• carstenW.
    Dabei seit: 1139875200000
    Beiträge: 7439
    geschrieben 1231428733000

    4 Teilnehmer von 58 geben mehr als 700 Euro aus :shock1: ? Respekt, daß sowas preislich geht verwundert mich.

  • Holzmichel
    Dabei seit: 1087430400000
    Beiträge: 5677
    geschrieben 1231429571000

    @PueLo sagte:

    Natürlich soll jeder Böllern wie er mag, es fällt halt nur immer wieder auf das die die am meisten Geld für sowas ausgeben, die sind die am wenigsten haben.

    Hallo Puelo,

    man sollte das keinesfalls verallgemeinern und vielleicht sich auch mal in die Stimmungslage der betroffenen Menschen hineinversetzen.

    Und bitte bedenke, daß i.d.R. in den sogenannten sozialschwachen Stadtgebieten (bei uns z.B. sind es Teile von Plattenbausiedlungen) deutlich mehr menschen wohnen als in "satten" Eigenheimgebieten oder altehrwürdiger Villengegend.

    Schon deshalb wird die Masse der Raketen dort stärker empfunden.

    Wir haben das um Mitternacht selber erlebt.

    Wie ich schrieb, waren wir ein paar Tage in einem sehr schönen 4*-Haus allerdings in einer recht provinziellen, sächsischen Kleinstadt. Dort gab`s nicht viel, für die Jugend gleich garnicht und Arbeitslosigkeit ist auch ein Thema.

    Daher ist man froh, dort so ein Hotel zu haben, denn es gibt etlichen leuten einen Arbeitsplatz und wir als Gäste geben dort natürlich auch Geld aus.

    Was letztlich dieser Stadt zugute kommt.

    Soweit so gut.

    Natürlich hatten wir eine sehr schöne Silvetserparty mit allerlei Leckereien usw. usw. Raketen und Knaller hatten von uns Gästen (wovon sicher keiner den 20-Euro-Schein in der Tasche zweimal umdrehen mußte) fast keiner dabei !

    Wozu auch, hatte doch das Hotel ein "Hausfeuerwerk" um Mitternacht geplant.

    Nach dem Anstoßen gingen wir dann alle raus vor`s Hotel und wollten dem Feuerwerk zuschauen (womit sich die Hausmeister und Feuerwerker ordentlich Mühe gaben). War schön und anzuschauen gewesen.

    Aber wir Hotelgäste in unseren schicken Kleidern und Anzügen waren nicht die Einzigen, die das hauseigene Feuerwerk bewunderten. Eine sehr große Anzahl von Bewohnern dieser Stadt war auch da (Gelände ist öffentlich zugänglich), vorwiegend Jugendliche und sozial Schwächere. Und fast alle hatte eigene Raketen und Knaller mitgebracht und natürlich auch entsprechenden Alkohol.

    Ihr könnte Euch garnicht vorstellen, was von den einheimischen Jugendlichen dort abgeschossen wurde, natürlich oft in unvernünftiger Weise, oft leichtsinnig.

    Aber nie hatte man den Eindruck, daß man die "feine Hotelgesellschaft" provozieren wollte.

    Es gab für diese Menschen einfach keine andere Möglichkeit in dieser Stadt, so hat man sich halt als zentralen Punkt den Platz vorm Hotel ausgesucht für Mitternacht.

    Mag sein, daß viele von ihnen recht viel Alkohol indus hatten, aber sie haben auf ihre Weise mit recht wenig Geld den Jahreswechsel erlebt.

    Jetzt aber hochmütig die Nase rümpfen, weil sie als "Sozialschwächere" dieser Stadt dort nun vorm Hotel viel Geld in die Luft geballert haben, dieses Geld vielleicht sogar vom nächsten Hartz4 wieder einsparen müssen - nein, das tue ich nicht !!

    Denn ich traue mir zu, mich etwas in ihre Lebensumstände reinversetzen zu können.

    Und außerdem habe ich als junger Mensch genauso gerne Knaller geworfen und Raketen in den Himmel geschossen.

    Und auch heute würde ich sicher nochmal gern Raketen loslassen.......!

    Fazit : Man sollte nicht immer alles aus der "Ecke der Sozialschwächeren" als "Negativ" abschieben !

    lieben Gruß

    Erwin

    P.S. besten dank übrigens für Eure rege Teilnahme !

  • Holzmichel
    Dabei seit: 1087430400000
    Beiträge: 5677
    geschrieben 1231430511000

    @carstenW. sagte:

    daß sowas preislich geht verwundert mich.

    lieber Carsten,

    warum denn nicht ?

    Ich hatte ja geschrieben, daß mich die gesamten Kosten interessieren.

    Und wenn jemand über`n Jahreswechsel ein paar Tage verreist - egal jetzt, wohin - dann zählt das mit rein.

    Wir haben das halt so gemacht in einem deutschen 4*-Haus mit schöner Silvesterparty und zuzüglich unseren sonstigen Ausgaben.

    Da muß ich z.B. auch unsere beiden Opernkarten (wo wir an einem Abend waren) noch mit reinrechnen.

    Und falls jemand um die Eintrittspreise berühmter Opernhäuser bescheid weiß.....! :klappe: :klappe:

    Da kamen wir aber schnell in die Höhe !

    Ob nun unsere Ausgabe vernünftig war oder nicht, war nicht meine Frage.

    Das muß jeder für sich ausmachen.

    Wir fahren schon seit Jahren über den Jahreswechsel weg, wissen um unsere Ausgaben und jammern dann hinterher nicht !

    Wir haben es ja so gewollt !

    mit Gruß

    Erwin

  • UteEberhard
    Dabei seit: 1185840000000
    Beiträge: 2896
    gesperrt
    geschrieben 1231430846000

    Hallo Erwin,

    guter Beitrag - Kompliment.

    Schön zu lesen, dass hier mal "über den Tellerrand hinaus" gedacht und geschrieben wird. Kein Beitrag, wo die Tastatur schneller war als das Gehirn.

    Ein gutes und erfolgreiches 2009.

    Gruß

    Hans

    Kapitalanleger, kommst Du nach Liechtenstein, tritt nicht daneben, tritt mittenrein.
  • brujera
    Dabei seit: 1147651200000
    Beiträge: 3918
    geschrieben 1231430961000

    Auch in Stadtvierteln wo sozial Schwächere wohnen ist nicht jeder Hartz IV-Empfänger. Das Einkommen ist meist niedriger als das Durchschnittseinkommen aber dafür sind die Mieten günstiger. Es gibt dort einen Großteil Menschen die Arbeit haben und sich auch die Raketen leisten können. Ihr solltet mal eure Vorurteile ein bißchen übrprüfen.

    Fange jetzt an zu leben und zähle jeden Tag als ein Leben für sich (Seneca, römischer Philosoph)
  • pittpatt01
    Dabei seit: 1181952000000
    Beiträge: 2880
    geschrieben 1231431131000

    @Holzmichel sagte:

    ... Ausgaben und jammern dann hinterher nicht !

    Wir haben es ja so gewollt !

    ehrlich und so schön einfach. :clap: :klatchen:

  • PueLo
    Dabei seit: 1179187200000
    Beiträge: 420
    geschrieben 1231431300000

    Hi Holzmichel,

    ich wollte keine Grundsatzdiskussion damit anzetteln, sondern nur meine persönlichen Eindrücke und mein erlebtes Silvester mitteilen. ;)

    Ich kehre niemand über einen Kamm und ich versetze mich berufsbedingt tagtäglich in die Lage von anderen Menschen und hier hauptsächlich in die der sozailschwächeren.

    Mir wäre es persönlicher lieber wenn es dieses ganze geknalle gar nicht gäbe, denn dadurch bin ich zu Silvester an meine Wohnung gebunden, da meine Dachterrasse nicht feuersicher ist und da draußen meine Tiere leben die eine panische angst durch das nervige geknalle haben.

    LG PüLo

    edit: @ Hans: Danke für das nette Kompliment ;)

    Urlaub 2016 ✈ März: Dubai ✈ April: London ✈ Mai: Helsinki&Tallinn ✈ Juni: Barcelona+Kreuzfahrt ✈ Juli: Mallorca&Prag ✈ August: Mallorca ✈ September: Andalusien
  • Holzmichel
    Dabei seit: 1087430400000
    Beiträge: 5677
    geschrieben 1231440296000

    Nein liebe PüLo,

    wir werden darüber keine Grundsatzdiskussion führen.

    Und letzlich kann ja jeder seine Meinung drüber haben, ist o.k. so.

    Ich kann mir gut vorstellen, daß Deine Tiere natürlich durch den Lärm aufgeschreckt werden.

    Da ich selbst in dörflichem Umfeld großgeworden bin, weiß ich drum.

    Mehr noch, meine Eltern/Großeltern hatten immer große Angst, daß z.B. eine von den Silvesterraketen durch`s Scheunendach durchschlägt bzw. in den Spalten durchkommt und das Stroh in Brand setzt - was anderenorts auch passiert ist. Usw. usw.

    Nur ich als Jugendlicher bzw. dann junger Erwachsener war da unbeschwert, sicher auch leichtsinnig. hatte mir damals über sowas nie Gedanken gemacht.

    Wie auch die anderen Dorfmädels und Jungs nicht.

    Und natürlich haben wir uns mit Knallern etc. beschmissen, teils kleine "Schlachten" a la Oberdorf gegen Unterdorf sind da gewesen.

    Klar, aus heutiger Sicht nicht nachvollziehbar - aber ich war so.

    Es wird in unserem Lande bestimmt nie ein Verbot von Silvesterknallerei geben, wobei mir die Fernost- oder auch osteuropäischen Billigknaller betr. Sicherheitsstandard schon Sorge machen.

    Denn oftmals sind diese Knallkörper inoffiziell z.B. aus Polen beschafft wotden, also sind selbst dort im Handel verboten.

    Ist aber endloses Thema, trifft auch nicht meine Frage nach den aufgewendeten Kosten.

    Ich als "alter Holzmichel" bin halt bekannt dafür, daß ich immer "anspringe", wenn`s um Menschen geht, die nicht auf der Sonnenseite (mehr) stehen.

    Vielleicht bin ich aber auch etwas "befangen" in diesem Punkt.

    beste Grüße

    :kuesse:

    Erwin

    P.S. und auch ich will gerne sagen : @ Hans, danke für`s Kompliment !

  • Backpacker0908
    Dabei seit: 1200009600000
    Beiträge: 1024
    geschrieben 1231738597000

    hallo,

    anstatt wie geplant zu freunden nach Sydney zu fahren sind wir 3 Tage/ 2 Nächte an die Küste (Batemans Bay) gefahren und haben uns in einem Spa Resort so richtig ausgeruht :laughing: Kategorie kostenpunkt: zwischen 200- 400 € mit Austern und meeresfrüchten natürlich :D

    *
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!