• Genussreiser
    Dabei seit: 1310083200000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1373491510000

    unsere 3 Tage Bodensee in Immenstaad, um den 6. Juli 2013 wären seitens Hotel, Landschaft und Wetter zwar wunderbar gewesen, doch die unerträgliche Schnakenplage wird uns davon abhalten, im Sommer wieder hinzufahren. Ein abendliches Draussensein war trotz Mückenschutz nicht möglich, die Restaurants schlossen um 22 Uhr, da die Gäste geflohen waren. Im Internet lese ich von starken Mückenplagen auch 2012. Ist das jedes Jahr ein solches Problem am Bodensee?

    Wer hat Erfahrungen?

  • struppi2209
    Dabei seit: 1153353600000
    Beiträge: 641
    Zielexperte/in für: Québec Ontario
    geschrieben 1373520339000

    Mmm - da gibt's eigentlich eine ganz einfache Gleichung:

    stehendes Gewässer + Sommer = Mücken   :p

  • murma
    Dabei seit: 1222819200000
    Beiträge: 441
    geschrieben 1373581976000

    SCHNAKEN heißen sie, diese blöden Viecher, die keiner braucht.

    Hier in der Rheinebene sind wir auch geplagt davon.

    Also ich war schon oft am Bodensee, zu verschiedenen Jahreszeiten, aber es war nie so auffällig, so schlimm wie hier bei uns in der Rheinebene jedenfalls nicht.

    Aber dieses Jahr ist es extrem, und zwar durch die vielen Regenfälle und das kürzliche Hochwasser allernortens. Das bedeutet SCHNAKENPLAGE. Besonders im Hochsommer und besonders in der Dämmerung, also kurz vor dem Dunkelwerden treten die Dinge auf. Es kann wirklich lästig sein und da heißt es nur Abwarten - es wird besser.

    Wie gesagt, der Bodensee ist so eine wunderbare Urlaubsregion, da sollte man sich von ein paar Schnaken nicht abschrecken lassen - und versprochen: So schlimm wie dieses Jahr war es mehrere Jahre vorher nicht und wird mit Sicherheit auch künftig nicht mehr so schlimm.

    Gegen die Schnaken wird frühzeitig eingegriffen. Leider sind die Möglichkeiten eingeschränkt. Das Gift, das es gäbe, um sie weitgehend auszurotten, ist leider schädlich für Umwelt, Natur, Bienen und Vögel, daher müssen wir leider einige Schnaken aushalten.

    TIPP: Neben dem altbekannten Einreiben mit Autan hilft Zitronenöl und Basilikum - jeweils auf die Tische legen, wenn man draußen sitzt. Eine Duftlampe mit Zitronenöl aufstellen und bei Dämmerung reingehen und bei Dunkelheit wieder rauskommen.

    Gruß dodo

  • kutte
    Dabei seit: 1124928000000
    Beiträge: 789
    geschrieben 1373615240000

    Nur mal zur Info: Schnaken können überhaupt nicht stechen, bei dieser Bezeichnung handelt es sich um die recht großen, auch als Schneider bezeichneten Tiere, die total harmlos sind. Die nervigen Plagegeister, die gerade Hochsaison haben sind schlicht und einfach Mücken.

  • murma
    Dabei seit: 1222819200000
    Beiträge: 441
    geschrieben 1373674250000

    kann sein, dass sie Mücken heißen, im Süddeutschen sagen die Leute aber Schnoke - also Schnaken. Ihr wisst ja..... in Baden-Württemberg können wir alles, außer Hochdeutsch - und die Viecher, die stechen, heißen da halt Schnoke oder Schnake.... (noch weiter im Süden heißen sie Moskitos, aber das ist dann nochmal was anderes, obwohl ganauso lästig)

    und sind einfach lästig, egal wie!

  • Siegfried
    Dabei seit: 1109203200000
    Beiträge: 2152
    geschrieben 1375518710000

    kann nicht sein. Die heißen in Deutschland einfach 'MÜCKEN'! Basta.

    Gruß

    Siegi

    s.w.
  • juanito
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 12686
    geschrieben 1375524487000

    Ich dachte "Mücken" wäre Geld? :laughing:

    (habe keine Mücken mehr)

    Vielleicht heißen sie auch MOSKITOS?

    :frowning:

    En marcha con compañero Fidel en la sierra maestra 1959
  • freddoho
    Dabei seit: 1241740800000
    Beiträge: 18421
    geschrieben 1375537072000

    Hallo,

    ich komme aus Mannem und da sagt man auch Schnoke = Schnake   :laughing:

    und die stechen   :p

    Grüssle, Moni

    ¸.•*¨*•☆ ☆¸.•*¨*•☆ ☆¸.•*¨*•☆ !!! La vie est belle !!! ☆¸.•*¨*•☆☆¸.•*¨*•☆☆¸.•*¨*•
  • edithe
    Dabei seit: 1242518400000
    Beiträge: 11021
    Zielexperte/in für: Türkische Riviera
    geschrieben 1375538306000

    Hallo

    Aber sicher stechen die.. :p

    Im Süden ,heissen sie nun mal Schnaken,

    oder Schnoke,

    aber das wär das neueste ,dass sie nicht mehr stechen :laughing:

    murma hat es ja treffend beschrieben..

    Bei uns sehen Mücken und Schnaken schon verschieden aus.. :p

    Grüssle :D

    Und wenn wir die ganze Welt durchreisen um das Schöne zu finden,wir müssen es in uns tragen sonst finden wir es nie.♡
  • ginus
    Dabei seit: 1174953600000
    Beiträge: 1628
    geschrieben 1375542267000

    Jetzt hat es mich doch mal interessiert was da Sache ist und habe nachgelesen:

    Stechmücken (Culicidae, stechend saugender Rüssel) sowie auch

    Schnaken (Tipulidae, nicht stechend) werden samt ihren Unterarten sowie auch weiteren Einzelarten im allgemeinen in die Familie der Mücke eingeordnet.

    Wer also Stechmücken und Schnaken als Mücken bezeichnet würde richtig liegen.

    Im süddeutschen Sprachgebrauch wird die Stechmücke auch Schnake genannt. Stechmücken kommen weltweit meist in der Nähe von Wasserstellen jeder Größe vor.

    Das Wort Moskito hat sich in letzter Zeit bei uns ebenfalls verbreitet und kommt aus dem spanischen/portugiesischen und bedeutet nichts weiter als > kleine Fliege > Mücke also ebenfalls eine sehr ungenaue Bezeichnung.

     ginus

    PS: wir nennen die lästigen Dinger ebenfalls Schnaken. Zoologisch zwar nicht korrekt aber landesgegendmäßig passend ;)   !

    Meine Passion *Belle Époque* als Jugendstil - Modernisme - Secession - Art Nouveau Mein Avatar: Jugendstil in Riga, Strassenfassade Gebäude Alberta Iela 8
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!