• vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 42897
    geschrieben 1317338204000

    Sorry ...

    @trippleXx

    Nein, ich betrachte das als selbstverständlich und nicht als arrogant.

    Oder betrachtest DU DICH als arrogant, wenn du auf die langen Hosen bestehst?

    Richter urteilen weder über Arroganz, noch über laissez fair ... ich finde es arrogant, dem Gastgeber sein Recht auf Hausregeln absprechen zu wollen!

    Und nochmal nein, es ist dem Servicepersonal beileibe NICHT WURSCHT ... das ist absoluter Irrglaube!!

    Wer durch wen letztendlich sein Geld verdient, spielt bezüglich der Benimmregeln schon seit dem Mittelalter keine Rolle mehr...

    :shock1:

    @lexi

    Darum geht es gar nicht, Benimm kann nicht herbeiprozessiert werden.

    Ich finde es befremdlich, wenn man Hotels wegen "gewisser Maßgaben" meidet, sich andererseits aber zu einem "gewissen Anspruch" bekennt?! Wie geht das?

    Zumal du berichtest, selbst quasi schlafwandlerisch den rechten Ton zu treffen ...??

    @mcgee

    Selbstverständlich, nehme ich an! ... oder cruised du im Jogger zur Bank???

    :frowning:

  • Brigitte
    Dabei seit: 1062633600000
    Beiträge: 4248
    geschrieben 1317365876000

    @bernhard707 sagte:

    @Brigitte

    Wo ist der Zusammenhang Deines Links ......

     

    Jetzt bin ich aber ein bißchen enttäuscht - so gscheite Leid ;)

     

    Mode im Lauf der Geschichte - war bei meinem Link das Stichwort zu vonschmelings Street Wear.

     

    So lange gibt es nämlich die langen Hosen noch gar nicht.

     

    @Hoheward, Dein Posting ist ja in Orndung. Ich sehe es ja auch nicht anders.

     

    Aber - wie Alfred Tetzlaff vollkommen richtig angemerkt hat.  Kantinencharakter passt nicht immer zum Dresscode.

     

     

    Nicht auf das, was geistreich, sondern auf das, was wahr ist, kommt es an. *Albert Schweitzer*
  • zuckerpueppi
    Dabei seit: 1312156800000
    Beiträge: 106
    geschrieben 1317366328000

    @tripllexXx, Lexi & Co.

     

    Ich verstehe Eure "Diskussion" nicht so richtig........und damit eventuell auch nicht das "Anspruchsdenken" mancher Touris im 4 und 5*Hotelbereich.....

    Das versteht man ja nun mal unter "gehobener bzw. luxuriöser Kategorie".......Man erwartet dort ganz klare "Vorschriften" , es soll möglichst alles perfekt sein.......

    Warum verhält man sich im Ausland da anders als hier zu hause? Geht man hier bei hochsommerlichen Temperaturen in ein gehobenes Restaurant, würde wohl keiner auf die Idee kommen, wie auf einem Campingplatz dort zu erscheinen........

     

    Ich verstehe auch nicht, WAS für ein Problem ein Mensch haben kann, wenn er so viel Achtung anderen Menscvhen gegenüber an den Tag legt, dass er sich halbwegs gepflegt kleidet......manches liest sich als ob man schwere Erkrankungen oder Traumata erleidet, wenn man lange Hosen anzieht im Restaurant.......dazu kommt ja auch, dass viele Zeitgenossen offensichtlich verlernt haben, mal einen Blick in den Spiegel zu werfen, so 'ne Stachelbeerwaden sind ja auch nicht immer lecker anzuschauen......

    Damit die Männer hier in der Runde sich nicht beleidigt fühlen....viele Damen sollten sich mal von hinten fotografieren lassen um zu sehen wie sie "wirken"....denn bei aller Freiheit wollen auch die "gutaussehen"....nur scheint es keine Freunde zu geben , die ehrlich zu ihnen sind....oder?

     

    Und egal wie arm oder reich das Urlaubsland ist, da wo wir Westeuropäer hinreisen ( meist ärmere Länder) sollte man auch mal schauen, wie die Einheimischen in Restaurants gehen.

    Z.B. in Thailand wurde mir sehr oft von Einheimischen erzählt, dass - egal wie arm sie sind - sie niemals so wie die Touristen gekleidet sind in der Öffentlichkeit - gehen würden......sie würden sich schämen wenn sie so arm aussehen würden....

     

    Persönlich finde ich es schade, dass viele Leute sich mit so wenig Geschmack für sich selber zufrieden geben....manche wissen gar nicht, wie gut sie aussehen können wenn sie nur das "richtige" Kleidungsstück tragen....und irgendwie kommt da wieder der Spruch "Kleider machen Leute" zu seiner Berechtigung......und wenn es nur für einen selber ist.....

    Freundliche Worte sterben nie, aber sie müssen ausgesprochen werden, bevor sie leben können.
  • Brigitte
    Dabei seit: 1062633600000
    Beiträge: 4248
    geschrieben 1317366794000

    @bernhard707

    @Brigitte

    Wo ist der Zusammenhang Deines Links sagte:

    Mode im Lauf der Geschichte - so lange gibt es nämlich noch keine langen Hosen.

     

     

    Vielleicht noch ganz kurz, hat auch nichts mit dem Eingangsposting zu tun.

     

    Kantinencharakter in Verbindung mit Dresscode.

     

    Wenn diese Atmosphäre herrscht, die Hoheward beschreibt, dann ist das ja ok - aber wie oft ist es gerade im Speisesaal extrem laut und eben nicht 5 Sterne würdig. Seis drum.

     

    Hat aber auch nix mit dem Eingangsthema zu tun. JEDER der irgendwas geschrieben hat, würde soweit ich jetzt keinen übersehen habe - klagen. Das ist ja schonmal erfreulich?!

    Nicht auf das, was geistreich, sondern auf das, was wahr ist, kommt es an. *Albert Schweitzer*
  • JoergS
    Dabei seit: 1133654400000
    Beiträge: 65
    geschrieben 1317367769000

    Oh wie hätte ich mir vor ein paar Jahren auf Ibiza im Hotel Gran Sol die Durchsetzung der Kleiderordnung gewünscht. Ein älteres Ehepaar (sicher über 70) aus Großbritanien besuchte gern den Speisesaal am Morgen etwas luftig gekleidet. Er mit kurzen Hosen und sie mit einer durchsichtigen Sache über dem Bikini.

     

    Das wäre ja noch zu verschmerzen gewesen, wenn er nicht offene Beine gehabt hätte, die mittels verschmutzer, sekretverschmierter Binden verbunden gewesen wären, was regelmäßig dazu führte, dass alles sich möglichst weit von diesen Leuten wegsetzte, damit man diesen Anblick nicht hatte.

     

    Kurioserweise hatte dieser Herr sogar lange Hosen dabei... die trug er dann bei den Spaziergängen durch das abendliche San Antonio.

     

    Solange solche Zeitgenossen durch die Hotels geistern, ist jede Kleiderordnung ein Segen!

     

    Und wenn ich ganz ehrlich bin: Wenn die Leute die Kinderstube halt nicht absolviert haben und nicht wissen, wie man sich benimmt und kleidet, dann muß man es ihnen eben zwangsweise beibringen.

  • JoergS
    Dabei seit: 1133654400000
    Beiträge: 65
    geschrieben 1317368044000

    Vor ein paar Jahren war ich in einem recht guten Hotel in San Antonio auf Ibiza. Eher am Stadtrand, also nicht auf der Partymeile.

     

    Da gab es ein Ehepaar aus GB, beide mindestens über 70 Jahre. Diese kamen zum Frühstück in aller Regel etwas luftig gekleidet. Sie mit einem durchsichtigem Tuch über den Badesachen, er in kurzen Hosen und Poloshirt. Ok... damit konnte man ja noch halbwegs leben.

     

    Das Problem war aber: Er hatte offene Beine. Diese waren mit verdreckten, sekretgetränkten, von alten getrockneten Blut verfärbten Binden gewickelt.

     

    Wie hätte man sich da ein Durchsetzen der Kleiderordnung doch gewünscht. Doch niemand sagte etwas. Nur versuchten alle, möglichst weit von den Leuten im Saal wegzusitzen.

     

     

    Der gute Mann hatte lange Hosen. Erstaunlicherweise hatte er die dann an, wenn er mit Familie und Co Abends durch San Antonio lief.

  • JoergS
    Dabei seit: 1133654400000
    Beiträge: 65
    geschrieben 1317368107000

    Vor ein paar Jahren war ich in einem recht guten Hotel in San Antonio auf Ibiza. Eher am Stadtrand, also nicht auf der Partymeile.

     

    Da gab es ein Ehepaar aus GB, beide mindestens über 70 Jahre. Diese kamen zum Frühstück in aller Regel etwas luftig gekleidet. Sie mit einem durchsichtigem Tuch über den Badesachen, er in kurzen Hosen und Poloshirt. Ok... damit konnte man ja noch halbwegs leben.

     

    Das Problem war aber: Er hatte offene Beine. Diese waren mit verdreckten, sekretgetränkten, von alten getrockneten Blut verfärbten Binden gewickelt.

     

    Wie hätte man sich da ein Durchsetzen der Kleiderordnung doch gewünscht. Doch niemand sagte etwas. Nur versuchten alle, möglichst weit von den Leuten im Saal wegzusitzen.

     

    Der gute Mann hatte lange Hosen. Erstaunlicherweise hatte er die dann an, wenn er mit Familie und Co Abends durch San Antonio lief.

  • JoergS
    Dabei seit: 1133654400000
    Beiträge: 65
    geschrieben 1317368132000

    Vor ein paar Jahren war ich in einem recht guten Hotel in San Antonio auf Ibiza. Eher am Stadtrand, also nicht auf der Partymeile.

     

    Da gab es ein Ehepaar aus GB, beide mindestens über 70 Jahre. Diese kamen zum Frühstück in aller Regel etwas luftig gekleidet. Sie mit einem durchsichtigem Tuch über den Badesachen, er in kurzen Hosen und Poloshirt. Ok... damit konnte man ja noch halbwegs leben.

     

    Das Problem war aber: Er hatte offene Beine. Diese waren mit verdreckten, sekretgetränkten, von alten getrockneten Blut verfärbten Binden gewickelt.

     

    Wie hätte man sich da ein Durchsetzen der Kleiderordnung doch gewünscht. Doch niemand sagte etwas. Nur versuchten alle, möglichst weit von den Leuten im Saal wegzusitzen.

     

    Der gute Mann hatte lange Hosen. Erstaunlicherweise hatte er die dann an, wenn er mit Familie und Co Abends durch San Antonio lief.

  • JoergS
    Dabei seit: 1133654400000
    Beiträge: 65
    geschrieben 1317368178000

    Vor ein paar Jahren war ich in einem recht guten Hotel in San Antonio auf Ibiza. Eher am Stadtrand, also nicht auf der Partymeile.

     

    Da gab es ein Ehepaar aus GB, beide mindestens über 70 Jahre. Diese kamen zum Frühstück in aller Regel etwas luftig gekleidet. Sie mit einem durchsichtigem Tuch über den Badesachen, er in kurzen Hosen und Poloshirt. Ok... damit konnte man ja noch halbwegs leben.

     

    Das Problem war aber: Er hatte offene Beine. Diese waren mit verdreckten, sekretgetränkten, von alten getrockneten Blut verfärbten Binden gewickelt.

     

    Wie hätte man sich da ein Durchsetzen der Kleiderordnung doch gewünscht. Doch niemand sagte etwas. Nur versuchten alle, möglichst weit von den Leuten im Saal wegzusitzen.

     

    Der gute Mann hatte lange Hosen. Erstaunlicherweise hatte er die dann an, wenn er mit Familie und Co Abends durch San Antonio lief.

  • traveller4073
    Dabei seit: 1227657600000
    Beiträge: 1190
    geschrieben 1317371235000

    Lexi schrieb, dass sie diese Hotels NICHT wegen "gewisser Maßgaben" meidet, sondern weil sie aus der Notwendigkeit zu den Maßgaben ganz richtig schließt, dass dieses Hotel entsprechendes Klientel hat. Ich schließe mich dieser Denke im Übrigen vollinhaltlich an:

    anziehen wonach mir ist; jedoch anständig und mit Stil!

    Achtung: Posting kann Spuren von Ironie enthalten!
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!