• Sokrates
    Dabei seit: 1083888000000
    Beiträge: 14847
    Administrator Zielexperte/in für: Istanbul
    geschrieben 1130424158000

    Bezüglich des Betruges an Wechselstuben möchte noch einmal auf dieses Bild hinweisen. Bitte auch die Details beachten und anklicken.

    Wer lesen kann - und Englisch - ist klar im Vorteil!

    ;)

    Egal welche Hautfarbe, Religion, Geschlecht oder Nationalität - ich habe mit fast keinem Menschen Probleme. Probleme habe ich nur mit A....löchern!
  • Jano72
    Dabei seit: 1092441600000
    Beiträge: 19
    geschrieben 1130425600000

    Auf was soll uns dieses Bild hinweisen, dass die Wechselstuben in einer Grauzone arbeiten, am Rande der Legalität?

    WIR WISSEN ES!

    Ich hoffe, man hat im Spanien-Forum auch auf die teilweisen dubiosen Praktiken beim time sharing hingewiesen.

    Jano

  • Bulgarienfan
    Dabei seit: 1091923200000
    Beiträge: 2713
    geschrieben 1130426616000

    @JürgenW.

    Nachtrag.

    Offensichtlich war es zweimal.

    ##Obwohl ich ihre Hände kontrollieren und von meinem Körper fern halten konnte, war hinterher meine Hosentasche geöffnet und 40 Leva weg.##

    Vielleicht waren die 40 Leva schon vorher weg? Es ändert nichts wirklich, aber wieso bist du sicher, dass es diese Dame war? Du hattest doch ihre Hände "kontrolliert und ferngehalten".

    Gruß

    Bulgarienfan

    Einmal Bulgarien - immer Bulgarien! Once in Bulgaria - forever in Bulgaria! Веднъж в България – завинаги в България! Однажды в Болгарии – навсегда в Болгарии!
  • AS
    Dabei seit: 1087430400000
    Beiträge: 203
    geschrieben 1130430056000

    Ich glaub ich schick mal einen Bericht von Jürgen W zu denen wir haben guten Kontakt dort ins Hotel (Burgas Beach ) , schließlich sind wir und viele andere Stammgäste dort immer wieder.

    Das mit dem Taxi ist bestimmt frei erfunden. Vor den Hotels stehen Hotel eigene Taxis die sich auch ausweisen müßen.

    Wir sind jetzt neun Jahre in Bulgarien und werden auch ein 10 mal dorthin fliegen.

    Ich denke zur allgemeinen Belustigung werden wir mal die bErichte von Jügen W vorzeigen.

    Ach ja nur noch neben bei,

    einem guten Bekannten , einem Polen , wurde in Polen das Auto geklaut. Es wurde in Ungarn in die Häuser eingebrochen.

    Also erzähl nicht so ein BlödsinnJürgenW und dein Kumpel. Sucht euch gemeinsam ein Ziel fahrt in den Bayrischen Wald , paßt dabei auf das ihr nicht zu nah an die Tcheschische Grenze kommt.

    Und viel Spaß dort.

  • JürgenW
    Dabei seit: 1110412800000
    Beiträge: 634
    gesperrt
    geschrieben 1130430165000

    @'Bulgarienfan' sagte:

    @JürgenW

    Nun will ich das mal auf den Punkt bringen:

    Einmal hat dich eine ************* bestohlen, in Zusammenarbeit mit einem Taxifahrer. Und deswegen vermutest du bei jedem Taxifahrer und jeder Prostituierten, die dich ansprechen, das gleiche Motiv.

    Das war garantiert keine *************!!! So wie die jeden Abend aus dem Taxi gesprungen kam und auch einen anderen Deutschen in meinem Beisein angefasst hat, war das eindeutig eine professionell ausgebildete Taschendiebin!

    @'Bulgarienfan' sagte:

    Du hast, von wenigen Ausnahmen abgesehen, nur unfreundliche Bulgaren kennen gelernt, die dich teilweise auch betrogen haben (Rechnung, Wechselgeld). Und du vermutest wegen der Existenz der "großen Mafia" einen allgemeinen Hang zur Kriminalität.

    Im Schatten dieser Machenschaften werden immer mehr normale Bürger kriminell und haben zunehmend kein Unrechtsbewusstsein mehr bei ihren Betrügereien...

    Das hatte ich am 21.10. geantwortet. Da wusste ich noch nicht, dass 90% aller Kriminalfälle sowieso ad acta gelegt werden...

    @'Bulgarienfan' sagte:

    Diesen einen Vorfall glaube ich dir sogar. Was ich allerdings ablehne, ist die Verallgemeinerung auf alle Taxifahrer und Prostituierten, die dich ansprechen. Ich glaube vielmehr, dass die meisten nur ihre Dienste anbieten. Das mag lästig sein, ist aber nicht kriminell. Und deine Schlussfolgerung, man wäre am Sonnenstrand nirgends sicher, halte ich für sehr überzogen.

    Danke, dass Du mir wenigstens einen Vorfall glaubst. Von mir aus kannst Du auch weiter glauben, dass solche ominösen Taxifahrer, die Einheimische stehen lassen, und scheinbare *************, die so aggressiv vorgehen, "Dienste anbieten". Ich glaube es nicht...

    @'Bulgarienfan' sagte:

    Berichtige mich bitte,wenn ich hier was falsch verstanden habe: Ganz konkret bist du am Sonnenstrand genau einmal bestohlen worden. Und nicht öfter.

    Gruß

    Bulgarienfan

    Wer lesen kann ist klar im Vorteil:

    In der 3. Nacht war ich einen Moment unaufmerksam, als mich eine hübsche Bulgarin in perfektem Englisch im Vorübergehen ansprach und mit ins Hotel wollte. Obwohl ich ihre Hände kontrollieren und von meinem Körper fern halten konnte, war hinterher meine Hosentasche geöffnet und 40 Leva weg. Als ich sofort kehrt machte und sie darauf ansprach, kam ihre Kollegin zu Hilfe und beide beschuldigten mich, "crazy" zu sein. Ich machte darauf ruhig und sachlich den Vorschlag, die 40 Leva zu teilen, dann würde ich die Sache als nettes Erlebnis abhaken, ansonsten aber die Polizei rufen. Als sie nach kurzem Stutzen dann zwei 2-Leva- Scheine zückte und mir provozierend vor die Nase hielt, kam ein Taxifahrer mit Handy in der Hand unauffällig näher. Ich wiederholte nochmal meine Beschuldigung, mein Angebot auf Rückgabe von 20 Leva und "ansonsten Polizei" und bat den Taxifahrer um Hilfe. Der murmelte nur, stieg in sein Taxi, die beiden jungen Frauen auch, und weg waren sie, von mir nicht wieder gesehen. Da waren andere wesentlich hartnäckiger...

    Das hatte ich Dir schon am 19.10. geantwortet.

    Es waren also 2x Taschendiebinnen in Verbindung mit Taxifahrern, 1x ein Taxifahrer allein und mindestens 20 erfolgreich abgewehrte Versuche...

    Gruß

    Jürgen

    Enttäuschung ist das Ende einer Täuschung
  • Bulgarienfan
    Dabei seit: 1091923200000
    Beiträge: 2713
    geschrieben 1130431139000

    ##Das war garantiert keine *************!!! So wie die jeden Abend aus dem Taxi gesprungen kam und auch einen anderen Deutschen in meinem Beisein angefasst hat, war das eindeutig eine [b]professionell ausgebildete Taschendiebin!##

    Reine Vermutung! Und wie springen Taschendiebinnen denn so? Gibt es da ein Charakteristikum?

    ##Im Schatten dieser Machenschaften werden immer mehr normale Bürger kriminell und haben zunehmend kein Unrechtsbewusstsein mehr bei ihren Betrügereien...##

    Das behauptest du doch bloß! Hast du dafür einen Beweis?

    ##Wer lesen kann ist klar im Vorteil##

    Stimmt! Wer zum Beispiel meinen Nachtrag lesen kann...

    ##Es waren also 2x Taschendiebinnen in Verbindung mit Taxifahrern, 1x ein Taxifahrer allein und mindestens 20 erfolgreich abgewehrte Versuche...##

    Das mit den 20 Versuchen ist doch wiederum reine Vermutung!

    Zweimal ist dir offenbar was passiert. Das mit dem Taxifahrer zähle ich nicht, wer den nicht vorher fragt, ist selber Schuld!.

    Dass man nach zweimal misstrauisch wird, kann ich verstehen. Trotzdem sollte man bei Anschuldigungen vorsichtig sein und seiner Phantasie nicht freien Lauf lassen.

    Gruß

    Bulgareinfan

    Einmal Bulgarien - immer Bulgarien! Once in Bulgaria - forever in Bulgaria! Веднъж в България – завинаги в България! Однажды в Болгарии – навсегда в Болгарии!
  • JürgenW
    Dabei seit: 1110412800000
    Beiträge: 634
    gesperrt
    geschrieben 1130432856000

    @'Bulgarienfan' sagte:

    Reine Vermutung! Und wie springen Taschendiebinnen denn so? Gibt es da ein Charakteristikum?

    Überfallartig und sofort Körper(Taschen)kontakt suchend! Der Überfall vor meinem Hotel hätte genauso gut ohne Worte passieren können...

    @'Bulgarienfan' sagte:

    Das behauptest du doch bloß! Hast du dafür einen Beweis?

    Die Selbstverständlichkeit, mit der diese kleinen Betrügereien durchgeführt werden, und das mangelnde Unrechtsbewusstsein...

    @'Bulgarienfan' sagte:

    Stimmt! Wer zum Beispiel meinen Nachtrag lesen kann...

    Während ich schreibe kann ich keine Nachträge lesen...

    @'Bulgarienfan' sagte:

    Das mit den 20 Versuchen ist doch wiederum reine Vermutung!

    Ich schrieb mehrfach mindestens 20 und kann gut zählen...

    @'Bulgarienfan' sagte:

    Zweimal ist dir offenbar was passiert. Das mit dem Taxifahrer zähle ich nicht, wer den nicht vorher fragt, ist selber Schuld!.

    Wozu haben die eigentlich noch Taxiuhren und Preisaushänge?

    @'Bulgarienfan' sagte:

    Dass man nach zweimal misstrauisch wird, kann ich verstehen. Trotzdem sollte man bei Anschuldigungen vorsichtig sein und seiner Phantasie nicht freien Lauf lassen.

    Gruß

    Bulgareinfan

    Ich phantasiere nicht, sondern ziehe logische Schlussfolgerungen...

    Gruß

    Jürgen

    Enttäuschung ist das Ende einer Täuschung
  • JürgenW
    Dabei seit: 1110412800000
    Beiträge: 634
    gesperrt
    geschrieben 1130433985000

    @'Bulgarienfan' sagte:

    @JürgenW.

    Nachtrag.

    Offensichtlich war es zweimal.

    ##Obwohl ich ihre Hände kontrollieren und von meinem Körper fern halten konnte, war hinterher meine Hosentasche geöffnet und 40 Leva weg.##

    Vielleicht waren die 40 Leva schon vorher weg? Es ändert nichts wirklich, aber wieso bist du sicher, dass es diese Dame war? Du hattest doch ihre Hände "kontrolliert und ferngehalten".

    Gruß

    Bulgarienfan

    Ich kam aus einem Lokal und hatte gerade mein restliches Geld nach dem Zahlen sorgfältig weggesteckt und den Knopf scheinbar diebstahlsicher verschlossen.

    Als ich unmittelbar nach dem ersten erfolgreichen Taschendiebstahl die beiden Frauen zur Rede stellte und mehrfach mit "Police" drohte, wurden sie immer frecher. Der Taxifahrer war ja schließlich ihr "Beschützer", was ich in dem Moment noch nicht durchschaut hatte. Meine Bitte, die Polizei zu rufen, war also - rückblickend betrachtet - ein Witz. Die sind auch nicht alle 3 im Taxi abgehauen, weil sie Angst vor der Polizei gehabt hätten, sondern weil mein lauter werdendes Reden vor den vielen Passanten "geschäftsschädigend" und eine Körperverletzung vor so vielen Zeugen nicht angebracht war...

    Das hatte ich Dir schon am 23.10. geantwortet. Während ich die eine unter Kontrolle hatte, war die andere hinter mir und kam ihr in doppeltem Sinne zu Hilfe...

    Gruß

    Jürgen

    Enttäuschung ist das Ende einer Täuschung
  • JürgenW
    Dabei seit: 1110412800000
    Beiträge: 634
    gesperrt
    geschrieben 1130435075000

    @'Sokrates' sagte:

    Bezüglich des Betruges an Wechselstuben möchte noch einmal auf dieses Bild hinweisen. Bitte auch die Details beachten und anklicken.

    Wer lesen kann - und Englisch - ist klar im Vorteil!

    ;)

    Hallo Sokrates,

    so eine Bude würde ich ja im Leben nicht betreten. Ich habe aber auch viele ähnliche gesehen, die ihren Betrug nicht so frech und missverständlich angekündigt haben...

    Ein deutscher Banker, den ich am Strand kennengelernt hatte und der 40 € eingebüßt hat, erzählte, dass der angeschlagene Kurs von 1,95... schon richtig war, aber auf der Abrechnung dann in 1,59... "umgedreht" wurde. Das haben mir auch andere bestätigt, wobei auch da Proteste zwecklos waren wegen Körperverletzung...

    Gruß

    Jürgen

    Enttäuschung ist das Ende einer Täuschung
  • Bulgarienfan
    Dabei seit: 1091923200000
    Beiträge: 2713
    geschrieben 1130435845000

    Deine "logischen Schlussfolgerungen" sind reine Vermutungen, um nicht zu sagen wilde Spekulationen.

    Gruß

    Bulgarienfan

    Einmal Bulgarien - immer Bulgarien! Once in Bulgaria - forever in Bulgaria! Веднъж в България – завинаги в България! Однажды в Болгарии – навсегда в Болгарии!
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!