• royalplanet
    Dabei seit: 1210291200000
    Beiträge: 347
    geschrieben 1328627410000

    hallöchen,

     

    darf ich fragen wie alt ihr seid?

    warum denn immer dieses interesse an geführten touren?

    do it yourself ist doch viel genialer und vorallem meistens auch günstiger.

     

    ich würde nicht eine geführte tour am uluru machen..ist doch sicherlich wahnsinnig teuer, oder?

    ich würde evlt. eine tour am berg selbst machen, aber nur diese tour vor ort..für ein paar stunden..den rest, übernachtung etc. würde ich selbst organisieren.

     

    desweiteren gibt es unzähliche anbieter die z.b. eine kombitour fraser-whitsunday sailing anbieten.

    je nach eurem alter, kommen da verschiedene anbieter in frage.

    wir hatten damals 3tage fraser, in nem jeep, zu 8. irre gaudi...mit übernachten im zelt und selbst fahren des jeeps... eine 1tägige tour würde ich nicht machen..lauter rentner im bus..man fährt nicht ausführlich die plätze ab..und hat auch einfach keine zeit zu geniessen..würde ich niemals machen!

     

    dann konnten wir ein paar tage später ab airlie beach die 3tägige segeltour mit übernachtung auf south molle island machen.

    das war einfach irre.

    und sowas muss man halt dann geführt machen.....aber ansonsten würde ich weder gor noch uluru etc..etwas in der gruppe machen!

  • JoachimPabsch
    Dabei seit: 1181347200000
    Beiträge: 477
    geschrieben 1328713704000

    Hi folks,

    Ja, wir haben ein Tour mit der Company schon gemacht. Wenn ihr ein Zeitfenster von 1,5 Tg habt, ist dies eine gute und die beste Wahl. Self-guided waren wir 4Tg am Ayers Rock und Uluru bzw KingsCanyon. TIPS für die Olga´s und KingsCanyon haben wir Abends beim BBQ am PioneerCampGround erhalten vom TourGuide Adv.Tours.

    Die guided-Tour Jahre danach zw. Litchfield und JimJim-Falls bzw. runter zum Kakadu NP hätten wir ohne Tour-Guide kaum gemacht. Und: an allen Wasserlöchern wären wir abseits der main-road ohnehin vorbeigefahren. Schilder gibt´s da nicht und ab und zu ´nen Buschbrand schreckt auch ab, Juni 2007. Das Road-House am Stuart-HW und kurz danach rechts ab zum AyersRock solltet ihr zum Lunch (?) aufsuchen. Der Besitzer hat den Kings-Canyon erkundet / karthographiert und interessante Utensilien im "Restaurant" ausgestellt.

     cya

    JP

    JP ** 08.04. - 20.04.16 AUD_BNE- SouthSea by CruiseShip ** 20.04. - 10.05. SYD - BNE **
  • Hänigser
    Dabei seit: 1327968000000
    Beiträge: 12
    geschrieben 1328717845000

    Hallo "Royalplanet"

    Klar darfst du fragen wie alt wir sind! Ich bin 32 und meine Freundin 29 Jahre.

     

    Die Tour im roten Zentrum soll mit Fahrt von Alice Springs zum Kings Canyon, einer Übernachtung im fest installierten Zelt, Sonnenaufgang am Ayers Rock, Besuch der Olgas, und Verpflegung ca. 350 € kosten. Alternativ könnten wir zwar direkt zum Uluru fliegen (allerdings nicht von Melbourne) und von dort zu Besichtungstouren starten, haben aber gesehen, dass allein Sonnenaufgang und Wanderung um den Uluru schon 120 € kosten würde oder eine Wanderung in den Olgas mit Sonnenuntergang am Ayers Rock bei 160 € liegt. Da finden wir das Komplettangebot nicht schlecht. Oder meintest du wir sollen in Alice Springs ein Geländewagen mieten und alles selbst erkunden? Im Ayers Rock Resort kann man doch sicherlich kein Fahrzeug mieten und wäre somit auf die Ausflüge von dort angewiesen, oder?

    Ein Auto für die GOR mieten und selbst fahren, macht wahrscheinlich nur Sinn, wenn wir unterwegs mindestens eine Übernachtung einbauen, oder? Ansonsten wird  ein Tag mit Anmieten Besuch der GOR und Rückgabe sicher viel zu kurz ist und da haben wir leider ein zeitliches Problem.

     

    Dein Hinweis zur Kombitour "Fraser Island und Whitsunday sailing" klingt nicht schlecht. Das wäre sicherlich eine Option, da wir auf jeden Fall beide Dinge machen wollen. Solch Touren kann man dann am besten aber auch direkt vor Ort buchen? Hättest du denn noch ein paar Anbieter, die die uns "empfehlen" könntest?

     

  • Hänigser
    Dabei seit: 1327968000000
    Beiträge: 12
    geschrieben 1328718072000

    Hey Joachim,

    vielen Dank für deine erneute Antwort. Das sind alles gute Infos, die uns bei unseren Einschätzungen und Überlegungen ein ganzes Stück weiter bringen.

     

  • royalplanet
    Dabei seit: 1210291200000
    Beiträge: 347
    geschrieben 1328783573000

    ich fragte nach dem alter, weil ihr z.b. in einem alter seid..wo man auch viel spass hat wenn man dinge selbst in die hand nimmt...meine damit...leute die um die 50/60 sind..werden kaum im busch auf eigene faust campen oder es adventuremässig angehen..;)

    ich an eurer stelle würde glaube ich keine tour machen die soviel geld kostet, nur um einmal um den uluru herumzulaufen.

    ich meine..ich weiss nicht wie das heutzutage ist, kostet das eh geld? als ich damals war, hat das noch nichts gekostet.

    wir hatten eh eigene autos und sind von alice gestartet, und h aben dann irgendwo gecamped.

    wenn ihr aber eh kein campingequipment habt, dann bleibt euch warscheinlich nichts anderes übrig als ne tour zu machen, sorry, das hatte ich nicht bedacht!

     

    letztlich muss ich sagen, uluru zu sehen ist schon richtig geil, aber ich habe weitaus tollere sachen gemacht in OZ. da war uluru irgendwie das was mich zwar beeindruckt hat, aber nochmal würde ich da z.b. nicht hingehen.

    fraser und kathrine gorge waren meine highlights!

     

    info zur kombitour schicke ich dir per pm:)

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!