• sieperthund
    Dabei seit: 1125100800000
    Beiträge: 17
    geschrieben 1318603394000

    Hallo,hoffe das mir ein paar Leute helfen können.Fahre am 07.November mit meiner Tochter ( 17 Jahre ) für 3 Tage zum erstenmal nach Berlin.

    Unser Hotel ist das   Winter"s Hotel Berlin Mitte Hedemannstrasse"

    Wie weit ist das bis zum Hauptbahnhof und bis in die Shoppingmeile,wo kann man am besten shoppen.

    Was sollte man sich unbedingt ansehen.Freue mich schon auf Antworten.

     

    LG Elke

  • juanito
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 12665
    geschrieben 1318607418000

    Mit was so alles geworben wird?

     

    Berlin-Mitte, Checkpoint Charlie :laughing:

     

    Ist natürlich Kreuzberg. Wäre der Ch-Charlie in Mitte, gäbe es ihn nicht.

     

    Vom Hauptbahnhof mit Koffern natürlich mit dem Taxi, ist nicht weit.

     

    Ansonsten mit der 17-jährigen zur Tauentzienstraße, U-Bahnhof Wittenbergplatz.

    Da sind alle Läden zum shoppen die für sie interessant sind.

     

    Ansonsten einen Reiseführer kaufen.

     

    "Was soll/kann man in Berlin ansehen?" :shock1:

    En marcha con compañero Fidel en la sierra maestra 1959
  • Gunnar1234
    Dabei seit: 1217894400000
    Beiträge: 2751
    geschrieben 1318618125000

    Das Hotel „Winter´s Gendarmenmarkt“ ist ja auch nicht am Gendarmenmarkt, nur in der Nähe. Das ist eben Winter´s Masche, insoweit hat Juanito schon recht. Euer Hotel ist dennoch sehr gut gelegen.

     

    Vom Hauptbahnhof nehmt ihr entweder ein Taxi, das würde ich auch machen, oder den Bus M41, Richtung Sonnenallee/Baumschulenstr., bis zur Haltestelle Willy-Brandt-Haus. Von da aus noch ca. 300 m Fußweg.

     

    Ausflug vom Hotel aus:

    Ihr könnt die Wilhelmstraße nach rechts hoch laufen. Dann kommt ihr automatisch zur Niederkirchnerstraße. Dort ist der Fesselballon Hi-Flyer. Wenn das Wetter okay ist, bringt das echt Spaß, habe ich kürzlich gemacht. Der Ballon öffnet im November aber erst um 11.00 Uhr. Wenn ihr noch Zeit habt, geht ihr nach rechts zum Checkpoint Charlie. Das Museum dort lohnt sich.

     

    Link zum Ballon:

    http://www.air-service-berlin.de/index.php/deutsch/tickets-airmaschines/ballon/fesselballon-hiflyer.html

     Direkt an der Ecke Niederkirchnersraße/Wilhelmstr. seht ihr einen der letzten Reste der Berliner Mauer. Und geflieste Keller-Ruinen des Gestapo-Hauptquartiers (Ausstellung Topografie des Terrors). Ihr lauft die Niederkirchnerstraße weiter und seht rechts den alten Preußischen Landtag, der jetzt das Abgeordnetenhaus beherbergt. Links ist der Martin-Gropius-Bau, ein Schinkel-Bau, in dem häufig sehr gute Ausstellungen sind. Die Stresemannstraße biegt ihr rechts ein, jetzt seht ihr schon den Potsdamer Platz (auch Shopping). Nun habt ihr schon einiges „abgehakt“, was nicht jeder Berlin-Tourist sieht.

     Einen Reiseführer braucht ihr nicht. Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten findet ihr auf www.berlin.de.

     Zum Shoppen schließe ich mich Juanito an: Tauentzien, KaDeWe, Ku´-Damm. Meine 16-jährige Tochter findet auch die Schloßstraße ganz gut. Ihr fahrt mit der U-Bahn zum Rathaus Steglitz, geht ins Shoppingcenter „Das Schloß“ und bummelt dann die Schloßstraße lang bis zum Walter-Schreiber-Platz (dauert Stunden...).

     

    Berlin hat sehr gute öffentliche Verkehrsmittel. Fahrplanauskünfte und mehr findet ihr unter: 

    http://www.fahrinfo-berlin.de

    Von mir eingefügte Links sind ausdrücklich bezeichnet. Alle anderen Links sind von HC eingefügt.
  • sieperthund
    Dabei seit: 1125100800000
    Beiträge: 17
    geschrieben 1318618860000

    @juanito sagte:

    Mit was so alles geworben wird?

     

    Berlin-Mitte, Checkpoint Charlie :laughing:

     

    Ist natürlich Kreuzberg. Wäre der Ch-Charlie in Mitte, gäbe es ihn nicht.

     

    Vom Hauptbahnhof mit Koffern natürlich mit dem Taxi, ist nicht weit.

     

    Ansonsten mit der 17-jährigen zur Tauentzienstraße, U-Bahnhof Wittenbergplatz.

    Da sind alle Läden zum shoppen die für sie interessant sind.

     

    Ansonsten einen Reiseführer kaufen.

     

    "Was soll/kann man in Berlin ansehen?" :shock1:

    Vielen dank für die Antwort!!!

  • sieperthund
    Dabei seit: 1125100800000
    Beiträge: 17
    geschrieben 1318619080000

    @Gunnar1234 sagte:

    Das Hotel „Winter´s Gendarmenmarkt“ ist ja auch nicht am Gendarmenmarkt, nur in der Nähe. Das ist eben Winter´s Masche, insoweit hat Juanito schon recht. Euer Hotel ist dennoch sehr gut gelegen.

     

    Vom Hauptbahnhof nehmt ihr entweder ein Taxi, das würde ich auch machen, oder den Bus M41, Richtung Sonnenallee/Baumschulenstr., bis zur Haltestelle Willy-Brandt-Haus. Von da aus noch ca. 300 m Fußweg.

     

    Ausflug vom Hotel aus:

    Ihr könnt die Wilhelmstraße nach rechts hoch laufen. Dann kommt ihr automatisch zur Niederkirchnerstraße. Dort ist der Fesselballon Hi-Flyer. Wenn das Wetter okay ist, bringt das echt Spaß, habe ich kürzlich gemacht. Der Ballon öffnet im November aber erst um 11.00 Uhr. Wenn ihr noch Zeit habt, geht ihr nach rechts zum Checkpoint Charlie. Das Museum dort lohnt sich.

     

    Link zum Ballon:

    http://www.air-service-berlin.de/index.php/deutsch/tickets-airmaschines/ballon/fesselballon-hiflyer.html

     Direkt an der Ecke Niederkirchnersraße/Wilhelmstr. seht ihr einen der letzten Reste der Berliner Mauer. Und geflieste Keller-Ruinen des Gestapo-Hauptquartiers (Ausstellung Topografie des Terrors). Ihr lauft die Niederkirchnerstraße weiter und seht rechts den alten Preußischen Landtag, der jetzt das Abgeordnetenhaus beherbergt. Links ist der Martin-Gropius-Bau, ein Schinkel-Bau, in dem häufig sehr gute Ausstellungen sind. Die Stresemannstraße biegt ihr rechts ein, jetzt seht ihr schon den Potsdamer Platz (auch Shopping). Nun habt ihr schon einiges „abgehakt“, was nicht jeder Berlin-Tourist sieht.

     Einen Reiseführer braucht ihr nicht. Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten findet ihr auf www.berlin.de.

     Zum Shoppen schließe ich mich Juanito an: Tauentzien, KaDeWe, Ku´-Damm. Meine 16-jährige Tochter findet auch die Schloßstraße ganz gut. Ihr fahrt mit der U-Bahn zum Rathaus Steglitz, geht ins Shoppingcenter „Das Schloß“ und bummelt dann die Schloßstraße lang bis zum Walter-Schreiber-Platz (dauert Stunden...).

     

    Berlin hat sehr gute öffentliche Verkehrsmittel. Fahrplanauskünfte und mehr findet ihr unter: 

    http://www.fahrinfo-berlin.de

    Vielen lieben Dank für die ausführliche Auflistung,ist denn alles gut von dem Hotel zu erreichen?Der Ku"-Damm und das KaDe We sind auch mit der Straßenbahn oder Bus gut zu erreichen.Nochmals Danke und liebe Grüße aus Koblenz

  • poly3
    Dabei seit: 1203811200000
    Beiträge: 1929
    geschrieben 1318623296000

    Hoho, sieperthund, wohl ein alter Zitierer!!! (siehe Forenregeln)

    Ob das die Admins gerne sehen?????

  • Frankenstephan
    Dabei seit: 1119312000000
    Beiträge: 5798
    Verwarnt
    geschrieben 1318629313000

    Ich war erst vier oder fünfmal in Berlin, kann mich aber erinnern das das "Netz - Bus, S-Bahn etc" super ausgebaut ist. Und drei Tage sind definitiv zu kurz.

    Lustig gelebt und selig gestorben, das heißt dem Teufel die Rechnung verdorben!
  • Barbara56
    Dabei seit: 1117929600000
    Beiträge: 817
    geschrieben 1318666749000

    Ich war vor 4 Wochen mit meiner Tochter ein paar Tage in Berlin. An einem Abend haben wir das Musical "Hinterm Horizont" besucht. Mir wurde es von Freunden empfohlen, ohne Empfehlung wären wir wahrscheinlich gar nicht hin. Es zeigt an einer Liebesgeschichte die Ost-West-Problematik, wie sie sich vielleicht tausende Male abgespielt haben könnte. Vor allem für Jugendliche sehr interessant und wahrscheinlich auch ansprechender als das Museum am Check-Point-Charly. Dort habe ich bis jetzt nur verschlafene und desinteressierte Schulklassen herumlaufen sehen...

  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27397
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1318667860000

    Hallo Sieperthund,

    ich finde diesen Thread eigentlich ziemlich hilfreich, dort findest du viele Tipps und HInweise, ich habe dort auch Links zu weiteren Thread gesetzt. Vielleicht schaust du dort mal rein.

    Ein Wochenende in Berlin:

    http://www.holidaycheck.de/thema-Ein+Wochenende+in+Berlin-id_141133.html

    @Frankenstephan,

    klar ist ein Wochenende in Berlin nicht viel, aber wenn nur die Zeit zur Verfügung steht...

    Wir waren auch schon einige Male dort und haben im Aug. nochmal eine Tagestour nach Berlin gemacht. Ich war überrascht wieviel ich unserem 19 jährigen Sohn an einem Tag gesehen habe.

    Sieberthund, vielleicht findest du einige Tipps für eure Tour.

    Angekommen sind wir um 7.30 Uhr am Flughafen Tegel und haben uns dort direkt für 6,30 € eine Tageskarte AB der BVG geholt. Der TXL Bus bringt einendirekt in die Stadt.

    Angefangen haben wir mit einem Frühstück im Cafe Einstein "Unter den Linden". Anschließend liefen wir zum Alexanderplatz, auf dem Weg kamen wir am Dom, der Museumsinsel und der Baustelle des Stadtschlosses vorbei. Einen kurzen Blick warfen wir in die Lobby des Radisson Blu mit dem Aquarium.

    Wir hatten mit der Menscheschlange Glück am Alex, es waren noch nicht sehr viele Besucher dort, allerdings ist durch die Baustelle dort alles ziemlich umständlich zu finden. Wirhaben das Ticket für 11 € pro Pers. am Automaten gezogen und konnten sofort hoch gehen. Der Blick über Berlin war gut, auch wenn es etwas dunstig war.

    Anschließend liefen wir zum Nikolaiviertel und von dort aus zum Gendarmenmarkt und gingen in den Deutschen Dom. Danach ging es in Richtung Friedrichstraße mit einem Besuch des La Fayette bevor wir zum Checkpoint Charly weiter liefen. Hier stiegen wir dann in den Bus und fuhren bis zur Endstation Wittenbergplatz.

    Den Regenschauer nutzten wir für einen Besuch des KaDeWe und anschließend fuhren wir nochmal bis zur Gedächtniskirche. Nach deren Besichtigung liefen wir in Richtung Zoo, zu dessen Besuch wir uns allerdings nicht entscheiden konnten. Stattdessen stiegen wir in den 100 Bus und fuhren bis zur Siegesäule. Dort gingen wir für denEintritt von 3 € auf die Säule und hatten einen tollen Blick auf den "großen Stern", das Schloss Belevue und in der Ferne das BrandenburgerTor.

    Mit dem nächsten Bus fuhren wir zum Reichstag und wollten in die Kuppel. Leider wußten wir nicht, dass es zur Zeit immer nur mit Voranmeldung geht und wir somit keine Chance hattendie Kuppel zu besuchen. Wir entschieden uns für den Gang bis zum Kanzleramt und entlang der Spree bis zum WDR Gebäude mit dem gläsernen Studio. Dortlegten wir im Cafe direkt am Wasser eine pause ein, bevor wir weiter zum Brandenburger Tor liefen, danach das Mahnmal des Holocaust durchliefen und an unserem Zieldem Sony Center ankamen.

    Vor dort aus fuhren wir abends wieder in Richtung Tegel. Wir waren nicht das 1. Mal in Berlin, wenn auch vorher noch nie für einen Tag. Man kann schon eine Menge sehen wenn man sich vorher Gedankenmacht was und in welcher Reihenfolge man die Punkte abfährt.

    Liebe Grüße und viel Spaß bei der Planung

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
  • erik e.
    Dabei seit: 1148688000000
    Beiträge: 6783
    geschrieben 1318681311000

    [color=#000000; font-size: 11px]... Der Ku"-Damm und das KaDe We sind auch mit der Straßenbahn oder Bus gut zu erreichen.Nochmals Danke und liebe Grüße aus [url=http://www.holidaycheck.de/ort-Reiseinformationen_Koblenz-oid_11031.html]Koblenz[/color][/url] ...

     

    Bus, S-Bahn oder U-Bahn - keine Straßenbahn ;)

    ... immer erstklassig – egal, in welcher Liga ...
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!