• JürgenW
    Dabei seit: 1110412800000
    Beiträge: 634
    gesperrt
    geschrieben 1129717444000

    @'Bulgarienfan' sagte:

    Nochmal zum Kurs:

    Für 100 Euro bekommt man etwa

    bei den Banken: 193 Lewa

    im Hotel: 180 - 185 Lewa

    Da ich sowieso im Neckermann-Büro gegenüber vom Kuban war, habe ich dort gefragt, ob die Bank nebenan, die aussah wie eine kleine Wechselstube, seriös sei. Da habe ich dann für 1,92 getauscht, fühlte mich aber von einigen merkwürdigen Gestalten beobachtet...

    Die beste Wechselei erlebte ich im Hotel Korona, wo ich ohne Namensnennung und sogar mit einem Lächeln 190 Leva bekam. Zuletzt habe ich dann aber aus Vorsicht und Bequemlichkeit im eigenen Hotel Burgas Beach für 1,85 gewechselt und das nicht sofort benötigte Geld wieder in den Safe gelegt, weil man ja an jeder Ecke beklaut wird...

    Gruß

    Jürgen

    Enttäuschung ist das Ende einer Täuschung
  • Jano72
    Dabei seit: 1092441600000
    Beiträge: 19
    geschrieben 1129727170000

    Tatsächlich an jeder Ecke?

    Ist mir bei meinen unzähligen Aufenthalten dort, noch nie aufgefallen.

    Du hast offenbar sehr schlechte Erfahrungen gemacht.

    Jano72

  • JürgenW
    Dabei seit: 1110412800000
    Beiträge: 634
    gesperrt
    geschrieben 1129752263000

    Hallo Jano,

    "an jeder Ecke" ist so zu verstehen, dass man damit rechnen muss, besonders wenn man gerade Geld gewechselt hat...

    Ich wurde nur 2x, allerdings professionell, beklaut und um knapp 50 Leva erleichtert. Mindestens 20x konnte ich eindeutige Versuche mit energischem "don't touch!" und kleinen Sprints abwehren. Sogar beim Einchecken vorm Rückflug hatte eine Bulgarin plötzlich ihre Hände an meinem Handgepäck...

    Sicher bin ich als alleinreisender Mann die "1-a-Zielgruppe" für diese Taschendiebinnen. Sobald ich in Begleitung einer Touristin oder mehrerer Touristen war, wurde ich in Ruhe gelassen. Als ich gegen 21.00 Uhr mit einem fast gleichaltrigen Deutschen am RIU Helios vorbei ging, hielt plötzlich dasselbe Taxi an, das mich einige Tage vorher vor meinem Hotel überfallen hat (Kennzeichen A 9024 BB). Dieselbe Frau stieg aus und fasste meinen Bekannten an, während ich in sicherem Abstand die Straßenseite wechselte. Nach 10minütigen Handgreiflichkeiten ihrerseits wollte er sie endlich loswerden, worauf sie mit Füßen nach ihm trat, bis schließlich ihr Taxifahrer wieder kam und sie mit Schimpfworten wie "Arschl..." usw. einstieg und verschwand...

    Gruß

    Jürgen

    Enttäuschung ist das Ende einer Täuschung
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!