• Erika1
    Dabei seit: 1088985600000
    Beiträge: 9490
    geschrieben 1226002749000

    Danke, Frickey,

    hab´ mir die Tastenkombination notiert, aber ich benutze die Tasten nicht gern:

    ich habe die Maus in der Hand (eben weil ich damit meine Arbeiten mache), markiere, lege die Maus zur Seite, nehme die Tasten, greife dann wieder zur Maus... das kann es doch nicht sein!

    Was mir weiterhin nicht gefällt:

    Unter XP konnte ich temporäre Dateien, Cookies und Verlauf separat löschen.

    Geht nicht mehr - jetzt wird alles gelöscht.

    Dieses Mist-Vista wurde von sehr klugen Leuten über viele Jahre entwickelt - heißt es - ich habe da so meine Zweifel.

    Meinem Wunsch auf Defrag ist Vista noch immer nicht nachgekommen. Das Fenster "wird geprüft" sagt mir, dass dieser Vorgang von einigen Minuten bis zu mehreren Stunden dauern kann. Dann kommt die Meldung "ist nicht erforderlich".

    Ich habe inzwischen Programme installiert, mitgelieferte Programme gelöscht und mit dem Computer gearbeitet. Noch immer kein Defrag erforderlich, die Festplatte ist ja groß genug.

    Wenn dann in ferner Zukunft Vista zu der Erkenntnis kommt, dass ja mal defragmentiert werden könnte, wird diese Aktion vermutlich nicht Stunden, sondern Tage dauern.

    Von meinem Computer erwarte ich nicht nur, dass er funktioniert. Ich erwarte auch, dass er genau das tut, was ich will.

  • Erika1
    Dabei seit: 1088985600000
    Beiträge: 9490
    geschrieben 1226013300000

    Wenn ich wüsste, wie, dann würde ich das tun. :?

    Defrag wegen Bildbearbeitung so oft. Bilder sind große Dateien. Wenn ich z.B. Belichtungsreihen mache, sind zwei von drei Bildern überflüssig, ich lösche sie. Mache ich täglich 30 Belichtungsreihen, kann ich 60 Bilder löschen. Misslungene Fotos fliegen sofort raus. Unter XP habe ich gesehen, dass es sinnvoll ist, nach dem Löschen mehrerer großer Dateien zu defragmentieren.

    Verschieben per Mausklick geht nicht, da man unter "Organisieren" nur kopieren und nicht verschieben kann. Außer mit Tastenkombination, worüber es ja in der Hilfe ein Verzeichnis gibt.

    Ich möchte bei meiner Arbeit weitestgehend ohne Tastatur auskommen, ein ständiger Wechsel kostet einfach zu viel Zeit.

    Abbild der Festplatte. Damit meine ich den Fortschrittsbalken und die sichtbaren Lücken beim Defrag.

  • Frickey
    Dabei seit: 1217808000000
    Beiträge: 147
    geschrieben 1226048852000

    @Erika, du brauchst ja nicht beide Hände für die Maus oder? kannst doch die Linke an der Tastatur lassen.

    Ansonsten sollte das mit dem verschieben auch ohne Tastatur gehen, du markierst deine Elemente, machst Rechtsklick auf eines und dann sollte da "kopieren" und "ausschneiden" stehen, ich nehme mal stark an, das dies auch unter Vista noch geht :)

    22.07.09 - 6.08.09 El Salvador / Guatemala / Belize / Honduras ---------- 10.08.09 - 17.08.09 Ayja Napa
  • I_need_holidays
    Dabei seit: 1182038400000
    Beiträge: 231
    geschrieben 1226254282000

    Ich hab jetzt seit gut ner Woche nen Laptop mit Vista...bin bis jetzt nochnicht überzeugt davon.Mal abwarten,was noch so kommt.

    Nichts ist stetig außer der Veränderung.
  • jetstream2x4
    Dabei seit: 1171065600000
    Beiträge: 1721
    geschrieben 1226262384000

    Also, so schrecklich finde ich datt noch nicht mal, wenn man es erst ein paar mal hintereinander installiert hat :)

    Dafür weiss ick aber - heute waren in hurghada und luxor 27 grad :-)

    ist doch ooch was, oder? :)

    Salam ... du wollen kaufen Kamele? Ich dir auch geben Schwiegermutter und ihre drei Ziegen :-p
  • Erika1
    Dabei seit: 1088985600000
    Beiträge: 9490
    geschrieben 1226273803000

    @ mabysc

    Interessante Site, danke.

    Defrag klappt, wenn auch umständlich und ohne klares Ergebnis. Man sieht eben nichts.

    Im Moment ist der Knackpunkt das fehlende "Verschieben", wobei ich davon ausgehe, dass sich bei einer Bild-Datei beim Verschieben die Qualität nicht verschlechtert - beim Kopieren und Einfügen aber doch.

    @ I need holidays

    Ist nun bei mir auch eine Woche, seit ich am PC mit Vista arbeite. Gefällt mir nach wie vor nicht, aber es kommt vielleicht auch darauf an, was man mit seinem Computer machen will.

    Mein Notebook verfügt über das gewohnte XP - und direkt neben dem neuen steht der alte PC. Nicht ausgeschlossen, dass ich den wieder einstöpsle.

    Für Bildbearbeitung hat das Notebook leider nicht genug Speicherplatz.

    +++

    Ich denke, man kann das Thema vergessen: zu wenig Interesse.

    Vista und ich werden uns irgendwie arrangieren. Kennt man ja: jede neue MS-Version hat dem User weniger Zugriffsmöglichkeiten gestattet. Nicht alles ist besser geworden.

  • wiener-michl
    Dabei seit: 1113436800000
    Beiträge: 4493
    Verwarnt
    geschrieben 1226300650000

    Defrag unter Ms-Vista:

    1.Klicke als erstes auf Computer im Desktop

    2.Klicke mit der rechte Maustaste auf die Festplatte die überprüft werde soll, und wähle Eigenschaften

    3.Im geöffneten Fenster klicke oben auf Tools

    4.Klicke unter Defragmentieren auf "Jetzt defragmentieren"

    Der Defrag ist unter Vista aber nicht mehr so wichtig da sich das Betriebssystem zu einer Suchmaschine entwickelt hat, auf fast jedem Menue ist irgendwo eine Suchfunktion zu sehen.

    Das bedeutet das jede Datei auf der Platte einen Index enthält.

    Mit diesem Index findet das Betriebssystem die Dateien sehr schnell, egal wo sie stehen.

    Die Indexierung läuft ständig im Hintergrung, der User merkt das nicht.

    Wenns Arscherl brummt ists Herzerl gsund
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!