• Kessi
    Dabei seit: 1109116800000
    Beiträge: 3237
    geschrieben 1352745727000

    Auch ab meiner Heimatstadt München wird es bald ein stetig wachsendes innerdeutsches Linienbusnetz geben, und das zu wirklich akzeptablen Preisen pro Fahrt.

    Hier mal der Link zu einem Artikel der Süddeutschen Zeitung darüber:

    Nächste Haltestelle Frankfurt!

    Wie seht Ihr diese angebotene Alternative?

    Für mich mal ne tolle Möglichkeit das Auto nicht zu benutzen, aber raubt man so der Bahn ne gewisse Stellung?

    Schießt doch einfach mal los mit Euren Meinungen!

    Fast während des gesamten Oktoberfestes - der Wiesn - in München. Partyurlaubs-Fragen werden auch gerne beantwortet, vorausgesetzt dies wurde nicht schon 50 x in der Partyurlaubsrubrik getan.
  • Feuermännin
    Dabei seit: 1095811200000
    Beiträge: 22369
    gesperrt
    geschrieben 1352748217000

    Hallo

    Ich sehe das etwas zwiespältig. Sicher wird das Angebot preislich konkurrenzlos sein.

    Aber nicht jeder fährt gerne lange Strecken mit dem Bus und steckt dann womöglich genau so wie mit dem Auto im Stau. (Meine Frau verträgt lange Busreisen eh nicht so gut.)

    Mit dem Auto bin ich doch unabhängiger, kann Pausen machen wo und wie lange ich will.

    Noch komfortabler geht es natürlich mit dem Zug. "Reisekrankheit" so gut wie ausgeschlossen, keine Staus und viel Platz sich auch mal die Füße zu vertreten oder im Speisewagen mal einen Drink zu sich zu nehmen.

    Und will ( muß ) ich von einem weiter weg gelegenen Flughafen starten, ist meist eh die

    Fahrt im Preis (Zug zum Flug) enthalten.

    Man darf aber auf die Entwicklung gespannt sein.

    Es gibt zwei Dinge, die sind unendlich. Das Universum und die Dummheit der Menschen. Wobei ich mir bei Ersterem nicht sicher bin. Albert Einstein
  • mkfpa
    Dabei seit: 1228089600000
    Beiträge: 5380
    geschrieben 1352750317000

    Es ist sicher attraktiv auf Rennstrecken wie z.B. Muenchen – Nuernberg – Frankfurt oder HamburgBerlin oder, oder, oder... guenstige Busverbindungen anzubieten. Ich befuerchte aber dass die Bahn dann irgendwann Haltestellen wie Oberhintertupfing nicht mehr im Stundentakt sondern nur noch im Tagestakt (wenn ueberhaupt) bedient.

    Deshalb, auch wenn Konkurenz das Geschaeft belebt, sollten die Konkurenten schon in der selben Gewichtsklasse kaempfen. Denn sonst passieren Dinge wie dies http://www.youtube.com/watch?v=OWxlZ52O0rI  :laughing:

  • reiselilly
    Dabei seit: 1198195200000
    Beiträge: 8150
    Zielexperte/in für: Südtirol
    geschrieben 1352751266000

    Hallo,

    ich könnte mir gut vorstellen für meine Städtetouren mit meiner Freundin den Bus zu benutzen. Kommt aber auch auf den Preis an. Ansonsten fliegen wir lieber.

    Im letzten und vorletzten Jahr hatten mein Mann und ich die Bahn als Anreise zu unseren Kreuzfahrten gewählt, und es war bei beiden Malen ein Reinfall: Aufgrund technischer Störungen wurden ganze Waggons geschlossen, und deren Reisenden auf den schon überfüllten Zug verteilt, Toiletten waren verschmutzt, und in der 1 Klasse sogar geschlossen, vom Ruhrgebiet bis Hamburg gab es keinen Kaffee oder andere Getränke. In Hamburg war Personalwechsel, und alles war auf einmal super. Es gab sogar einen Schaffner der auf einem Tablett frisch gezapftes Pils servierte :D .

    Wir fahren auch gerne mit dem Auto (Cabrio) in Urlaub, und da ist auch schon der Weg das Ziel ;) . Bei längeren Strecken wird auch schon mal eine Zwischenübernachtung gemacht.

    Ich wünsche euch stets stressfreie Anreisen ;) .

    LG

    reiselilly

    Vergangenheit ist Geschichte, Zukunft ist Geheimnis, und jeder Augenblick ist ein Geschenk.
  • freddoho
    Dabei seit: 1241740800000
    Beiträge: 18421
    geschrieben 1352752410000

    Hallöchen,

    bei uns hier z.B. sind die Busverbindungen sehr schlecht, da fahren ganz wenige Busse am Tag. Am Anfang, als wir hier wohnten und noch kein Auto hatten, war das eine Katastrophe   :(    Auch jetzt noch, wo wir natürlich seit Jahren ein Auto haben, frage ich mich, wie die Leute ohne fahrbaren Untersatz das hier auf dem Land machen.

    Da wünscht man sich dann doch bessere Busverbindungen.

    Aber für Langstrecken würden wir den Bus nicht nehmen, da wir das nicht so gut vertragen und es in der Bahn wesentlich bequemer ist. Wir reisen auch immer mit der Bahn in Urlaub. Und sollte es mal wieder etwas weiter weg gehen, dann fliegen wir halt   ;)

    Auch sollte man berücksichtigen, dass die Busse viel umweltverschmutzender als die Bahn sowie Langstreckenflüge sind  :shock1:   Das wäre für mich schon mal ein wichtiges Kriterium.

    LG, Moni

    ¸.•*¨*•☆ ☆¸.•*¨*•☆ ☆¸.•*¨*•☆ !!! La vie est belle !!! ☆¸.•*¨*•☆☆¸.•*¨*•☆☆¸.•*¨*•
  • Kessi
    Dabei seit: 1109116800000
    Beiträge: 3237
    geschrieben 1352754246000

    Ich sehe es jetzt einfach mal so, dass ich mir durchaus ne Fahrt mit diesen Bussen vorstellen kann in Städte, die man rein theoretisch auch mit dem Auto "erfahren" würde, wo sich aber ein Flug noch nicht wirklich lohnt bzw. in Städte, die keinen Flughafen haben, und wenn der Preis nen richtigen Unterschied macht.

    Fast während des gesamten Oktoberfestes - der Wiesn - in München. Partyurlaubs-Fragen werden auch gerne beantwortet, vorausgesetzt dies wurde nicht schon 50 x in der Partyurlaubsrubrik getan.
  • BlackCat70
    Dabei seit: 1157241600000
    Beiträge: 8897
    Zielexperte/in für: Allgäu
    geschrieben 1352800462000

    Hallo Kessi,

    also ich würde so ein Angebot schon nutzen. Von uns aus sind innerdeutsche Flüge eh uninteressant - außer nach Berlin, das geht von FMM aus. Bis wir nach MUC oder STR fahren, können wir auch gleich das Auto oder die Bahn nehmen.

    Mit der Bahn habe ich zwar durchwegs gute Erfahrungen gemacht, aber die Preise sind teilweise schon heftig, wenn man nicht gerade einen Sparpreis ergattert. Seit einiger Zeit werden die Tickets nicht mehr über den Discounter und den Kaffeeröster vertrieben.

    Mit dem Auto fahre ich nicht so gerne in/durch fremde Großstädte, das finde ich eher stressig. Und im Stau sitze ich lieber im Bus als im Auto, da gibt es wenigstens eine Toilette.  ;)

    Viele Grüße,

    BlackCat70

  • Mühlengeist
    Dabei seit: 1103760000000
    Beiträge: 2227
    geschrieben 1352803392000

    Gute Frage ;) : Zug fällt bei uns schon fast weg - nächster Minibahnhof in 3 km, also muss ich wenn ich Koffer habe mit dem auto schon mal bis zum bahnhof und das dort irgendwo parken. Dann kann ich innerhalb von ich glaub 40 Minuten bis Dresden mit dem Zug fahren um dort wieder umzusteigen. Oder ich fahr 35 min mit dem auto bis Dresden und parke dort irgendwie und irgendwo.Für längere Reisen keine wirkliche Alternative. Wenn ich einmal im Auto sitze kann ich auch gleich auf die Autobahn fahren und los gehts. Oder ich nehme - für den Sommerurlaub- den Flieger: Flughafen ist 25 min entfernt, aber in den Ferien immer mit saftigem Aufschlag...

    Fernbus hat Tochter mal vor 3 Jahren probiert und war ganz zufrieden: Sie wollte, da sie Samstag/Sonntag arbeiten mußte in den skiurlaub nach Osttirol hinterher kommen. Eigentlich wäre der Zug von Dresden nach München 1. Wahl gewesen- wenn er denn "passend" gefahren wäre. Jedenfalls war er ziemlich teuer und die Anschlüsse Richtung Tirol klappten überhaupt nicht. Also Berlin-Linienbus geschaut- Anschlüsse wurden bequem erreicht (der Bus war sogar vorfristig in München und sie hätte noch eher da sein können), als Azubi war es für sie auch noch super preiswert. Und da durch Zufall (wie das Leben so spielt), die Linie immer Montags von einem busunternehmer  aus dem Nachbarort gefahren wurde - konnte sie gegen geringen aufpreis (Preis von uns bis Dresden) vor Ort in den bus steigen.

    Also kurz und knapp: für große Entfernungen Flieger, mittlere Auto oder - wenn es passen würde - auch Bus.

    Birgit

  • BlackCat70
    Dabei seit: 1157241600000
    Beiträge: 8897
    Zielexperte/in für: Allgäu
    geschrieben 1352807783000

    Als weitere Alternative zu den genannten Verkehrsmitteln könnte auch die Mitfahrerzentrale vom ADAC in Frage kommen. Unser Neffe studiert in Innsbruck und fährt immer mal wieder heim - die rund 140 Kilometer kommen meist auf 7 Euro, da kann man doch nicht meckern.

  • Feuermännin
    Dabei seit: 1095811200000
    Beiträge: 22369
    gesperrt
    geschrieben 1352811851000

    Also kann ich demnächst wählen zwischen zB.  München und Frankfurt.

    A. Flugzeug

    B. ICE

    C. Eigenes Auto

    D. Bus

    Wird Zeit daß zwischen Main und Isar ein Kanal gebaut wird, dann kann ich auch noch

    E. Schiff benutzen. :frowning: ;)

    Es gibt zwei Dinge, die sind unendlich. Das Universum und die Dummheit der Menschen. Wobei ich mir bei Ersterem nicht sicher bin. Albert Einstein
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!