

    Gruß Peter

    "Ein Merkmal geistiger Mittelmäßigkeit ist die Sucht, immer etwas zu erzählen" -Jean de La Bruyère-
  • reiselilly
    Dabei seit: 1198195200000
    Beiträge: 8446
    Zielexperte/in für: Südtirol
    geschrieben 1320435634000

    Hallo,

     

    wir haben in diesem Jahr, im Rahmen einer Übernachtung vor unserer Kreuzfahrt, Warnemünde kennengelernt. Dieser Ort hat uns so gut gefallen, so dass wir im nächsten Jahr eine Woche Kurzurlaub dort machen werden, auch um ein wenig MeckPomm kennenzulernen.

     

    .....warum denn in die Ferne schweifen? Weil es in der Ferne auch schön ist ;)

     

    LG

    reiselilly

    Vergangenheit ist Geschichte, Zukunft ist Geheimnis, und jeder Augenblick ist ein Geschenk.
  • Motorfan
    Dabei seit: 1173916800000
    Beiträge: 19
    geschrieben 1349169417000

    Also ich persönliche hatte die letzten Jahre immer längeren Urlaub im Ausland, hauptsächlich Mittelmeerregion sowie Kanaren, Bulgarien und und England. In Deutschland waren es meist kürzere Reisen (2-6 Tage)

    Aber Deutschland hat auch so seine Reize!

    Landschaftlich ziehts mir mittlerweile mehr in die Berge, bin ja auch Flachländer. ;-)

    Allgemein finde ich es landschaftlich sehr schön in Thüringen, Hessen, Oberpfalz und Elbsandsteingebirge

    Folgende Regionen habe ich in Deutschland besucht:

    Kieler/Lübecker Bucht, Rügen, Usedom, Spreewald, Elbsandsteingebirge, Erzgebirge, Harz, Nordosthessen, Oberpfalz, Berchtesgadener Land

    Es gibt auch sehr viele interessante und schöne Städte in Deutschland.

    Besonders schön finde ich Dresden (Elbflorenz), Hamburg, Lübeck, aber auch Schwerin, Regensburg und Fulda.

    In Dresden gibt es sehr viele historische Bauten und ein Spaziergang an der Elbe ist auch sehr schön, praktisch alle historischen Bauwerke wurden saniert, genauso die ganze Altstadt.

    Hamburg ist eine sehr moderne Stadt, mit einem tollen Hafen inkl. Landungsbrücken usw.

    Lübeck mit seiner historischen Altstadt, ist komplett von Wasser umgeben und besitzt sehr viele größere Kirchen und einen Dom.

    Auch Fulda mit dem Dom, der Kirche, Schloss und den vielen Einkaufsstraßen/Fußgängerzonen ist sehr sehenswert.

    Schwerin ist von vielen Seen umgeben. Das Schloss am Schweriner See ist die Attraktion schlecht hin. Am Pfeifenteich oder in der Altstadt kann man in einem schönen Café sitzen. Einen guten Ausblick hat man auch vom Schweriner Fernsehturm.

    Berlin ist auch sehr vielfältig und vor allem eine sehr grüne Stadt mit vielen Grünflächen/Parks und sehr vielen Sehenswürdigkeiten.

    In folgenden Städten ware ich bisher:

    Kiel, Hamburg, Lübeck, Wismar, Stralsund, Schwerin, Greifswald, Berlin/Potsdam (wohne in der Nähe), Dresden, Eisenach, Fulda, Frankfurt/Main, Augsburg & München (nur kurz)

  • murma
    Dabei seit: 1222819200000
    Beiträge: 444
    geschrieben 1349274598000

    Hallo,

    da ich auch Deutschland-Reise-Urlaubs-Fan bin, kenne ich auch ein Teil der aufgeführten Städte, insbesondere die norddeutschen (da wir ja oft an der Nordsee vornehmlich Amrum urlauben, aber auch mal an der Ostsee, vornehmlich Darß) - leider kennen wir die ostdeutschen Städte gar nicht, müssen wir dringend nachholen

    Ich weiß garnicht mehr, welche vielen Städte ich kenne, aber von den hier aufgeführten kenne ich auch z. B. Kiel, Hamburg, Lübeck, Stralsund,  Berlin/Potsdam, Fulda, München, Augsburg und Regensburg. Die drei Großstädte Hamburg, Berlin und München sind wirklich sehenswert, erlebnisreich und interessant, war gerade am Wochenende in Berlin und geriet mitten in den Berlin-Marathon. Das ist ein Fest in Berlin und die Berliner können einfach feiern! Gerade Berlin ist so vielfältig, da ist für jeden etwas dabei. Es gibt extrem viel Junge, aber auch alte Menschen, Reiche und Arme, Schönes und Hässliches, Altes und Neues, Chices und Heruntergekommenes, viel Grün und viel Großstadt, viele Ausländer - aber auch viele echte Berliner und dann noch die Touristen - also Menschen Menschen Menschen..... So krass wie in dieser Stadt sind nirgendwo die Gegensätze, Berlin ist einfach eine lebendige Stadt.

     Nicht erwähnt sind hier einige wirklich sehenswerten süddeutsche Städte, z. B. Karlsruhe, Freiburg, Heidelberg, Speyer. Besonders empfehlen kann ich auch die nicht ganz so großen Städte um den Bodensee, wie Lindau und Konstanz -  und auch noch mehr baden-württembergische Städte. Hier ist nicht nur die Stadt sehenswert, sondern auch das Umland, von KA ist man schnell im Schwarzwald, Pfalz und Elsass. Freiburg ist sowieso die Vorzeigestadt im Ländle, ganz davon abgesehen ist man in einer knappen 1/2 Stunde mit der Regionalbahn im schönen Südschwarzwald, z. B. Hinterzarten oder Titisee.

     

    Also Deutschland lohnt immer - nix wie hin!!!

  • Jenni112
    Dabei seit: 1222992000000
    Beiträge: 114
    geschrieben 1349292315000

    Hallo,

    nachdem  ich mit meinen Eltern in Spanien und Italien und im Herbst und Frühling auch in Bayern, auf einigen Campingplätzen unterwegs war, und danach jahrelang Dauercamper an der Nordsee ( Dangast) war und es sehr genossen habe, hat es mich danach einige Male nach Florida verschlagen. Ausserdem begann zu der Zeit unser Frauenurlaub mit meiner Mama und Schwester, bisher immer in der Türkei.

    Die Urlaube mit den Eltern hörten mit 18 auf und das ist ja nun leider schon 20 Jahre her.

    In letzter Zeit habe ich immer gedacht, ein Urlaub AI wäre Tetol klasse, aber ein Aufenthalt im Bayerischen Wald ist sowas von erholsam...

    Bei AI hat mir immer gefallen, NICHTS machen zu müssen, aber die Erholung im Wald in unserer FeWo... genial.

    Ich habe zum Glück die Chance beides zu machen.

    Also, schaut euch die Welt und vor allem acuh Deutschland an.

    Von beidem kann man viel lernen

    LG

    Jenni

  • mutteraufreisen
    Dabei seit: 1242950400000
    Beiträge: 1534
    geschrieben 1481520371287 , zuletzt editiert von mutteraufreisen

    Es fing klein an….

     

     ….im wahrsten Sinne des Wortes…., als ich vor 4 Jahren mein Auto gesattelt habe um von Köln nach Jena zu fahren ,und dort meine damals noch keinen Meter große(oder kleine?) bald 3-jährige Enkelin abzuholen und einen ersten 10-Tage-Urlaub ohne die Eltern wagte. Weit sind wir nicht weg von zuhause für den Fall von großem Heimweh.Was ist interessant für Kinder? Natürlich Tiere-also Bauernhofurlaub, und zwar in Pahnstangen in der Nähe der Plothener Seen , nur ca. 70km vom elterlichen Zuhause. Wetter 1A und sehr warm, die „WisentaPerle“ in Schleiz lockte zum Baden , die restlichen Tage wanderten wir um die Seen, die nur 5km vom Bauernhof waren. Boot fahren auf der Bleiloch-und der Hohenwartetalsperre ,Märchenwald und Sommerrodelbahn in Saalburg . Ich habe dann sogar noch 2 Tage „Nachschlag“ gebucht –alles super ohne Heimweh.

    Mutig im Jahr darauf gleich volle 2 Wochen über „Bauernhofurlaub.de“ den "Karolinenhof" in der Nähe von Remptendorf ,etwas südlicher noch näher an Saalburg.Die Ferienwohnungen sind sehr schön und vollkommen ruhig gelegen zwischen Feldern,Weiden und Wald . Ein Besuch der Feengrotten in Saalfeld gehörte zum Programm .Es war das Jahr der Pilze, wenn Appetit, dann 200m in den Wald und man hatte sein Mittagessen. Der Bauernhof war super, ganz viele Tiere und wer wollte ,konnte mit Bauer Klaus mit dem Trekker mitfahren oder mit Bäuerin Gabi abends mit in die Melkgrube und auch mal frisch gezapfte körperwarme Milch kosten.Auch mit vielen Spielmöglichkeiten für Kinder dort das reinste Paradies.

    Letztes Jahr war der Harz dran und die Urlaubszeit war nun schon 18 Tage.13 davon auf einem Bauernhof in Allrode. Morgens 7 Uhr aufstehen und das zum Bauernhof gehörende Rehgehege zur Fütterung aufsuchen, abends dann gegen 17 Uhr zum „richtigen“ Bauernhof etwa 800m bergauf zu den Gänsen,Hühnern,Schweinen(13 neugeborene Ferkel)-,Kühen,Tauben usw. Füttern, die große *** abspritzen, Eier einsammeln…Viele Tage wurde gewandert.Die Bushaltestelle war ganz in der Nähe und man konnte mit der Gästekarte den Bus kostenlos nutzen.Schöne Wanderungen führten uns durchs Luppodetal nach Treseburg,von da im Bodetal nach Thale. Mit den Seilbahnen zum Hexentanzplatz ,dort im Freilichttheater „Dornröschen“ angeguckt . Mit der Dampflock auf den Brocken.Ein besonderes Erlebnis war der Besuch von "PullmanCity" in der Nähe von Hasselfelde .Von Timmenrode sind wir zur Teufelsmauer, die gerne mal als Kulisse für Filme verwendet wird ,und von dort den Teufelsmauerstieg nach Blankenburg ,zurück mit dem Bus nach Thale.Treseburg erwies sich als ein guter Wanderverteiler und liegt wunderschön eingerahmt von der Bode mit seinen schönen Häuschen im Tal.Gleich am 2.Tag habe ich die HarzCard gekauft ,und clever angewendet konnte man viele Attraktionen für frei oder wenig Geld nutzen.Nach den Tagen dort wartete auf dem Rückweg ein umgebauter Leiterwagen in der „Historischen Mühle Eberstedt“ in der Nähe von Bad Sulza auf uns. Dort war auch das Wildgehege direkt daneben.Für 2 Personen reicht der Leiterwagen - für 3 wäre möglich lt.Bettenanzahl -halte ich den für etwas eng. Aber es war soooo kuschelig.Radfahren und die Therme in Bad Sulza machten Spass.

    Dieses Jahr nun wurde wieder länger geurlaubt . erst 12 Tage auf dem "Ferienhof Mandry" in Kleinhennersdorf/Gohrisch in der Sächsischen Schweiz.Ganz klasse gelegen mit Blick auf die Schrammsteine , der Bauernhof hatte Hängebauchschweine , Kaninchen,Hühner,Meerschweinchen, 2 Alpakas, jede Menge Katzen und noch soooo klein , und den Hofhund Bruno.Und jeden Morgen hingen die bei Frau Mandry bestellten frischen Brötchen an der Tür.Der 1 Wandertag führte zum lockeren Einstieg über die Bastei,Schwedenlöcher,Amselsee zur Felsenbühne Rathen , für die ich schon seit paar Monaten Karten zu „3 Haselnüsse für Aschenbrödel“ gekauft hatte und meine Enkelin den ganzen Tag mit ….es wartet heute noch eine tolle Überraschung auf dich….auf Spannung gehalten hatte . Der 2. Tag war mit Hinterhermsdorf- dort Bootsfahrt zur oberen Schleuse mit anschließender Wanderung übers Hermannseck – es gibt 2 Aufstiege:der steilere,sehr enge, war unserer- zum Königsplatz und zurück zur „Waldhusche“ noch recht gemütlich und für Kinder und Erwachsene gleichermaßen interessant .Das Schrammsteingebiet wurde ab Tag 3 hart erwandert, inzwischen ist die“Kleine“ fast 6 Jahre und 35 cm gewachsen und hält locker die 15km-Wanderungen rauf und runter mit viel Kletterei ,Leitern und Stiegen mit.Die besonderen Highlights dort waren die Schrammsteinaussicht und Gratweg, wilde Hölle zum Carolafelsen,Frienstein und Idagrotte .Fehlen durfte auch nicht das Langenhennersdorfer Felsenlabyrinth , der Aufstieg zum Lilienstein mit Supersicht zur Festung Königstein, der Flößersteig ab Ostrauer Mühle bis hoch zum Kuhstall-zurück mit der Kirnitztalbahn , und die Runde im Bieletal zu den Herkulessäulen . Eine Mutprobe auf dem Rückweg war noch mal der steile Aufstieg zum Sachsenstein .Der krönende Abschluss war am letzten Tag die große Wanderung Hrensko-Prebischtor-Gabrielensteig-Mezni Louka-Soorgrund-die "wilde Klamm" mit dem Stakeboot -zur "Edmundsklamm" laufen ,dort wieder in ein Boot- zurück nach Hrensko…KNÖDEL ESSEN, hmmmm, das hatten wir uns verdient.

    Standortwechsel mit Besuch unterwegs des Urzeitparkes in Sebnitz.

    Denn es ging für 5 Tage zum nächsten Ziel , nach Tauer/Boxberg/Lausitzer Seenland zum „Ferienhof Erlengrund“. Die Wohnungen sind Spitze und die Umgebung total ruhig – so ruhig, das direkt im Ferienhof nichtmal Handyempfang war ….aber paar 100m weiter….!

    Innerhalb des Ferienhofes haben wir aber noch für 2 Nächte ins "Heuhotel" gewechselt – wir haben geschlafen wie die Steine, so gemütlich war das.Und dann das Frühstück dabei- seeehr lecker und reichlich. Angesagt wegen des heißen Wetters war dort vor allem baden gehen: Bärwalder See und Olbasee. Schöne Wanderungen um die Guttauer Seen, aber die Mücken dieses Jahr waren zu tausenden dort und schienen auf uns als Futter zu warten.

    Ein lohnender Besuch war auch der "Findlingspark Nochten" – alleine die Idee und dann die Umsetzung des Ganzen nötigen Achtung ab.Die Blumenanlagen sind wunderschön gestaltet. Auf zur letzten Unterkunft und auf dem Weg dorthin wurde der "Saurierpark Kleinwelka" bestaunt , da braucht man schon paar Stunden .

    Letzte Etappe unserer Rundreise war Moritzburg – das Aschenputtelschloss mit Schuhanprobe.Gewohnt haben wir dort in der „Waldpension Ullmann“, direkt am Grossteich , 150m von der recht bekannten und gut besuchten Waldschänke und ca. 400m vom Fasanenschlösschen. Etwa 1,5km war es bis zum Wildgehege mit Klettergarten ,der sich echt lohnt , und kreuz und quer durch den Wald konnte man viele andere Teiche erlaufen.Eigenartigerweise gab es hier kaum Mücken.

     Diese 3 Wochen waren doch tatsächlich 3 Wochen Sommer , am letzten Abend fing es sachte an zu regnen und Samstagmorgen beim Auto beladen und auf der Heimfahrt schüttete es , wie aus Eimern.

    Leider haben diese Septemberurlaube, wo scheinbar jetzt immer erst die dauerhafte Schönwetterphase in Deutschland ist ( in den Jahren zuvor war es nämlich ebenso) ein Ende – die Schule ruft ab 2017.

    ….und dabei habe ich doch Deutschland in den letzten Jahren so gerne kennengelernt – ja , es darf auch für mich mal nicht nur Afrika sein….

     

     

    Kölsch ist die einzige Sprache , die man auch trinken kann
  • Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 17984
    geschrieben 1481530084364

    Ich fliege von April bis Oktober / November gern in den Mittelmeerraum, schiebe in den letzten Jahren aber auch gerne mal eine Kurzreise dazwischen, wenn es sich zeitlich einrichten lässt.

    Somit habe ich mir Lübeck, Berlin, Essen (im Rahmen von "Industriekultur" ), Günzburg (+ Burgau), 2x Potsdam, Trier, Aachen und Bad Segeberg (+ Scharbeutz) angeschaut. Die Aufenthaltsdauer war unterschiedlich - mal nur 3 Übernachtungen, mal 5 (Berlin, Trier, Aachen). Für 2017 stehen Koblenz und Fulda auf dem Programm, weiterhin erneut Potsdam.

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
  • Klaus Kleister
    Dabei seit: 1481573605607
    Beiträge: 2
    geschrieben 1481574046057

    Also ich muss sagen Deutschland zu Hause ist immer noch am schönsten! :grinning:

    Was das angeht bin ich gerne nen kleiner Spießer, aber natürlich gibt es auch sonst sehenswerte Plätze auf der Erde verteilt, doch Sommer am See, in kleinen Dörfern, in idyllischen Gewässern und dabei zu Campen mit Kindern und der besten Musik der 70er Jahre, kann mir kein Land der Erde besser bieten :grinning:

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!