• Holzmichel
    Dabei seit: 1087430400000
    Beiträge: 5677
    geschrieben 1230078694000

    Hallöchen,

    erstmal meinen herzlichen Glückwunsch ! :wave:

    Zwar noch nicht in Joopi`s Alter, aber immerhin !!

    Wobei seine Loki sicher von ganz anderem Format ist als diese Simone, sie würde ihn niemals so "vorführen" lassen ! :meinung:

    Aber egal, um ihn geht es nicht.

    Irgendwo hatte ich heute was drüber gelesen bzw. war als TV-Sendung angekündigt, wo`s drum geht, ob ein "Helmut Schmidt" mit seiner Meinung, seinen Ansichten, seiner Haltung etc. in heutiger Zeit eine ähnliche Chance für`s BK-Amt gehabt hätte/haben würde ??????????

    Natürlich seine gesamte, persönliche Aura mit eingeschlossen.

    Ich habe diesen Bericht nicht gelesen/gesehen.

    Habe aber persönlich meine Zweifel, ob "er" mit seiner Haltung BK werden würde.

    Ich sage mal nein !

    Ist jetzt aber erstmal aus dem Bauch heraus, will es noch nicht begründen.

    Bin mal gespannt, ob so ein polarisierendes Diskussionsthema auch reif für die Feiertagszeit ist - aber er hat nunmal jetzt seinen 90. !! :metal:

    :beers: :prost:

    Erwin

  • bernhard707
    Dabei seit: 1195948800000
    Beiträge: 25347
    geschrieben 1230079139000

    Erwin,

    in und mit "seiner" Partei heute sicherlich nicht mehr! ;)

    Ich wünsche Dir schöne und besinnliche Weihnachten.

    Gruss Bernhard

    Life is too short to limit your vision ... indeed
  • Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 16134
    geschrieben 1230115382000

    Ich teile zwar viele seiner Ansichten und Meinungen nicht finde ihn aber prima als Charakterkopf einer Partei die es so leider nicht mehr gibt und die so wichtig für die politische Landschaft in Deutschland wäre. Ich zolle ihm größten Respekt vor seinem "Lebenswerk" und höre und lese immer wieder gerne von ihm.

    Ob er nochmal BK werden könnte? Ich glaube nicht...dafür ist er nicht populistisch genug!

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
  • maximax
    Dabei seit: 1118188800000
    Beiträge: 1242
    geschrieben 1230118286000

    Helmut Schmidt war in der Rückschau ein guter, aufrichtiger und sehr mutiger Kanzler, erreichte aber trotzdem damals bei weitem nicht die Popularität, die er heute besitzt. Diese Popularität beruht sicher auf einer gewissen Verklärung, aber auch darauf, daß er seine Sicht der Dinge "schauspielerisch wertvoll" rüberbringen kann.

    Auch wenn ich einige seiner Einschätzungen, vor allem zur Sozialpolitik der SPD, nicht teile, bewundere ich ihn sehr. Seine intellektuellen Fähigkeiten haben trotz seines hohen Alters offenbar nicht nachgelassen. Das ist sicher eine Gnade, aber auch das Ergebnis der Tatsache, daß er nie aufgehört hat, seinen Kopf zu gebrauchen.

    Ob er heute Kanzler werden könnte, ist schwer einzuschätzen. Ich neige eher zu einem "nein". Dazu ist er nicht aalglatt genug!

    Suaviter in modo, fortiter in re.
  • meinungsfreiheit
    Dabei seit: 1151971200000
    Beiträge: 3986
    geschrieben 1230120470000

    @maximax sagte:

    Dazu ist er nicht aalglatt genug!

    und gerade das zeichnet ihn mit aus, wie ich finde. Was er gestern über Obama sagte ist schon richtig. Ein Kennedy konnte auch die Bevölkerung hinter sich bringen, aber bewegt hat sich nicht viel. Mal schauen, ob bei Obama die Erwartungen nicht auch zu hoch sind.

    Die Frage an sich von Erwin kann man so nicht beantworten, da ganz andere Zeit. Bei Herrn Kohl am 90. wäre mir allerdings der Strom zu schade, um das Interview zu schauen ;)

    Schöne Feiertage!

    Wenn Du das Ziel nicht kennst, ist kein Weg der Richtige!
  • Louboutin
    Dabei seit: 1222214400000
    Beiträge: 3475
    geschrieben 1230230254000

    Ich gratuliere Helmut Schmidt zwar auch recht herzlich zu seinem 90. Geburtstag und wünsche ihm noch viele gemeinsame Jahre mit seiner Frau Loki, doch denke ich, wie die meisten hier, dass er heute als Kanzler nicht mehr bestehen könnte.

    Derzeit gibt es eine aktuelle TED Umfrage auf Sat1. Dort stimmten zwar bisher 42,1 % (das waren 1057 Anrufer) dafür, dass er der beste BK war. Was wiederum natürlich nicht heißt, dass er auch von all´diesen wieder gewählt werden würde.

    Mit Brille und Buch auf's Klo gehen, reicht nicht aus zum Klugscheißen.
  • maximax
    Dabei seit: 1118188800000
    Beiträge: 1242
    geschrieben 1230289973000

    Daß er vermutlich nicht gewählt würde, weil er gar nicht aufgestellt werden würde, spricht nicht für seine Partei. Die stellen lieber einen sterilen Apparatschik ohne enge Verbindung zu der Basis seiner Partei und seinen potentiellen Wählern auf. Glätte, "Teflon", ist heute gefragt, möglichst vielen nach den Mund reden, sich aus wahltaktischen GRünden der "Mitte" mit dem größten Wählerpotential anbiedern, um dann in der praktischen Politik zu scheitern. Siehe Ist-Zustand!

    Das wäre alles nicht "Schmidt-adäquat"!

    Suaviter in modo, fortiter in re.
  • Brigitte
    Dabei seit: 1062633600000
    Beiträge: 4248
    geschrieben 1230389808000

    90 Jahre :shock1: und dann heißt es immer: rauchen ist ungesund. Rauchen konserviert. ;)

    Zur Frage: würde ein Helmut Schmidt auch heute BK werden?

    Glaube ich auch irgendwie nicht. Maximax hat´s so ähnlich geschrieben, wie´s auch ich sehen würde.

    Er war damals nicht sooo präsent und irgendwie ....glaube ich....traut er sich heute, manche Dinge härter/ehrlicher formulieren.

    Nicht auf das, was geistreich, sondern auf das, was wahr ist, kommt es an. *Albert Schweitzer*
  • olli_o2
    Dabei seit: 1168560000000
    Beiträge: 430
    geschrieben 1230428987000

    ich finde Schröder war dem Schmidt doch in vielem, vor allem den Ansichten, recht ähnlich und er hatte es auch geschafft 2mal zum BK gewählt zu werden.

  • Harzer
    Dabei seit: 1127260800000
    Beiträge: 1838
    Zielexperte/in für: Belgien
    geschrieben 1230474357000

    Ob er heute nochmal BK werden könnte?

    Nein, weil die derzeitige Regierung inkl. Ihrer derzeitigen BK nicht mehr das Niveau haben von früheren Politikern aller Adenauer, Erhardt, Brandt, Schmidt, Wehner oder Genscher. Und die heutigen Amtsträger hätten alle viel zu viel Angst vor Helmut Schmidts Wissen, Ansichten und Könne und kleben viel zu gern auf Ihren Stühlen, als das Sie freiwillig Platz machen würden für Helmut Schmidt.

    Wenn er trotzdem aufgestellt werden würde, dann würde er sicherlich auch gewählt werden vom Volk (wenn dies in D. möglich wäre). Man braucht Sie ja nur die Gegenkandidaten Merkel, Westerwelle oder die SPD Landesfürsten Platzeck u.s.w. ansehen, die können doch nun alle nicht solchen das Wasser reichen.

    Die viel interessantere Frage wäre doch, könnte ein Schmidt in der heutigen Zeit etwas im Amt als BK bewirken können?

    Manschmal würde ich es besser finden, wenn es keine Demokratie, sondern eine Monoachie geben würde. Ich ,öchte keinen zweiten Napoleon oder wie sie alle heißen, aber einen intelligenten Menschen, der das Amt nicht missbrauchen würde, sondern seine Ideen zum Wohle des Staates umsetzen könnte.

    Wie ist es denn heutzutage. Der BK hat doch gar nicht die Möglichkeit, seine Ideen und Gedanken umsetzen zu können. Nehmen wir an, der BK hat die Superidee, dann wird Sie das erste Mal geändert, damit die Idee in der eigenen Partei eine Mehrheit findet, dann wird Sie wieder geändert, damit der Koalitionspartner die Idee ebenfalls gut findet, dann das die Idee im BT eine Mhrheit findet und ggf. dann nochmal, damit die Idee im BR ebenfalls eine Mehrheit findet. Und am Ende dieses Prozesses ist von der Ursprungsidee nichts mehr übrig, außer evtl. der Name. Ein Beipsiel ist z.B. Hartz IV, da hat mit dem Urpsungsplan von herrn Hartz nur noch den Namen und sonst nichts mehr gemein.

    Leben und leben lassen!
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!