• Holzmichel
    Dabei seit: 1087430400000
    Beiträge: 5677
    geschrieben 1089735092000

    Hallo, Leute !

    vor 2 Jahren hatten wir schon mal das spanische Festland über den Jahreswechsel probiert, es war in Almunecar an der Costa Tropical. Uns ging`s nicht um`s Baden, sondern hauptsächlich Land, Leute und Kultur. Alles war toll - Wetter, Hotel, weniger Touristen und vorallem die Alhambra in Granada ohne Anstehen !!

    In diesem Jahr liebäugeln wir mit der Costa del Luz, besonders wegen der Nähe zu Sevilla. Damals war es uns mit dem Mietwagen doch zu weit zu fahren (ca. 250km).

    Als Hotel könnten wir uns das Barrosa Park oder vielleicht das renovierte Melia Atlanterra vorstellen.

    Wer sich zu dieser Jahreszeit dort auskennt, bitte Tipps geben ! Besten Dank.

    Viel Grüss

    Euer Erwin 

  • Sandy_P
    Dabei seit: 1061078400000
    Beiträge: 537
    geschrieben 1089761617000

    Hallo Erwin,

    ich war zwar noch nicht über Silvester dort, aber kenne mich an der Costa de la Luz ganz gut aus.

    Die Hotels sind gut, jedoch liegt das Melia Atlanterra mitten in einer zugebauten Urbanisation, das würde mir weniger gefallen.

    Die Barrosa-Hotels sind sehr gut, allerdings auch in einer Touristenurbanisation, aber nicht verbaut.

    Ein Mietwagen ist unbedingt empfehlenswert, um Land und Leute kennenzulernen.

    Gruß Sandy
  • Holzmichel
    Dabei seit: 1087430400000
    Beiträge: 5677
    geschrieben 1089764207000

    Hallo, Sandy

    es gefällt uns auch nicht so sehr, wenn Hotels in Urbanisationen liegen.

    Denn insbesondere an solchen Tagen, wie z.B. Silvester liegt uns viel daran, auch das feiern der Einheimischen zu erleben. In Almunecar klappte das ganz gut, denn gerade in unserem Hotel waren viele Leute aus Granada, die da feierten - nach 2 Tagen war dann wieder Ruhe.

    10 Sekunden vor Mitternacht gibt`s dann das berühmte "Trauben schlucken, je mit einem Wunsch verbunden", ich glaub 12 Stück waren das innerhalb 10 sec !

    Ich habe jetzt noch ein anderes Hotel in Rota gefunden, das "Duque de Najera", hat auch schon einige gute Kritiken bekommen.

    Was meinst Du dazu ?

    Aber jetzt Gute Nacht!

    mit bestem Gruss

    Erwin 

  • Sandy_P
    Dabei seit: 1061078400000
    Beiträge: 537
    geschrieben 1089847527000

    Rota gefällt mir persönlich nicht so sehr. Das Hotel kenne ich nur aus dem Katalog, war aber selbst noch nicht da.

    Hast du dir mal das Hotel Fuerte Conil und das neue daneben angeschaut? Ich weiß allerdings nicht, ob die im Winter geöffnet sind. Viele Hotels sind über den Winter geschlossen.

    Wie wäre es denn mit Cadiz? Da bist du mitten im Geschehen.

    Das Traubenessen habe ich auf Mallorca mal mitgemacht. Das war viel schöner als die Knallerei hier!

    Gruß Sandy
  • Holzmichel
    Dabei seit: 1087430400000
    Beiträge: 5677
    geschrieben 1089849381000

    Hi, Sandy

    ja, im Katalog fand ich die beiden Hotels in Conil auch ganz o.k.

    Ich warte jetzt erst mal die neuen Winterkataloge ab, welche Hotels überhaupt geöffnet sind.

    Manchmal habe ich etwas den Eindruck, dass die Costa de la Luz mehr die Golfspieler-Gegend ist - wir sind das nicht und haben natürlich auch keine grosse Lust, dann abends im Hotel in dieser doch oft sehr illustren Gesellschaft sich überhaupt nicht mehr wohlzufühlen.

    Deswegen hab ich manch Hotel garnicht weiter beachtet, weil das Hauptthema  dort Golf ist.

    Vielleicht liege ich aber auch vollkommen falsch und man fühlt sich dort wohler als anderswo.

    Nein, wichtig ist uns eigentlich eher der Ort, von wo wir mit unsrem Mietwagen alles ideal erreichen, besonders Sevilla, wo wir mehrmals hinfahren wollten (ist doch kein Problem - oder ?). Aber Cadiz könnte mir auch gefallen, soweit ich weiss, eine der ältesten, spanischen Küstenstädte überhaupt, soll aber nicht so sehr schön sein ?

    Viele Grüsse

    Erwin 

  • Sandy_P
    Dabei seit: 1061078400000
    Beiträge: 537
    geschrieben 1089931223000

    Natürlich ist die Costa de la Luz für Golfer ein Paradies, aber ich hatte bisher den Eindruck, dass die Golfer eine gewisse Minderheit darstellen (ca. 20 Golfer pro Hotel). Da sind noch genug andere Leute da!

    Die Altstadt von Cadiz ist sehr schön, weniger schön ist die Neustadt.

    Sevilla ist über die Autobahn relativ schnell und problemlos zu erreichen. Auch Jerez ist sehr empfehlenswert (span. Hofreitschule und Bodega-Besuch).

    Gruß Sandy
  • Holzmichel
    Dabei seit: 1087430400000
    Beiträge: 5677
    geschrieben 1090953502000

    also, werden das Barrosa Park nehmen, denn in Conil das Neue macht erst wieder im Februar auf. Wie sind im Barrosa Park die Appartements zu empfehlen, oder besser Zimmer ?

    Hoffentlich klappts auch mit unserem gewünschten Abflughafen/-termin.

    Wegen dem Fahren nach Sevilla meinte ich, ob es schwierig werden wird, dort im Zentrum Parkmöglichkeit zu finden, von wo aus wir auch ideal die Highlights dann erlaufen können. In Gibraltar soll es ja angeblich besonders schlimm mit Parken sein ?? - Oder, was meinst Du !

    Viele Grüsse und schönen Urlaub

    Euer Erwin

  • Sandy_P
    Dabei seit: 1061078400000
    Beiträge: 537
    geschrieben 1090968880000

    Das Barrosa Park ist ein sehr schönes, gepflegtes Hotel. Bis Chiclana sind es ca. 8 km.

    In Sevilla parkt man am besten in einer bewachten Tiefgarage, da ist eigentlich immer etwas frei.

    Nach Gibraltar auf keinen Fall mit dem Auto fahren!

    Parken kann man vor der Grenze viel besser!! Kurz vor der Grenze ist ein McDonalds, dahinter sind jede Menge Parkplätze. Man läuft dann zu Fuß über die Grenze (5 Minuten). Die Parkgebühr für einen ganzen Tag kostet nur ein paar Euro, und bewacht ist es außerdem.

    In Gibraltar selbst gibt es wirklich kaum Parkplätze - außerdem ist die Chance sehr hoch, dass das Auto intensiv kontrolliert wird (zollfrei). Läuft man zu Fuß, kann der Zöllner allenfalls in die Einkaufstasche schauen.

    Ich kann die den Reiseführer "Michael Müller Verlag - Costa de la Luz - von Thomas Schröder" sehr empfehlen. Dort ist alles ganz detailliert beschrieben.

    Gruß Sandy
  • Sheridane
    Dabei seit: 1065744000000
    Beiträge: 836
    geschrieben 1091087999000

    Guten Morgen Erwin!Wir sind gerade erst wieder aus Andalusien zurück gekommen und waren ebenfalls (nach einer einwöchigen Rundreise) an der Costa de la Luz - allerdings in der Nähe von Rota - im Hotel Playaballena, was ich nur sehr empfehlen kann. Allerdings hast Du wahrscheinlich auch schon gebucht und mein Tipp kommt zu spät. Egal. Sevilla ist wirklich traumhaft schön ... dorthin solltet Ihr auf jeden Fall. Am besten schon sehr bald losfahren, denn die Stadt bietet so viel. Da wird ein Tag wahrscheinlich eh zu kurz werden. Besonders schön empfand ich die Fahrt mit dem Sightseeing-Tour-Bus, denn damit kann man schon mal alle Sehenswürdigkeiten vom Bus aus bestaunen und kann dann entscheiden, was man sich gerne näher ansehen möchte. Eine komplette Rundfahrt dauert rund 1 1/2 Stunden, man kann aber immer wieder ein- und aussteigen!Besonders sehenswert ist auch die Stierkampfarena von Sevilla. Nette Führung und sehr interessant. Parken kannst Du übrigens ganz gut am Goldturm - Torre del Oro direkt am Guadalquivir. Da findest Du das Auto auch sicherlich wieder ganz schnell. An unserem ersten Tag parkten wir nämlich mitten in der Stadt - ohne erkennbare Sehenswürdigkeiten und brauchten lange für die Suche!Wegen Gibraltar:Als wir dort waren, waren ALLE Parkplätze an diesem McDonalds sowie davor und dahinter belegt, so dass wir tatsächlich reinfahren mussten. Hatten uns ziemlich geärgert, da man sozusagen in einem Kreisel ständig herumgefahren ist, bevor man dann - nach rund einer halben Stunde - endlich rein kam. Einen guten und großen Parkplatz gibt es an der Seilbahnstation von "The Rock". Wir hatten nichts gezahlt, wissen aber nicht genau, ob das so gestimmt hat ... denn ich kann mir nicht vorstellen, dass da nichts verlangt wird. Von dort aus kommt man auch schnell in die Stadt und auf den Berg.Wir waren von Gibraltar sehr enttäuscht. Meiner Meinung nach eine richtige Touristenstadt, reine Abzockerei, Krusch ohne Ende und wahnsinnig unfreundliche Engländer, die auch an jedem Haus eine Fahne rausgehängt haben, um zu zeigen, dass das hier ja schließlich England ist. Die Taxi-Fahrt auf den Berg (ohne Stopp, nur eine Stunde), kostete pro Person 24 Euro. Haben wir nicht gemacht, da es mir für eine reine Rundfahrt, ohne Aussteigen und ohne allem einfach zu teuer war. Außerdem wollten sie ständig versuchen, uns über's Ohr zu hauen.Cádiz ist wirklich schön. Das haben wir uns auch noch einmal an einem Tag angesehen. V. a. die Stadt rund um die Kathedrale finde ich richtig schön. Ronda ist auch nicht so arg weit weg von der Costa de la Luz ... und wirklich einen Abstecher wert. Eine schöne Stadt, deren alter und neuer Teil mit einer imposanten Brücke verbunden ist. Hier steht die älteste Stierkampfarena - ist allerdings nicht ganz so schön wie die in Sevilla. Besonders beeindruckend ist das Hotel Parador, in dem wir - freuuu - auch eine Nacht waren. Wenn man hinunter in die Schlucht geht, hat man immer wieder einen schönen Blick darauf und auf die Brücke!Wünsche Euch ganz viel Spaß! Eine schöne Gegend!Manuela

  • Holzmichel
    Dabei seit: 1087430400000
    Beiträge: 5677
    geschrieben 1091098417000

    Hallo, Manuela

    danke für Deine sehr ausführlichen Infos.

    Also, wenn bis heute nachmittag nichts dazwischen kommt, werden wir das Barrosa Park ab 29. Dezember für 2 Wochen buchen, dazu nehmen wir einen Mietwagen von Niza-Cars.

    Etwas sauer stösst uns bei der Buchung der Zuschlag für die Silvestergala auf, ich glaub rund 140 € pro Person müssen wir drauflegen - denke mal, dass dann auch alle Getränke und mindestens Cordiniu-Sekt (Rechtschreibung sei verziehen) unbegrenzt dabei ist.

    Wir waren ja schon über den Jahreswechsel auf dem Festland, in Almunecar. Da war der Gala-Aufschlag auch nicht wenig, es gab aber wirklich alles kostenlos in bester Bedienung (sogar 15 Jahre alten Wisky !!).

    Das war 2002/2003, dort hatten wir in den 14 Tagen ausgiebig diesen Teil Andalusiens kennengelernt, u.a. auch Ronda, wohin wir 2x gefahren waren, jeweils unterschiedliche Anfahrstrecken. Für mich ist Ronda das bisher Schönste, Eigenwilligste was ich an Städten schon erlebt habe.

    Die andere Seite also, Sevilla, Gibraltar oder Jerez, war uns von unserem damaligen Ort (Almunecar, in der Nähe von Motril, ca. 100 km von Malaga weg) zu weit zu fahren (etwa 300 km eine Tour!).

    Wir sind gespannt, was uns dann Ende des Jahres dort erwartet.

    Wir hoffen nur sehr für diese Region, dass die jetzigen schlimmen Waldbrände nicht noch mehr zerstören - und oft sind wir Menschen selber daran schuld !!!

    Viele Grüsse an Euch

    Euer Erwin 

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!